Ausländerintegration

Antworten: 114
  15-10-2009 07:12  tree_01
Ausländerintegration
Mittlerweile auch ein österreichisches Problem.
Hab mich heute schon voll abgehaut, als ich dieses Video sah.
Eure Meinungen dazu?

http://www.spiegel.de/video/video-1026527.html

  15-10-2009 07:14  tree_01
Ausländerintegration
Noch mal Link, vielleicht jetzt besser:

http://www.spiegel.de/video/video-1026527.html





  15-10-2009 14:05  Schaf_1608
Ausländerintegration
Der Link ist zweimal der gleiche und von Berichterstattung ist das weit weg...
glg

  15-10-2009 19:15  biolix
Ausländerintegration
Das mit dem Problem in Ö zu vergleichen.. Pädagoge ist das dein ernst , das ist doch eher sehr tiefes Kaberet und trägt sicher nciht zur besseren Integration bei...... ;-((

lg biolix


  15-10-2009 22:24  Moarpeda
Ausländerintegration
@biolix

welche integration meinst du? die der österreicher ?



  15-10-2009 22:41  biolix
Ausländerintegration
Lieber Peda !

sdas unterscheidet uns, du hast zwar abich hier gemerkt, Achtung vor der natur, ich hab auch Achtung vor jedem Mitmenschen egal wo er geboren ist, udn welche "Bräuche" er pflegt...

Und ein Land wi heute wieder in einer PArlamentssondersitzung gesagt wird, dei Ausländer sind an der Arbeitslosigkeit schuld und die "unproduktiven" haben nichts hier zu suchen etc. das ist dann deine Anschauung auch ?

Wie schon mal gesagt ich kenne zig Ö die keine Kinder mehr bekommen wollen, ode rauch können um auf helmine zu denken, über Gründe reden wir jetzt nciht, und dann sind auch die Ausländer schuld wenn sie so wie unsere familie, ich sag immer der Biobauernschnitt, 4 Kinder hat.... ;-))) etc. etc.

Hab grad mit meiner Frau wieder darüber gesprochen, sie findet so ein "klima" in einem Land einfach grauslich meinte sie, inkl. was sind dann die Deutschen im Tourismus z.b. für die FPÖ ? glaub da sind shcon 30 tausend da...

aber egal, wie gesagt, ich möchte postiv jeden menschen auf dieser Erde entgegen treten, denn wenn es alle anders tun, wie schaut unsere Welt morgen aus ?

lg biolix

  15-10-2009 22:42  tree_01
Ausländerintegration
also ich finde das, was sarrazin sagte, auch für unsere verhältnisse zutreffend, ich lebe im zentralraum.
mag sein, dass dieses kabaret sarkasisch ist, jedoch finde ich es intelligent sarkastisch und mit niveau.
zum thema "zuträglich", sosollte vor allem erlaubt sein, probleme anzusprechen ohne gelyncht zu werden, die rassistische keule bezeichne ich als "hitlam" - wer etwas ausspricht, das okkupanten oder gutmenschen weniger passt, ist sofort ein "nazi", und soll "sich schämen", und wird sogar versetzt, so wie dieser deutsche "politiker".

kurz: habe wirklich sehr gelacht als ich dieses video sah, und wollte es mmn. nach als eine sehr gelungene weise, auf "empörer" zu reagieren, hier teilen.


lg, der wald"paedagoge" - ein waldmensch, der seinen acker letztes jahr verpachtete.

  15-10-2009 22:50  biolix
Ausländerintegration
hallo !

weis irgend wer noch. was der Unterschied zwischen "Ansprechen" ist, oder die "Verarsche" wies in dem Film vorkommt ?

Was will man ansprechen wenn man plakatiert . Daham statt Islam, Wien den Wienern...

Könnt ihr euch in Gastarbeiter rein versetzen die seit 30 jahre da sind etc. ?
Könnt ihr euch in wem rein versetzen der sich integrieren möchte bzw. auch in der "Anderen" Gesellschaft dafür einsetzt, was der vn "Seinen" Leuten zu hören bekommt ?

WEr will von Euch eigentlich Integration ? wie solldie bei dir aussehen Peda oder Paedagoge ? Unterstützt ihr z.b. den Verein Projekt Integrationshaus ?
Bzw. was sagt ihr das das Kardinal König Integrationshaus gehsclossen wurde ?

oder wollt ihr eigentlich nur das sie sich ja nicht mehr "vermehren" und eben auch raus geschmissen werden ?

lg biolix

  15-10-2009 22:53  biolix
Ausländerintegration
Apropos und "Ausländer" sind auch anscheinend Nettozahler im System und nciht umgekehrt wie behauptet...

aus orf .at jetzt gerade...

Sozialleistung für Ausländer: Hundstorfer kontert FPÖ-Kritik
zurückIn seiner Beantwortung einer Dringlichen Anfrage der FPÖ hat Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) heute bei der Sondersitzung des Nationalrats die Vorwürfe über ein "Versagen in der Arbeitsmarktpolitik und Armutsbekämpfung" zurückgewiesen.

Der Regierung sei es in der Krise "so wirksam wie in keinem anderen Land" der EU gelungen, die Arbeitslosigkeit zu bekämpfen. Und in Sachen Armutsgefährdung habe die FPÖ die Statistik wohl falsch interpretiert. Der FPÖ-Kritik zu den Sozialleistungen für Ausländer hielt Hundstorfer entgegen, dass die Ausländer "Nettozahler" im Sozialsystem seien.


Und wer hat sie geholt frage ich immer wieder, telfs ein Beispiel, das waren doch die Wirtschaft, das war wohl die Geschichte das viele Ö nicht mehr die Arbeit ind er Pflege am Bua etc. machen wollten.....

für das sinds sie dann allemal gut ?

und schick mals halt hin und her wie mas brauchen, oder ?


  15-10-2009 22:55  tree_01
Ausländerintegration
also ich will eigentlich nur meine meinung vertreten können, ohne dass mir ein gutmensch viele fragen "unter"stellt.
und meine meinung lautet: integration heisst nicht nur das system auszunutzen, sondern es insoweit zu respektieren, als dass nicht solche "zustände" entstehen wie derzeit.
wer hierherkommt, sollte bereit sein, manches "loszulassen", ansonsten stellt sich die frage wieso er hier her will - und was er hier will.
nachdenken.

  15-10-2009 23:01  biolix
Ausländerintegration
Also allein die "Zustände" musst du mir erklären ?

und wenn du wem als "Gutmensch" bezeichnest, bin ich froh das ich einer bin, stell dir vor eben wie es wäre wenn alle "schelchtmenschen" werden würden...
Und wie unterscheidest du gute und schlechte Ausländer ist ja shcon bei den Inländern nicht so einfach ...

genauso warum kommen sie, warum gibt es freien Warenverkehr, freine Geldverkehr, und die Menschen sollen Unfrei sein in einer angeblich "freien Welt " ???

ich stellte hier schon die Frage, was wäre wenn du in einem anderen Land geboren wärst ?
Wie untestützt du die menschen das sie in ihren Ländern bleiben können ?

  15-10-2009 23:01  tree_01
Ausländerintegration
hallo, geh jetzt offline - nur das noch- geholt haben wir sie in den 70er jahren, nicht die von den 90er jahren bis jetzt, die zum teil kein deutsch können, auch die "liebesheiraten" aus ostanatolien, die im rahmen des familienzuzugs uns "bereichern".
die zahlen von hundstorfer sind zahlen. in zehn jahren gibt es neue "zahlen".

Lg

  15-10-2009 23:08  tree_01
Ausländerintegration
so, hab grad gesehen dass du zeitgleich geschrieben hast.
ob ich alle unterstütze? nein, denn dann habe ich nichts mehr. ob alle im rahmen eines freien verkehrs zu uns kommen sollen? bitte nein, denn dann müsste ich, nachdem unser system zusammengebrochen ist, zu ihnen heim flüchten, und das spiel fängt von vorne an.
wenn zuviele leute ins boot wollen, geht es unter, und dann gibt es auseinandersetzungen, und das hat ex-jugoslawien hinter sich.
will ich mir probleme importieren? du vielleicht? ja? dann importiere sie zuerst nach hause. nimm eine asylfamilie auf. bin gespannt auf deinen bericht.


