Bremsen bei Mähtraktoren mit Hydroantrieb

Antworten: 4
joe74 09-12-2010 13:55 - E-Mail an User
Bremsen bei Mähtraktoren mit Hydroantrieb
Hallo zusammen,
hätte ein Frage bezüglich Mähtraktoren mit Hydroantrieb. Bei abgestelltem Motor, wie verhält sich da die Maschine wenn ich sie im steilen abstelle. Wird sie nur von der Handbremse abgebremst oder auch über den Motor. Das Öl ist ja nicht mehr unter Druck.
Habe mir eine Maschine (italienisches Fabrikat) angeschaut welche ein eletrohydraulisches Umkehrgetriebe (Reversiergetriebe) neben einem Schaltgetriebe hat. Der Nachteil dabei ist, dass bei abgestelltem Motor die beiden Hydraulikkupplungen vom Reversiergetriebe nicht unter Druck sind und deshalb der Motor absolut keine Bremskraft hat. Das heisst, dass die Maschine im Steilen Gelände im Stand nur über die Handbremse gebremst wird was ich für relativ gefährlich halte. Könnt ihr mir bitte Eure Meinungen nennen.
Grüsse
Josef



schnorre antwortet um 10-12-2010 08:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bremsen bei Mähtraktoren mit Hydroantrieb
Hallo,
Reform und Aebi bleiben auch nicht stehen, sie bewegen sich aber nicht schnell, ist aber trotzdem immer eine Gefahr!
Meiner ist mir schon mal weg gerollt und stand in der Böschung, da ich die Handbremse nicht gezogen habe und er dann langsam wegrollte.
Welche ital. Marke meinst du? Würde mich interessieren.

Gruß
Schnorre


joe74 antwortet um 10-12-2010 14:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bremsen bei Mähtraktoren mit Hydroantrieb
Hallo Schnorre, danke für Deine Antwort.

Die Maschine ist ein Valpadana, vielleicht gibts in Österreich keine oder nur wenige davon. Bei uns in Südtirol sind aber so einige davon unterwegs. Ich muss aber vorwegnehmen, dass diese Maschine ein Schaltgetriebe hat in Kombination mit einem elektrohydraulischem Reversiergetriebe. Eigentlich eine tolle Sache, da man gar nicht die Kupplung braucht um die Fahrrichtung zu ändern. Es gibt nur einen kleinen Hebel in der Nähe von der Lenkstange. Die Maschine ist eigentlich gut gebaut, kräftige Motoren, starke Hubwerke, tiefer Schwerpunkt und günstiger Preis. Nur die Sache mit der Bremse macht mir schon sorgen. Deshalb hat mich interessiert wie es eben z.b. bei Aebi und Reform ist mit den Hydrostaten. Wenigstens müsste die Handbremse bei ausgeschaltenenm Motor selbständig bremsen (Negativbremse).


mosti antwortet um 11-12-2010 00:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bremsen bei Mähtraktoren mit Hydroantrieb
mein doppstadt entfleucht ohne handbremse ganz langsam, zum fahren topp, nur zu wenig PS


ansruu antwortet um 11-12-2010 06:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bremsen bei Mähtraktoren mit Hydroantrieb
Die Hydrostat- Maschinen fahren alle mit geschlossenem Kreislauf, d.h. Bremswirkung auch im Stillstand und bei abgestelltem Motor. Gerät kann nur durch interne Leckage in den Pumpen/Motoren ganz langsam rollen....


Bewerten Sie jetzt: Bremsen bei Mähtraktoren mit Hydroantrieb
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;262704




Landwirt.com Händler Landwirt.com User