Maßeinheit für Bürgernähe

Antworten: 6
  22-12-2009 13:41  walterst
Maßeinheit für Bürgernähe
Es ist wirklich beeindruckend, wie uns Ministerin Maria Fekter am Beispiel des Asylantenheims im Burgenland vor Augen führt, was unter Bürgernähe und parteiinterner Kommunikation zu verstehen ist. Da lässt sie schon auch mal den LH-Stellvertreter der eigenen Partei dumm sterben.

Es würde der Schottermitzi zustehen, mit ihrem Namen die neue Maßeinheit für Bürgernähe zu krönen:

Die Einheit errechnet sich so:

1 mal drüberfahren / 1000 Einwohner = 1 Fekter

  22-12-2009 13:53  Haggi
Maßeinheit für Bürgernähe
Klingt sehr fachlich! ;)))

Ist schon eine Sauerei, was da im Burgenland geschehen ist...

Ich glaub da hat die ÖVP dann ein paar Fekter mehr!

Bei 1000 Fekter wird dann aber umgewandelt in kF (Kilo-Fekter)?!?!

  22-12-2009 14:37  Christoph38
Maßeinheit für Bürgernähe
Den LH Stellvertreter dumm sterben lassen ist die eine Sichtweise. Eine andere wäre, dass sie ihren im Wahlkampf stehenden Parteikollegen wissensmässig geschont hat.

Jetzt hat der schwarze LH Stellvertreter den Vorteil, dass er sich umso besser distanzieren kann. Womöglich hat er sich schon bedankt bei der Fekter, dass sie ihm gottlob nichts gesagt hat.

Im übrigen spricht es doch für gelebte Bürgernähe, wenn neue Bürger sehr nahe an den Häusern der alten Bürger angesiedelt werden. ;-) Die kommende Generation der Eberauer wird womöglich bereits den Vorteil genetischer Durchmischung haben.

Die Masseinheit Fekter finde ich eine recht gelungene Idee.

Bei der Bürgerbefragung wird es wichtig sein, eine geschickte Fragetechnik anzuwenden:
zB. Frage 1: Stehen sie Eigentumsdelikten ablehnend gegenüber ?
Frage 2: Sind gelegentliche ...(bitte einsetzen)... für Sie ein Problem ?
Frage 3: ...

  22-12-2009 14:40  Christoph38
Maßeinheit für Bürgernähe
PS: Ich würde es für eine nette Geste des Entgegenkommens halten, wenn die Kärntner Landesregierung die Bereitschaft für die Ansiedlung eines grossen Asyllagers bekundet, nachdem wir Restösterreicher das Schuldenschlamassel auslöffeln dürfen.


  22-12-2009 14:44  walterst
Maßeinheit für Bürgernähe
Du willst ein Schloss mit Riegel am Wörthersee sozusagen?

  22-12-2009 15:56  biolix
Maßeinheit für Bürgernähe
na geh ,d as wird doch eh alles gedreht etc. .. , sieh hat ihn eh einen Tag vorher Informiert, und die Bürger auch gestern am abend schon.. ;-(((

Am Beispiel der Stmk sieht man ja das es geht, aebr natürlich ist ein SChubhaftzentrum was anderes...

lg biolix

p.s. diese Maßeinheit gefällt mir... apropos, warum traut sie sich das nicht in Kärnten, die die Quote ja gar nicht erfüllen seit Jahren ????

  22-12-2009 17:48  pepbog
Maßeinheit für Bürgernähe
da die schottermizzi ja sogar den notwendigen grund hinterlistig erworben hat (lassen), bin ich mir auch nicht mehr sicher ob nicht ein teil davon auch privat erworben wurde. wer hat den grund eigentlich wirklich gekauft? - eine wohnungsgenossenschaft? möglicherweise die giebelkreuzer?
es könnte ja dann später ein schotterwerk werden - wenn etwas gras auf dem grund gewachsen ist und das ministeramt nicht mehr aktuell ist. - weil es nichts mehr abwirft -
dies muss man ja heute noch niemand sagen! informieren kann man doch später!
so moralisch (egoistisch?) sind doch manche (viele) politiker heute (wenn man am trog steht bzw sitzt muss man fressen !!)
mit der mizzis gefladerten handtasche dürfte ihr auch das LETZTES QUENTCHEN MORAL ABHANDEN GEKOMMEN SEIN
wie wärs mit auswandern nach dem "freistaat" kärnten? - da war doch schon einmal ein oberösterreicher der machajek? (wenn er auch dabei kärnten finanziell ruiniert hat) dort könnte sie doch tun was sie will gesetze hin oder her dort gelten diese doch nicht so sehr.!!