  15-10-2009 23:11  Moarpeda
Ausländerintegration
@biolix

auch ich achte meine mitmenschen und alle bräuche die sie zu hause pflegen.

in asien gibt es ein sprichwort:

"wenn du in ein land kommst, wo alle leute ein auge zugedrückt halten, solltest du auch ein auge zuhalten"

alles klar ??


des weiteren, in meiner jugendzeit gab es 7.9 millionen österreicher, jetzt gibt es 8.4 millionen.
ich verstehe also nicht ganz was du bezüglich der kinder zum ausdruck bringen willst ??

ich verstehe natürlich, an vielen menschen ist auch viel zu verdienen, aber du wirst doch nicht auf diese vordergründige masche hereinfallen, oder ?

und gerade du solltest wissen, das wir zu viele sind (auch weltweit) und die umwelt gerade dadurch zerstören.

unser ökologische fußabdruck ist zu groß !!

da hat mir die "annabolika" geschrieben, dass die ponys so schöne muster in die wiese machen - also ich merk nichts davon bei 4 ponys auf 2 hektar ;-))

PS.:habe absolut nichts gegen die deutschen, wir oststeirer stammen ohnehin von den bayern ab.

es sollte dir bewusst sein, dass wir mitten in der dritten türkeninvasion leben, die ersten zwei haben unsere vorfahren mit viel blut und tränen abwehren können.

die ideologie und mentalität der invasoren ist die gleiche geblieben, die waffen haben sich geändert.

lg. peda


  15-10-2009 23:21  biolix
Ausländerintegration
@pädagoge: der war gut mit der Reisefreiheit, und das Kapital darf abwandern wohin wo es keine Steuern mehr zahlt, bis unser System zusammen bricht ? die Logik verstehe ich nicht...


@Peda, udn wie hoch sind bei dm 8,4 Millionen der Ausländeranteil, die Ö Bevölkerung wären schon viel viel weniger... ;-(((

Also du bist christlich, wer verhindert "Verhütelies" in Afrika ?? Und du hast jetzt Angst das wegen Mitteleuropa der Ökologisch Fußabdruck kippt weil sich da die Ausländer so vermehren ? du weist ja am besten das es am lebensstil beim ökol- Fußabdruck ankommt, udn da könnten wir noch viel lernen... udn nciht sagen unserer ist der Beste....

Türkeninvasion : Ja uach bei uns im Waldviertel, gibts shcon welche, und schau an die Schulkinder lieben ihre Kebap Stände, meinst du diese Invasion ?

Also wenn ich nciht fragen darf, was aber normal ist in einer diskussion das man fragt das man den anderen besser versteht und logische ANtworten bekommt. was dann eben wie sien soll, aber keine ANtworten bekommt, sondern wieder nur diese ewig geschürten Vorurteile, die man ja selbst sicher erlebt hat...

g biolix



  15-10-2009 23:28  biolix
Ausländerintegration
Apropos Asylfamilie: 1. gerne nur ich weiß nciht wie unser Dorf reagiert 2. hab ich einen guten Freund in Kärnten der gerade ein "integrationshaus" eröffnet hat 3. kenne ich seit 10 Jahren Grenzpolizisten die mir immer wieder erzählt haben wie an unserer Tschechischen Grenze verstörte Tschetschenische Familien angekommen sind, mit Kriegsverletzungen, psychiol. fertig, dann wird die Familie noch getrennt,d er Mann eingesperrt etc. also die haben die besten Erfahrungen, da hat keiner noch mit der Waffe versucht nach Ö zu kommen, das sind soo viele arme Leut...
4. wie gesagt wie würdest du reagieren wenn du in so einem Land das erleben würdest...

also du musst schon was beantworten wenn ich dir auch antworten gebe...

lg biolix

p.s. und es solls chon so viele ehen zwischen Ö und AusländerInnen geben, die super funktionieren, war gestern mit einem paar zusammen im 10. Bezirk, was tun ma mit denen alle ? bleibt die auch imemr "Ausländerin" obwohl Zahnarztassistentin....

  15-10-2009 23:28  tree_01
Ausländerintegration
@moarpeda

genau.



  15-10-2009 23:31  Moarpeda
Ausländerintegration
@biolix

ich glaub auch nicht mehr an den weihnachtsmann.

ein versicherter arbeitsloser und 7 angehörige und dank dem von den grünen als so hochwichtig bewertetem datenschutz, kein foto auf der E- card.

und das orientalsche system bei den selbständigen und unselbständigen ausländern, da kann der Rudolf Hundstorfer dank fehlender daten leicht die große klappe wetzen.



  15-10-2009 23:42  biolix
Ausländerintegration
ja peda, lieber würdest das "krank" lossen ? bsit du nicht für eine menschlcihe Grudneversorgung.. hast darübner shcon mal nachgedacht das wer "gerne "zum Arzt geht, oder genau das geschürt wird wiede rmit einem Vorurteil ? was nützen sie aus im Krankensystem ? er herr xxx liegt im Spital und ist nicht der herr xxxx ? Gibts nciht schon überal Selbstbehalte ?
Also du willst Bild und und am Besten gleich Fingerabdruck und gentest, und wenn bald ein haar wo gedunden wird an einem tatort lauft alles durch und komisch, da hat wer ein haar verloren.. möchtest du in so einer welt leben ?

Oder die 4 Kinder ? Wir nützen auch das System aus weil wir 4 kinder haben ? oder doch umgekehrt ?


kannst du dir eigentlich vorstellen an was es im "Gesundheitssystem" wirklich krankt ? Fallen dir da nicht aus dem Stegreif 10 Sachen ein, mir schon...

lg biolix

p.s apropos, dürfen nun die Rumänen kommen, weil die Ö in Rumänien ihnen die Felder weg kaufen ?


  15-10-2009 23:44  schellniesel
Ausländerintegration
@moarpeda
Nimmst mir die Worte aus dem Mund!!!

Meine Meinung bestärkt sich immerwieder durch erlebnisse und taten. In Graz sind wir die trotteln die arbeiten gehen. und auf dem weg dahin und wieder nach hause musst du froh sein jemanden noch in Deutscher sprache auf der straße sprechen zu Hören!!!

Der ware Grund warum die Geburtenrate so hoch bei den Imigranten ist in erster linie geld und in zweiter das dann die chancen auf asyl eben steigen!!
Tolle Gründe um Kinder in die welt zu setzten!!!
Aber ich bin es wirklich schön müde dies immer wieder zu diskutieren.
Weil ich bin ja nur ein Rassist!
Hab einen arbeitskollegen der in sachen Itegration schule machen Könnte! Ist ein Moslem aber mit wirklich Österreichischer Mentalität. eine wirkliche Ausnahme!
Er versteht sich mit der rest der Familie nicht mehr den die schmarozen nur und nutzen den Staat nur aus,laut meinem Kollegen!!
Mfg schellniesel



  15-10-2009 23:52  tree_01
Ausländerintegration
das wahlergebnis zeigt es: mmn. nach ein haufen pensionisten, hinter ihnen die sintflut, die opportunistisch rot wählen. grüne selbstzerstörer. der rest hat noch perspektive ohne ablaufdatum, und wehrt sich.

  16-10-2009 00:10  stapler
Ausländerintegration
HAST RECHT - ÖSTERREICH U DIE POLITIKER - IHR WISST NICHT WAS IHR DA TUT - AUSLÄDER DIE SICH STRAFBAR MACHEN DIE NICHTS ARBEITEN DIE KINDER MASSENHAFT IN DIE WELT SETZEN - ZULASSEN -IHNEN GELD WOHNUNG GEBEN ZUM NULLTARIF --- UND DIE EIGENEN LEUTE DH ÄLTERE MENSCHEN DIE ÖSTERREICH AUFGEBAUT HABEN IM REGEN STEHEN LASSEN -WEIL DAS GELD HINT U VORNE DAN NICHT REICHT - ICH BIN FÜR GLEICHHEIT -DAS LAND WO AUSLÄNDER HER KOMMEN SOLLTEN DIE GLEICHEN REGELN BEFOLGEN UND ÖSTEREICHER GENAUSO BEHANDELN WIE DIE AUSLÄNDER BEI UNS - ABER DAS IST NICHT - STATT DESSEN SPERREN TÜRCKEN URLAUBER ÜBER MONATE EIN WENN SIE NUR EINEN WERTLOSEN ANSCHEINEND NICHT ERKENNBAREN ANTIKSTEIN MITNEHMEN USW - ALSO EHRLICH EIN ECHTES TRAUERSPIEL - ABER ES MUS SO SEIN DAS EINMAL DIE MENSCHEN AUFWACHEN BEVOR ES ZU SPÄT IST U WIR IN UNSEREN LAND FREMD SIND - POLITISCH GIBTE SCHON EIN UMDENKEN - DIE BEFÖLKERUNG WEIS ES OHNEHIN SCHON DAS ES SO NICHT WEITERGEHN KANN - ALSO BITTE POLITIKER SCHAUT AUF DIE ÖSTERREICHER DIE STOLZ SIND AUF IHR LAND -

