Übernahme Bauernhöfe

Antworten: 16
mike23041968 28-12-2011 18:05 - E-Mail an User
Übernahme Bauernhöfe
Meine Lebensgefährtin und ich suchen einen Bauernhof zu mieten, bzw. zu pachten. Ich hoffe dass wir auf diesem Wege unserem Traum ein Stück näher kommen Hobby´s zum Beruf zu machen. Ich freue mich über Zuschriften. Michael


prof1224 antwortet um 28-12-2011 18:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übernahme Bauernhöfe
Geht nicht!
Unsere Bauernhöfe will ja der Staat Österreich,zuerst die Betriebe zugrunde richten und dann 25% Steuern verlangen wenn man was verkauft!!!!


traktorensteff antwortet um 28-12-2011 19:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übernahme Bauernhöfe
@ prof1224
Das musst du erklären, warum will der Staat (!) Betriebe? Ich weiß nur von einem Fall in OÖ, wo ein Betrieb über Kredite von der Giebelkreuzmafia systematisch fertig gemacht wurde, um alles als Baugrund in Millionenhöhe zu verkaufen...
Und die 25 % sind nur bei Umwidmung zu Bauland geplant! Die Aufgabe von Landwirten ist die Bearbeitung des Bodens und nicht das Verkaufen und versiegeln lassen des selben!

@ Michael
Alles Gute für dein Vorhaben!



179781 antwortet um 28-12-2011 19:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übernahme Bauernhöfe
Betrieb über Kredite von der Giebelkreuzmafia systematisch fertig gemacht wurde,

Der Arme. Der hat bestimmt gut gewirtschaftet, fleißig gearbeitet und nie etwas unnötiges gekauft und trotzdem hat ihm die Bank diese Kredite aufgenötigt.

Gottfried


Fallkerbe antwortet um 28-12-2011 19:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übernahme Bauernhöfe

@179781
zustimmung



emggg antwortet um 28-12-2011 19:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übernahme Bauernhöfe
@prof1224 schenk ihm alles bevor``s dich zugrunderichten


MF7600 antwortet um 28-12-2011 19:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übernahme Bauernhöfe
hab auf tch als 1. und den fallkerbe als 2. getippt der an spruch ablässt. ;-)


Goodluck antwortet um 28-12-2011 20:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übernahme Bauernhöfe
ja 1797.., da gibt es doch auche ein sehr schönes Sprichwort, kennst du das?

Der Bauer füttert die Kuh und Raiffeisen melkt sie!!

Soviel zum oben angeführten Thema von Traktorensteff, dieser Fall ist auch mir bekannt


179781 antwortet um 28-12-2011 21:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übernahme Bauernhöfe
ich weiß nicht, welchen Fall ihr meint, deshalb will ich euch auch nicht widersprechen.
Bei uns kenne ich aber einige Bauern, die von den Schulden gefressen wurden. Bei denen hat bei keinem die Bank Schuld, die hatten auch kein Pech wie Krankheit oder Unfall oder so. Die haben schlicht und einfach abgewirtschaftet. Und genau diese Typen gehen damit hausieren, dass die Kammer schuld hat, weil sie falsch beraten hat und die Bank, weil das lauter Gauner sind usw. Bei drei von denen war es gar nicht einmal eine Bank, die den Verkauf angetrieben hat, sondern ein großer Bauer mit einem sehr gut gehenden Gewerbebetrieb, der denen immer wieder Geld geliehen hat. Natürlich gegen Eintrag im Grundbuch.

Gottfried


tch antwortet um 28-12-2011 22:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übernahme Bauernhöfe
"Die Aufgabe von Landwirten ist die Bearbeitung des Bodens und nicht das Verkaufen und versiegeln lassen des selben!"


Der Scherz ist echt gut......;.) Bauern versiegeln keine Böden:-) Nein, ganz sicher nicht....
Das machen nur die Verbraucher, die wollen alle in Keuschen Hausen während die Produzenten unter Bäumen schlafen, das Beste ist.... diese Verbraucher wollen alle auf Straßen fahren- während die Landwirte z.b. zur Berglandhalle über die Wiesen brettern.....
Die Milch wird gebeamt und nicht geholt....

lg
tch


FraFra antwortet um 29-12-2011 09:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übernahme Bauernhöfe
was hat das alles mit dem thema des threaderstellers zu tun ????




