Antworten: 6
Rambo 11-05-2010 21:13 - E-Mail an User
Gülle
Hallo, habe vor im zuge des Stallumbaues auf Gülle umzustellen.
Muß aber dazu zur bestehenden Grube eine zweite dazubauen, für mich stellt sich nun die frage wie sich die Gülle dann auf zwei Gruben gleichmäßig aufteilen soll.
Meine nicht das in einer Grube dann der Mist und in der anderen die Jauche ist.
Danke Euch für jede Antwort !



liesbeth antwortet um 13-05-2010 09:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gülle

Wir haben uns von einem Gülletechniker beraten lassen, da wir auch vor dem gleichen Problem standen. Jetzt bauen wir so, daß die neue Grube einen Meter tiefer liegt als die alte (vom Gelände her machbar ). Zwischen beiden Gruben kommt ein Verbindungsrohr , in einer wird mit Reißmixpumpe aufgerührt , so müßte sich die Gülle in beiden Gruben gleichmäßig verteilen. Es ist auch eine Rückspülung für die Güllekanäle im Stall eingeplant.
mfg liesbeth


Rambo antwortet um 14-05-2010 08:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gülle
Hallo Liesbeth, besten Dank für deine Antwort. Habe mir schon fast gedacht das es mit einer Pumpe funktionieren könnte. Würde mich noch Interssieren wo in etwa die Kosten dafür liegen, Ich würde dann zwei Gruben mit 100 m3 haben.
Mfg.


liesbeth antwortet um 14-05-2010 14:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gülle

Hallo Rambo
Unsere neue Grube hat ca. 350 m3 , da kostet die Pumpe mit allem Zubehör 10.000,-
( Angebot Fa. Gasser ). Kannst du nicht deine alte Grube abreißen und nur eine neue mit 2oo m3 bauen ? Wünsch dir alles Gute für dein Bauvorhaben.
mfg liesbeth


mfj antwortet um 14-05-2010 15:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gülle

Ich habe das mit einem Abzweiger und zwei Schiebern gelöst.

Der Abzweiger in KG 500 kam aus Holland und kostete rund € 450,-
die Schieber je € 800,-

Ich habe Zugschieber genommen, weil die etwas billiger sind, würde jetzt aber Spindelrad-Schieber nehmen.
Funktioniert gut und ohne Probleme, kann unterschiedliche Güllekonstitutionen lagern - eine mit viel H2O für heiße Tage, und eine dickere für optimale Bedingungen. Volle Gruben kann man mit diesem System leicht umlaufen lassen, und mischen.




Rambo antwortet um 14-05-2010 22:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gülle
Hallo,mfj !
Danke für deinen Beitrag, von welcher Firma hast du diese Schieber bzw. Abzweiger bezogen.
Mfg.


mfj antwortet um 15-05-2010 09:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gülle

Ich habe den Zugschieber mit der Eisenstange für beidseitigen Druck genommen.

http://www.osterrieder-bau.de/index2.html

(weiteres Zubehör)

Wie gesagt, wenn ordentlich Druck auf die Schieberplatte kommt, reicht „Manneskraft“ fast nicht aus – ihn zu heben. Ich würde einen Schieber mit Drehspindel-Mechanismus empfehlen, wie ihn Klärwerke verwenden.

Den 500 er PVC-Rohrabzweiger habe ich vom billigsten Händler genommen, und der war halt in NL - trotz Speditionskosten von € 120,-

Aber für Euch ist sicher hier auch was zu machen:

http://www.bauernfeind.co.at/kanalrohre/pvc_rohre/pvc_zubehoer.htm






Bewerten Sie jetzt: Gülle
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;236367




Landwirt.com Händler Landwirt.com User