  16-10-2009 07:28  joholt
Ausländerintegration
Hat sich eigentlich schon einer gedanken gemacht warum bei dieser Bevölkerungsgruppe die geburtenrate so groß ist? Meiner Meinung ist die das die Frauen dort noch so gehalten werden wie sie bei uns schon lange vorbei ist. Ich glaub nicht das diese Frauen alle so viele Kinder haben möchten aber es bleibt ihnen nichts anderes übrig den zu sagen habe sie eh nichts und wenn das gewisse Personen noch für gut halten dann weiß ich für mich was die für eine Einstellung haben. Die Intgration ist Fehlgeschlagen und kann nicht mehr rückgängig gemacht werden dafür haben sie sich schon einen Paralelstaat aufgebaut den viele nicht wahrhaben wollen aber es ist so
Mfg

  16-10-2009 07:45  tch
Ausländerintegration
Hallo Biolix

Das hat Dir alles Dein Fraund erzählt?
Hat er auch erzählt das die tschetschenischen Männer alleine abhauen und ihre Familien meist zurücklassen?
Das sind die gleichen Maulhelden wie die coolen UCK Brüller vor ca. 10 Jahren in Wien.
Der Held (das Arschloch) der Familie ist in Sicherheit und reisst sin Maul weit auf.

tch

  16-10-2009 07:56  helmar
Ausländerintegration
Ich habe zu diesem Thema schon öfter gepostet und mir so manchen Rüffel geholt........Tatsache ist, dass jene Moslems, welche sich mit Österreichern etwas mehr abgeben als nur die Nutzung öffentlicher Einrichtungen, mit ihren eigenen Leuten Ärger genug haben. Und diese meist türkisch stämmigen Österreicher ärgern sich auch drüber.....bei einem Fünftel Anteil an der Gemeindebevölkerung kann man eines beobachten.....sind die ersten beiden Kinder bei den Zuwandererfamilien Buben, dann bleibt es oft bei diesen, sinds aber Mädchen, wird halt weiter probiert..........aber gabs das nicht auch in Bauernfamilien? Und wehe, irgendwer wagte/wagt das dann primitiv zu nennen.
Und was die Schlepperei betrifft......es ist sinnlos, die Geschleppten nach Traiskirchen zu bringen, wenn die gleich wieder verschwinden. Sofort nach einer warmen Mahlzeit ab in den Bus Richtung Heimat....wetten dass in den Dörfern dort so schnell kein werbender Schlepper mehr sich blicken lassen darf? Ach ja, wieder die frendenfeindliche
Mfg, helmar

  16-10-2009 09:29  Moarpeda
Ausländerintegration
@biolix

dein zitat: "schick mas halt hin und her wie mans brauchen"

genau dafür bin ich !!

keine firma würde leute die sie nicht mehr braucht weitererhalten, es sind GASTARBEITER und punkt.
dass ganze schlamassel ist dadurch entstanden, dass die grünen für das nachziehen der familien ein großes geschrei machten.
alle anderen parteien hatten damals angst vor der grünen gefahr und wollten ihnen den wind aus dem segel nehmen.

jetzt sehen die grünen ihr wählerpotential in den ausländern und bauen es systematisch aus.

bei der deutschen wahl wurden die türken untereinander angehalten auf keinen fall CDU/CSU zu wählen sondern grün oder rot.
wenn das ganze einmal durch die wähler ein machtfaktor geworden ist, dann gute nacht.


weiters. es würde keine rolle spielen wenn wir "viel viel weniger" wären oder kannst du mir ein gegenargument bringen??

mein christlich sein hat mit dem papst nichts zu tun und geht nicht so weit, dass ich mich für die ganze welt verantwortlich fühle.
der papst probagiert im endeffekt das gleiche wie die muslime, nämlich viel nachwuchs ist wichtig.


das wichtigste gebot ist: "liebe deinen nächsten wie dich selbst"
ich interpretiere es dahingehend, dass ich mein ganzes leben lang geabeitet habe und nun zu essen habe und ein dach über dem kopf , ich habe daher absolut KEIN schlechtes gewissen wenn ich mich selbst liebe.

wenn ich in ein anderes land gefahren bin habe ich mein geld dort gelassen und die sitten respektiert, die sprache zu lernen versucht und mich nicht dort mit meiner familie breitgemacht um die einwohner dieses landes zu verdrängen !


ich möcht pragmatische gegenargumente von dir hören und keine kitschigen oder masochistischen !!




  16-10-2009 09:30  sturmi
Ausländerintegration
Das Problem mit vorwiegend islamischen Immigranten kann doch nicht mehr schöngeredet werden! Die Welser Sozialisten taten´s jahrelang, bei der letzten Gemeinderatswahl wurden sie unsanft geweckt. Beinahe hätte es einen FP-Bürgermeister gegeben. Übrigens, was wäre denn so schlimm an einem Freiheitlichen Bürgermeister?!
Die Multikulti Gesellschaft funktioniert nicht. In Wels haben sich Stadtteile zu Gettos entwickelt. In den Welser Hauptschulen wird türkisch gesprochen, die Ö-Kinder "flüchten" ins Gymnasium, das sind Fakten!
Natürlich kann man nicht alle Türken, Ex-Jugoslawen, etc. in einen Topf werfen, es gibt auch viele positive Beispiele von Integration. Gerade die Kosovo-Albaner leben einen moderneren (Euro)Islam als die "verbohrten" Landtürken aus dem hintesten Ost-Anatolien.
Aber Helmar hat Recht, die strenge Erziehung, der religiöse Fanatismus (z.b. Kopftuch, Badeverbot für Mädchen gemeinsam mit Burschen), die Unterdrückung der Frauen, das Zusammenkuppeln der Kinder durch die Eltern, dass gab´s auch alles in Österreich, in Europa, nur ist´s halt schon lange her.
Ein großes Problem sind die türkischen Jugendbanden. Durch ihre intolerante Erziehung und die Pubertät mutieren diese Burschen zu gefährlichen Schlägern und Frauenanböblern! Das sind keine Vorurteile, sondern von meinen Jungs erlebte Tatsachen! Es gibt keinen Grund in Österreich mit einem Messer in der Tasche fortzugehen, bei den türkischen Jugendlichen ist´s selbstverständlich.
Hier gibt´s nur eines, ein hartes durchgreifen von Polizei und Justiz, ansonsten herrscht bald in den Innenstädten und in den Ausländergettos Anarchie.
MfG Sturmi



  16-10-2009 09:34  u99
Ausländerintegration
@Biolix; Hab oftmals ein bischen Mühe, was Du hie und da so schreibst, aber diesmal denke ich, kann ich Deine Einträge wirklich auch unterschreiben. Nicht schlecht!
mfg

  16-10-2009 11:49  pa1984
Ausländerintegration
Ich erinnere mich an eine Rede des türk. Premierministers Erdogan. Ich glaube, es war vor ca. 1 bis 2 Jahren, als er vor tausenden jubenden türk. Einwanderern in Deutschland eine Flammenrede hielt. Dabei bezeichnete er die Integration als Verstoß gegen die Menschenrechte und forderte seine Landsleute auf, ihre Sitten und Gebräuche zu behalten.

Die sichtlich geschockte Kanzlerin Merkel merkte an, dass sie die Kanzlerin aller in Deutschland lebenden Menschen wäre.

Dieses Ereignis hat auch besonnene Menschen nachdenklich gestimmt. Auch solche, die wie ich, in einer Gegend leben, die diese Probleme überhaupt nicht kennt.

Ich denke, dass die Politik das Problem der Integration offensiv angehen sollte. Es ist wenig nützlich, wenn man alle Bedenkenträger als Rassisten abstempelt. Umgekehrt wird natürlich auch mit rassistischen Untertönen Politik gemacht. Beides führt dann dazu, dass die Politik in einer Art Schockstarre vor den Problemen steht, und nicht weiss, wie sich reagieren soll.

