Antworten: 21
traktor03 12-02-2012 15:49 - E-Mail an User
Lindner 620SA
Kann ma diesen mit 6700Bstd um 13500E kaufen???
Was sagt ihr dazu


Lindner22a antwortet um 12-02-2012 16:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 620SA
Wenn alles funktioniert und noch gut aussieht,warum nicht !




JohnHolland antwortet um 12-02-2012 16:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 620SA
!!! ist noch keine motorrep.gemacht worden dann finger weg davon!! 4000 bis 6000h ist genau der zeitpunkt an dem diese perkins maschinen eingehen! kolbenringbrüche- kompression weg! meistens ist die zylinderwand beschädigt, da hilft nur ein neuer shortblock, dh. motor komplett auseinandernehmen und in ein neues gehäuse wieder einsetzen, kopf planen, sehr viel arbeit, material um die 2500€



traktor03 antwortet um 12-02-2012 16:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 620SA
Danke für die Info dann lass ich die die Finger davon


Lindner22a antwortet um 12-02-2012 18:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 620SA
@derre 6110

du mallst ja den Teufel an die Wand ! bist wohl noch nicht mit einem Lindner gefahren.


JohnHolland antwortet um 12-02-2012 18:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 620SA
gehabt auch schon mal einen, gefahren einige und repariert viele ;-)

als (EX) mechaniker beim lagerhaus haben wir sehr viele linder repariert. und das was ich da beschrieben habe ist eine tatsache die mit diesen stunden durchaus auftreten kann!
wünsche es zwar niemanden, ist aber meine und die langjährige erfahrung meiner kollegen!

mfg


eranz antwortet um 12-02-2012 20:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 620SA
Hallo deere6110,

ich hätte eine Frage:
Ist der Motor vom 420er Lindner grundsätzlich anders aufgebaut als der vom 620er?

Bei meinem 420er habe ich mittlerweile gut 13.000h ohne Motorservice drauf. Ein befreundeter Mechaniker hat vor ein od. zwei Jahren gemeint wenn es soweit ist bin ich mit einem Tauschmotor besser bedient. Wie ist deine Meinung dazu?
Voriges Jahr habe ich mehrmals eine (sehr) kleine, kurz auftretende graue Rauchfahne beim ersten Mal starten am Morgen beobachtet. Ungefähr eine Sekunde lang, und nur beim allerersten mal Starten. Auch wenn er später am Tag schon wieder abgekühlt war hat sich das Schauspiel nicht wiederholt. Woran könnte das liegen?

Danke für die Auskunft,
eranz



walterst antwortet um 12-02-2012 21:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 620SA
@eranz
2 verschiedene Motoren.
der 620 hat auf jeden Fall ein häferl mehr.


eranz antwortet um 12-02-2012 21:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 620SA
@ walterst,

das dachte ich mir schon, aber sie könnten ja ansonsten gleich Konstruiert sein, oder? Sozusagen nur ein Häferl dazugebaut.
eranz



walterst antwortet um 12-02-2012 22:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 620SA
die Häferl sind auch größer.
aber der 4 Zylinder ist ebenso wie Dein 3Zyl ein millionenfach bewährter Motor.
In meiner Nähe lief lange ein 650er mit ähnlich vielen Stunden unter anderem vor einer Silopresse.


Trulli antwortet um 12-02-2012 22:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 620SA
Ich habe so einen 620er seit 1978 am Betrieb...
War gerade in der Garage und habe die Betriebstunden abgelesen (6562)...
Anfangs war es ein Hinterrad, haben aber einmal von einem "abgestürzten" Traktor den Allrad aufgebaut (28.000.-ÖS) incl. Arbeit. Der Lenkeinschlag war dann durch die Kardanwelle sehr beschränkt!
Der Traktor mußte einmal als Haupttraktor mit 3-Schar Wendepflug, 2,5m Kreiselegge, und Einreihermex mit Kipper hinten dran fertig werden!
Jetzt kriegt er noch die Seilwinde, den Zetter, ein wenig Ladewagen und ein Seitenmähbalken ist drauf!

Probleme gab es mit dem Traktor so gut wie nie! Er läuft und läuft....immer noch dieselbe Kupplung, beim Motor wurde auch noch nie was gemacht...
Nur der Starter ist zu schwach! Springt im Winter nicht gut an! In meiner Garage hat es aber kaum Minusgrade, darum komm ich damit gut zurecht!
Bei den jüngeren Modellen ist dann mal ein drehfreudigerer Starter draufgekommen....
Also ich könnte so einen Traktor weiterempfehlen....

mfg




 


JohnHolland antwortet um 13-02-2012 05:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 620SA
ein lindner bauernfreund mit 10.000h und erstem motor? das wird dann wohl die ausnahme sein!
will nicht behaupten dass das ein schlechter traktor ist, überhaupt nicht! aber das sind eben tatsachen!
viele kaufen einen gebrauchten mit weit über 5000h und wundern sich dann wenn er bald anfängt klopfgeräusche oder ein metallisches nageln zu machen. steg der büchse ausgebrochen! es trifft ja sicher nicht jeden, aber doch einige! und wenn ich es mir aussuchen könnte einen solchen zu kaufen oder nicht, würd ich mich zurückziehen!


