bioanz 01-03-2012 13:19 - E-Mail an User
Hat wer seinen Milchabnehmer gewechselt?
Gestern war ja der 29.2., einen Tag länger als sonst konnte man den Milchabnehmer kündigen.
Hat wer gewechselt?

bioanz


Muuh antwortet um 01-03-2012 13:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hat wer seinen Milchabnehmer gewechselt?
Wenn die Schäflein wieder im Stall sind, könnte man den Milchpreis wieder stutzen.
Wer fängt an? Gmunden? 2 Cent?


karl0815 antwortet um 01-03-2012 16:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hat wer seinen Milchabnehmer gewechselt?
Nein , angefangen hat im Jänner schon die FMA, die sind gleich mal auf knapp 30 cent runter!!!

Aber ein Teil der FMA-Lieferanten(die Lauserer) sind eh wieder bei der bösen Genossenschaft untergekrochen und haben sich auch noch gleich für drei Jahre an die Gmundner gebunden, und das sogar freiwillig!!




traun4tler antwortet um 01-03-2012 18:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hat wer seinen Milchabnehmer gewechselt?
@muh

Das mit -2Cent der Gmundner Milch ist zufällig gerade offiziell geworden. Wegen zuviel Milch und gesunkener Produktpreise am Markt..
Ein weiteres Sparpaket oder Anreiz zum Ausstieg?
grüße Sepp


mostilein antwortet um 01-03-2012 19:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hat wer seinen Milchabnehmer gewechselt?
ich bleib da wo i bin bei der nöm


helmar antwortet um 01-03-2012 20:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hat wer seinen Milchabnehmer gewechselt?
Bereits im Winter war auf der Sprengelversammlung/MGN sehr deutlich zu hören, dass die Anlieferung steigt und dass sich von den Verarbeitern höhere Preise beim Handel nicht mehr durchbringen lassen..........und dass auch der Spotmarkt randvoll ist. Und dass man keinesfalls darauf hoffen könne dass der Milchpreis weiter steigen wird, was wieder mal einige Kritik mehr oder weniger laut vorgetragen, ausgelöst hat. Und viel anders wirds auch anderswo nicht abgelaufen sein.....denn Hoffnung ist das Eine, die Realität das andere.......
Wenn jemand investiert hat dann wird ihm wohl ein sicherer Abnehmer sehr wichtig sein, denn hasardieren werden da wohl nur wenige. Und ein Wechsel sollte gut überlegt werden, denn zu wenig Milch wird es wohl so bald nicht geben dass sich die Abnehmer darum raufen.
Mfg, Helga


besserbio antwortet um 01-03-2012 21:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hat wer seinen Milchabnehmer gewechselt?
Wir sind Jungübernehmer und mein Schwiegervater ist noch bei der Genossenschaft ausgestiegen. Ist aber egal ob wir was dafür können oder nicht, wir sind draußen und die wollen uns auch nicht mehr haben. Wir haben viel investiert und liefern zur freien Milch. Ich hoffe das uns das nicht das Genick bricht.


kraftwerk81 antwortet um 02-03-2012 00:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hat wer seinen Milchabnehmer gewechselt?
Tut zwar nichts zu Sache aber was mich immer wieder verwundert. Werden solche grundlegenden Entscheidungen nicht im Familienrat gemeinsam beschlossen? Also wenn beide Parteien wissen eine Übergabe steht an dann kann ich mir nicht vorstellen dass sowas nicht auf der Tagesordnung steht?


pamsti antwortet um 02-03-2012 08:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hat wer seinen Milchabnehmer gewechselt?
Ja, ich hab gewechselt, allerdings schon vor 10 Jahren. Von Bergland zu einer bösen bösen Privatmolkerei. Noch keine Minute bereut, 2011 wider bester Auszahlungspreis in Österreich (laut Topagrar)


tomsawyer antwortet um 02-03-2012 08:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hat wer seinen Milchabnehmer gewechselt?
Ich bleib auch bei meiner Molkerei, weil Milch meine Haupteinnahmequelle ist.

Ein Vergleich:
Sardinen schwimmen in riesig großen Schwärmen. Vielleicht schnappt öfters einer den anderen Futter weg, aber alle überleben und haben in der Gemeinschaft den größten Schutz vor Feinden.(abgesehen von den großen Fangnetzen)
Eine Sardine schwimmt alleine, hat genug Futter könnte froh und heiter sein doch plötzlich ist sie verschwunden, sie sagte noch : das kannst Du nicht Thun Fisch , er sagte, mir bleibt keine Wahl Fisch.



bioanz antwortet um 04-03-2012 10:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hat wer seinen Milchabnehmer gewechselt?
@besserbio

Eine Frage:
Hast Du investiert, oder der Schwiegervater?
Kenne einen Fall, der wollte aus Trotz seinen Abnehmer kündigen und zur Freien Milch.
Er hat sich dann durch Gespräche mit Berufskollegen doch entschieden bei seiner herkömmlichen Molkerei zu bleiben.
Vor kurzen hat er sich bei seinen Kollegen für deren Aufklärung bedankt, denn diese Trotzreaktion hätte sich mit beträchtlichen finanziellen Schaden niedergeschlagen.

(Laut Wikipedia "Trotz ist ein Verhalten, welches auf eigensinnigem und störrischem Beharren auf einer Meinung, einem Vorhaben oder einem Recht beruht")

bioanz


fabian antwortet um 04-03-2012 18:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hat wer seinen Milchabnehmer gewechselt?
@ pamsti

Lieber Pamsti !

Die Förderungen nimmst aber schon von Österreich ?

Ich wünsche dir, dass deine bayrische Molkerei nach 2015 auch noch Milch aus Österreich braucht !


Bewerten Sie jetzt: Hat wer seinen Milchabnehmer gewechselt?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;334110




Landwirt.com Händler Landwirt.com User