Haben Online-Marktplätze für die Landwirtschaft eine Zukunft

Antworten: 10
Agroterra_DE 18-05-2010 13:51 - E-Mail an User
Haben Online-Marktplätze für die Landwirtschaft eine Zukunft
Ich zitiere: "Fast 90 Prozent der Unternehmen in Deutschland verzichten bislang auf den Online-Handel"!! Meine persönlich Meinung: wie kann das sein, wenn man betrachtet, dass 71 Prozent der Deutschen online sind und ein großer Teil dieser das Internet zum Einkaufen nutzt...?? Spannender Artikel hierzu auf Tagesschau.de
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/internet160.html



kraftwerk81 antwortet um 18-05-2010 14:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben Online-Marktplätze für die Landwirtschaft eine Zukunft
.... und trotzdem funktioniert der Handel.




Agroterra_DE antwortet um 19-05-2010 09:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben Online-Marktplätze für die Landwirtschaft eine Zukunft
Die Frage die man stellen könnte / sollte, wäre allerdings meiner Meinung nach..."könnte er nicht besser funktionieren"?

Nehmen wir an du verkaufst X Liter Milch durchschnittlich pro Tag. Dann funktioniert der Handel. Würde er allerdings nicht besser funktionieren, wenn du X + 10 Liter verkaufen könntest??



org antwortet um 19-05-2010 10:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben Online-Marktplätze für die Landwirtschaft eine Zukunft
Bei mir funktioniert der Onlineverkauf/Internetverkauf für haltbare Produkte (Brennholz, Schnaps Wurst) sehr gut. Für Frischprodukte wie Fleisch usw. überhaupt nicht weil der Kühltransportversand zu teuer ist. Ausserdem ist die Kühlkette nicht garantiert ununterbrochen.


kraftwerk81 antwortet um 19-05-2010 10:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben Online-Marktplätze für die Landwirtschaft eine Zukunft
Meine persönliche Meinung zum Thema Onlinehandel ist nicht allzu positiv.

als Konsument: sicher, man spart Zeit und es ist relativ leicht Preise zu Vergleichen, arbeitet vielleicht effektiver; allerdings der persönliche Kontakt geht total verloren und bestehende Strukturen werden zerstört; der Handel vor Ort kann zB. nicht mithalten mit Umsatzstarken Onlineshops.

als Verkäufer: die Reichweite ist beinahe Unbegrenzt, der Konkurrenzdruck allerdings auch, d.h. die Margen sinken! Und auch hier gilt der persönliche Kontakt geht total verloren! Ich hab beruflich damit zu tun und man hat sich vor Einführung dessen weit mehr erhofft.

Generell was hat die Menschheit von einer voll automatisierten Welt?? Ich erinner mich noch an 2 Sprüche die uns damals ein Maschinenbaulehrer mitgegeben hat.

"Roboter kaufen keine Leberkässemmeln" & "Burschen passts auf dass Euch nicht selber wegrationalisierts!"


NetworkBiomass antwortet um 19-05-2010 10:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben Online-Marktplätze für die Landwirtschaft eine Zukunft
Speziell Landwirte holen sich überdurchschnittlich viele Infos aus dem Netz.

Meine Verkaufstätigkeit wäre ohne Internetpräsenz undenkbar, ca. 90 Prozent unserer Kunden kommen übers Internet. Internet kost fast nix - daher die Werbungskosten nahezu null. Unvorstellbar und unfinanzierbar, wenn ich europaweit in Agrarzeitungen inserieren müsste.

TOP-PRODUKT ist Grundvoraussetzung
HOMEPAGE + EMAIL + MOBILTELEFON = der Schlüssel zum Erfolg


Agroterra_DE antwortet um 19-05-2010 13:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben Online-Marktplätze für die Landwirtschaft eine Zukunft
Hey Kraftwerk,

ich stimme dir bei der überwiegenden Zahl deiner Statements zu, einige Anmerkungen habe ich aber doch.

Du nennst folgende Vorteile aus Käufersicht: "Zeitersparnis (Sucheffizienz), Vergleichbarkeit (Markttransparenz)" (was beides zu Geldersparnis führt. Überleg dir die Zeit die du brauchen würdest, um in den gelben Seiten alle Unternehmen deines Sektors zu suchen und die einzelnen Unternehmen anzurufen mit deiner Anfrage. Ein anderer nicht genannter Aspekt ist der, dass die Produkte normalerweise billiger sind, da man direkt von den Herstellern kaufen kann und damit Zwischenhändler umgehen kann. Alle drei Aspekte haben eins gemeinsam, Sie sorgen dafür, dass das Produkt für den Käufer billiger zu erwerben ist, was naturgemäss in seinem Interesse liegen sollte. Zum Thema persönlicher Kontakt geht verloren, ist zweifelsohne etwas dran, soweit du vom persönlichen Kontakt sprichst, telefonisch ist dieser jedoch gewährleistet. Oder meintest du etwas anders?