Mein Vorschlag: Wir brauchen so etwas, wie eine europäische Leitkultur. Ein europ. Wertekonsens sozusagen. Diese müsste fest im europ. Bildungssystem verankert werden.
Die Idee der multikulturellen Gesellschaft ist gescheitert.

Wir haben in Europa die Idee der Menschenrechte geboren, und in die ganze Welt exportiert. Rechtsstaatlichkeit, Demokratie, Sozialstaat sind europäische Errungenschaften, die gegen teils heftigen Widerstand und unter Blutzoll errungen wurden. Das müssen unsere Kinder wieder wissen, darauf müssen sie wieder stolz sein.

Wir müssen den Menschen, welche zu uns kommen, auch ein Angebot unterbreiten können, d. h. wir müssen ihnen sagen können, woran wir glauben und was unsere Werte sind. Diese Menschen kommen zum grossen Teil aus sehr wertkonservativen Gesellschaften, die aus unserer Sicht mittelalterlich erscheinen. Wenn wir von diesen verlangen, dass sie sich unseren Werten anpassen, dann müssen wir auch sagen können, welche das sind.
Toleranz ist unter diesem Aspekt nichts anderes als Beliebigkeit, eine wertneutrale Haltung sozusagen. Das Angebot des Multikulturismus ist unter diesem Aspekt eine Kapitulation.

Erst wenn wir unsere europ. Werte wiederfinden, kann Integration funktionieren.

  16-10-2009 15:06  tree_01
Ausländerintegration
ich denke manche legen unsere gesetze sogar als schwäche aus.
ob wir wohl in ihren ländern ähnlich behandelt würden, wären die vorzeichen umgekehrt?
ich denke, wir importieren gerade die intoleranz von morgen.
dann haben die gutmenschen nämlich wirklich nichts mehr zu lachen.

  16-10-2009 15:22  biolix
Ausländerintegration
Intoleranz von morgen.. ich sehe hier nur "INtoleranz" von heute...

Ja und die Europäischen Werte: welche meinst, die vom ewigen WEttbewerb, jeder gegen jeden, Gewinnmaximierung etc.



g biolix

und U99 des glaub i, du bist ja auch ein Ausländer... ;-)(( erzähl ihnen einmal wie es in Paris aussieht, und weist was da heute los ist, und ist das eine alternative bauerngewerkschaft oder die größte , b´rennende Strohballen und so ?



  16-10-2009 16:19  Bergdoktor1
Ausländerintegration

Immer wenn dieses Thema auf den Tisch kommt mach ich mir ernsthaft Sorgen um eine friedliche Zukunft in unserem Land. Wenn Rechtspopulisten hinausposaunen: „Abendland in Christenhand“ kommt das eigentliche Übel an´s Tageslicht. Die Grundangst dieser Leute besteht darin dass ihre Religion durch eine andere unterwandert wird. In Wirklichkeit ist ein Übel im Begriff ein anderes zu unterwandern. Die Schädlichkeit von Religionen erkannte auch schon Arthur Schopenhauer: „Wenn die Welt erst ehrlich genug geworden sein wird, um Kindern vor dem 15. Jahr keinen Religionsunterricht zu erteilen, dann wird etwas von ihr zu hoffen sein.“ Oder: „Die Religion ist eine Krücke für schlechte Staatsverfassungen.“ Der 2. Amerikanische Präsident John Adams drückte es so aus: „Die beste aller Welten ist eine Welt ohne Religion.“

Es wäre längst an der Zeit überall auf dem Globus anzufangen global zu denken, weil nur wenn global gesehen Einigungen erzielt werden , z.Bspl. wie man die Überbevölkerung in den Griff bekommt, kann ein friedliches Nebeneinander möglich sein. Mit „Ausländer raus“ und „Grenzen dicht machen“ Parolen bezweifle ich ob wir langfristig in Frieden leben können. Wir haben das Glück in einem Land zu leben wo es uns gut geht – aber ist das nicht ein GRUNDRECHT jedes Menschen? Übrigens frage ich mich wie diese Hetzer es anstellen möchten Österreich „ausländerfrei“ zu bekommen. Würden sie eine 10 m hohe geschlossene Betonmauer um Österreich ziehen und diese mit einem Berufsheer bewachen? Es wurde weiter oben schon angeschnitten – wir sind weltweit zu viele, also muss man meiner Meinung nach da ansetzten. Aber solange die Religionen das Sagen haben bleibt das natürlich Utopie. Es ist Zeit etwas revolutionäres Neues zu schaffen. Da der Mensch anscheinend nicht ohne Götter leben kann nennen wir es von mir aus Gott – wir brauchen einen neuen einheitlichen Gott. Anstatt imaginäre, antike, gewalttätige und rachsüchtige Götzen anzubeten sollte dieser Gott aus Werten wie Menschenrechte , Humanismus und Ethik bestehen. Man hat im Laufe der Geschichte schon so viele Götter erschaffen, die meisten von ihnen sind einfach wieder verschwunden, also warum nicht wieder einmal einen erschaffen;-) ?

Aber damit stoße ich natürlich bei den meisten hier auf absolutes Unverständnis. Stattdessen: Abendland in Christenhand – das riecht förmlich nach Religionskrieg. „Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginären Freund hat.“ Hat einmal ein ganz junger User in einem anderen Forum gemeint.

Bevor man mich jetzt verbal als linken Gutmenschen tottrampelt, möchte ich festhalten dass ich das Problem mit den Ausländern sehr wohl sehe. Es gibt sie diese integrationsunwilligen Asylwerber. Es werden prozentuell mehr Ausländer straffällig als Inländer. Es gibt neben denen die wirklich Hilfe brauchen auch solche die gezielt zu uns kommen um unser Sozialsystem auszunützen. Die Integrationspolitik scheint zu scheitern. Von Seiten der Politik werden Fehler gemacht. Hier wäre es angebracht härter durchzugreifen – Ausländische Straftäter sowie solche die unser Sozialsystem vorsätzlich schädigen und sich nicht an unsere staatlich - behördliche Ordnung halten, sollten rigoros ausgewiesen werden – was verfassungsrechtlich aber derzeit nicht möglich ist. Ich bin Laie – aber wäre da nicht eine Änderung der Verfassung überlegenswert? Ein Problem scheint mir da zu sein dass es für einen österreichischen Beamten nicht so einfach sein wird „echte“ politische Flüchtlinge, die im Fall einer Abschiebung in ihrem Heimatland gefoltert und oder getötet werden von solchen zu unterscheiden die das nur vorgeben. Ich möchte nicht in der Haut eines Beamten stecken der die Abschiebung eines Flüchtlings veranlasst und später erfährt dass dieser daheim gefoltert oder getötet wurde. Fazit - ein unlösbares Problem.

Mir scheint aber auch dieser Rechtspopulismus, der immer salonfähiger wird nicht der richtige Weg um dieses Problem zu lösen. Die vielen Ausländer die bei uns arbeiten und auch jene die wirklich aus einer Not heraus bei uns um Asyl ansuchen, haben das verallgemeinernde „Ausländer raus“ Gebrülle nicht verdient.
Ich sehe aber auch die feindliche Grundeinstellung vieler Einheimischer gegenüber Ausländern. Es muss sehr motivierend für eine Integration sein wenn er bei denen wo er sich integrieren will Feindschaft spürt. Es wären also BEIDE Seiten gefordert.

Und Helmar, es ist nicht mehr so dass ihr, die das Gefühl habt als Rassisten und Ausländerfeinde angesehen zu werden in der Minderheit seid – vielmehr ist es so dass man sich schon fast nicht mehr trauen kann dieser rechten Dynamik zu widersprechen. Im „Volk“ und da vor allem an den Stammtischen dominiert bereits dieses „Ausländer raus“ und wir die es wagen auf die Gefahren die damit verbunden sind hinzuweisen, geraten langsam aber sicher in die Minderheit. Deshalb bin ich froh dass wir in einem Land leben wo (noch) jeder seine Meinung sagen kann.

Gespannt kann man sein wenn sich dieser Rechtsruck fortsetzen sollte und die Blauen einmal politisch das Sagen haben, wie sie dieses Problem in der Praxis angehen. Wählerpotential scheint ja genügend vorhanden zu sein. Ich lass mich natürlich gerne positiv überraschen ;-)

Ich frag mich manchmal ob manchen Ausländer raus - Hetzern eigentlich bewusst ist, dass auch wir einmal, aus welchen Gründen auch immer, in die Lage kommen könnten unser Land verlassen zu müssen? Offensichtlich nicht.

