Frage an alle Steyr M9000 Besitzer?

Antworten: 19
  23-03-2011 20:10  steyrm9000
Frage an alle Steyr M9000 Besitzer?
Hallo!

Wollte nur mal wissen ob bei euren M9000 das Kupplungspedal auch relativ schwer zu betätigen ist (Seilzug wird öfters geölt).

Danke!

LG.

  23-03-2011 20:32  hubsal
Frage an alle Steyr M9000 Besitzer?
Hallo stein
habe einen 9094 Bj. 2000 ja das ist einfach so ist halt keine Nasskupplung mit E Pedal.
Wenn die Zapfwellenkupplung die ja hydraulisch ist angezogen ist geht auch die Fahrkupplung etwas leichter.
mfg

  24-03-2011 07:53  speedy2
Frage an alle Steyr M9000 Besitzer?
Ist bei meinen auch so (9094 BJ. 1999),
aber man gewöhnt sich daran :)

  24-03-2011 08:49  palme
Frage an alle Steyr M9000 Besitzer?

Hallo, bei meinem 9100 war es auch so, aber in unserer Werkstätte hat man alle umgebaut, auch die 9094er, nähmlich daneben wo zuerst der Seilzug eingehängt war ein Loch gebohrt und da eingehängt. Haben sich auch von der Firma das OK geholt bevor sie das machten. Jetzt bin ich sehr zufrieden damit!



  24-03-2011 09:56  steyrm9000
Frage an alle Steyr M9000 Besitzer?
Hallo

VOREST DANKE für die anrworten

wo genau wird dieses loch gebohrt

lg.

  24-03-2011 16:35  speedy2
Frage an alle Steyr M9000 Besitzer?
Würde mich auch interessieren Palme, könntest du Fotos machen?!

  24-03-2011 19:18  steyrm9000
Frage an alle Steyr M9000 Besitzer?
Hallo!

Kann mir schon vorstellen wie "palme" das gemeint hat...

@ Palme: Trotzdem wäre ein Foto sehr interessant und mich würde noch interessieren welche Werkstätte sich darum kümmert?

Danke ím Voraus!

LG.

  24-03-2011 23:06  palme
Frage an alle Steyr M9000 Besitzer?

Also ein Foto machen ist etwas schwierig, aber ich kann da nur sagen, daß das neue Loch noch näher am Drehpunkt vom Kupplungspedal ist und so eine andere "Hebelwirkung" hat . Früher wenn ich einen halben Tag mit dem Pflügen beschäftigt war, da spürte ich es wirklich am Abend ein wenig im linken Knie. Habe meinen 9100er im Jahre 2004 gekauft habe mich dann auch ein paar mal beim Händler dazu geäussert, das die betätigung der Kupplung etwas schwer geht. Zuerst sagte er darauf es passt schon, alles in Ordnung aber dann auf einmal ging dieser Umbau von ihm aus, und ich bin seit dem sehr, sehr zufrieden damit. Seit dem Umbau da ist selbst eine Arbeit mit der Hecklade, die etwas länger dauert, kein Problem.


  25-03-2011 06:31  steyrm9000
Frage an alle Steyr M9000 Besitzer?
Hallo

Ich stelle mir das so vor das hier das loch wo die schraube für die feder durchgeht einfach aufgebohrt wird und die feder dann hinten eingehägt wird...
bleibt noch die frage ob der betätigungsweg ausreichend ist da dieser ja doch kürzer wird.
nochmal die frage an palme: welche werkstätte er hat?
lg.

  25-03-2011 21:31  palme
Frage an alle Steyr M9000 Besitzer?

Hallo, habe ein paar Fotos gemacht. vielleicht könnt Ihr etwas anfangen damit.

Der Betätigungsweg ist ausreichend, nur beim Einstellen des Kupplungspieles muss man ein wenig acht geben. Ich trete jetzt die Kupplung immer ganz durch ( was ich früher nicht tat )
habe kein Problem beim Schalten !

Mfg, palme


  26-03-2011 11:12  steyrm9000
Frage an alle Steyr M9000 Besitzer?
hallo und danke palme!

ich würde nur noch gerne wissen welche werkstatt davon weis bzw. wer das bei dir gemacht hat. nochmals danke im voraus! Lg.

  27-03-2011 10:37  speedy2
Frage an alle Steyr M9000 Besitzer?
@Palme vielen dank für dein mail!
ich hoffe du hast nichts dagegen, wenn ich für die anderen interessierten leser folgenden Teil aus deinem mail hier online stelle:

Habe gemessen, der Abstand von der Rundung (wo das Stück angeschweißt ist, an dem der Seilzug hängt) bis zur Lochmitte beträgt 2,5 cm , wenn du es auch machst dann nimmst halt um 3 - 4 Millimeter mehr also 2,8 cm, dann ist der Betätigungsweg sicher ausreichend weil er dann ein wenig länger ist . Ich bin seit dem Umbau jetzt gut 1000 h gefahren habe das Kupplungspiel noch nie nachstellen brauchen

Nachmachen auf eigene Gefahr ...

  07-06-2011 21:43  schwaighof2009
Frage an alle Steyr M9000 Besitzer?
Hallo!! haben einen 9100M wo auch die kupplung eher schwergängig ist. hab das hier gerade durch zufall gelesen und wollte fragen ob es noch möglich wäre, mir eventuell diese fotos zu senden auf: schwaighof@goedel.at Danke im Voraus. Mfg christian

  04-02-2013 07:45  speedy2
Frage an alle Steyr M9000 Besitzer?
Hallo, ist zwar jetzt schon 2 jahre her, aber hier die bilder von damals von Palme:



 

  04-02-2013 07:46  speedy2
Frage an alle Steyr M9000 Besitzer?
ich habe selber das noch nicht gemacht, hab mich noch nicht getraut :)



 

  04-02-2013 07:46  speedy2
Frage an alle Steyr M9000 Besitzer?
Und das Letzte:



 

  25-02-2013 18:56  speedy2
Frage an alle Steyr M9000 Besitzer?
kein problem und traust du dir das machen?

