Antworten: 5
AUK 05-02-2012 14:16 - E-Mail an User
Bio - Weidehaltung
Hallo !
Vielleicht kann mir hier jemand in Forum helfen:
Wir haben derzeit konventionelle Mutterkuhhaltung im Laufstall und würde gerne auf Bio umsteigen.
Wie sieht es da mit der Weidehaltung aus?
Muss man überhaupt? Habe Nachbarn die auch Bio sind, aber die Kühe sehen ein ganzes Jahr keine Weide.
Wer von euch kennt da die genaue Regelung ?

LG
Andi



Greenfarmer antwortet um 05-02-2012 15:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio - Weidehaltung
Servus!

Ab 2014 tritt eine neue Bio Weideverordnung in Kraft! Unter bestimmten Gegebenheiten ist man verpflichtet den Tieren Weide zu ermöglichen, wenn dafür geeignete Flächen (Wiesen) zur Verfügung stehen. INFO unter www.bio-austria.at unter Biobauern - Aktuell - 2. Seite - Beratungsblatt und Weiderechner für Rinder am Bio-Betrieb.

Mfg


179781 antwortet um 05-02-2012 16:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio - Weidehaltung
Dazu gibt es zwei Aspekte:
1. die Vorschriften.
Die erfährst du von der Bauernkammer oder der zuständigen Bio-Kontrollstelle.

2. Die Wirtschaftlichkeit.
Die musst du selber, auch mit Hilfe von Fachleuten, herausfinden. Wenn du Rinder hast, sind die am wirtschaftlichsten mit Gras zu füttern. Das Gras wächst auf der Wiese. Also ist es das naheliegendste, die Rinder in der Zeit wo das Gras wächst, dieses selber fressen zu lassen. Es mit teueren Maschinen abmähen, silieren und dann den Tieren im Stall vorlegen kostet Geld. MIt Mutterkühen ist wenig Geld zu verdienen, also soll man schauen, unnötige Kosten möglichst zu vermeiden.
Natürlich gibt es Gegebenheiten, wo Weidehaltung schlecht möglich ist. Ich kenne jedoch sehr viele Betriebe, die durchaus gute Voraussetzunge dafür haben und es nicht machen, weil sie irgendwelche Vorurteile dagegen nicht ablegen können.
Ich habe es schon manchmal recht krass formuliert: Diejenigen, die Mutterkühe ganzjährig im Stall halten müssen, sind die, die nicht lange Mutterkühe haben werden.
Hier zeigen ganz klar die Betriebe, die die Tiere möglichst lang, ev sogar ganzjährig draußen halten können auf, wo es lang geht. Weil sie einfach zu niedrigen Kosten produzieren können.

Gottfried



rotfeder antwortet um 05-02-2012 16:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio - Weidehaltung
Hallo!
Dann ist bei "Ja,natürlich" Lieferanten die Weidehaltung vorgeschrieben. Man kann zwar auch für den Export produzieren, doch für Billa gibts einen höheren Preis.


Kernarnold antwortet um 06-02-2012 07:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio - Weidehaltung
http://www.abg.at/files/INFO-BlattWeide7.2011-0.pdf
http://www.abg.at/files/INFO-BlattRinderhaltungUeberblick6.2011-0.pdf
http://www.abg.at/files/INFO-BlattKaelberauslauf12.2011-0.pdf
MfG Arnold Kern


kraftwerk81 antwortet um 06-02-2012 22:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio - Weidehaltung
Öpul 2007 geht sowieso nicht mehr - würd auf jeden das neue Programm abwarten. Bei uns ychauts so aus als würden nicht wenige inkl. mir aus dem bio austeigen sobald die geisselhaft vom öpul ausgelaufen ist.


Bewerten Sie jetzt: Bio - Weidehaltung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;327810




Landwirt.com Händler Landwirt.com User