Class Mädrescher Do 58

Antworten: 8
  10-06-2010 13:09  511
Class Mädrescher Do 58
Hallo zusammen,

habe einen Mädrescher Claas Do 85 3,0 m mit Hächsler 80 PS angeboten bekommen.
Ist eigentlich eine schöne Maschine . Was mir allerdings etwas Sorge macht, ist das der
Motor nur 80 Ps hat. Ich möchte mei ganzes Sroh häckseln ca. 30 ha.
Hat jemand Erfahrung mit solch einer Maschine. Wäre für jede Information dankbar.

Vielen Dank schon mal im Voraus

  10-06-2010 21:55  bissibauer
Class Mädrescher Do 58
Hallo
Habe mir vor 10 Jahren einen John Deere 955 gebraucht gekauft. 3.0m , Häcksler, ernte damit 20 ha, 6 Zylinder, 106 PS, säuft fast so viel wie der Fahrer (Scherz). Aber was nutzen mir die vielen PS, wen ich den Winterweizen beim Schneidwerk nicht ordenlich hineinbekomme wen er sehr lange ist. Sommergerst geht super, kann noch so dicht stehen.
Ehrlich gesagt würden mir 80 PS auch reichen, würde auch nicht länger dauern

Gruss
Bissibauer


  10-06-2010 23:01  sheid
Class Mädrescher Do 58
Hallo zusammen,

auf meiner bisherigen Erfahrung mit Mähdrescher...

- Claas Mercator 50 & Consul war mit einer Schnittbreite von drei Metern kein Problem. Die Druschgeschwindigkeit hat hier eine große Rolle gespielt.

- Claas Do 88 mit 3,60m auch Rapsschneidwerk 156 PS: hier habe ich nie etwas gemerkt!

- Deutz Powerline 4030 3 m ca. 160 PS: war auch kein thema.

- Claas Tucano 320 4,6 m ca. 180 PS: auch kein Problem.

Ich vermute in der kleineren PS Zahl spielt die Druschgeschwindigkeit, Pracht des Getreides und die Schärfe der Häckslermesser eine große Rolle.

Aber ich denke es sollte funktionieren so das du zufrieden bist!

Grüße
Stefan



  10-06-2010 23:11  wernergrabler
Class Mädrescher Do 58
Hallo!

Ich hatte bis jetzt zwar keinen Mähdrescher aber ich glaube es wird kein Problem sein.
Es ist doch keine Neumaschine und du wirst wahrscheinlich auch nicht der Erste sein, der sein Stroh auch häckselt.

Sonst mach doch evtl. eine Feldprobe.
Frag einmal ob es möglich wäre.
Für mich die einfachste Lösung wenn der Verkäufer nix dagegen hat.
Außer die Entfernung ist zu groß ...
Sonst frag (wenn du es noch nicht gemacht hast) den Vorbesitzer.

mfg
wgsf


  10-06-2010 23:24  elia
Class Mädrescher Do 58
versuch die haspeldrehzahl zu steigern und damit den weizen auf das schneidwerk legen!

  10-06-2010 23:26  elia
Class Mädrescher Do 58
ich hatte auf meinen alten claas 100ps mit hächsler, und das war weit mehr als ausreichend!

  11-06-2010 13:11  JAR_313
Class Mädrescher Do 58
hallo,

Ein Drescher für einen selbst ist eine sehr persönliche Entscheidung. Es ist nicht nur die Maschine entscheidend sondern auch die betriebliche Situation.
*)Wie ist die Fruchtfolge, bzw. sind die 30ha alles auf einmal zu dreschen?
*)Kann man evetuelle Reparaturen auch selbst (Kosten) durchführen und hat man auch die Zeit für Wartung und dann auch zum fahren?!
*)wer macht derweil den Abtransport vom Getreide
*)Ist es nicht sinnvoller die nachgelagerte Bodenbearbeitung in der Zeit durchzuführen die man mit dem eigenen MD länger braucht (Wetterrisiko mal zwei)
*)sind einem höhere Ernteverluste mit einem 'kleinen' MD egal?!

Bei einem Freund mit dem Merkator 6 Zyl. 105 PS speziell bei schwierigen Bedingungen wie im letzten Jahr merkte man schon den Kraftbedarf ordentlich.
-> Zuhause Epple Mobil 940 mit 4Zyl 75 PS am Berg braucht man net mehr

jedoch an die Grenze ausfahren kann ich jeden MD bei bestimmten Bedingungen egal ob jenseits von 300 PS - Die Frage ist nur will ich damit so dann arbeiten.


mfg josef

  11-06-2010 13:34  monsato
Class Mädrescher Do 58
hay

also ich würde ihn nicht kaufen mit 80 PS
hab mal angefangen mit 105 PS und häcksler damals vor 30 jahren war aber die häckselqualität nichtmal annähernd so wie heute.

drumm wenn du so einen am hof hast ok dann kannst dich ja frätten oder ärgern jedes jahr .

aber jetzt kaufen nie mals.

die heutigen häcksler laufen schneller mein mähdrescher (200 PS 4,5 m) säuft um min. 5liter diesel mehr je ha wie der alte warum ? wei er auch eine schönere arbeit macht .

mit 80PS ist alles ein murx es sei denn du bist im steinfeld zuhause mit schlechten erträgen wenn du aber gute weizen mit fetten ertrag hast dann hände weg von 80 PS.

wie gesagt wenn du einen hast ok. kann man sich ein paar jahre drüberretten , aber kaufen tut man sich was gscheites.

wenn du schon einen selber willst dann 120 PS ansonsten lohndrusch und tschüß.
is eh billiger als ein eigener.
gruß m.