Antworten: 3
agrosol 20-03-2010 07:31 - E-Mail an User
Gemeinderatswahl
Guten Morgen allerseits!

Haben seit der Gemeinderatswahl in der Gemeinde einn Problem.
Haben 2 Bürgermeisterkanditaten aber keinen Vizekanditaten
Vor der Wahl wurde vereinbart das Spitzenkanditat Bürgermeister wird,
die Nummer 2 am Wahlzettel Vizebürgermeister.
Hatten aber Vorzugstimmen zu vergeben, und genau da liegt das Problem.
Kanditat 2 hat Spitzenkanditat um einige Vorzugsstimmen überholt.
Und jetzt möchte Kanditat 2 auch Bürgermeister werden.

Kanditatenbeschreibung:
Zu Spitzenkanditat:
Parteiobmann seit einigen Jahren und mind. 2 Perioden im Gemeinderat

Kanditat 2
Bis jetzt noch nicht im Gemeinderat

Wen würdet ihr den Vorzug geben?
Einen Gemeinderat erprobten oder eher einen "Neuling"





050772 antwortet um 20-03-2010 08:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gemeinderatswahl
auf jedem Fall einem Bauernbündler


helmar antwortet um 20-03-2010 08:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gemeinderatswahl
Eine heikle Sache, besonders dann, wenn womöglich die Mehrheiten derart gewechselt haben, dass eine andere Partei den Bürgemeister stellt. Denn da gibt es ja mehr oder weniger viele Gemeindeangestellte, und die sind da eher den Vorgängerparteien zuzuordnen. In diesem Falle hat es derjenige der zumindest die Abläufe kennt, etwas leichter.
Mfg, helmar, Helga Marsteurer


walterst antwortet um 20-03-2010 08:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gemeinderatswahl
Ein paar Fragen:

WER hat vereinbart, dass der Spitzenkandidat BGM wird? Wer hat die Reihung vorgenommen?

Warum hält sich das Wahlvolk bei der Vorzugsstimmenvergabe nicht an die vorgegebene Reihung und macht Euch solche Probleme?


Bewerten Sie jetzt: Gemeinderatswahl
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;230817




Landwirt.com Händler Landwirt.com User