AnimalFarmHipples antwortet um 30-12-2011 03:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übernahme Bauernhöfe
@ ws :
In Deiner Geschichte, die Du offenbar wirklich nur vom Rand vulgo Hörensagen her kennst, fehlt der Anlaß, welcher der bösen und kreativen Bank vom schwer verschuldeten Unternehmer gegeben worden sein muß, um die Kredite fällig zu stellen. Einfach so geht das nämlich nicht bzw. wenn doch, dann nur ziemlich unkreativ ins Leere.


Fallkerbe antwortet um 30-12-2011 08:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übernahme Bauernhöfe
@AFH
und weiters würde sich ja jede konkurenz Bank glücklich schätzen, eine Nachfolgefinanzierung bereit zu stellen, um den fällig gestellten Kredit abzulösen- wenn die Ramenbedingungen einigermaßen in ordnung sind ( bonität, zahlungsmoral usw)


AnimalFarmHipples antwortet um 30-12-2011 10:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übernahme Bauernhöfe
Und es wäre jede Bank blöd, würde sie nicht von einer vertraglich eingeräumten Fälligstellungsmöglichkeit Gebrauch machen, wenn (es dazu von Kreditnehmerseite her einen Anlaß gibt und) die Wetterlage grad günstig für eine Verwertung der Pfandrechte ist; weil wenn der Schuldner erst so weit herabgewirtschaftet hat, daß auch keine Umschuldung mehr in Frage kommt, erbringt die Zwangsversteigerung -wenn überhaupt- kaum je den intabulierten Höchstbetrag.

Banken sind nun einmal nicht die Caritas sondern wirtschaftlich denkende Vertragspartner.
Solange der Kreditnehmer vertragskonform agiert, hat er eh nichts zu befürchten.
Aber sobald dies nicht mehr der Fall ist, muß die Bank schauen, ihre Schäfchen ins Trockene zu bringen, oder das Risiko abwägen, am Ende einen Teil der Herde abschreiben zu müssen, auch wenn die sich bei längerem Zuwarten noch um ein paar Lämmer vergrößern könnte.

Und natürlich kann es auch eine Rolle spielen, ob anstatt eines notleidend gewordenen Kreditverhältnisses eine lukrativere Finanzierung eines verläßlicheren Geschäftspartners im Raum steht.
Da kommt es dann eben auf ein paar Lämmer mehr, die beim gegenwärtigen Kreditnehmer eventuell noch zu holen wären, auch nicht mehr an.

Wie es Bill Clinton schon treffend sagte: "That's economy, stupid."


mike23041968 antwortet um 30-12-2011 11:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übernahme Bauernhöfe
Hallo,

also ich hatte eigentlich gedacht, dass ich hier einige Tipps bekomme oder eine Adresse die mir überhaupt Kontakte zu Hofbesitzern ermöglichen....


AnimalFarmHipples antwortet um 30-12-2011 12:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übernahme Bauernhöfe
@ mike :
Bitte nicht bös sein, aber zu einer derart unkonkreten Frage fällt mir offengestanden nicht einmal ein einziger sinnvoller Tipp ein.
Den hiesigen Kleinanzeigenteil habt Ihr ja, wenn mich nicht alles täuscht, ohnehin schon gefunden.
Und wie schwierig es ist, als Newcomer an eine lebendige Landwirtschaft mit interessanten Flächen heranzukommen (Stichwort Hobby zum Beruf machen), wurde hier schon öfters erörtert (siehe dazu auch den Link unten).
 


Hirschfarm antwortet um 30-12-2011 14:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übernahme Bauernhöfe
@mike: Im Zuge der Industrialisierung der Landwirtschaft hat sich herausgestellt daß die Betriebe locker die 5-10 fache Menge bearbeiten bzw. produzieren können wie früher. Ergo ergibt sich daraus daß es um den Faktor 5-10 zuviele Bauern gibt. Ergo ergibt sich auch daß die überbleibenden Bauern auf die Produktionsgrundlagen der aus der Produktion ausscheidenden Betriebe angewiesen sind. Ergo ergibt sich daraus wiederum daß Neuanfänger nicht erwünscht sind. Ergo ergibt sich daraus wieder daß es schwierig bzw. sehr teuer ist neu anzufangen.
mfg


Bewerten Sie jetzt: Übernahme Bauernhöfe
Bewertung:
1 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;319469




Landwirt.com Händler Landwirt.com User