Trinkwsser

Antworten: 32
Wosi 06-02-2010 18:19 - E-Mail an User
Trinkwsser
Orientierungswerte für Tränkwasser sind im "Bayrischen Wochenblatt":
Alles Möcgliche ist da angeführt, aber was sehr interresant wäre sind die Grenzwerte für Clostriedien, Hefen und Pilze und die sind leider nirgens zu finden.
Kann mir jemand in diesem Forum weiterhelfen?
Wosi antwortet um 09-02-2010 07:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
Ergänzend zu meiner Frage noch:
Ich habe eine Wasseruntersuchung von Tränkwasser im Stall.
Das Ergebnis ist:
Clostridien KBE/100 ml 1 Trinkw.V 2001 Anlage 5 Nr.1
Hefen in KBE/10 ml 180 u. 430 §64 LF GB L01.00-37 (*)
Pilze in KBE/10 ml 20 u. 4 §64 LF GB L01.00-37 (*)
Kann mir auf Grund des Ergebnises jemand weiterhelfen?
Lg Wosi

Getreidemarkt antwortet um 09-02-2010 11:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
Hallo Wosi!

Ich kenne leider auch nur eine Arbeit von Dr. Stalljohann und einen Bericht vom Landwirtschaftszentrum Haus Düsse. Im Internet findest du die Berichte - einfach im Google folgendes eingeben:

Anforderungen an die Tränkwasserqualität und den Wasserverbrauch von landwirtschaftlichen Nutztieren

www.susonline.de/content/dateien_lesers/07_06duesse.doc


Ansonsten würde ich mich mit dem Untersuchungslabor in Verbindung setzen und nachfragen welche Parameter in deinem Wasser kritisch sind.

LG Michael Bernscherer

ANDERSgesehn antwortet um 09-02-2010 19:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser

hallo wosi,

warst im jänner in lambach auf den schweinefachtag und hast darauf schnell s´wasser untersuchen lassen! ,)

auf solchen veranstaltungen wird zu oft reine panik gemacht, kaum läuft etwas im stall nicht perfekt und man weiß keinen rat, wird an jeden kleinen halm geklammert, wenn man es mit ruhe und hausverstand angeht, dann ist der erfolg näher wie man denkt.

zu deinen meßparametern.
generell wird (sollte eigentlich) immer mit 2 verschiedene temperaturen (22°c und 30°c) 72std bestrahlt. ich weiß war nicht welche werte, deine genannten sind.

bei hefe. 180 kbe und 22°c ist der wert erhöht, aber im tolerierbaren bereich und für den menschlichen trinkwassergebrauch geeignet. - 180kbe und 37°c sind 40-60kbe eigentlich für menschlichen trinkwassergebrauch die grenze. (wenn jene ermittelten werte mittelts aga-hefeextrat ermittelt wurden, ist auch bei den meisten österr. labors in verwendung)

bei pilze. - hmmm, wurde bis jetzt nie darauf untersucht! - pilze können nur auf organischen untergrund wachsen. in (alten) brunnen gibt es oft ein holzkorb am grund, der könnte dafür eine mögliche ursache sein.

bei clostridien. sollte der wert "0" sein, für den menschlichen bedarf. - warscheinlich hattest du (wie in lambach vorgetragen und empfohlen) "ohne" therm. reinigung von der entnahmequelle das wasser zu entnehmen.

wenn du unbedingt möchtest ( ich empfehle es zwar nicht) kannst du brunnenwand und sämtliche rohrleitungen mit einen anorgan. chlor-reiniger spülen/desinfizieren (über die nacht einwirken lassen und gründlich mit wasser nachreinigen bis der chlorgeruch verschwunden ist)
_________________________________________________________________

zum abschluß. meistens steht hinter einer propagande für andere ein geschäft.

lg
ANDERSgesehn.



