Ein letztes mal EHEC

Antworten: 14
  11-06-2011 15:02  liesbeth
Ein letztes mal EHEC

Überlegungen eines Allgemeinmediziners
Am Beginn eines Sommers kommt es viel häufiger zu Erbrechen und Durchfall. Früher nannten das die Ärzte Sommerdurchfälle oder Bauchgrippe.
Die Nahrungsmittel verderben bei höheren Temperaturen viel rascher. Der Organismus kann verdorbene Speisen nicht in den Stoffwechsel einbauen. Je nach Gesundheitszustand versucht nun der Körper das belastende Gift loszuwerden und erzeugt daher leichte oder schwerere Durchfälle.
Es handelt sich nämlich nicht um eine übertragbare und ansteckende Krankheit, sondern um eine Lebensmittelvergiftung.Die Suche nach der Quelle dieses Bakteriums ist daher von vorne herein vergeblich.
Viele Menschen die leichtgläubig und ängstlich sind landen mit leichten Durchfällen (aber Todesängsten) im Krankenhaus.
Die Medien sollen angehalten werden nur sachlich und auch beruhigend über EHEC zu berichten. Gelingt das nicht müssen wir annehmen, dass mächtige Interessensgruppen hinter der Panikmache stehen.
Dr. Johann Loibner
Arzt für Allgemeinmedizin i. R.


  11-06-2011 15:18  servusdiewadln
Ein letztes mal EHEC
man kann medien nicht dazu anhalten sachlich und beruhigend zu berichten, wer soll denn solche berichte sehen, lesen oder hören?

  11-06-2011 16:43  Johannfranz
Ein letztes mal EHEC
ja,liesbth, weil Du das Wort Medien gebraucht hast; Dazu ist wohl nicht mehr viel,oder gar nichts mehr zu sagen............................!!!!!!!!!! Ausser einem Wort : Widerlich !

  11-06-2011 18:58  wsae
Ein letztes mal EHEC
Ich habe gelesen - "Mit Unterstützung der Verdummungs-Medien wie TV, oder Zeitungen soll es gelingen, in den Menschen die erwünschte Angst vor frischem (lebendigen) Gemüse und letztendlich allem, was seit Generation als Lebenserhaltend und gesund gilt, zu verstärken."

Irgendwie ist das nicht von der Hand zu weisen!
Ich erinnere mich, als noch die spanischen Gurken, die bösen waren und ich im Geschäft zu steirischen Gurken griff, wurde ich gleich darauf angesprochen...
Wie kann ich jetzt nur Gurken kaufen!
Ja, so schnell sind wir beeinflußt - schon erschreckend, oder?!


  11-06-2011 19:10  Moarpeda
Ein letztes mal EHEC
so, die sau ist durch das dorf gegrunzt und jetzt?

wie wärs damit, die wirklichen probleme anzugehen?





  11-06-2011 19:25  theres
Ein letztes mal EHEC
Warum Probleme angehen- so gehts doch viel leichter.
Es ist schon ein wenig beängstigend, wie leicht sich die Massen lenken lassen.
Angst war schon immer dafür das beste Mittel.
Bin ja gespannt, wann der Kompost verboten wird?
Ich hab heute mitbekommen, wie auch Menschen, von denen ich dachte, dass ihnen der liebe Gott einige graue Masse über den Augen mitgegeben hätte-
so was von EHEK verblödet waren, dass mir die Sprache wegblieb.
Man kann gegen so viel Ignoranz dann auch gar nichts mehr machen.
Ich gebe Liesbeth recht, da scheint ganz viel Geld dahinter zu stecken.
Und wir wissen nicht, was damit wirklich erreicht werden soll.
Wir brauchen nie wirkliche Probleme, wir machen uns doch schon genug.