Ein anderer Aspekt ist der, dass örtliche Strukturen/ Handel unter Druck gesetzt wird, dass stimmt zweifelsohne. Hier müsste man aber meiner Meinung nach verschieden Online-Handelsplattformen unterscheiden. So gibt Plattformen, die anbieten den kompletten Handel online abzuwickeln, andere die sich nur darauf spezialisiert haben, die Geschäftskontakte herzustellen. Dieser Prozess ist für beide Seiten von Vorteil,

1. Für den Käufer: Da sie so auf ein Unternehmen aufmerksam werden könnten, dass vielleicht nur lokal bekannt ist, aber auch überregional oder international liefern könnte und ggf. das beste Produkte für den besten Preis hat und damit genau das was er sucht.

2. Für den Verkäufer: Weil er Zugang zu einem wesentlich höheren Anzahl möglicher Geschäftspartner hat und die Möglichkeit hat den Zwischenhandel zu umgehen, was ihm preislich eine bessere Wettbewerbsposition ermöglicht.

Letztlich könnte man die Frage zuspitzen und fragen was wichtiger ist, Produkte preisoptimal zu erwerben oder zu verkaufen oder möglicherweise aus "Effizienzsicht" überholte Händlerstrukturen am Leben zu halten? Ist etwas provokativ formuliert, aber ich hoffe du weisst was ich meine...


Guter Spruch übrigens von deinem Prof. ;-)!!


Agroterra_DE antwortet um 19-05-2010 13:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben Online-Marktplätze für die Landwirtschaft eine Zukunft
"Internet kostet fast nichts" - wo bietest du deine Produkte im grossen Stil an ohne zu bezahlen? Offen für Geheimtipps ;-)!!

Nein im Ernst, die Inseration in Agrarzeitungen ist geradezu unvorstellbar, deren Reichweite zweifelsohne auch. Es wäre auf jeden Fall eine hochattraktive Studie ob sich die Investition in Werbeschaltungen (Kleinanzeigen etc.) in den einschlägigen Medien in Umsatzsteigerung niederschlägt und damit letztlich rentabel ist...

Ein anderer Punkt ist der, wofür man das Internet nutzt. Ich glaube den Online-Handel, sprich die Geschäftsabwicklung über das Internet, schreckt nach wie vor viele Landwirte mit Hinblick auf mögliche Unsicherheiten ab. Der grösste Vorteil des Internets ist die Zusammenführung von Geschäftsinteressenten (sprich Käufer und Verkäufer). Die Geschäftsabwicklung kann ja nach wie vor auf den traditionellen Wegen erfolgen...




NetworkBiomass antwortet um 19-05-2010 13:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben Online-Marktplätze für die Landwirtschaft eine Zukunft

@ Agroterra

kein Geheimnis ... informative, suchmaschinenoptimierte HP - erstgereiht bei Google - das reicht ;-)


kraftwerk81 antwortet um 19-05-2010 14:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben Online-Marktplätze für die Landwirtschaft eine Zukunft
@ Agroterra_DE,

Sicher hat der Onlinehandel riesiges Potential; und lässt sich auch nicht einbremsen!

Keine Frage, es gibt immer mehrere Seiten wie man Dinge sehen will bzw. wohin sich Systeme entwickeln sollen. Was halt schon auffällig ist, ist dass je weiter sich unsere Gesellschaft beschleunigt und je globaler Abläufe werden, desto mehr kassieren diejenigen ab die die Systeme beherrschen und der Anteil derer die auf der Strecke bleiben wird rasant höher (Ausdünnung der Mittelschicht).



...Produkte preisoptimal zu erwerben oder zu verkaufen oder möglicherweise aus "Effizienzsicht" überholte Händlerstrukturen am Leben zu halten?..

aus Sicht unseres Unternehmens (technisches Produkt mit viel Knowhow und gutem weltweitem Händlernetz) hat sich ergeben dass Kunden vieles Online abwickeln und Sachen die durch gut geschultes Personal im Vorfeld abgefedert wurden jetzt direkt durchkommen. Das hat dazu geführt dazu dass die Vertretungen geschwächt wurden und somit auch nicht mehr den Service bieten können wie das vorher der Fall war. Dadurch wiederum wurden Kunden enttäuscht welche nicht auf das Online System gesetzt haben....








Agroterra_DE antwortet um 25-05-2010 10:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben Online-Marktplätze für die Landwirtschaft eine Zukunft
@ Network - vielen Dank :-)!!

@ Kraftwerk - in dem konkreten Fall kann ich dir nur Recht geben, wäre dann ggf. notwendig zu überlegen wie man diese Entwicklung abfedern bzw. Kunden darauf hinweisen kann...


Bewerten Sie jetzt: Haben Online-Marktplätze für die Landwirtschaft eine Zukunft
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;237373




Landwirt.com Händler Landwirt.com User