Wosi antwortet um 10-02-2010 07:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
Danke für die Antworten!
In Lambach war ich leider nicht, wäre sicher interessant gewesen.
Mein Stall hat einen sehr guten Gesundheitsstatus und ich habe auch keine Panik.
Das Problem ist ein leichter Husten in der 4.-5. Absetzwoche bei den Ferkeln.
Der Husten ist anfangs trocken, aber die Tiere bewältigen dieses Problem selber und sind bis zum Verkauf wieder total in Ordnung.
Ich finde es nicht für notwendig Antibiotika einzusetzen.
Mir ist aber denoch klar, dass die Tiere etwas an Zunahmen verlieren.
Dies war der Grund, der Sache nachzugehen, und habe erst einmal das Wasser untersuchen lassen. Ich werde noch eine zweite Probe machen lassen!
Paralell zu den Wasseruntersuchungen setze ich auch KE ein.
Wie es aussieht mit Erfolg!-Kann aber noch nichts Konkretes sagen!

Mein Ziel in der Ferkelaufzucht ist:
So wenig Antibiotika wie möglich und so viel wie nötig.
Gesunde und unbelastete Ferkel.
LG Wosi



walterst antwortet um 10-02-2010 09:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
Bakteriologische Untersuchung
Gesamtkeimzahl für nicht desinfiziertes Wasser:
Richtzahl bei 22 °C in 1 ml 100 KBE (Koloniebildende Einheit)
Richtzahl bei 37 °C in 1 ml 20 KBE
für desinfiziertes Wasser (z. B. UV, Chlor, Ozon):
Richtzahl bei 22 °C in 1 ml 10 KBE
Richtzahl bei 37 °C in 1 ml 10 KBE
Bei erhöhter Keimzahl handelt es sich entweder um eine Zufallsverunreinigung oder eine beginnende Verschmutzung mit
eindringendem Oberflächenwasser oder Abwasser. Eine baldige Kontrolluntersuchung (in ca. 6 – 8 Wochen) ist anzuraten.
Indikatorkeime:
Wasser für den menschlichen Gebrauch darf keine Krankheitserreger enthalten, die durch Verschlucken eine Erkrankung des
Menschen verursachen können. Da deren Nachweis langwierig und nicht immer sicher ist, wird Trinkwasser routinemäßig
nur auf das Vorhandensein von sogenannten „Indikatorkeimen“ überprüft. Keiner dieser Keime darf im Trinkwasser
nachweisbar sein!
Indikatorkeime ZHK*)
Escherichia coli nicht nachweisbar
Coliforme Keime nicht nachweisbar
Enterokokken nicht nachweisbar
Pseudomonas aeruginosa nicht nachweisbar
Clostridium perfringens nicht nachweisbar
Das Auftreten dieser Indikatorkeime zeigt eine fäkale Verunreinigung (Ausscheidungen von Mensch und Tier) des
Trinkwassers an. Fäkalkeime könnten zu Durchfall oder Erbrechen führen. Bei Dauergenuss kann sich ein
Gewöhnungseffekt einstellen, sodass diese Symptome nicht mehr auftreten. Das Trinkwasser darf nur noch nach Abkochen
(mindestens 3 Minuten kochen lassen) verwendet werden.
2
Mögliche Ursachen für eine bakterielle Verunreinigung: schlechter Bauzustand des Brunnens oder der Quellfassung, kein
Schutzgebiet, übergelaufene oder undichte Senk- und Güllegrube, ausgelaufene Silowässer etc.
RZ: Richtzahlen sind Begrenzungen von Gehalten an Inhaltsstoffen und Mikroorganismen, die nach dem jeweiligen Stand
der Wissenschaft bei zeitlich unbegrenztem Gebrauch als für die Gesundheit des Menschen unbedenklich gelten, bei deren
Überschreitung aber entsprechende Maßnahmen erforderlich sind.
*) ZHK: Zulässige Höchstkonzentrationen von Inhaltsstoffen und Mikroorganismen im Wasser sind die oberen
Begrenzungen, die nicht überschritten werden dürfen.

