Antworten: 2
naturbauer 23-04-2010 21:47 - E-Mail an User
Durchhalteparolen

Zur Zeit hör ich fortlaufend die gleichen Aussagen von Vertretern und Verkäufern für Landwirtschaftliche Produkte, dass es irgendwann wieder aufwärts geht mit den Preisen für Milch. Der Grund für solche Aussagen wird wohl der sein, dass viele Milchbauern sich derzeit outen, dass sie ihren Betrieb in relativ naher Zukunft aufgeben werden. Sie sagen schlichtweg, es gibt keine Zukunft mehr. Jetzt fürchten verständlicher Weise Hersteller und Verkäufer für Landwirtschaftliche Produkte, dass ihnen die Kunden abhanden kommen.
Auf die Durchhalteparolen reagieren aber die Bauern nicht mehr! Sie haben sich entschieden! Eigentlich hat man für SIE entschieden. Denn wenn der Preis nicht stimmt, gehts eben nicht. Wer jetzt denkt dass das in ein oder zwei oder drei Jahren geschieht, der irrt. So schnell gehts nicht. Irgendwann gehts allerdings so schnell wie die Finanzkrise gekommen ist. Man denke mal an den Generationswechsel! Beachtet man dieses Spektrum wird es um so deutlicher.



helmar antwortet um 24-04-2010 08:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Durchhalteparolen
Hallo Naturbauer......Parolen gab es immer, die sind nichts Neues! Was aber für manche in der landwirtschaft neu ist, dass jetzt jene Generationen kommen, welche nicht mehr es als "höchstes aller Güter" sehen, Erbhof oder sonstige Bauern zu sein und denen der Eintrag im "Goldenen Buch" vom BB ziemlich wurscht ist. Sie werden entweder Bauern weil sie das selber und nicht die Eltern!!! wollen, oder sie suchen sich einen ganz anderen Beruf, und die meisten sind in diesen Berufen auch sehr gut unterwegs........
Wieviele Gewerbebetriebe werden von den Kindern nicht mehr übernommen welche vielleicht auch schon über Generationen betrieben wurden? Wieviele Handwerke gibt es nicht mehr welche auch damals unverzichtbar gewesen sind......die Welt ändert sich, und solange irgendwo Frieden herrscht, ist das am Wichtigsten. Ich habe einige Zeit gebraucht, mich daran zu gewöhnen, dass meine Tochter nicht Bäuerin werden möchte. Heute freue ich mich wenn sie mir von ihren Aufgaben in ihrem Beruf erzählt. Eine Regelung, wie es nach meiner Pensionierung mit den Flächen weitergeht, wurde bereits in groben Zügen getroffen, und ich sehe mit Gelassenheit in meine Zukunft. Die restlichen paar jahre freue ich mich aber noch u.a. wennes wieder mal ein FV-Hornlos Kalb gibt und alles ohne grssere Probleme läuft.
Mfg, helmar, Helga Marsteurer


theres antwortet um 25-04-2010 09:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Durchhalteparolen
Für die nächste Generation kann man sowieso nur den Grundstein legen bzw. den Samen ausstreuen.
Vielleicht ist es auch klüger, der Landwirtschaft den Rücken zu kehren, denn von Durchhalteparolen wird niemand satt.
Auf der anderen Seite, wer von den Landwirten lebt- muss unbedingt dafür werben, dass bei den Landwirten genügend tief durchgeatmet und durchgehalten wird, denn es hängt ja auch der eigene Lebensunterhalt daran.
@Helmar, ja, die nächste Generation wird hier nicht mehr so weitermachen und sich ihren eigenen Weg suchen.
Man sieht jetzt schon sehr klar, wie sich die Wege trennen.
Und welcher Weg der bessere ist, muss jeder für sich selbst herausfinden.
Dass mit dem Aufgeben von Betrieben auch die von den Landwirten lebenden- auch ein Problem bekommen könnten- scheint noch nicht so recht bewusst geworden zu sein.
Viel Glück mit deinen hornlosen Kälbern, wir haben auch ein paar und ich bin recht begeistert.
War gestern auf einem Bauernhof, wo eine Glucke ihre Jungen herumführte, die Tochter darf ein Schaf mit der Flasche aufziehen, hab noch ein paar Dinge gesehen, die ein Bild von Landwirtschaft ergeben, die recht gut tun.
Und erstaunlicherweise sind es oft die Partner/innen, die nicht vom Hof kommen, die den Stellenwert der Landwirtschaft viel höher einschätzen.
Die auf den Höfen Herangewachsenen haben wohl manchmal auch zuviel "Kriegserlebnisse" zu verdauuen.




Bewerten Sie jetzt: Durchhalteparolen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;234792




Landwirt.com Händler Landwirt.com User