Wildverbiss bei Phacelia

Antworten: 3
traktorrad 19-01-2010 07:47 - E-Mail an User
Wildverbiss bei Phacelia
Hallo!
Hat jemand von euch Erfahrung wie es bei Äckern am Waldrand aussieht, wenn man Phacelia anbaut, ist sie sehr vom Wild gefährdet?



Jophi antwortet um 19-01-2010 18:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wildverbiss bei Phacelia
So weit ich weiß, gehört Phacelia nicht zu den bevorzugten Äsungspflanzen. Welche Wildarten kommen denn bei Dir vor ?


may antwortet um 19-01-2010 22:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wildverbiss bei Phacelia
bei mir ähnlich wie beim Senf
güne Pflanze ist uninteressant, Blüte und abgefrostete Pflanze schmeckt den Rehen - sei es ihnen vergönnt - auch der Rehrücken ist lecker
Die kleinen Pflanzen sind eher Schneckenfutter (Waldschatten = feucht = grobscholliger, weil feuchter bei der Bodenbearbeitung = super f. Schneck)

mfg Hans



traktorrad antwortet um 20-01-2010 07:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wildverbiss bei Phacelia
Vorwiegend sind Wildschweine da und auch Rehe, Hasen und Hirsche.


Bewerten Sie jetzt: Wildverbiss bei Phacelia
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;219495




Landwirt.com Händler Landwirt.com User