Antworten: 4
  01-11-2009 11:20  forstspetzi
JD 3350/3650
mit welche Problemen muß man rechnen wenn man einen JD 3350 oder 3650 gebraucht kauft.
ich hoffe es kommen viele Antworten, Danke

  01-11-2009 17:20  feuerwehr
JD 3350/3650
Hallo!
Habe 3350. Gute maschine, geht immer!



  02-11-2009 07:19  farmer87
JD 3350/3650
Guten Morgen!!

haben ebenfalls einen 3350 am Betrieb!! Wir haben jetzt 6000h oben und noch keine großen Probleme gehabt!! Würde diesen Traktor jederzeit wieder kaufen!!!

MFG Farmer

  02-11-2009 08:49  ducjosi
JD 3350/3650
Hallo!

Die beiden unterscheiden sich nur durch die Leistung bevor es den 3650 mit 40km/h gab wurden oft 3350 modifiziert um die Leistung des 3650 zu haben und 40 zu laufen.

Die Traktoren bieten das Notwendige, Aufstieg in die Kabine zwar etwas ungewöhnlich, sowie die Kabine selbst auch. Handbremshebel wie in einer Dampflok :-).
ABER sie ist bereits sehr leise (durch gekrümmte Scheiben) bietet beste Sicht nach hinten, man sitzt beinahe am Pflug drauf, mit Lastschaltung und Klima bereits ganz gut ausgestattet.
Damit lässt es sich arbeiten.
Der Mittelpfosten in der Kabine mag stören, Fans sehen darüber hinweg. Wenistens sind Mittelpfosten, Auspuff und Luftgrobfilter in einer Linie. Wie damals üblich ragten die Dinger zu dieser Zeit aus der Motorhaube, da der Mittelholm der Kabine in der Flucht dieser ist stört er nicht weiter.

Die beiden Ziehen wie verrückt.

Was sein kann sind eher verschleissbedingte Geschichten, wie bei jeden Motor kann die Wasserpumpe einmal kommen, dann heisst es aufpassen das die Kopfdichtung nicht mit geht, liegt dann aber an einem selbst und nicht am Motor *g*.
Die Fahrkupplung ist trocken und sie wie es bei Trockenkupplungen ist kann die auch irgenwann einmal das zeitliche segnen. Die Betätigung der Fahrkupplung ist hydraulisch. Bei Erneuerung der Kupplung sollte der Nehmerzylinder auch mit gewechselt werden, denn sollte dieser undicht werden heisst es wegen dieser Kleinigkeit auseinanderfahren.

Restliche Kupplungen sowie Bremsen sind nass. Da braucht man nicht viel zu erwarten.
Das Getriebe ist einfach, die Gruppe nicht synchronisiert.
Aber gerade deshalb eine Zugkraft die seinesgleichen sucht.

Bei uns über 6000h, schwerer 4 schar Vario, 6m Federzinkenkombi, 5,4m starre Kombi, 3m Kreiselegge Sämaschine Kombi,... Bereifung 600/65R38 hinten und 540/65R24 vorne, steht gut da!
Falls ein neuer Großer kommt bleibt dieser sicher am Hof.
Am Acker sucht er seine Meister!
Jetzt hängt man neue Traktoren an mit einiges an mehr Motorleistung und bringt auch nicht mehr weiter bei höherem Verbrauch.

Wollte Anfangs garnicht posten, bin aber trotz seiner mittlerweile 20 Jahre noch immer schwer begeistert.
Ich weiss es waren die Probleme gefragt, bin darüber hinaus etwas ins Schwärmen geraten *g*

Kauftipp: 40 km/h, Klima, wenn schon vorhanden EHR, funkt aber auch mechanisch super.

mfg
ducjosi