Nehmen wir einen solchen Fall doch einfach mal an: Durch irgendeinen Grund müssen wir in ein fremdes Land flüchten. Dort angekommen spüren wir sofort die feindliche Grundstimmung der Einheimischen uns gegenüber. Würden wir anstandslos die Bräuche und Riten der dortigen Bevölkerung übernehmen? Würden wir uns zurückziehen und uns mit anderen deutschsprachigen Flüchtlingen zusammentun und mit diesen unsere gewohnte Lebensweise praktizieren? Würden unsere Jugendlichen die keine Arbeit und damit keine Perspektive für die Zukunft hätten zu Kriminellen? Wäre der Anteil derer die bei uns straffällig werden größer als bei den Einheimischen? Wären wir deshalb schlechtere Menschen?

Zum Abschluss ein Denkanstoß: Sollten wir in Ausländern nicht vor allem eines sehen – nämlich MENSCHEN ?

MfG


  16-10-2009 16:53  pa1984
Ausländerintegration
zu den europ. Werten:

Die Amerikaner haben ihren "American way of life".
Wie sieht das europ. Lebensmodell aus? Welche Werte (Abseits des Egoismus) werden in der europ. Öffentlichkeit hochgehalten?

Menschen, die aus dem Orient zu uns kommen, haben ein festgelegtes Wertesystem. Dieses ist zwar mittelalterlich, es funktioniert aber. Die Familie, die Ehre, der Mannesstolz, die feste Rangordnung, die Religion, alles hat seinen fixen Platz. Dieses Eingebettetsein verleiht dem Einzelnen ein Gefühl der Geborgenheit, der Sicherheit. Jetzt kommen sie in eine Gesellschaft, die unsagbar reich ist, deren einziges Ziel jedoch in der Selbstverwirklichung zu liegen scheint. Können wir es den Menschen wirklich verübeln, wenn sie die Aufforderung nach Integration als Bedrohung empfinden?

  16-10-2009 16:54  joholt
Ausländerintegration
@ Berdoktor 1 Du hast damit auch recht. Aber es ist halt nicht so einfach wenn man Jahrelang mit solchen Integrationsunwilligen Leuten zusammen arbeiten mußte hat man da eine andere Einstellung. Es gehört sicher von beiden seiten respecktvoller umgang gegenüber und das hat nichts mit Religion zu tun das ist erziehungssache. Die Religion wird da nur vorgeschoben.
Ich hab selber manchmal das problem das man leicht in die Ecke als Ausländer gestellt wird. Da ich für unsere gegent keinen gängigen Familiennamen trage und das noch dazu als Bauer. Was meinst du wie man da ab und zu angeschaut wird und man genau weis was sie sich denken.
Und wie das mit dem Vertreiben von andersgläubigen ist weist du ja auch und die hatten es sicher in ihrer neuen Heimat auch nicht leicht.

Aber das sollte kein grund sein das man sich nicht an die Gesetzlichen regeln des Landes anzupassen hat in dem man Leben will oder muß.
Mfg


  16-10-2009 17:14  tree_01
Ausländerintegration
@bergdoktor

vielleicht gründen biolix und ich ja eine neue ngo, machen einen sesselkreis und sagen uns hundertmal, dass wir edler und besser als die da draussen sind.
vielleicht verbessern wir ja die welt.
vielleicht schaffen wir jua friieden.
auch für das kleine butzi und die katze.

ich denke, dass menschliches verhalten bedürfnisorientiert ist, und die allermeisten flüchtlinge sind ungebildete leute, die einfach denken es hier besser zu haben als daheim, die es gut finden, sich hier in einem ausmaß zu vermehren, dass angst verbreitet bei jenen, die rechnen können und etwas von statistik verstehen.
da hier bei jenen auch eine form der religionsbehinderung besteht, nämlich die entscheidung nicht selber nachzudenken, sondern dieses denken an mohammed auszulagern, könnten ja auch wir uns integrieren, indem wir schlichtweg degenerieren und verblöden.

  16-10-2009 18:14  biolix
Ausländerintegration
Danke Bergdoktor, ich kann das nciht so toll schreiben wie du !

ja und Pädagoge du irrst dich aber sehr sehr ordentlich wenn du schreibst "die allermeisten flüchtlinge sind ungebildete leute, die einfach denken es hier besser zu haben als daheim.."
das weitere will ich nicht wiederholen denn das ist schon wieder tiefste Schublade, udn vermehren wie gesagt tun wir uns auch Gott sei dank...

Wer geht von Zuhause weg ? bei usn ja auch so nur die "Dümmsten".. nein es sit meistens umgekehrt, z.b. in Afrika, gehen die weg die am Besten sind, die Überleben bzw. die sogar studieren wollen...

aber man sieht bei dir oben, es wird alles in die Politik rein gezogen, und "Richtung Gutmenschen", warum sprichst du nciht von der partei die die Gloablisierung, und freien Waren und Finanzverkehr am meisten voran getrieben hat ?

Wer A sagt müsste B sagen, ich habe ncihts gegen eien "Faire" Globalisierung, wo die Menschen, Kultur, der Austausch im Mittelpkt steht und nciht die Ausbeutung, Abgrenzung, das immer "wer kanns billiger..." etc. ...

lg biolix



  16-10-2009 19:07  ANDERSgesehn
Ausländerintegration

also es sind ein paar schlagwörter in licht gesetzt worden, dazu möcht ich etwas anmerken..

von vielen wird das wort toleranz als wichtigste charaktarzustand erwünscht. nebenbei das gegenteil von intoleranz verteufelt. wäre es nicht besser ... jeden mensch so zu lassen wie wer ist und das messen/vergleichen "nur" auf seine eigene person beziehen sollen, dann brauch man toleranz auch nicht mehr, wenn alle dieses weltgesetz befolgen würden. dann..................
- jenes steht in jeden sehr guten buch der welt (die bibel, der koran, die schriftrollen von toten meer, die lehre buddas, von hinduismus und natürlich auch die kopierer/schriftsteller der neuzeit)

tja obwohl mir die österreichsiche kultur sehr wichtig ist und sie auch pflege, sehe ich jedoch auf einen kulturgut/charaktar aus dem abendland auf. das gestärkte selbstbewußtsein! - also wenn man von einen türkischstämmigen jugendlichen das vorstellungsgespräch hört und von einen astreinen österreichstämmigen jugendlichen, da gibt´s gravierende unterschiede. kann es sein, dass die sich breitmachende verweicheiernde erziehung zum saloonfähigen nichtsdürfenden mann durch alleinerziehende geschiedene frauen daran schuld ist?

lg
ANDERSgesehn.



  16-10-2009 19:41  u99
Ausländerintegration
@biolix; komme gerade von der Manifestation in Avignon zurück. Habe nicht alle obigen Artikel gelesen. Weiss nicht ob ich Euch was davon erzählen soll, vielleicht müsste man einen anderen Treat nehmen, passt vielleicht nicht zu "Ausländerintegration". Schaut doch mal bei Euch die Tageschau, vielleicht kommts auch.
mfg.

  16-10-2009 19:56  biolix
Ausländerintegration
danke U99 , nein leider war nichts, bis mittags hab ichs auf orf.on noch gefunden, "brennende Rundballen in paris...40 tsd machen den Bauernaufstand von der Efsa
oder änlich aufgerfen".. jetzt nichts mehr da auf ORF .at...

komisch...

erzähl was war los, mach an threat auf...

ja und zum thema: MEine Frau kennt diese Diskussion hier nicht, komtm aber gerade vom WOhnzimmer rüber vom klavier, das sie nun seit 3 jahren mit begeisterung täglich spielen übt
inkl. Untericht und meint : " wenn die Kirche und Politk nicht endlich das ein sieht nach dem liedtext von Imagine von John Lennon zu denken und zu handeln, dann werden wir doch aus der Kirche austreten müssen und der politk täglich gegenüber treten mit dem Werten einer Vision die schon John Lennon gehabt hat......"

ich sagte wau darüber diskutier ich seit gestern abend hier.. ich bin stolz auf meine Frau...

hier der Text und es wäre schön wir würden danach LEBEN !!!

lg biolix

Stell dir vor, es gibt kein Himmelreich,
es ist leicht es zu versuchen,
keine Hölle unter uns,
über uns nur Himmel.
Stell dir vor, alle Menschen,
leben für den Tag.
Stell dir vor, es gibt keine Länder,
es ist nicht schwer es zu tun,
nichts wofür man morden oder sterben müßte,
und auch keine Religion.
Stell dir vor, alle Menschen
leben in Frieden.
Du wirst vielleicht sagen, ich bin ein Träumer
aber ich bin nicht der Einzige.
Ich hoffe du wirst dich uns eines Tages anschließen,
und die Welt wird eins sein.
Stell dir vor es gäbe keinen Besitz,
ich frag mich ob du das kannst,
kein Grund für Gier oder Hunger,
alle Menschen wären Brüder.
Stell dir vor, alle Menschen
teilen sich die Welt.
Du wirst vielleicht sagen ich bin ein Träumer
aber ich bin nicht der Einzige.
Ich hoffe du wirst dich uns eines Tages anschließen,
Und die Welt wird eins sein.

