bergbauer18 02-12-2011 08:45 - E-Mail an User
melken oder trockenstellen von kühen
gibs jemanden hier der nicht mehr trockensteld sondern immer melkt!
welche vorteile oder nachteile gibt es???

vielen dank im voraus!


mfg bergbauer


leitnfexer antwortet um 02-12-2011 10:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
melken oder trockenstellen von kühen
Hallo!

Wie soll das gehen? Wie kann die Kuh biestmilch bilden, wenn sie keine pause bekommt?

Ich habe vor zwei jahren mal wengen eines falsch eigetragenen EGT zu lange mit den Trockenstellen gewartet, die Milch wurde etwa 5 wochen vor dem Abkalbetermin richtiggehend ungenießbar, weil sie einen sehr starken Geschmackfehler bekommen hat(bitter). Ich denke, die Natur hat das schon richtig geplant?

lg
leitn(trockenstellend)


kraftwerk81 antwortet um 02-12-2011 12:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
melken oder trockenstellen von kühen
Weil's mich schon vor gut 2 Jahren interessiert hat haben wir das mal ausprobiert bei einer Kuh die bis zum Schluss relativ gut melkt (gibt ja auch welche die stellen sich trotz melkens selber trocken). Die melkt jetzt schon seit 26.09.2009 durch und hat schon das 2. Kalb ohne Trockenstehzeit bekommen.

Beim letzten Mal ist sie runtergekommen auf ca. 7lt. in der Mahlzeit und hat dann ca. 1 Wo. vor dem Kalben wieder aufgeeutert. In dieser Wo. vor dem Kalben hab ich mich nicht getraut die Milch in die Tankmilch zu geben und hab halt dann die Kälber gefüttert. Optisch war kein Unterschied, gekostet hab ich sie nicht, aber nachdem die Kälber brav gesoffen haben kann ich mir einen Geschmacksunterschied schwer vorstellen? Ab der Kalbung hat sich die Milch verfärbt und ausgeschaut wie Biestmilch (wie Kakao), auch das Euter hat sich gut ausgebildet. Kalbung verlief problemlos und nach 10 Tagen hab ich die Milch wieder in den Tank gemolken. Kalb entwickelt sich gut und die Kuh ist in richtig guter Kondition bei recht ordentlicher Milchmenge. Letzte PM 31T 32,4 4,62 3,77 ZZ 134. Was auffällig ist bei der Kuh ist der konstant hohe Eiweiswert über die gesamte Melkzeit und auch nach dem Kalben war die sofort wieder am Fressen und hat sich nix anmerken lassen. Sagt halt bei einer Kuh ws. nicht allzuviel aus?

Hab mir schon überlegt ein paar andere auch durchzumelken aber so richtig drübergetraut hab ich mich noch nicht - ist aber auch eine Frage vom Kuhtyp. Wie gesagt eine Kuh mit schlechter Persistenz kannst da vergessen. Und auch wennst das Euter mit Trockenstellern sanieren willst kannst das logischerweise nicht machen.



bergbauer18 antwortet um 02-12-2011 17:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
melken oder trockenstellen von kühen
ja hab da mal einen bericht darüber gelesen der die kühe immer durchmelkt hab mich aber nicht getraud wegen der qualität halt ( wie zb. zelzahl oder geschmacksveränderung vor dem abkalben) und wie du schon gesagt hast manchmal muss man euter ``sanieren``!!!

laut der aussage des bericht sollte die milchmenge zwar etwas weniger werden aber dafür die inhaltstoffe etwas höer sein!!

ich werds einmal versuchen bin neugirieg!!!

mfg


golfrabbit antwortet um 02-12-2011 19:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
melken oder trockenstellen von kühen
In den diversen Fachzeischriften ist schon fast für jeden etwas dabei. Die einen melken 3-mal, andere bereits 4-mal, in England probieren sies jetzt mit nur noch einmal, in Ostdeutschland gibts Betriebe mit nur noch 14-tägiger Galtzeit und aus Amerika hört man, das Ganze sei überflüssig, die Vorteile durch geringere Stoffwechselumstellungen usw. wiegen die etwas geringere ML locker auf.
Kühe sind keine Maschinen und sogar Maschinen brauchen von Zeit zu Zeit Stillstand(Wartung).
Wenn den Kühen kein Erholungsurlaub mehr vergönnt wird wird der Bauer sich doch sicher auch keinen solchen genehmigen - oder?
meine Meinung
Ps.: Melkte selber eine RH-Kuh 3 Laktationen durch, ging damals nicht mehr anders, da sie sich einen Strich halb abgetreten hatte und so die Milch nach einigen Stunden nicht mehr halten konnte. Machte zellzahlmäßig keine Probleme, Leistung sank um ca 20 %.


kraftwerk81 antwortet um 02-12-2011 21:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
melken oder trockenstellen von kühen
naja ich denk mir was machts für einen sinn die kuh trockenzustellen (ev. noch mit Trockenstellern) nur für eine höhere einsatzleistung? und dafür mit dem risiko von stoffwechsel und euterproblemen. kühe sind gewohnheitstiere - unproblematischer kanns ev. ohne ts gehen?


schoemi antwortet um 03-12-2011 08:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
melken oder trockenstellen von kühen
Nicht nur der Eiweissgehalt ist auffaellig oder?? Zz134 nach ca30 Tagen das waer mir auffaelliger!!



kraftwerk81 antwortet um 03-12-2011 22:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
melken oder trockenstellen von kühen
134 ist für eine kuh in der 7. laktation sicher kein grund für kopfzerbrechen


Schadseitn antwortet um 04-12-2011 08:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
melken oder trockenstellen von kühen
134 für die 7. laktation is sehr wohl kopfzerbrechlich,.... hob ane in da 11 laktation mit 25 im schnitt bin auch so im stalldurchschnitt auf 68


kraftwerk81 antwortet um 04-12-2011 21:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
melken oder trockenstellen von kühen
jo gratuliere - und wieviel bekommst mehr für deine xs-klasse milch?


Schadseitn antwortet um 07-12-2011 19:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
melken oder trockenstellen von kühen
mir gehts net ums geld,...
i will nur dass meine viecha Gsund san!! und ah hohe lebensdauer haum, und alle jahr ah kalb!


Bewerten Sie jetzt: melken oder trockenstellen von kühen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;314748




Landwirt.com Händler Landwirt.com User