Same Dorado 86 - Zapfwellenschaltung, Lastschaltbetätigung

Antworten: 10
capo1 28-05-2010 10:20 - E-Mail an User
Same Dorado 86 - Zapfwellenschaltung, Lastschaltbetätigung
Hab vor knapp 2 Jahren einen neuen Same Dorado 86 angekauft. Die elektronisch betätigte Heckzapfwellenschaltung muss man mindestens 3 Sekunden lang drücken damit sie aktiviert wird, bei der Abschaltung genügt ein Tastendruck. Am Vorgewende ist bei einigen Geräten (Weinbau) ein ständiges aus u. ein erforderlich was mit dem langen Tastendruck mühsehlig wird.

Weiters befinden sich die Lastschaltungstaster am Schalthebel welcher auf Grund meiner kleinen Körpergröße beim Einlegen des 1. Ganges etwas weit vorne u. somti ungünstig gelegen ist. Würde mir die LS gerne mittels doppeltem Taster (ein/aus/ein) weiter nach hinten in der Konsole legen. Ein Verlegen des Schalthebels nach hinten ist nicht möglich, da hier bereits die Kreuzhebel f. die elektr. Steuergeräte liegen.

Wer hat Erfahrungen mit den beiden Problemen?

Danke, Capo1



whoknows antwortet um 28-05-2010 10:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Same Dorado 86 - Zapfwellenschaltung, Lastschaltbetätigung
hallo, das mit der lastschaltung ist ka problem, du brauchst nur den 2. taster parallel dazu hängen, hab i scho öfters gemacht allerdings nicht bei same, geht aba trotzdem...
lg


same86 antwortet um 28-05-2010 19:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Same Dorado 86 - Zapfwellenschaltung, Lastschaltbetätigung
Das mit der Zapfwelle ist wegen reinen Sicherheitsgründen so gemacht! beim ausschalten geht es logischerweiße schnell, es könnte ja zB. einer den Fuß in den Kreisler gesteckt haben, und somit muss der Fahrer schnell reagieren können, das mit der Lastschaltung ist für eine gute Werkstatt sicher auch kein Problem, wie bist du sonst so zufrieden mit dem Schlepper?


capo1 antwortet um 29-05-2010 21:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Same Dorado 86 - Zapfwellenschaltung, Lastschaltbetätigung
Die Lastschaltung krieg ich hin, das die Zapfwellenschltung aus Sicherheitsgründen so konzipiert ist war mir klar aber es kostet Komfort u. Zeit. Vom Gesamtpaket gab´s in dieser Kompaktklasse keinen besseren (Power-Shuttle, Differnential, Allrad, Zapfwelle - alles elektrohydraulisch betätigt, 3-Fach-LS, ebener Kabinenboden, nasse Kupplung, geringes Gewicht, Wendigkeit, Sprittverbrauch) und wenn er läuft würd ich keinen andern haben wollen, aber: Die kleinen Mängel die mich (auf Kulanz) immer wieder in die Werkstatt bringen kosten Zeit u. Geduld. EHR, Thermostat, Hydraulik - an allem wurde schon nachgebessert. Mehrere Wochen Stehzeit in der Saison sind bitter. Deine Erfahrungen?


fgh antwortet um 30-05-2010 09:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Same Dorado 86 - Zapfwellenschaltung, Lastschaltbetätigung
Hallo Capo1,

das mit der Sicherheitsschaltung bei der Zapfwelle ist sicher zu umgehen, aber das macht keiner in der Werkstatt (die würden sich strafbar machen) da musst du privat wen suchen, falls es wirklich unbedingt notwendig ist.


same86 antwortet um 30-05-2010 10:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Same Dorado 86 - Zapfwellenschaltung, Lastschaltbetätigung
Also ich bin mit dem Schlepper bis jetzt sehr zufrieden, mich hat er bis jetzt noch nie im Stich gelassen (800 Stunden) und auch sonst bin ich ganz deiner Meinung das es in dieser Klasse keinen besseren Schlepper gibt!


gg1 antwortet um 30-05-2010 20:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Same Dorado 86 - Zapfwellenschaltung, Lastschaltbetätigung
Hallo!!