John Lennon




  16-10-2009 20:09  tree_01
Ausländerintegration
@biolix

als waldpaedagoge kann ich natürlich nichts gegen woodstock haben.

möchte nur darauf hinweisen, dass rotkäppchen im sherwood forest auch der hexe, dem pösen wulf oder aber auch dem sherrif von nottingham begenen kann.
die trefferquote der "alle umarmen" einstellung geht nur bei antreffen auf robin hood gen top.
trifft man auf die oberen 4 wird die begegnung zum flop.

hoffe du bist now not desillusuonated.

Lg, woodpet.

  16-10-2009 20:52  Bergdoktor1
Ausländerintegration

@ biolix

Danke fü diesen Text - auch ich träume diesen Traum.

MfG

  16-10-2009 20:56  tree_01
Ausländerintegration
erwachet

  16-10-2009 21:03  ANDERSgesehn
Ausländerintegration

@biolix + doc
einen satz vom alten testament:
"wir sind nur wegen eines apfels vom paradies verwiesen worden"

lg
ANDERSgesehn.

ps: ... oder anders gesagt, wenn wir jeden augenblick darauf schauen keine der 8 todsünden anzunehmen, leben wir im paradies.



  16-10-2009 21:06  biolix
Ausländerintegration
bitte doc gern geschehen... ;-))

und noch was verdanke ich meiner Frau, geanu lesen angeblicher "Waldpädagoge":

Sie hat mir klar gemacht, wer sich nur mit neativen Dingen befasst, z.b. Nostradamus etc. der wird das "ernten" was er in seinen gedanken gesäht hat... wer aber, da wir alle verbunden sind in einem "Übergeist", ( daher gefällt mir auch Christian Felber so gut, mit seinem " wir brauchen uns täglich gegenseitig nur so überlebt die Menschheit, udn nicht von einem Wettbewerb udn einem gegeneinander... ) und daher sind die se Visionen wenn genug menschen wieder daran glauben so wichtig für uns... und wer das in eine Nähe wieder eines "irgendwas" drängt, dem ist e nciht zu helfen.. wichtig ist das es nach John Lennons Text nur genug viele tun auf unserer so wunderbaren Mutter Erde.. ;-)))

lg biolix

  16-10-2009 21:13  tree_01
Ausländerintegration
vielen dank für die auf-schluss-reiche predigt.

auch ich glaube an ein morphogenetisches feld, positiv ja, nur allzuviel glaube an das wie es sein soll, verschränkt den blick darauf, wieso man nicht hinsehen will wie es wirklich ist.

und vor diesen menschen hab ich wirklich angst.

Lg, wp

  16-10-2009 21:14  ANDERSgesehn
Ausländerintegration

für atheisten wenn ihr nicht gott, allah usw nicht sagen wollt, dann sagts einfach:

"das höhere sein"

das trifft dann es genau für alle gläubigen und ungläubigen.

lg
ANDERSgesehn.

ps: @ be"ja"hende "son"ne hast meinen obrigen beitrag gelesen?



  16-10-2009 21:32  helmar
Ausländerintegration
Hallo Doc und auch Biolix.........meine Mutter stammte aus Schlesien, und meine ältere Schwester ist 1943 dort zur Welt gekommen. Als meine Mutter, nach einer abenteuerlichen Flucht Ende Jänner 1945 in unserer Gemeinde landete, war sie, obwohl Witwe eines Ostmärkers, eine "Ausländerin", und das obwohl sie deutsch gesprochen hat. Aber der schlesische Dialekt hatte es in sich.............und sie war erst mal froh, in vermeintlicher Sicherheit zu sein. Auch wenn ihr, abgesehen von ihren Schwiegereltern, eher Ablehnung begegnete. Anfang April kam die Front ins Piestingtal, und es war abzusehen, dass es eine russische Besatzung geben würde. Als man am Fusse der Mandling im Bunker sass, beschlossen einige Ortsbewohner( auch Bewohnerinnen waren dabei) die Frau K. mit der weissen Fahne für den Fall des Falles nach draussen zu schicken. Und jemand gab meiner Mutter den Tip, sich sofort und gleich auf die Socken zu machen und zu verschwinden, weil sie immer Gefahr lief entweder denunziert zu werden oder durch ihre Sprache bei den Russen(und jenen welche sich auf deren Seite schlugen) aufzufallen. Hastig packte sie ihr Bündel und ihr 2 jähriges Kind, und sie schaffte es , mit einer Verwandten ihres gefallenen Mannes und deren beider Kinder, mit einem Lastwagen der Wehrmacht über den Rohrer Berg mitgenommen zu werden. Irgendwie wurde sie indem ganzen Durcheinander bis nach Nordbayern, in die amerikanische Zone, mit dieser Flüchtlingswelle mitgespült, und hatte nach Tagen i´n einer Scheune, das Glück, bei der Ausgabe von einem viertel Liter meist verwässerter Milch für das Kind und einem halben Kilo Brot für sich(organisiert von der am. Besatzung) für Kost und Kammer mit Bett und Ofen bei einer Bauernfamlie unterschlüpfen zu können, natürlich gegen Mithilfe am Hof. Auch dort wird man sie sofort als Fremde erkannt haben, aber es gab jede Mange Arbeit, und sie musste getan werden. Und mit dem Mitarbeiten erfolgte wie man sie heute nennen würde, die "Integration" in Th..............
Und da sehe ich heute bei Flüchtlingen und Asylsuchenden ein Riesenproblem......dass sie nicht beschäftigt werden, und sei es ein paar Stunden am Tag. Und wenn es damit ist, ihr Essen selber zu bereiten, sich um die Unterkunft und deren Umgebung kümmern usw. Die Möglichkeit sich durch Arbeit etwas zu Verdienen, Menschen kennen zu lernen, und vieleicht sogar einmal, sagen wir, Fuss zu fassen, haben leider derzeit nicht allzuviele. Vielleicht auch dadurch, dass manche meinen die Leute "schonen" zu müssen........

Lieber Doc, mit den Religionen hast du recht, es ginge ohne besser, und zwar ohne jede wie immer geartete. Da fiele viel vom Druck, nach den Vorgaben der jeweiligen Religion, bzhw. deren Führer, leben zu müssen weg. Denn nicht nur im Islam gilt die Frau als Mensch 2. Klasse. Ohne den Druck von Geistlichen, (islamischen) Religionslehrern etc. würde eine Intergration leichter laufen, und das Gute von beiden Kulturen übrig bleiben. In der Firma meines Mannes arbeiten etliche türkischstämmige Österreicher. Die meisten grüssen nicht mal......aber da gibt es seit einiger Zeit auch einen sehr dunklen Herrn, mit türkischem namen, der perfekten tiroler Dialekt spricht und den die Liebe in den Osten verschlagen hat(Hobby Smowboarden). Und dieser kann mit meinem Mann recht gut.....und ärgert sich drüber dass die meisten seiner Landsleute hier im Osten sich aufführen, wie die wie er sagt, Schafhalter unterm Ararat.......
Liebe Grüsse Euch beiden, meinem nicht immer mit mir einer Meinung seienden Freund im Westen, dir , wie mir scheint a bissl oft ans Gute glaubenden "Biopapst" aus dem Norden....
Mfg, helmar

  16-10-2009 21:38  Bergdoktor1
Ausländerintegration

@ anders,

Glaubst du wirklich an das Märchen mit dem Apfel und dem Paradies ? ;-)

Du zählst die Bibel zu den "sehr guten Büchern der Welt" ?