ANDERSgesehn antwortet um 11-02-2010 18:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser

@wosi

wie hoch (besser gesagt niedrig) ist deine luftfeuchtigkeit im abteil?

wenn du heizt, sinkt die relative luftfeuchtigkeit nochmals!
genau dass führt zu trockenen husten (brüllhusten). es sind schmerzen für das tier und das tier geht den natürlichen instinkt nach, trinkt mehr und frißt weniger. über die lunge wird auch sehr viel wasser abgegeben, durch zu hohe temperaturen wird durch die lüftung auch der raum schnell mit frischluft gespült.

in der kalten jahreszeit ist es besser dass wasser vorzuwärmen und die abteiltemperatur sogar unter den empfehlungen zu fahren, wenn trockener husten vorkommt.

lg
ANDERSgesehn.

ps:ich habe in der intensivkammer, mir eine automatische luftbefeuchtung selber gepastelt. kosten ca 90€. besteht aus lackierersprühpsitole, elektirschen geber, invervall relais, kanister, schläuche und paar kleinteile. aus dem kanister saugt die lackierersprühpistole das wasser mittels einen schlauch aus den kanister. das intervallrelais gibt den elektr. geber frei, der wiederum drückt auf die lackierersprühpistole. druckluft wird von der fütterung abgezweigt. voila, wasser wird fein in den gang zersträubt.



Wosi antwortet um 12-02-2010 11:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
Kann leider nicht sagen wie hoch die Luftfeuchtigkeit ist. (ich weis das ist schwach).
Werde mir sofort ein Meßgerät besorgen.
Zur Temperatur:
Raumtemperatur beim Einsallen 25 C° und auf 23 C° in 4 Woche abgesengt.
Ich habe Betonspalten und eine beheizte Bodenplatte 38C° so das alle Ferkel anfangs Platz haben.
Zur Lüftung:
Unterflur mit Zentralabsaugung und Wärmerückgewinnung.
Klappensteuerung mit Schönhammercomputer angesteuert.
Normalerweise funktioneirt das System sehr gut und ich denke, dass hier keine Fehler sind!
Lg Wosi

Wosi antwortet um 12-02-2010 11:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
Zur Futterung noch:
Ich habe eine Spotmix und wärme das Wasser auf ca. 20 C° auf.
Das zusätzlich Tränkwasserangebot ist so installiert, das das Wasser ungefähr Raumtemperatur hat, wenn es zu den Ferkel kommt.
Lg Wosi

ANDERSgesehn antwortet um 12-02-2010 19:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser

hallo wosi!

techn. bist am stand der technik. - warte mit dem kauf, das geld kannst dir sparen.
ein link:

http://www.bosy-online.de/hx-diag.pdf

dies bild ist ein mollier h - x - diagramm. enthalt sind temperatur, relative und absolute luftfeuchtigkeit, sowie die (verdampfungs/kondensations)energie.

du bis ein kluges kerlchen und wirst es lesen können.
also wenn die ansaugluft bei -5°c und 80% rel. lf hat, wenn man sie dann erwärmt auf ca +25°c hat man dann schwach 20% rel. luft feuchtigkeit (wolbemerkt ohne, durch atmen wasser abgebendes lebenwesen).

ideal sind um 70% rel. luftfeuchtigkeit
unter 60% rel lf hat man des gefühl, das es trocken ist.
und unter 40% rel. lf sind probleme fürn lungenapperat fix.

lg
ANDERSgesehn.



franz.p(8a493) antwortet um 10-01-2019 12:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
Das meiste und beste Trinkwasser haben wir am Baikal .... wir verfügen sogar 20% der Trinkwasserreserven der ganzen Welt, unser Wasser kannst jederzeit trinken OHNE zureinigen, wir haben so viel das wir es sogar verkaufen müssen .....



