Antworten: 18
  08-12-2009 10:55  milk11
Strompreiserhöhung
Hallo
Habe Gestern eine Mitteilung von meinem Stromversorger Energie AG Oberösterreich bekommen, in dem ich über die Preisänderung beim Strom Informiert wurde.
Ich staunte nicht schlecht , als ich gelesen hatte, dass der Strompreis mit 1. Jänner um mehr als 10% erhöht wird.
Auf meine Telefonische Anfrage bei der angegebenen Hotline bekam ich die Antwort , dass mich jemand zurückrufen wird(bis jetzt kein Rückruf), ich mir aber keine all zu großen Hoffnungen machen sollte das sich da noch etwas machen läst.
Die Preiserhöhung macht auf meinem Betrieb über 400 Euro im Jahr aus, was ich in dieser schwierigen Zeit für uns Milchbauern besonders Ungerecht und Unfair finde.
Werde mir einige Angebote von Mitbewerbern einholen und den Stromanbieter wahrscheinlich wechseln.
m.f.g. famgrims


  08-12-2009 11:14  Neuer
Strompreiserhöhung
Ja, der "Strompreis" (=Arbeitspreis + Netzentgelt) erhöht sich tatsächlich um etwa 10%, die eigentliche Erhöhung spielt sich aber beim Arbeitspreis (=reiner Energiepreis) ab, nämlich 20% (!) weil die Netzgebühren bleiben ja gleich!
Ein Hammer!
Aber die Wahl ist vorbei, das musste ja so kommen.

Vielleicht hilft dir ein Preisvergleich:

http://tarifkalk.e-control.at/tarifkalkulator/TKStart.do?js=1&sw=1680

Vorsichtig: Hier sind noch die alten Preise der EnergieAG hinterlegt

  08-12-2009 11:45  edde
Strompreiserhöhung
@famgrins

auch ich hab nicht schlecht gestaunt.
jetzt sieht man wenigstens, wie landesbudgets saniert werden und wer dafür aufkommt !!!!
dem pröll seine verwaltungsreform greift offenbar noch nicht für die sanierung der budgets-ich hoffe ich erlebs noch doch da bin ich ungemein skeptisch.
aber das ist erst ein kleiner fisch im vergleich zur sozialversicherungsanpassung für milchviehbetriebe, da kannst sicher sein .

mfg

  08-12-2009 11:48  Waldtanne12
Strompreiserhöhung
Ja hallo

Es ist ja der Wahlkampf vorbei und sie holen ja später das Körberlgeld ab. Am besten gleich die tarifkalkulator anschauen und die preise vergleichen.

Ich vermute dass in Österr. zuwenig Wettbewerb im Strommarkt gibt. Die Private zahlen ja die Zeche....



MfG
Waldtanne


  08-12-2009 12:00  Fallkerbe
Strompreiserhöhung
zitat
Die Preiserhöhung macht auf meinem Betrieb über 400 Euro im Jahr aus, was ich in dieser schwierigen Zeit für uns Milchbauern besonders Ungerecht und Unfair finde.
zitat ende

Die strompreise werden aber vermutlich nicht nur für Milchbauern angehoben, das wird andere genauso treffen.

Den Stormtarif aber kritisch zu vergleichen und gegebenenfalls zum günstigeren Anbieter wechseln ist klar, denn nur wenn man den Freien Markt auch nutzt werden die Konkurenzeffekte wirksam.

mfg




  08-12-2009 13:45  Neuer
Strompreiserhöhung
@fallkerbe

Einen "freien Markt" kann ich beim besten Willen nicht erkennen. An jedem Stromversorger in Österreich ist zu einem mehr oder weniger bestimmenden Teil die öffentliche Hand beteiligt.

Und in Oberösterreich wird ja nicht einmal dementiert, dass mit der Strompreiserhöhung bis nach den Wahlen gewartet wurde. Soviel zur Preisgestaltung am "freien Markt".

Außerdem macht die Hälfte des "Strompreises" das gesetzlich festgelegte, nicht verhandelbare Netznutzungsentgelt aus.

  08-12-2009 14:08  remus
Strompreiserhöhung
den stromanbieter wechseln? das kann man doch nicht machen
der strom sollte dort eingekauft werden wo er auch erzeugt wird um damit die transportkosten zu minimieren und die regionale wertschöpfungskette erhalten bleibt


  08-12-2009 14:21  Fallkerbe
Strompreiserhöhung
Hallo sthuber,

wer das Stromnetz nutzen will wird es auch bezahlen müssen. die leitungen können ja kaum gratis durch die lande verlegt werden.
Sonst musst dir halt ein Kleinkraftwerk oder einen Dieselgenerator anschaffen, um ohne die Stromleitung auszukommen. wird aber kaum günstiger sein.