  27-02-2013 20:17  steyrm9000
Frage an alle Steyr M9000 Besitzer?
Hallo nochmals, in diesen doch schon etwas vergessenen Beitrag!

Ich habs damals riskirt...hab damals das loch gebort wo in etwa vorher die feder eingehängt war (sind wie von palme beschrieben CA. 25 mm)

Kupplung war dann super leicht zu treten!!!

Habe das dann mal meiner Werkstatt gezeigt und die haben gemeint das dies zuwenig Betätigungsweg wäre...also haben sie dazwischen nochmals ein Loch gebort und dort das Seil eingehängt...
Problem ist nur das sie nicht viel leichter zu treten geht als im Urzustand.

Was ich so auf Palme´s Bildern sehe hat dieser auch 3 Löcher - meine Frage dazu: warum?
Normalerweise sind ja nur 2 Löcher...
Außerdem würde mich noch von Palme interessieren wie genau er jetzt das Kupplungsspiel einstellt wenn das seil so eingehängt ist wie auf den Bildern zu sehen?

Ich würde nämlich auch wieder lieber zum Loch wechseln das CA. 25 mm entfernt ist...den so wies jetzt ist spürt man das Knie schon nach ein paar Stunden...

Danke im Voraus!

PS.: Also das damals von Steyr nicht schon ein PowerShuttle eingebaut wurde verstehe ich nicht!
Oder das mindeste wäre eine "hydraulisch" Betätigte Kupplung gewesen und nicht über diesen blöden Seilzug!!!

  28-02-2013 20:55  palme
Frage an alle Steyr M9000 Besitzer?

Hallo, habe wieder gesehen das diese Sache doch mehr beschäftigt, als ich glaubte. Ich dachte mir damals, das dies nur bei meinem 9100er sei, also irgend ein Fehler beim Zusammenbauen.
So und nun Folgendes, habe heute wirklich noch einmal nachgeschaut, bei dieser Gelegenheit auch das Kupplungsspiel kontrolliert, es paßt !

Habe auch ein paar Fotos gemacht, aber ein besseres als dies unten, das auf meinem Weblog eh schon ersichtlich ist, nicht zusammengebracht!

Habe noch einmal gemessen mit einem 2cm breiten Flacheisen das ich an der Rundung angehalten habe, da fängt genau nach 2cm das Loch an, die Bohrung 10mm, also 25 mm Mittelpunkt des Loches
Wer es machen will, dann gebt halt noch 3mm zu also auf 28 mm.

So und nun zu den Fragen: Das mittlere Loch war auch sozusagen ein Versuch, aber dann als das Seil eingehängt wurde, da war gar nicht soviel zu spüren von einer Erleichterung, also wurde noch einmal gebohrt, und siehe da es war einfach eine Wohltat wenn die Kupplung so leicht zu tretten geht meiner ist Bj. 2004, bei einem meiner Verwandten der ist Bj. 2007, aber bei diesem ging die Kupplung
von Anfang an so leicht wie bei meinem 9100er jetzt.

Was das Einstellen des Kupplungspieles betrifft, da hänge ich die auf dem Foto sichtbare Feder aus, dann entferne ich die am Bild oben ersichtliche Schraube, und dann stelle ich es so ein, daß wenn eingekuppelt ist, oben beim Anschlag noch ein bischen Luft ist. Danach trette ich die Kupplung durch, fixiere das Pedal und dann kann man auch die Schraube wieder leicht anbringen, dann die Feder einhängen und fertig !!!!!




kupplung
 

  28-02-2013 21:14  steyrm9000
Frage an alle Steyr M9000 Besitzer?
@ Palme:

Zitat: "habe wieder gesehen das diese Sache doch mehr beschäftigt, als ich glaubte. Ich dachte mir damals, das dies nur bei meinem 9100er sei, also irgend ein Fehler beim Zusammenbauen."

- interessiert mich deswegen so sehr weils mich einfach schon sehr stört das man nach ein paar Stunden das Knie spürt!!! - da möchte ich mich auch gleich bei Steyr dafür bedanken!!! ;-)



Super,

Ich bedanke mich für deine genauen Ausführungen!
Das heißt auch das Loch wo der Seilzug jetzt eingehängt ist wurde von deiner Werkstatt gebort???

Ich habe außerdem noch die Schraube (die oben am Bild ersichtlich ist) zusammengeschliffen und dadurch den Betätigungsweg "etwas" erhöht.
Ist zwar nicht viel aber besser als gar nichts...

Also bei meinem M9000 war die Kupplung von Anfang an nicht gerade leicht zu treten, glaube aber auch das sie evtl. durch den Abrieb (Sinter Kupplung) immer strenger geht...aber ist nur so eine Überlegung.
Mein M9000 und dein 9100 müssten ja eigentlich Baugleich sein...

Das mit dem 2007er Traktor kann ich mir nur so erklären das da evtl. von Steyr schon was verbessert wurde (womöglich haben sie dieses Loch ab Werk gebort?) oder da evtl. wieder eine Organische Kupplung verbaut ist und diese womöglich leichter zu betätigen ist?!
MT gab es ja erst ab 2008 - da wurden diese Probleme dann sowieso behoben!

LG.