Antworten: 1
verleihnix 06-06-2010 12:33 - E-Mail an User
Mähwerkkauf
Hallo!
Ich wolte mal eure Erfahrungen mit diversen Mähwerken wissen, da meins (Kuhn GMD 500) jetzt schon die 15. Saison (ca. 30 - 40 ha/Saison) läuft und für meinen Johny zu klein geworden ist.
Ich würde natürlich wieder gerne ein Kuhn kaufen, aber mich stört es, dass man bei feinem Futter immer aufpassen muss, dass man mit dem Innenschuh keinen Haufen nachzieht, der dann den Kotflügel verbiegt (is mir schon passiert ).
Ein weiterer Punkt ist das relativ hohes Eigengewicht.

Ich habe von einem Landmaschinenhändler das Angebot bekommen, dass ich ein Lely testen kann. Ich muss ihm nur die Breite und Ausstattung angeben und ich bekomms für den 2. Schnitt.

Meine Fragen:
1. wie schauts bei den neuen Kuhn aus: schiebt der Innenschuh noch immer das futter mit?
2. Welche Breite ist mit 90 ps in steilen Gelände mit bzw. ohne Aufbereiter möglich?
3. Ist mit Aufbereiter ein aufstreuen nach dem mähen noch immer erforderlich wenn ich silieren will? (wir haben 80% Silageballen)
4. wie schauts mit der Qualität und Leichtzügigkeit von Lely, Pöttinger, Krone aus?
5. gibt es auch bei anderen Herstellern das Problem, dass Futter mitgezogen wird?
6. Ist ein Aufbereiter sinnvoll?
7. mit welchen Kosten muss ich ca. rechnen?

Danke im Voraus!
mfg


Bewerten Sie jetzt: Mähwerkkauf
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;239723




Landwirt.com Händler Landwirt.com User