Ladewagenkauf - Könnt ihr mir Tipps geben?

Antworten: 7
ando 12-12-2010 11:21 - E-Mail an User
Ladewagenkauf
Wir sind ein reiner Heubetrieb und stehen vor der Kaufentscheidung für einen Ladewagen. Zur Auswahl stehen ein Gruber LT 300 und ein Pöttinger L 28 T. Wer hat Erfahrung mit den Maschinen?


norrri antwortet um 12-12-2010 20:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ladewagenkauf
Ich bin ebenfalls reiner Heubetrieb und verwende ausschließlich preisgünstige gebrauchte Schwingenladewagen! Kannst dir dabei viel Geld sparen


mosti antwortet um 12-12-2010 21:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ladewagenkauf
wichtig ist möglichst rund laufende fördertechnik, mit wenig beweglichen teilen, pöttinger ladeprofi passt sicher, nur ich möchte mal krone probieren



Eslbauer antwortet um 13-12-2010 00:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ladewagenkauf
In dieser Größenordnung von Ladewagen kann ich den TRUMAG-Robot sehr empfehlen.
Den gibt es von 16 Kubikmeter bis 28 Kubikmeter als Hochlader und auch als Tieflader.
Sehr robuste Technik mit beidseitiger, runder Steuerung in der Fördermaschine.
Der Robot ist auch noch zu einem vernünftigen Preis erhältlich.
Nähere Details sind auf www.trumag.at ersichtlich.


leilei antwortet um 13-12-2010 12:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ladewagenkauf
Ich stand vor 2 Monaten vor der selben Entscheidung. Habe mich für Gruber entschieden(LT260) obwohl ich nur eine viertel Stunde von der Fa. Pöttinger entfernt bin.
Ausschlaggebend war einfach die Nachlaufpickup und das Förderaggregat das schonender
beim Aufladen sein soll.



mk_3 antwortet um 13-12-2010 16:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ladewagenkauf
Ich bin auch ein reiner Heubetrieb und fuhr Gruber und Steyr Hamster Ladewagen. Beide mit nachlaufender Pick-up. Habe mich dann 1997 für einen Pöttinger Boss Junior 2 entschieden. Seit damals läuft dieser Ladewagen ohne irgendein Problem oder eine Störung. Wir heuen damit 20 ha zweischnittig und 10 ha dreischnittig. Die Ladeleistung ist meiner Meinung nach bei der vorlaufenden Pick-up höher da der Futterstrom nicht umgelenkt werden muss sondern nur vom Boden aufgehoben und in der gleichen Richtung zu den Förderschwingen geführt wird. Die nachlaufende Pick-up häufelt das Futter auf bis es die Schubstange hochgabeln. Früher hatte ich immer das Problem wenn das Futter noch feuchter war (zum Belüften) und man schneller fuhr, hob die Pick-up manchmal vom Boden ab und so blieb Heu liegen. Fahre mit dem Pöttinger so ca. 10 - 12 km/h, wenn das Wetter mal umzuschlagen droht auch schneller, und die Rechqualität ist hervorragend.
Ich kann dir den Pöttinger nur empfehlen, aber du solltest Beide testen um einen Vergleich zu haben. Nur sind die gezogenen Pick-up´s immer mehr vom Markt verschwunden und auch die Aufbauladewagen von Transportern gibts bereits mit der geschobenen Ausführung wenn ich mich nicht täusche sogar vom Gruber. Ob das Schubstangensystem schonender als Förderschwingen, oder ob es nur ein Werbegag ist, kann ich dir nicht sagen. Aber das wäre ein Vergleichstest für den fortschrittlichen Landwirt der sicher so manchen Landwirt interessieren könnte.

mfg


bergbauer310 antwortet um 13-12-2010 17:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ladewagenkauf
wieviel legt man dann aus für so einen Gruber Ladewagen LT260?



jfs antwortet um 13-12-2010 18:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ladewagenkauf
Hallo, von meiner Erfahrung her kann ich Dir den Trumag Robot empfehlen. Hab selbst einen 16m³ Wagen 18 Jahre zur vollsten Zufriedenheit verwendet. Vorwiegend im Silagebetrieb. Bei reiner Heuarbeit hält der ewig. Wenn der Fahrer Gfühl hat. Hab ihn jetzt wieder auf einen Trumag umgetauscht. Die Firma ist recht kommunikativ wenns um spezielle Wünsche geht.Gruß, jfs


Bewerten Sie jetzt: Ladewagenkauf
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;263150




Landwirt.com Händler Landwirt.com User