Dieses Buch einmal anders gesehen ;-)

Man hört so oft von den 10 Geboten und wie wichtig sie als Leitfaden fürs Leben doch seien - ich schließe mich da Johannes Maria Lehner an der diese Gebote von einer anderen Seite sieht:

Auf dem Höhepunkt der Reise aus Ägypten empfing Mose auf einem Berg von Gott die berühmten Zehn Gebote (2. Mose/Ex. 20 und 5. Mose/Dtn. 5).
1. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.
2. Du sollst dir kein Bildnis machen in irgendeiner Gestalt.
3. Du sollst den Namen des Herrn nicht mißbrauchen; denn der Herr wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen mißbraucht.
4. Den Sabbattag sollst du halten, daß du ihn heiligest.
5. Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren
6. Du sollst nicht töten.
7. Du sollst nicht ehebrechen.
8. Du sollst nicht stehlen.
9. Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.
10.Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib, Haus, Acker, Knecht, Magd, Rind, Esel noch alles, was sein ist.

Die Forderungen, nicht zu töten, die Ehe nicht zu brechen oder nicht zu stehlen, sind uns allen wohl bekannt. Es sind vernünftige Regeln, die eigentlich jedem Bürger auch zu jener Zeit eingeleuchtet haben müssen.

Bemerkenswert ist aber wie immer in der Bibel: Fast die Hälfte aller Gebote befasst sich nur damit, wie der Herr zu umschmeicheln und wie ihm zu dienen sei: Ihn anbeten, kein Bildnis von ihm machen, seinen Namen nicht missbrauchen, ihm jede Woche einen ganzen Tag widmen und keinen anderen Gott neben ihm dulden.

Wegen dieses letzten Gebotes wird in der Bibel noch viel Blut vergossen werden, von Menschen, aber auch von Gott persönlich. Denn der biblische Gott ist ein eifersüchtiger Zeitgenosse. Beim Gebot gegen das Töten wird der Herr immer wieder mal ein Auge zudrücken, aber gegen die Anbetung fremder Götter geht er unerbittlich vor.

Warum war ihm diese Huldigung seiner Person so wichtig, wo er doch mächtig, unantastbar und allgewaltig war?

Das 5. Gebot verlangt Respekt vor den Eltern. Eigentlich lobenswert, aber wo bleibt die die Achtung vor dem Kind? Respekt und Nachsicht mit ihm werden nirgendwo verlangt. Im Gegenteil. Zucht und Strenge ist durch alle Schriften hindurch oberstes Gebot (Spr 13,24).
(Siehe den Link: "Biblische Prügelpädagogik")

Interessant auch, das die Frau als Besitz des Mannes angesehen und wie eine Ware aufgelistet wird: "Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib, Haus, Acker, Knecht, Magd, Rind, Esel."

Das 6. Geboten verlangt klar und deutlich (2. Mose/Ex. 20,13): "Du sollst nicht töten". Aber was ist mit den unzähligen biblischen Aufforderungen, andere Menschen umzubringen? Und ist ein Töten im Affekt, in Notwehr, aus Verzweiflung oder ungewollt genauso sündhaft wie das Morden aus Habgier?

(Siehe den Link: "Der Gott der Bibel befielt zu töten.")

Die Kirche preist die Zehn Gebote gern als erste Ausdrucksform von Nächstenliebe und Menschlichkeit, verschweigt aber das gesamte inhaltliche Umfeld des Textes. Zum Beispiel schließen sich an die Gebote unmittelbar die Regeln zum Halten von Sklaven an (2. Mose/Ex. 21,2): "Rechte hebräischer Sklaven".

Dass die Bibel keine Hemmungen mit der Sklaverei hat, lesen wir unverhohlen im "Herzstück" des Buches, in den Zehn Geboten (2. Mose/Ex. 20,8): "Der siebte Tag ist ein Ruhetag, dem Herrn, deinem Gott, geweiht. An ihm darfst du keine Arbeit tun: du, dein Sohn und deine Tochter, dein Sklave und deine Sklavin." (Diesmal zitiere ich die Einheitsübersetzung der katholischen Bibelanstalt. Die Luther-Fassungen beschönigen den Urtext und ersetzen "Sklave" durch "Knecht".

(Siehe den Link: "Bibel befürwortet Sklavenhaltung")

Verblassen angesichts dieses textlichen Umfeldes die moralischen Ansprüche der Zehn Gebote nicht vollends? Zitat Ende

MfG.



  16-10-2009 21:44  helmar
Ausländerintegration
Unrechtsbewusstsein, auch Gewissen genannt, müsste reichen.....
Mfg, helmar

  16-10-2009 22:00  ANDERSgesehn
Ausländerintegration

mensch doc, das mit der bibel nimms lockerer. wenn man nach fehler sucht findet man.
das katholiken die bibel für ihre eigene vorteile genutzt und zur unterdrückung benutzt haben ist mir und hoffentlich anderen auch klar. dazu gibt´s in rom genügend beweismaterial.
das "gleichnis" von apfel und paradies ist ein und bleibt ein gleichnis, also nichts reales. es soll uns nur daran erinnern, sich in jeden moment mögliche negatives zu distanzieren, somit ist man frei und reich!
trotzdem danke für den link, werde auch mal darin schmöckern (zb. wenn´s im forum zu fad ist). eines bin ich auch nicht, nämlich leichtgläubig, sondern eher kritisch hinterfragend.

lg
ANDERSgesehn.



  17-10-2009 09:50  Moarpeda
Ausländerintegration
@sturmi

wir müssen uns halt integrieren und an die neuen rauhen sitten anpassen, um es wie biolix zu sagen: tief, tiefer......

....und das bisschen toleranz, dass wir langfristig türkisch als landessprache einführen wird wohl drinn sein.

was das harte durchgreifen von polizei und justitz anbelangt sollten wir:

die arbeitslosen zu richtern und polizisten umschulen
die bauarbeiter zum bau von gefängnissen und schubhaftzentren einsetzen
die bauern für die verpflegung aller beteiligten zum nulltarif

ach ja, da bleiben noch die politiker und beamten, denselben besorgen wir rucksäcke, welche wir mit gebrauchten tennisbällen füllen und mit toleranten träumersprüchen bedrucken, damit sollten sie im wald herumlaufen (oder besser im gebirge, damit sie das wild nicht beunruhigen).

alles in allem, der perfekte plan für die lösung der wirtschaftskrise.






  17-10-2009 10:00  Moarpeda
Ausländerintegration
@pa1984

Die sichtlich geschockte Kanzlerin Merkel steht stellvertretend für uns alle, wir sind auf die invasion nicht vorbereitet und haben auch keine gesetzliche handhabe dagegen.

türkei ist da wo ein türke ist, wird diesen leuten eingeredet und das funktioniert auch in der praxis so.

  17-10-2009 10:03  biolix
Ausländerintegration
Gm Peda !

wo musstest du dich schon rauherer Sitten anpassen ? wirst du schon gezwungen Kebap
zu essen ? ;-))


Und Türkische Landessprache , wusst ich gar nciht, aber eine 3. Sprache zu Deutsch und englisch soll sehr "bereichernd" wirken ... ;-))

j adie Arbeitsplätze sind unterbesetzt, da nehm doch lieber noch
christliche Europäer, aber warum sind die Unterbesetzt ? vielelciht weil wir zu viele christliche "Steuerflüchtlinge" nixchts mehr Versteuern ?
Und siehe Pflege, am Bau gibts doch noch genug arbeit die viele Ö nicht machen möchten...

Ja klar , das lezttte gefällt mir weil der Auslöser für die Wirtscahftskrise und die Ursache ist natürlcih bei Ausländern und Asylanten zu suchen... ;-((

lg biolix


  17-10-2009 10:40  Moarpeda
Ausländerintegration
@biolix

ich bin dafür, dass wir unsere gastarbeiter an unserem gesundheitssystem teilhaben lassen.

wenn es keine arbeit mehr gibt - tschüss, ab nach hause und sie sollten auch nicht vergessen sich zu bedanken !!!

ich bin dagegen, dass sie sich mit ihren familien hier breit machen, sie sollen ihre kinder in ihrem land bekommen und sich in ihren land behandeln lassen.

selbstverständlich will ich ein bild auf die E-card und von mir aus einen fingerabdruck, das wäre wohl vergleichsweise der kleinste aufwand, den wir und mit dieser misere eingehandelt haben.

an eine überbordende bürokratie (und AMA) bin ich ohnehin schon gewöhnt.