Trulli antwortet um 13-02-2012 08:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 620SA
"Mein" Landmaschinenmechaniker spricht wieder anders!
Er sagt, Lindner Bauernfreund mit 10 000h und erstem Motor sind keine Seltenheit! Anderes wird dann wohl eher die Ausnahme sein.........

Wie ist`s nun wirklich?

mfg



speedy2 antwortet um 13-02-2012 08:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 620SA
Hallo,

wir haben einen 350SA und sind gerade wieder mal mit einer Reparatur fertig geworden.
Nachdem wir 2010 den motor komplett abgebaut und eingeschickt haben (volle motorservice programm) und danach wieder alles zusammengebaut haben, war immer eine kleiner Ölfleck unterhalb ich glaube Kupplungsglocke heißt das. Betriebstunden kann ich nicht sagen, der zähler ist seit ich mich erinnern kann bei 3000 stunden stehen geblieben. Also letzten Dezember voll demotiviert die Kraxen wieder in der Mitte auseinander gefahren. Naja, was willst machen, wir brauchen ihn halt noch ... Jetzt geht er wieder sehr gut. Zusätzlich haben wir eine Servolenkung nachgerüstet, jetzt ist es auch mit den Frontgewichten super im Wald zu arbeiten. Komfort hat man halt keinen mit den 40 Jahre alten Gefährten. Ich setzt erst jetzt immer den Gehörschutz auf, vielleicht bin ich deswegen so taub weil ich seit ich denken immer mitgefahren bin ohne Gehörschutz :-)

Wir haben in den letzten Jahren vieles erneuert bzw. neu abgedichtet (neuer Kühler, Dieselpumpe, Hydraulikpumpe, einige neue Kühler und Dieselleitungen, 1DW nachgerüstet, Zusatzhubzylinder für die Hydraulik, Getriebe komplett zerlegt bzw. gewartet, Kardanwelle für Allrad reapriert (die verbindungsschrauben wurden immer locker) und vieles mehr)



 


Trulli antwortet um 13-02-2012 08:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 620SA
Übern 450er kann ich mich auch nicht beschweren!
Er ist Baujahr 1971, springt im Winter immer an! Der Stundenzähler ist auch mit ca. 2000 Std. stehengeblieben, dann kam ein neuer drauf, der ist bei ca. 8000 h angelangt.....
Ein Ölfleck ist auch immer unterm Traktor zu finden, das aber schon lange!
Motorservice hat er noch keines gebraucht, auch Getriebe und Kupplung sind immer noch original...
Tauschkühler hat er schon 2 bekommen...
Leider kein Kipperanschluß, keine Servolenkung.....



 


Trulli antwortet um 13-02-2012 08:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 620SA
Beim 1650er war das schon ein wenig anders....
Baujahr 1991, 3500h...
Im ersten Jahr wurde 2 mal die Zylinderkopfdichtung erneuert, das Allradgetriebe wurde auch 2 mal zerlegt, Hauptgetriebe wurde auch schon neu gelagert, Starteritzel war kaputt....
Das war so bis ca. 2000 h, seitdem war noch nix, hoffe es bleibt so....



 


JohnHolland antwortet um 13-02-2012 09:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 620SA
man sieht es gibt selbstverständlich auch ausnahmen! keine frage!


speedy2 antwortet um 13-02-2012 12:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 620SA
@Trulli
beschweren kann ich mich auch nicht, jetzt läuft er wieder tadellos,
bei der letzten reperatur haben wir einen fehler bei der Dichtung (siehe Bild) gemacht,
jene Dichtung die die Kurbelwelle abdichtet (2 Aludeckel).
ich traue mich wetten, das diese Dichtung auch bei dir durchlässt.
Bei diesen Deckeln muss man beim montieren sehr sehr aufpassen.
Das mussten wir 3 mal machen, bis wir ihn dicht bekommen haben
Leider hatten sie damals keinen Simmering genommen, sondern dieses system mit den 2 Aludeckeln ...




 


speedy2 antwortet um 13-02-2012 12:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 620SA
.



 


zifanken antwortet um 13-02-2012 14:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 620SA
ich kann mir nicht vorstellen das ein 620er noch 13500 kosten soll aber es gibt überall liebhaber um diesen preis bekommst du bereits einen 1650er 8075er steyr oder mf 373S das sind gleichwertige traktoren aber bei einem 620er bekommst du nicht einmal getriebeteile


zifanken antwortet um 13-02-2012 14:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 620SA
unser freund hat einen 520er oder 450er fotogr. glaube nicht das ein 620er noch asbestdichtung hat


speedy2 antwortet um 13-02-2012 14:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 620SA
weiß nicht ob du mich meinst mit unser freund und ich habe keine Ahnung ob der 620 die Asbestdichtung mit den Aluteilen hat? Bin kein Mechaniker, habe oben geschrieben das wir einen 350SA haben ...


Bewerten Sie jetzt: Lindner 620SA
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;329714




Landwirt.com Händler Landwirt.com User