bauermartin 19-02-2012 11:05 - E-Mail an User
Wie gings den Schweinemästern mit Außenklimastall in den vergangenen Wochen?
Habe vor nächstes Jahr einen Außenklimastall für die Schweinemast zu errichten.
Da stellt sich mir die Frage, wie es euch in den vergangenen Wochen bei den Temperaturen ergangen ist?!
Ich weiß, dass ein Außenklimastall kostengünstig ist, und für die Gesundheit der Schweine sicher nicht schlecht ist. Aber bei solchen Temp. ist es ja schon beim Füttern saukalt und die Futterbedarf steigt sicherlich auch um einiges und das die Spalten nicht einfrieren is sicherlich auch ein großes Problem!
Wie kommt ihr damit zurecht und welche Tipps habt ihr für mich?!
Vielen Dank für eure Antworten!


MF7600 antwortet um 19-02-2012 11:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie gings den Schweinemästern mit Außenklimastall in den vergangenen Wochen?
ich interssiere mich auch schon länger für aussenklimaställe in der schweinemast, nur waren die letzten jahre in der schweinehaltung wenig lukrativ.
das scheint sich zu ändern und ich nehme mich um das thema wieder mehr an.
mir würde ein system wie pig port oder trobridge(www.trobridge.de) zusagen.
welches system willst du bauen?
oder wer hat erfahrungen mit den systemen?


petermoser antwortet um 19-02-2012 12:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie gings den Schweinemästern mit Außenklimastall in den vergangenen Wochen?
Für wild schweine ist ein ausen klima stall sicha gut.



MF7600 antwortet um 19-02-2012 21:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie gings den Schweinemästern mit Außenklimastall in den vergangenen Wochen?
auch für dein geldbörsl ist so ein stall gut ;-)



bauermartin antwortet um 20-02-2012 07:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie gings den Schweinemästern mit Außenklimastall in den vergangenen Wochen?
Meine Wahl würde auch auf einen pig port fallen.
In meiner Nähe hat einer mehrere Außenklimaställe mit rund 1000 Mastplätze.
Dieser hat schon ca. 10 Jahre den Stall und ist damit sehr erfolgreich unterwegs.


thomas73 antwortet um 28-02-2012 20:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie gings den Schweinemästern mit Außenklimastall in den vergangenen Wochen?
Wir haben einen inderekten Außenklimastall der im Liegebereich mit einer Hackgutheizung betriebenen Bodenheitzung beheitzt wird es würde aber auch ohne funktionieren da die Bauweise sehr niedrig ist und die Schweine in Kisten sich Aufhalten und durch ihr eigene Körperwärme genügend warm in ihren Kisten haben. Im Außenbereich sind die Spalten mit Kot angefrohren das aber ja bei wärmeren Temperaturen wieder auftaut die Schweine machen ihre Geschäfte trotzdem im Freien und der Liege und Fressbereich im Innenraum ist trocken und sauber.Für unsere Schweine war die Kälte kein Problem. Lg


Biohias antwortet um 06-03-2012 22:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie gings den Schweinemästern mit Außenklimastall in den vergangenen Wochen?
Bei uns hats super geklappt. In den 2 wochen konnte man zwar nix vom wachstum sehen,
aber es sind alle Putzmunter und es hat sich keine verletzt.
bei - 20°C aussen warens im stall - 5°C und in den Liegekisten + 10-13°C.
In der Vormast haben wir auch eine Fussbodenheizung via Hackschnitzel in den Liegekisten
die wir aber erst bei unter -8°C eingeschaltet haben, da hats dann auch bei 20- noch +16-18°C ghabt.
Spalten haben wir nicht, ist ein schrägbodenstall mit 8%gefälle.
die kleineren haben die Liegekisten leider nicht ganz so sauber ghalten....




Saustall
 


Tyrolens antwortet um 06-03-2012 22:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie gings den Schweinemästern mit Außenklimastall in den vergangenen Wochen?
Kurze Frage: Warum hast du dich gegen eine komplette Überdachung mit Wänden (Windschutznetzen o.ä.) entschieden?


Biohias antwortet um 07-03-2012 21:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie gings den Schweinemästern mit Außenklimastall in den vergangenen Wochen?
Das Dach geht bis zur oberen Tränkebecken auf der rechten Seite.
Windschutznetz will ich als Rollo auf der Vorderseite machen, wollt nur sehen wies so ohne geht und
wie sich alles so verhält. denke wenn man vorne noch gut zumacht dann kann man z.b.
die stalltemperatur bei 20°- aussen auf 0-5°+ im stall anheben.
habs auch im herbst nicht mehr geschafft, ich brauch ja heuer auch was zum tun;-_)
auf jedenfall muss das netz zum aufrollen werden das innen im sommer schön kühl bleibt.
hier noch ein foto von der unterseite
Mfg


Von unten
 


Tyrolens antwortet um 07-03-2012 21:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie gings den Schweinemästern mit Außenklimastall in den vergangenen Wochen?
Also geht's doch in Richtung Nürtinger System?
Jedenfalls hast du da einen sehr schönen Maststall. Respekt!