 

mittermuehl antwortet um 10-01-2019 16:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
@franz.p(8a493) Der See ist toll. Hab ihn nur aus dem Flieger gesehen. Leider gegen die Russen ja nicht sehr sogsam damit um. Es wird nur noch dauern bis es alle merken... Beim Kaspischen Meer hat es auch langsam angefangen.

https://www.klima-warnsignale.uni-hamburg.de/sos-aus-dem-baikalsee/

franz.p(8a493) antwortet um 10-01-2019 17:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
Hallo Mittermuehl,

hat sich schlagartig geändert ..... gibt keine Beschädigung mehr!

mittermuehl antwortet um 10-01-2019 17:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
Dein Wort in Gottes Gehörgang. Hoffen wir das Beste. Schaun wir mal was die Russische-Öko-Seele so kann.

So wie ich es verstehe werden die Zuflüsse aus dem Süden aber gestört werden weil die Mongolei einen höheren Wasserbedarf haben wird. Kraftwerke, Landwirtschaft, usw.

Nur in meiner Region kann man Brunnenwasser und Quellwasser bedenkenlos trinken. Bei Flüssen muß man etwas achtsam sein. Aus meiner Region kommt auch der Großteil des Wiener Wasseres..

franz.p(8a493) antwortet um 10-01-2019 17:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
http://baikal-vodka.de/altersfreigabe/ ............. VODKA heisst "Wässerchen" deshalb haben wir auch das reinste Wasser weit und breit!

franz.p(8a493) antwortet um 10-01-2019 17:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
deshalb trinke ich nur bestes Baikalwasser, böse Zungen behaupten es sei Schnaps.....

hanns.b(5jf1) antwortet um 11-01-2019 22:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
Ich komme mit Frau und 8 Kindern und Mitermühl eric mit frau und Kinder kommt auch mit.

ek antwortet um 11-01-2019 22:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
@Mittermühl, das aus Deiner Region der Großteil des Wiener Wassers kommt halte ich für ein Gerücht, mag sein das Deine Region etwas Wasser in die erste Hochquellenwasserleitung einspeist- die leistungsfähigsten Quellen befinden sich woanders. Es ist auch ein Gerücht das nur in Deiner Region das Quell und Brunnenwasser bedenkenlos zu trinken ist.

mfg
Ernst Krampert

rbrb13 antwortet um 12-01-2019 08:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
Hallo Mittermühl, dass aus Grimmenstein der Großteil des Wiener Wasser kommt, höre ich heute auch das erste Mal.

rbrb13

franz.p(8a493) antwortet um 12-01-2019 09:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
nie was von OSMOSE gehört ........ dann ist jedes Wasser OKY
Ihr könnt jede Menge Wasser von uns haben, in Flaschen ..... wir sind Gemeinnützig - Grundbuchauszug genügt!
https://library.fes.de/pdf-files/id-moe/11010.pdf
aber kein Problem, nestlé macht das schon!

dietmar.s(2cz6) antwortet um 12-01-2019 10:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
@franz.p
kannst du mir bitte dieses uns genauer erklären? Nicht dass du uns eine Vatermorgana verkaufen willst hier...

franz.p(8a493) antwortet um 12-01-2019 10:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
Das wichtigste im Leben für Mensch und Tier ist nicht der neue Traktor, sondern reines klares Wasser!
Oder mit UMKEHROSMOSE geklärt:
https://m.youtube.com/watch?v=IOHIAss4Bp8&itct=CBAQpDAYACITCOX4sez1598CFY3JVQodP_EFNzIHcmVsYXRlZEjPnqPm7-LDuGs%3D&client=mv-google&hl=de&gl=AT

mittermuehl antwortet um 12-01-2019 10:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
@rbrb13 Ich bin gebürtiger Pottschacher. Neben meinem Elternhaus ist eine Brunnenanlage der Wiener Wasserwerke (die den Wasserpegel schon absenken). Das Grunbdstück ist auch am Ufer der Schwarza. Und aus deren Einzugsgebiet kommt ja das Wiener Wasser zu einem großen Teil. Höllental und so. Da bin ich aufgewachsen Und da verbringe ich auch viel Freizeit. Aber du hast recht. Jetzt lebe ich im Pittental und nicht im Schwarzatal (ein paar km über den Hügel). Ich sehe meien Region halt mit einem Umkreis von 30 km. ;)

Und das man im Großteil von Österreich Quellwasser bedenkenlos trinken kann, bestreite ich nicht. Bei uns haben auch viele Seen Trinwasserqualität. Bei mir im Pittental hat sowohl Grundwasser als auch Quellwasser keine Beanstandungen. Vor 4 Wochen hatte ich eine Anfrage des Wasserleitungsverbandes ob sie bei mir, 100 Meter neben dem Haus, einen Brunnen bauen dürfen.

