Möchte einen Mähdrescher in Deutschland kaufen - wie hoch wird der Zoll ausfallen?

Antworten: 8
Wunderwuzi 18-11-2010 21:15 - E-Mail an User
Zoll
Wieviel Euro muß ich für den zoll rechnen wenn ich mir einen Mähdrescher aus Deutschland kaufe . Hat da wer Erfahrung mit sowas? Mfg TS 115



schellniesel antwortet um 18-11-2010 21:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zoll
Zoll??
Glaube Deutschland ist auch schon etwas länger Mitglied der Europäischen Union! :-)))

Welche Steuern auf dich zukommen und wie es mit der Zulassung eines Mähdreschers mit deutschen Papieren zugeht denke ich wird es einiges an Laufereien Typisierungen geben da es einige Unterschiede gibt was die Zulassung solcher Gefährte auf der Straße angeht zwischen Ö und D!
Genau kann ich dir es nicht sagen den mit dem Auto kann man es wohl nicht vergleichen!

Mfg schellniesel


Wunderwuzi antwortet um 18-11-2010 21:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zoll
Is schon klar das man es nicht mit einem Auto vergleichen kann aber i glaub des hat was mitn Kaufpreis was zum tun wenn ich mich nicht täusche.



schellniesel antwortet um 18-11-2010 21:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zoll
Zoll gibts Trotzdem keinen! freie Handelszone! die Differenz der Mehrwertsteuer ist zum bezahlen 1% das kann ich mal sagen!

Mfg schellniesel


Wunderwuzi antwortet um 18-11-2010 21:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zoll
Danke für die Info Mfg TS 115


Fallkerbe antwortet um 18-11-2010 21:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zoll

frag unbeding auch nach, ob eventuell die NOVA nachbezahlt werden muß.

mfg


schellniesel antwortet um 18-11-2010 21:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zoll
Gibts denn eine Nova (Normverbrauchsabgabe) bei Landmaschinen??
Wenns eine Gibt ist diese auch nach zu löhnen!

Mfg schellniesel


Tyrolens antwortet um 18-11-2010 22:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zoll
Nein, gibt es keine.


DJ111 antwortet um 18-11-2010 22:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zoll
Bis - ich glaube 11.000 € netto kannst du EU-weit jährlich einkaufen und zahlst die dortige UST.
Ist die Maschine teurer und du bist regelbesteuert, zahlst du den Nettobetrag und die österreichische UST.
Bist du pauschalierter LW, musst du bei deinem zuständigen Finanzamt eine vorübergehende UID-Nr. beantragen, du zahlst den Nettobetrag und die Ust an das österr. Finanzamt. Diese UID wird dann wieder storniert. Ist nicht kompliziert, hab ich auch schon gemacht.
Zollgebühr gibt es meines Wissens keine.
Wichtig: Kläre im Vorhinein Fragen der Typisierung und Zulassung in Österreich, das kann bei älteren Maschinen etwas komplizierter werden.

Gruß, DJ


Bewerten Sie jetzt: Zoll
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;259467




Landwirt.com Händler Landwirt.com User