Biohias antwortet um 07-03-2012 22:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie gings den Schweinemästern mit Außenklimastall in den vergangenen Wochen?
Sag ma mal so, eine mischung aus allem was mir gfalln hat ;__)
danke


bora antwortet um 08-03-2012 09:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie gings den Schweinemästern mit Außenklimastall in den vergangenen Wochen?
ja, muß sagen schaut ganz gut aus.
hast schon mal durchgerechnet, was bei so einen system an baukosten/Mastplatz rauskommt?

dadurch du ja keinen Güllekeller und dergleichen hast, müssten die Baukosten eigentlich um einiges geringer sein als konvetionelle Ställe.

Natürlich wird der tägl. aufwand (Mistschieben, einstreuen, usw.) höher sein.

Hast du schon erfahrungswerte bezüglich tägl. Arbeitszeit usw.?

Mfg bora


biolix antwortet um 08-03-2012 10:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie gings den Schweinemästern mit Außenklimastall in den vergangenen Wochen?
Hallo Biohias!


Ebenfalls Gratulation zum tollen Biomaststall !

Und das ist sicher auch ein weiterer "Hygiene" Unterschied.. ;-)

lg biolix


Biohias antwortet um 08-03-2012 11:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie gings den Schweinemästern mit Außenklimastall in den vergangenen Wochen?
der Mastplatz kam auf ungefähr 900€, wobei ungefähr 150€ davon fürs abreißen vom alten Stall
wegrechnen muss und ungefähr 200€ für die Halle oberhalb vom Stall.
also ungefähr Konventionelles Niveau mit 550€.
Man darf den unterbau und den C35 Beton nicht unterschätzen.....
Ausserdem überdachter Mistplatz mit 6 m lichte höhe und alles aus Kunststoff und Va vor allem
die Tore hattens in sich, pro stück ungefähr 1200€, dafür aber was für die ewigkeit;-)
Hab ich mit einem tschechischen Schlosser gebaut und war ein ganzes Monat arbeit....
Neue Futtersilos und Fütterungen und Tränken und Fussbodenheizung mit eigenem Kreislauf usw....
Hört sich alles nicht so schlimm an aber die Fläche kostet doch bei gut über 1000m²
ausmisten zweimal pro woche, normal mittwoch und samstag, je 2 personen a 3stunden,
ansonsten jeden tag kontrolle und einstreuen 1stunde
macht ca. 13stunden was aber von 12-15h schwankt.
effektiv kann man sagen ca. 2h pro mastplatz und jahr, das war die schätzung die wir gehört
haben und das kommt auch recht gut hin....
Ansonsten sind wir recht zufrieden bis jetzt;-)



Szmumi antwortet um 08-03-2012 12:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie gings den Schweinemästern mit Außenklimastall in den vergangenen Wochen?
Tag
Wie Siehts mit dem Strohverbrauch / Schwein aus, außerdem wie hoch sind die Zunahmen im Jahresschnitt, im Sommer ist der sicherlich auf normalen Nivo aber im Winter?
mfg.



Biohias antwortet um 08-03-2012 13:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie gings den Schweinemästern mit Außenklimastall in den vergangenen Wochen?
Also Strohverbrauch pro schwein.... keine Ahnung, so grob überschlagen 0,3-0,4kg pro schwein und tag
also ungefähr 8-10kg pro 25er bucht pro tag, wobei das im sommer um einiges weniger sein wird.
Die Zunahmen im schnitt kann ich dir nicht sagen, bin erst am 4.November eingezogen.
Nächste Woche kommen die ersten weg, d.h. bei durchschnittlichem LG von 125kg und 36kg anfang
ca.89 kg auf ca. 125 tage = 710g Tgz.
ein kollege in Badenwürtemberg hatte letztes jahr im schnitt 780gr. der stall ist vom system her
recht ähnlich.
aber wie gesagt ist jetz der erste Durchgang, kann man erst wenig davon sagen, so in 2 jahren
werd ich wissen wie's ausschaut.



Biohias antwortet um 01-05-2012 22:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie gings den Schweinemästern mit Außenklimastall in den vergangenen Wochen?
Also nachdem die ersten Gruppen weg sind reicht die bandbreite von 705g Tgz bis 810g Tgz
und von 57,1% bei fast nur kastraten bis 58,91% bei fast nur weiblichen.
Wobei die unterschiedliche Genetik(drei betriebe) viel ausmacht.
die einen haben im schnitt bei eben diesen 810g tgz tatsächlich 58,56%mfa
und die anderen bei nur 705g tgz hatten nur 57,4%Mfa dafür aber unter 1%verluste.
Alles in allem zufrieden, mal sehen was die nächsten durchgänge bringen.






 


Bewerten Sie jetzt: Wie gings den Schweinemästern mit Außenklimastall in den vergangenen Wochen?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;331401




Landwirt.com Händler Landwirt.com User