Satellitengestützte Wetterstationen

Antworten: 4
aher 01-01-2010 18:46 - E-Mail an User
Satellitengestützte Wetterstationen
Hallo!
In Deutschland gibt es Satellitengestützte Wetterstationen die 4 mal am Tag von wetter-online.de aktuelles landkreiswetter erhalten. Preis 30,- bis 100,-.( Siehe Test im Profi 1-2010)
Gibt es so etwas in Österreich auch? Sind anscheinend ziemlich genau und man braucht nicht immer ins Internet.
Vielen Dank
aher




traun4tler antwortet um 01-01-2010 19:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Satellitengestützte Wetterstationen
Hallo!
Diese Stationen hätten mich auch interessiert. Wenn man die Produktbeschreibungen genau liest, sind sie nur in Deutschland zu gebrauchen und werden in Österreich auch nicht angeboten.
Wer verwendet welche Wetterstationen bei uns, mit welchen Erfahrungen?
Grüsse Sepp


frank100 antwortet um 01-01-2010 20:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Satellitengestützte Wetterstationen
Für was braucht man eine Wetterstation ich schau nur aus dem Fenster und weiß auch wie das Wetter ist.


Hans34 antwortet um 01-01-2010 20:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Satellitengestützte Wetterstationen
Hallo, ich habe seit März 09 eine Wetterstation von PCE Group PCE-FWS 20 in gebrauch ist ziemlich genau Temperatur im Sommer war nicht so genau immer 1-2° höher.
Preis war ca 85€ bei Vorauskassa. Info unter www.pce-group-europe.com


franzwalter antwortet um 01-01-2010 20:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Satellitengestützte Wetterstationen
Hallo aher
Bitte - was ist eine satellitengestütze Wetterstation ????
Diese Stationen die du meinst bekommen ihre Daten entweder über Mittelwellenfunk oder das Handynetz von Dienst (z.b. Wetteronline) zugesandt - dieser Dienst bekommt seine Wetterdaten ganz normal von Wetterdiensten wie in Österreich die ZAMG und werden dort nur aufbereitet. Von diesen lokolen Kurzzeitprognosen wie es sie auch bei den österreichischen Wetterdiensten im Internet gibt, bin ich wenig begeistert, da sie mehrmals am Tag ihre Meinung ändern und von Dienst zu Dienst stark abweichen - da ist es besser man hört den Wetterbericht im Lokalradio, da ist man besser dran.
Wetterdaten von Satelliten sind ja zum Beispiel Infrarot, oder Tageslicht Bilder von der Wolkendecke, Infrarot Temperaturbilder, oder evt. noch Radarbilder - dies sind aber alles Rohdaten, die der Wetterstation nichts aussagen. Luftdruck, Luftfeucht, Niederschlag , Wind, usw wird alles am Boden gemessen und müssen zuerst aufbereitet werden, damit sie eine Wettervorhersage bilden.
Du kannst dir schon eine Anlage zusammenbauen, mit der du Satellitenbilder empfangen kannst, aber das kommt viel teuerer (Sattlitenschüssel, Empfangsgerät, Zugangsdaten, Auswertungssoftware etc. ) und dann hast du auch nur ein Satellitenbild und sonst nichts.
@ kuhlimuh20
Ich habe eine WS 888 Wetterstation von Cornad, aber erst 3 Wochen in Gebrauch.
Das ist eine Funkwetterstation mit Kombi Aussensensor (Wind, LF, Regen, Wind, WindrichtungSonnscheindauer), Innensensor im Bildschirm der Wetterstation, Funkübertragung 868 MHZ, mit Anschluss über USB zum Anschluss an den Pc für die grafische Auswertung. Was mir an dieser Wetterstation besonders gefällt, man kann 8 zusätzliche Sensoren anschliesen, die gleichzeitig ausgewertet werden. Diese können dank Funkübertragung (bis 300m) z.B. im Stall, im Kühlraum, im Keller oder im Erdboden (Bodentemperatur) verbaut werden.
Wie gesagt, ich hab sie erst 3 Wochen, ich hoffe dass die Funkübertragung und der Kombisensor zuverlässig sind.
Mfg
Franzwalter


Bewerten Sie jetzt: Satellitengestützte Wetterstationen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;215570




Landwirt.com Händler Landwirt.com User