"Freidenker haben es schwer"..heute im Kurier

Antworten: 7
  08-11-2009 20:30  helmar
"Freidenker haben es schwer"..heute im Kurier
Auf Seite 3 ein Streitgespräch zwischen Freidenker und Vorstandsmitglied des Freidenkerbundes, Christoph Baumgarten, und Andreas Khol, einem führenden Vertreter des christlich konservativen Flügels.
Khol: zu den Blutrünstigsten gehörten stets die Freidenker. Sie haben während der französichen Revolution die Guillotine erfunden.
Baumgarten: Religionen eignen sich leider dazu. Menschen gegeneinander aufzuhetzen.
Es werden immer die einen den anderen etwas vorzuwerfen finden, das ist schon ganz klar, aber wenn man anfängt gegeneinander aufzurechnen, da bin ich mir nicht so sicher ob da nicht auf der Seite der Religionen die Waagschale etwas schneller gefüllt wäre. Ich bin dafür dass jeder glauben kann was immer er will oder auch nicht, aber es sollte endlich soweit sein dass es gesetzlich geregelt wird, dass die Mitgliedschaft in einer Religiongsgemeinschaft Privatsach ist.
Mfg, helmar

  08-11-2009 20:54  Moarpeda
"Freidenker haben es schwer"..heute im Kurier
@helmar

dein zitat:

"Ich bin dafür dass jeder glauben kann was immer er will oder auch nicht, aber es sollte endlich soweit sein dass es gesetzlich geregelt wird, dass die Mitgliedschaft in einer Religiongsgemeinschaft Privatsach ist."

zitat ende

sollte dir entgangen sein, dass die mitgliedschaft bei den christen ohnehin privatsache ist ??

bei den muslimen kann dir ein austritt schnell einmal den kopf kosten.



  08-11-2009 21:07  helmar
"Freidenker haben es schwer"..heute im Kurier
Sollte gesetzlich verankert werden, und zwar für alle Religionen. Und keine Angabe mehr in den Dokumenten. Und was Muslime betrifft, diese haben ja inzwischen auch in Europa fast mehr Narrenfreiheit als Christen, Buddhisten usw.....
Mfg, helmar

  09-11-2009 16:02  Neuer
"Freidenker haben es schwer"..heute im Kurier
Apropos Moslems:

http://www.youtube.com/watch?v=SAqViqWMW4g

btw: Wie geht denn das verlinken?




  10-11-2009 10:37  Hirschfarm
"Freidenker haben es schwer"..heute im Kurier
Die Christen glauben an Gott und sie glauben sie haben recht.
Die Moslems glauben an Allah und sie glauben sie haben recht.
Die Buddisten glauben an Buddah und sie glauben sie haben recht.
etc.
FRAGE: No wer hot jetzt recht????????

  10-11-2009 10:51  org
"Freidenker haben es schwer"..heute im Kurier
recht haben alle!
Jedoch die größten Gegner von Christlichen Symbolen z.B. Kreuz in Schulklassen sind diejenigen, die von sich behaupten an keinen Gott zu glauben. Ich bin wirklich kein Freund der Moslems im Ort (sind großteils integrationsunwillig) aber muss zugeben, dass noch keiner die Entfernung von Kreuzen in Schulen gefordert hat, auch hat noch keiner gefordert den Halbmond dort aufzuhängen. Auch hat kein Moslem bei uns die Abschaffung des Nikolaus in Kindergärten gefordert. Das war hier eine Abordnung der Grünen!
Also die Freidenker bzw. Atheisten sind offensichtlich die größten Fanatiker!

  10-11-2009 11:26  Hirschfarm
"Freidenker haben es schwer"..heute im Kurier
Also müssen wir den Feind in unseren eigenen Reihen suchen?

  10-11-2009 19:46  helmar
"Freidenker haben es schwer"..heute im Kurier
Ich bin sehr lange schon aus der r.k. draussen, und an den Gott den dessen angeblichen Vetreter für alles Mögliche als Begründung hernehmen, glaube ich auch nicht. Die Kreuzdebatte halte ich aber genauso unnötig wie das Nikolausverbot oder die Koständerung in manchen Kindergärten. Anstelle eines der Religionsgemeinschaft entsprechenden Religionsunterrrichtes könnte ich mir einen " Informationunterricht über Ethik und alle Glaubensgemeinschaften" vorstellen. Und ein Gesetz, welches besagt, dass mit Erreichen der Volljährigkeit eine durch Taufe o.ä. eines Unmündigen(Baby) erfolgte Mitgliedschaft erlischt und dass dann ein jeder selber entscheiden kann, ob er als Mitglied wieder in seine oder eine andere Religionsgemeinschaft eintritt....
Mfg, helmar