Wir haben einen zusätzlichen Kippschalter für die Zapfwellenkupplung eingebaut. Den brauch ich beim Holzseilen mit der Funkwinde, weil ich da auch den Traktor starten und abstellen kann. Beim starten muß dann die Zapfwelle automatisch einschalten.
Wenn du einen extra Schalter einbaust, dann etwas versteckt, damit du nicht ungewollt daran anstoßt und die Zapwelle eingeschaltet wird.

Gruß Georg


fgh antwortet um 30-05-2010 20:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Same Dorado 86 - Zapfwellenschaltung, Lastschaltbetätigung
Hallo capo1,

welche Probleme hast du genau gehabt, habe den baugleichen Deutz (F-Verson), zwar bis jetzt keine Probleme aber auch erst 380 Stunden.


capo1 antwortet um 31-05-2010 20:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Same Dorado 86 - Zapfwellenschaltung, Lastschaltbetätigung
Das Thermostat ging nach wenigen Arbeitstagen, kann passieren. Auspuff(-gummi) aufhängung nach wenigen Stunden gerissen. Unangenehmes Nebengeräusch nach ca. 100 Stunden - Kabinenpuffer locker, auch verschmerzbar. Die EHR funktionierte mal, mal nicht. Mittlerweile wurde nach dem Tausch unterschiedlichster Teile der Sensor am Oberlenkerbolzen für die Zugkraftregelung gewechselt- jetzt passt´s (durch diesen Sensorausfall streikte die gesamte EHR - bis dieser geliefert wurde, wurde der Sensor abgeschlossen u. auf Lageregelung gestellt - das Problem konnte so manuel umgangen werden). Wenn man das Proportionalventil für das 3. Steuergerät nicht stark drosselt, hebt die Hydraulik sehr langsam aus obwohl am 3. Steuergerät kein Verbraucher angeschlossen ist u. das Steuergerät nicht betätigt wird (haben zu den 3. Steuergeräten durch die Werkstätte noch 5 dazugebaut - Problem möglicherweise nicht schlepper- sondern werkstattlastig). Dieses Problem ist noch anhängig da momentan keine Standzeiten möglich sind. Halte dennoch an dem Schlepper fest, kompakt-wirtschaftlich-komfortabel. Hoffe dennoch das bald alles ausgeräumt ist sonst wirs mit meiner Geduld auch eng. LG, capo1


capo1 antwortet um 31-05-2010 21:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Same Dorado 86 - Zapfwellenschaltung, Lastschaltbetätigung
Hallo Georg! Hätte an einen Taster bzw. Schalter mit Schutzhaube gedacht welche man hochheben muss. Wichtig ist mir, dass ich punktgenau ein- u. ausschalten kann. Bisher musste ich vor Beginn der Reihe entweder den Traktor stoppen u. anschließend einschalten oder am Vorgewende in Fahrt die 3 Sekunden einkalkulieren. Wie hast du das schalttechnisch gelöst da du ja von einem Schalter sprichst (der nach Betätigung geschlossen hält) u. am Traktor aber serienmäßig ein Taster montiert ist (der nur einen Impuls setzt so lange man diesen gedrückt hält)? Danke, capo1


gg1 antwortet um 01-06-2010 21:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Same Dorado 86 - Zapfwellenschaltung, Lastschaltbetätigung
Hallo capo1 !!!

Ich kann dir leider nicht sagen wie der Schalter angeschlossen wurde,weil es die Werkstatt mitgemacht hat. Meistens verwende ich den original eingebauten Schalter ( kurz drücken, loslassen und nocheinmal drücken) fürs einschalten der Zapfwelle.
Den nachträglich eingebauten Schalter verwende ich nur bei der Seilwinde.
Hab jetzt den Same Explorer3 110. Vorher hatte ich den Dorado 85, auch mit Kippschalter.

Gruß Georg


Bewerten Sie jetzt: Same Dorado 86 - Zapfwellenschaltung, Lastschaltbetätigung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;238613




Landwirt.com Händler Landwirt.com User