Zapfwelle U/min 540 und 1000

Antworten: 10
Sperre_234 05-02-2012 20:03 - E-Mail an User
Zapfwelle U/min 540 und 1000
Bitte um Auskunft
a: bei welcher Motorumdrehung die Zapfwelle 540 oder 1000 U/min erreicht.
b: kann auch ein Holz-Spalter 540 U/min mit der 1000 betrieben werden, mit welcher Motorumdrehung wird der Traktor betrieben.
Lindner 1450 PS48
Danke




 


fgh antwortet um 05-02-2012 20:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zapfwelle U/min 540 und 1000
Wenn ich das richitg sehe erreicht der Traktor bei 2200 U/min 540 bzw. 1000 U/min.
Natürlich kannst du einen Holzspalter auch mit der 1000er betreiben, mit dieser müssten 900 bis 1000 Motorumdrehungen genug sein


rbrb131235 antwortet um 05-02-2012 20:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zapfwelle U/min 540 und 1000
Mein Spalter soll mit max. 450 U/min betrieben werden.
Dazu benutze ich die 1000er Zapfwelle, mit ca 900-950 U/min ( Geo 73 )

Grüsse rbrb13



josefj80 antwortet um 05-02-2012 20:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zapfwelle U/min 540 und 1000
Hallo
ZW 540u/min =2000Drehzahl
ZW1000u/min=1900
Bei 540ZW u/min mit der 1000er sind es 900 u/min Motordrehzahl beim 1500 Lindner.(gemessen mit Lasermessgerät an ZW)


Sperre_234 antwortet um 05-02-2012 20:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zapfwelle U/min 540 und 1000
Danke euch für die Rückmeldungen
Sehr nett und hilfreich



0815 antwortet um 05-02-2012 21:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zapfwelle U/min 540 und 1000
Mit nur 900 u/min würde ich den Spalter nicht betreiben wollen, außer es sind wirklich nur lauter kleine Rundlinge zu spalten! Aber gerade beim Holzspalten sind ja dauernd auch größere Metertrümmer dabei, die braucht auch einen schönen Kraftaufwand! Glaube nicht, dass du dir da Diesel ersparst, nur weil die Motordrehzahl abgesenkt ist.


0815 antwortet um 05-02-2012 21:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zapfwelle U/min 540 und 1000
Nachtrag,
was ich so beobachtet habe, dass bei einer sehr niedrigen bzw. erhöhtem Standgasbetrieb der Ölverbrauch höher ist. Traktor raucht auch mehr, wenn man einen größeren Brocken spaltet.


schellniesel antwortet um 05-02-2012 21:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zapfwelle U/min 540 und 1000
Um welchen Spalter handelt es sich?

Hydraulik oder Kegelspalter??

Beim Hydraulikspalter geht die 1000u/min sicher auch! für einen 18-20t spalter tuts ein T80 auch und der ist net amol ganz kurz auf der Welle Übersetzt!

Mfg Andreas


JAR_313 antwortet um 05-02-2012 22:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zapfwelle U/min 540 und 1000
wenn der Trecker mit 2100 Motorumdrehungen 1000U/min an der Zapfwelle macht -dann macht der Motor 2,1 U pro 1 U der Zapfwelle:-)

540 mal 2,1 = 1134U/min

mfg josef




schellniesel antwortet um 05-02-2012 23:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zapfwelle U/min 540 und 1000
und was willst uns jetzt damit sagen?

Der t80 macht max 1600u/min Motor und die Zapfwelle aber ein bisschen mehr als die 540U/min! I=~3:1)

Wenn man das auf einen derzeitigen Übersetzungen umlegt dann haben die eine kürzere Übersetzung.

~2000u/min Motor 540/min Zapfwelle I=~3,7:1

Also ist für den T80 sogar der Kraftaufwand etwas Höher als für die Moderen Traktoren!!

Also sollten die mit der 1000er Welle auch damit fertig werden!

mfg Andreas


JAR_313 antwortet um 05-02-2012 23:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zapfwelle U/min 540 und 1000
hallo Schnellniesel,

das ist die Antwort auf die gaaannnz oben gestellte Frage - bisher hab ich nur Vermutungen gelesen
übrigens, man sieht es sogar auf dem Foto, es ist ein Lindner ->Tiroler und das ist kein Oberösterreicher

Frage b würde ich empirisch ermitteln - könnte ja auch sein, dass die EP nicht mehr ganz neu ist und so bei 1100 U/min der Motor das Drehmoment nicht mehr ganz bringt.

mfg josef


Bewerten Sie jetzt: Zapfwelle U/min 540 und 1000
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;327940




Landwirt.com Händler Landwirt.com User