Es bleibt die eine auswahl an Stromanbietern, der preisunterschied zwischen teuersten und billigsten anbieter ist bei einer beispielkalulation bei ca 20%, also aus meiner sicht nicht unwesentlich.

mfg


  08-12-2009 16:54  regchr
Strompreiserhöhung
da sieht man wieder wie wichtig es werden wird das jeder wenn er ne möglichkeit hat selbst anlagen installieren wird müssen,dann bist preisunabhängig,das ist jetzt erst der anfang, die anlagen werden immer billiger werden und besser,

  08-12-2009 19:45  Hirschfarm
Strompreiserhöhung
Österreich ist ein Beamtenstaat und absolut Unternehmerfeindlich. Jeder Produzierende Betrieb der kann ist sowieso schon ins Ausland abgewandert. Als Bauer ist das leider nur schwer möglich.

  08-12-2009 20:21  Waldtanne12
Strompreiserhöhung
ja genau so kann ich zustimmen. Viele gesetze machen ja unser Unternehmen schwer. leider zu viele beamte im Land...Wenn es in Graz neues Gesetz über Umweltzone verwirlicht wird, dann werden ja viele betriebe laut der Umfrage von der Wirtschaftskammer abwandern..Die Steierer zahlen auch viel zu viel für den Strom.

MfG
Waldtanne


  08-12-2009 20:47  Bauernhaus
Strompreiserhöhung
Warum peckt´s immer wieder auf die Beamten her? Die Beamten haben nur die Gesetze durchzuführen, machen tun´s andere. Die Strompreiserhöhung hat sicher kein Beamter verschuldet. Wir sollten froh sein, dass wir zum Großteil so hilfsbereite Beamte haben. (z.B. BH oder Gemeinde)

Bin auch einer
Schönen Abend



  08-12-2009 22:09  sisu
Strompreiserhöhung
Eine Frage habe ich noch ist da nicht in letzter Zeit von einem Forumsteilnehmer geschrieben worden "GOTT SEI DANK haben wir in Oberösterreich klare politische Verhältnisse" scheinbar nützen die klaren Verhältnisse auch nicht so viel. Aber in Oberösterreich ist ja erst gewählt worden werdet sehen in 5 jahren habt ihr das alle wieder vergessen.

  10-12-2009 09:09  Hurmsi
Strompreiserhöhung
Hallo , nicht lange fackeln, Anbieter wechseln, habe letztes Jahr zum Verbund gewechselt hat sich bezahlt gemacht..

  10-12-2009 09:24  Christoph38
Strompreiserhöhung
Die Erhöhung werden wahrscheinlich alle Anbieter durchziehen.

Im Endeffekt wird nichts anderes übrig bleiben, als dass wir unsere Produktpreise auch anpassen.

  10-12-2009 10:10  edde
Strompreiserhöhung
also christoph...
unsere produktpreise auch anpassen klingt für mich wie eine bedrohung, passen doch unsere genossenschaften die preise an und da müssen sie schauen dass sie die erhöhten stromkosten irgendwie im einkauf unterbringen !

mfg

  10-12-2009 10:50  Christoph38
Strompreiserhöhung
@ edde
Du musst auch das "Kleingedruckte" lesen:
Ich habe geschrieben, dass WIR die Preise anpassen, nicht dass ANDERE unsere Preise anpassen.

Ich gebe aber zu, dass ich zuwenig daran gedacht habe, dass durch lange Gehirnwäsche das Wort "Preisanpassung" für Bauern mit Preissenkung gleichzusetzen ist.

  10-12-2009 11:54  Faltl
Strompreiserhöhung
Habe auch gestern von der Energie AG dieses Schreiben bekommen. Nach der Wahl sind dem Pühringer die Wähler wurscht. Und bis zur nächsten Wahl ist natürlich wieder alles vergessen. Typisch ist das er für ein Fernseh-Interview nicht erreichbar ist oder keine Zeit hat.

  13-12-2009 13:38  Haa-Pee
Strompreiserhöhung
es fehlen sämtliche wortspenden von politikern jeglichen couleur....
das sollte zu denken geben dass es eine abgekartete partie war bis nach den wahlen mit den strompreiserhöhungen zu warten.

energie ag ist nicht nur landesgesellschaft sondern wie der name schon sagt aktiengesellschaft und dadurch von anlegern bzw grossen banken gezeichnet.

und erwarten dass die "cash cow" energie ag wieder ordentlich milch gibt dh. dividenden ausschüttet.
aber bei roten zahlen lässt sich schwer ausschütten
darum jetzt die doch sehr massiven preiserhöhungen obwohl am spotmarkt für strom die preise niedrig sind!