Quantensprung in Niederösterreichs Bildungspolitik

Antworten: 10
  28-03-2010 07:51  walterst
Quantensprung in Niederösterreichs Bildungspolitik
Vorgezogener Aprilscherz oder Beitrag zur Vielfalt im Bildungswesen?

BILDUNG 28.03.2010
Waidhofen/Thaya bekommt Golf-HAK
In Waidhofen/Thaya ensteht die erste Golf-HAK in NÖ. Im Zentrum wird ein Campus mit einem Wohnheim und einer Indoor-Golfanlage errichtet. Schon im Frühjahr sollen die Bauarbeiten beginnen.


Baubeginn im April.
Neues Leben für vier alte Häuser
Aus vier leer stehenden Häusern im Stadtzentrum von Waidhofen/Thaya wird bald ein Wohn-, Geschäfts- und Golfzentrum. Neben einer betreuten Wohnhausanlage, Gastronomiebetrieben und einem Hotel sind ein Wohnheim und Campus für die Schüler der Golf-HAK und eine Golf Indoor-Anlage mit zwei Golfsimulatoren geplant, sagt Investor Eduard Halmschlager.

Das Projekt wird von einer privaten Investorengruppe finanziert und kostet etwa zehn Millionen Euro. Die ersten Bagger sollen Mitte April auffahren.


Es gibt erste Interessenten.
Auch Sportmanagement-Ausbildung
Das Projekt erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Golfressort und der Handelsakademie, die ab Herbst den Schwerpunkt Golf anbietet.

Die Praxisausbildung findet sowohl am Golfplatz als auch im Sportmanagement-Bereich statt, sagt Dietmar Schleritzko, Projektleiter für die Golf-HAK. Das heißt, die Schüler lernen auch, wie man einen Golf-Betrieb führt und verwaltet oder ein Turnier organisiert. Erste Interessenten gibt es bereits.

  28-03-2010 08:44  helmar
Quantensprung in Niederösterreichs Bildungspolitik
Hallo Walter, wenn ich mich recht erinnere hat der Sohn eines Bekannten in einer österreichischen Schule während seines Schulbesuches auch die Ausbildung zum Instrukteur(ich glaube so nannte sich das damals vor etwa 20 Jahren) für Golfsport abgelegt.
Golfrasenbetreuer werden ja schon lange an der LFS Warth ausgebildet.....meine Sportart wärs ja nicht, aber wenn die Nachfrage besteht? Bauerngolf solls ja auch geben.........und mi wundert a ka Wunder mehr!
Mfg, helmar, Helga Marsteurer

  30-03-2010 22:00  Bauernprofi
Quantensprung in Niederösterreichs Bildungspolitik
Wird endlich Zeit, dass die Politik wach wird und nun Golf- Hak in NÖ einrichtet. Der Herr Hameseder von der Raiffeisenbank hat sich schon über die Qualität der Golfplätze beschwert.
Frage: Ist der Herr Scheritzko zufällig mit den Herr Schleritzko beim NÖ- Agrar- Landesrat Pernkopf verwandt?

  30-03-2010 22:53  biolix
Quantensprung in Niederösterreichs Bildungspolitik
nabend !

aber walter du bist schon weit hinten, die Steiermark mit der Golf HAK in Stegersbach waren die ersten in Ö... die haben heute 2 volle Jahrgangsklassen pro jahr, mit golfenden "Haklern"..... vergönn den Waldviertlern auch mal was.. ;-)))

lg biolix

p.s. felix schaust nur Biathlon, oder Fußball auch, normal bin ich ja kein Bayernfan, aber das SPiel gerade war o.k.... ;-))


  31-03-2010 08:24  helmar
Quantensprung in Niederösterreichs Bildungspolitik
Lieber Biolix.......könnt es sein dass dieses Stegersbach im Burgenland liegt? Und Golfen, wer weiss ob das nicht noch eine Alternative für Bauern wird? In der Zone 4 wärs vielleicht ein Problem.....
Mfg, helmar, Helga Marsteurer

  31-03-2010 08:32  walterst
Quantensprung in Niederösterreichs Bildungspolitik
ich hab das Thema bewusst selbst nicht bewertet und ein breites Band an Bewertungsspielraum fragend angeboten.

Nüchtern betrachtet unterscheidet sich so eine Schule ja nicht von einer Schi- oder Sport-Schule. Nur dass das Schifahren schon eine Selbstverständlichkeit ist und auch die Arbeitsplätze und Verdienstmöglichkeiten für die Bauern bei diesem Sport/Freizeitspass/Tourismusgeschäft. Während das Wort "Golf" ein wenig provoziert. (mich auch)

Ich selbst tendiere aber dazu, mich auf das "Kerngeschäft" des Landwirtes zu konzentrieren. Ist ein wenig altmodisch. Vielleicht sogar out?

  31-03-2010 08:41  helmar
Quantensprung in Niederösterreichs Bildungspolitik
Lieber Walter.....das "Kerngeschäft" nährt zwar oft mehr schlecht, aber doch........die neuen, tollen Innovationen zuallererst jene welche das Zeug dafür verkaufen.
Mfg, helmar, Helga Marsteurer

  31-03-2010 08:45  ALADIN
Quantensprung in Niederösterreichs Bildungspolitik
Bezüglich des "Kerngeschäftes" der Bauern kann ich Walter nur zustimmen. Ich habe bei versch. Seminaren immer wieder über Einkommensmöglichkeiten für Bauern gehört. Ich habe dann gefragt, ob ich dann noch Bauer bin. Dann hat man mich fast als Querulant abgestempelt.
Ich habe nichts dagegen, wenn sich jemand irgend einen Erwerb sucht, der wenig oder nichts mit LW zu tun hat. Aber ob er sich dann noch Bauer bezeichnen darf?

  31-03-2010 08:46  walterst
Quantensprung in Niederösterreichs Bildungspolitik
hab noch vergessen, das Wort "Quantensprung" im Titel zu kommentieren.
Wie weit springen denn die Quanten?

  31-03-2010 08:48  walterst
Quantensprung in Niederösterreichs Bildungspolitik
@aladin

mit taugen immer die super Beispiele wie: 70 Kühe, Winterdienst, Direktvermarktung und nebenbei der Aufbau eines Altenheimes.........

  31-03-2010 08:52  helmar
Quantensprung in Niederösterreichs Bildungspolitik
Mir auch.....und ich bin froh dass ich das nicht machen muss....
Mfg, helmar, Helga Marsteurer