hydraulikhubgerüst drossel

Antworten: 1
manu1 02-01-2010 12:25 - E-Mail an User
hydraulikhubgerüst drossel
hallo,
habe bei einem hydraulischen hubgerüst einen neuen zylinder eingebaut. es ist ein doppelwirkender zylinder welcher auf einfachwirken mit rücklaug angeschlossen ist, da nur die kraft wird nur für den hub benötigt und die rückfuhr des öles in den tank mittels eigengewicht des gerüstest.
die halbe hubhöhe hebt das gerüst mit dem zylinder, die andere hälfte mittel einer umgelenkten kette (system wie beim staplerhubmast).
habe beim neuen zylinder die befestigungslaschen angeschweißt. da der neue zylinder den einschrauber bei der leitung an einer anderen stelle hat, habe ich nicht mehr die hydraulikrohrleitung verwenden können, welche am alten waren, da diese von der länge nicht ausgereicht haben.
da die leitung etwas ungünsitg war, habe ich sie durch schläuche ersetzt.
vorher war ein 12mm hydraulikrohr (innendurchmesser 9mm) im einsatz, jetzt habe ich 5mm hydraulikschläuche in verwendung.
dadurch bewegt sich das ganze hubgerüst etwas langsamer.
aber die beiden drosseln sind auf die 12mm rohrleitung eingestellt.
müssen die drosseln jetzt auch auf die neue leitung umgestellt werden?
was könnte durch falsch eingestellte drosseln geschehen, beschädigung des hydraulikaggregates?
lg



LW-Maise antwortet um 02-01-2010 22:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
hydraulikhubgerüst drossel
Hallo !

Das Hubgerüst bewegt sich bedingt durch die kleineren Hydraulikschläuche langsamer.
Am besten Hydraulikschläuche mit ca. 10 mm (3/8" bzw. DN 10) einbauen und die vorhandenen Drosseln miteinbauen - ist gleiche Größe.

Falls noch Fragen bitte mailen an : lw-maise@gmx.at

mfg.
Maise


Bewerten Sie jetzt: hydraulikhubgerüst drossel
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;215744




Landwirt.com Händler Landwirt.com User