  11-06-2011 19:38  helmar
Ein letztes mal EHEC
Nun, solange Bauchweh, Durchfall, Fieber und Erbrechen nach ein paar Tagen wieder verschwinden ist die Aufregung fürn Hugo.........aber wenn mal Menschen genau solche Beschwerden nicht mehr überleben, dann finde ich es zynisch wenn da manche gleich mal wieder Geschäftemacherei wittern oder gar von Verschwörung reden. Und warum sollen Medien nicht reissern? Gute Nachrichten ziehen ja viel weniger....
Tch hat in einem anderen Thread zu diesem Thema gemeint dass jeder der da eben wegen der Geschäftemacherei der Pharmazie und der Mediziner wettert, ja in Fall des Falles für sich selber auch verzichten könnte und diesen nicht das Geld in den Rachen werfen braucht. Tatsache ist, dass man wenn man selber nicht betroffen ist, weitaus gscheiter ist als wenn es einem selber passiert.
Mfg, Helga

  11-06-2011 20:35  Moarpeda
Ein letztes mal EHEC
jaja, der weltuntergang kommt sicher, für den eine früher für den anderen später

  12-06-2011 07:28  deere75
Ein letztes mal EHEC
Wenn man es aus einer anderen Sichtweise betrachtet sieht es auch anders aus:
Lt. Wikipedia sind 2010 in Deutschland 3657 Personen durch Verkehrsunfälle gestorben. Wie viele sind an den Folgen von EHEC gestorben?
Keine Frage, jeder Tote ist einer zuviel. Aber wird Autofahren auch in diesem Maß verteufelt wie das Gemüse? Dann dürfte ja überhaupt niemand fahren.

  12-06-2011 07:58  DJ111
Ein letztes mal EHEC
Vielleicht sollten wir unsere Medien auch zur Wahrheit zwingen, wie in Ungarn geschehen durch Orban.

Dort drohen hohe Geldstrafen, wenn z.B. in Zeitungen Unwahrheiten verbreitet werden!

Gruß DJ

  12-06-2011 08:53  helmar
Ein letztes mal EHEC
Guten Morgen, DJ....meinst du das mit den Geldstrafen für nicht Wahrheit berichten in Ungarn ernst? Und wie ist das doch gleich wenn eine Zeitung im Sinne der Religion schreibt?
Mfg, Helga

  12-06-2011 14:15  DJ111
Ein letztes mal EHEC
@ helmar: In Ungarn gibt es tatsächlich seit einiger Zeit ein solches Gesetz!

Und ich glaube, wenn statt den Gruken der erste (unbegründete) Verdacht auf die Milch gefallen wäre, somit Milch schwer verkäuflich wäre (grundlos) dann wärst du sicher auch dafür, dass mediale Hetzkampagnen auch zur Verantwortung gezogen werden müssten ...oder???

LG DJ

  12-06-2011 17:05  tch
Ein letztes mal EHEC
Hallo Liesbeth

Ist das der Doc der gemeinsam mit einem anderen berühmten Mann, die kleine O.P. benahe in die Kiste gebracht hätte?
Warum hat dieser Mann seine Ordi... aufgegeben?

Hat der Mann schon einen Verdacht geäussert welcher Pharmakonzern hinter diesen bösen Anschlag, vermutlich unterbrochene Kühlkette steckt?
Vermutlich war es eine AG bestehend aus einem der Atomstromlobby nahestehenden Stromversorger- einem Pharmariesen und dem bösen Genkonvibauern die diese Sprossen mit GENEHEC kontaminiert haben...



  12-06-2011 19:30  helmar
Ein letztes mal EHEC
Also mir hat heute der Gurkensalat geschmeckt.....und was die Aussage über die Milch betrifft, lieber DJ, da brauchst gar kein EHEC oder sowas ähnliches.......es reichen die Ratschläge mancher sogenannter Ernährungsexperten, Veganer u.ä.
Mfg, Helga

  12-06-2011 21:07  walterst
Ein letztes mal EHEC
Das ungarische Gesetz dürfte ja eher davon motiviert sein, kritische Berichterstattung über die Regierung einzuschränken. Da habe ich nicht so eine große Freude damit.

Grundsätzlich spricht DJ aber einen wichtigen Punkt an.
Wären Milch oder Rindfleisch als Erstverdächtige genannt worden - wir hätten nicht nur einen anderen Ton hier im Forum, sondern alle zusammen ein echtes Problem. Und dieses Problem - nämlich zu Unrecht vorschnell verdächtigt und auch gleich verurteilt zu werden, ist ja noch lange nicht vom Tisch.
MIt gutem Recht können wir von den Medien das einfordern, was diese ebenfalls zu Recht von den Lebensmittelerzeugern einfordern: Ein gewisse Sorgfaltspflicht.