Osmosereinigung braucht man bei uns wirklich nicht.

dietmar.s(2cz6) antwortet um 12-01-2019 10:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
@franz.p
nicht ablenken franzi…
Ihr könnt jede Menge Wasser von uns haben, in Flaschen ..... wir sind Gemeinnützig - Grundbuchauszug genügt!
bitte um Erklärung wer dieses uns ist.mfg


dietmar.s(2cz6) antwortet um 12-01-2019 10:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
@franz.p
nicht ablenken franzi…
Ihr könnt jede Menge Wasser von uns haben, in Flaschen ..... wir sind Gemeinnützig - Grundbuchauszug genügt!
bitte um Erklärung wer dieses uns ist.mfg


franz.p(8a493) antwortet um 12-01-2019 10:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
@ dietmar.s
von Sibirien kannst jede Menge Baikalwasser haben, sogar China bekommt Wasser von Baikal, ist das beste und reinste Wasser der Welt! ....... Dietmar, brauchst Wasser von Baikalsee?

franz.p(8a493) antwortet um 12-01-2019 10:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
@ dietmar.s
von Sibirien kannst jede Menge Baikalwasser haben, sogar China bekommt Wasser von Baikal, ist das beste und reinste Wasser der Welt! ....... Dietmar, brauchst Wasser von Baikalsee?

dietmar.s(2cz6) antwortet um 12-01-2019 11:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
franzi danke für den tip… :-) lach zeig uns lieber Fotos aus deinem sibirischen Umfeld, würd ich interessanter finden.mfg

franz.p(8a493) antwortet um 12-01-2019 11:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
@dietmar.s
https://portbaikal.com/de/baikalsee

franz.p(8a493) antwortet um 12-01-2019 15:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
unser KULTFELSEN am Baikal - Schamanenfelsen - auf der Insel Olchon
hier werden die Schamanen eingeweiht. Frauen dürfen nur bedingt hinein!



 

franz.p(8a493) antwortet um 12-01-2019 16:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
Bauernmarkt in Jakutsk ...... Fisch Fisch und nochmals Fisch, der OMUL ( Lachsforelle) ist das beste, und das mit Caviar und Vodka
http://www.spiegel.de/reise/fernweh/baikal-insel-olchon-von-schamanen-und-ohrenbetaeubender-stille-a-216633.html

https://de.rbth.com/reisen/2013/06/08/olchon_insel_der_schamanen_im_baikalsee_24161



 

franz.p(8a493) antwortet um 12-01-2019 16:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trinkwsser
https://olkhon.info/de/herrenhaus/
Da fängt Leben und Urlaub an, einfach die STILLE geniesen - die schönste Stelle und das reinste Wasser das ich kenne.
So eine toten Stille, gibt es nirgends ...... einfach LEBEN PUR.
Nur hier kannst deinen Stress perfekt abbauen, du wirst einfach danach ein ganz anderer Mensch ...... glaubt mir!

Bewerten Sie jetzt: Trinkwsser
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;222782
Login
Forum SUCHE
Diskussionsforum
Kleinanzeigen
Gebrauchtmaschinen
Massey Ferguson 3640GE
85 PS / 62.52 kW   EUR 30000,--
Renault ARES 710 RZ
146 PS / 107.38 kW   EUR 22200,--
Valtra T191 ADVANCE
185 PS / 136.07 kW   EUR 35880,--
New Holland TL 100
96 PS / 70.61 kW   EUR 28500,--
Case-IH FARMALL 115U PRO
116 PS / 85.32 kW   EUR 55200,--
Renault ARES 546 RZ
90 PS / 66.19 kW   EUR 32400,--