PS: habe gestern in den landwirtschaftliche mitteilungen gelesen, dass die kyoto -klimaziele in österreich verfehlt werden.
Der grund ist, die einsparungen werden durch erhöhtes bevölkerungswachstum, zunahme von wohnraum, sowie zusätzlichen büro - und verkaufsflächen des öffentlichen und privaten dienstleistungsbereichs wieder wett gemacht.

wie gesagt wir können auf der basis von fakten gerne diskutieren, ansonsten bin ich der ansicht von waldpaedagoge, der das sehr treffend für leute die hauptsächlich mit der rechten gehirnhälfte agieren umschreibt:

"kann ich natürlich nichts gegen woodstock haben. möchte nur darauf hinweisen, dass rotkäppchen im sherwood forest auch der hexe, dem pösen wulf oder aber auch dem sherrif von nottingham begenen kann. die trefferquote der "alle umarmen" einstellung geht nur bei antreffen auf robin hood gen top. trifft man auf die oberen 4 wird die begegnung zum flop"

vielleicht sollte die redaktion für besonders witzige beiträge orden verleihen, das wäre einer gewesen ;-))

I also hope, you are now not desillusionated.

  17-10-2009 10:46  Tyrolens
Ausländerintegration
Bin ich also nicht der einzige, der der Meinung ist, dass Österreich überbevölkert ist?

  17-10-2009 21:10  Moarpeda
Ausländerintegration
@helmar

ist ja kein wunder, wenn sie deinen mann nicht grüßen, schließlich ist er ein ungläubiger, er sollte sich halt integrieren.

@bergdoktor

hast schon recht, dass vieles von AT nicht zeitgmäß ist und hast uns auch schon weitgehend überzeugt ;-))

wie wär´s wenn du nun die andere seite der paralellgesellschaft überzeugen würdest.

diese gläubigen praktizieren das alles im unterschied zu uns: JETZT


@biolix

im ernst, ich finde es schön, wenn deine frau klavier spielt, ich spiele auch die steirische.

weißt du eigentlich, dass es seit 1979 im iran verboten war klassische musik zu spielen ?

die erklärung dafür kann nicht sein, dass es der prophet so gewollt hat, schließlich gab es diese musik damals noch nicht.
und wenn, hätte er mit kriegen,erleuchtungen und frauen zu viel zu tun gehabt, um sich mit so etwas auch noch auseinanderzusetzen.
wobei ich ihm die frauen nicht nachtrage (ist ja auch etwas schönes;-)), das mit den kriegen finde ich allerdings geschmacklos für einen religionsstifter

die erklärung ist, es herrscht kulturkampf zwischen dem islam und dem rest der welt.

beethoven, mozart und so weiter werden dereinst umsonst geboren worden sein und auch dein john lennon könnte auf den index der verbotenen kommen.




  17-10-2009 21:43  biolix
Ausländerintegration
geh peda schau da des on orf.at ZIB 1 heute

uhttp://ondemand.orf.at/news/player.php?id=zib&day=2009-10-17

unter keine Einigkeit bei Sozialleistungen...

g biolix

p.s. und morgen bring ich dir die Zahlen wie viel für Asylanten ausgegeben wird.... ich wette weniger als 0,1% vom Ö Bip ... ,-(((

  19-10-2009 09:37  AnnaBolika
Ausländerintegration

Integration ist wichtig und sollte für Migranten verpflichtend sein. Natürlich zu unseren Bedingungen.

Für Fälle wie diesen ---> http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/art4,278542
bringe ich Null % Verständnis auf.
Straffällige Ausländer, ob bereits Eingebürgert oder nicht, sollten ohne Ausnahme wieder ihrer Heimat zugeführt werden und nicht von unseren Steuergeldern mitfinanziert werden.

Anna


  19-10-2009 09:55  Icebreaker
Ausländerintegration
So schauts aus, im Vogelhaus ;-)
Interessant/aufschlußreich sind auch so manche Leserkommentare von in Wien lebenden ...



Die eigene Welt der Türken

Türkisch von Kopf bis Fuß.

... im einstigen Arbeiterbezirk Favoriten: Keine Gegend, die als Wohnort als besonders attraktiv gilt. Doch rund um den Quellenplatz und Reumannplatz gibt es ein reiches Angebot an türkischen Geschäften. Vom Fleischhauer über den Juwelier bis zum Supermarkt oder Möbelhaus: Selbst wenn man nicht Deutsch spricht, kann man in diesem Grätzl gut durchkommen.

http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/515819/index.do?offset=0&page=1#kommentar0

  19-10-2009 09:56  tree_01
Ausländerintegration
ich zweifle diese zahlen an und hätte sie gern aufgeschlüsselt, vor allem was alles dann passieren wird, wenn die alle älter werden und ihre pensionen kriegen, dann rumpelts.
ich lebe in wels, wenn ich mich hier umschaue, massenweise ausländerkinder und ostanatolische liebesheiraten - was sollen die zum sozialsystem beitragen??
ich glaube dass hundstorfer mit dem rücken zur wand steht, nach diesen wahlergebnissen, und nun mit seinen "zahlen" sehr selektiv "umgeht".
der hausverstand gibt uns die antwort.

lg

  19-10-2009 09:58  tree_01
Ausländerintegration
apropo - für familienzusammenführung bin ich auch - und zwar in ostanatolien.
erdogan sagte im stadion vor wassweissichwievielen türken "die türkei ist dort wo türken sind" - also schauen wir dass die türkei in der türkei ist und bleibt.
ausländer heim.

  19-10-2009 10:31  Icebreaker
Ausländerintegration
Jaja, die Hundstorferischen Zahlen ...
Ein Presse Leser hat sehr treffend geschrieben:


"Mit Zahlen läßt sichs trefflich streiten
und noch besser Lügen. Am allerbesten lügt man, indem man formal bei der Wahreheit bleibt, die aber so verdreht wiedergibt, dass daraus eine große Lüge wird.
Mir fiele zu Ihren Einwänden Einiges ein, möchte mich aber nur auf die "Hundsdorfer Statistik" beschränken.
In der Statistik werden die Ausländer zusammengfaßt, also "nicht EU-Ausländer" und "EU-Ausländer". Wenn man nur die "nicht EU Ausländer" betrachtet, sieht die Sache schon völlig anders aus, vor allem, weil bei den "EU-Ausländern" sehr viele deutsche Staatsbürger dabei sind, die sich nicht wirklich als Sozialleistungsempfänger hervortun.

Aber das wirklich zentrale Problem ist, dass die meisten als Ausländer Empfundenen in Wirklichkeit bereits österreichische Staatsbürger sind und in der Statistik gar nicht mehr aufscheinen.

Nicht einmal Sie können glauben, dass ein Heer von integrationsunwilligen Türken mit einer Erwerbsquote die deutlich unter allen Anderen liegt, die deutlich mehr Kinder (=Sozialleistungen) haben, die aber in Zukunft primär das Arbeitslosenheer vergrößeren werden und die, wenn sie schon arbeiten, hauptsächlich in schlecht bezahlten Jobs auftauchen, Sozialleistungs-Nettozahler sind.
Ein ganzes Heer solcher "Österreicher" wird nie meine Pension sichern können.

Ausnahmen, die es durchaus gibt (habe selber welche in meinem Bekanntenkreis), bestätigen die Regel.


  19-10-2009 14:58  Icebreaker
Ausländerintegration
Hallo biolix,

Nau? Heute ist "morgen" *g* Die offiziellen Zahlen bitte.
Von den tatsächlichen Kosten, die durch unzählige "Gäste" verursacht werden eh abgesehen..
Wen es interessiert: Einfach mal bei
http://www.bmi.gv.at/cms/BMI_Asylwesen/rechtsgrundlage/start.aspx

stöbern.
Besonders "Nationales Recht". Die anderen Themen (Allgemeine Informationen, |Behörden |Rechtsgrundlagen Betreuung Integration Österreichischer Integartionsfonds
Europäische Entwicklungen Europäischer Flüchtlingsfonds Staatendokumentation Statistiken Links Nationale Förderungen Asyl) sind auch ganz interessant. Mal so grundsätzlich ;-)


mfg Ice

  19-10-2009 15:00  Icebreaker
Ausländerintegration
Korrigiere: Gestern war morgen ;-)

  19-10-2009 17:38  biolix
Ausländerintegration
Hallo Iceeiii !

du noch nicht gesucht , lese gerade was sicher 10 mal so viel verloren geht als die Asylanten brauchen.. aber vielelcith heute abend wenn ich mehr zeit habe...

aber lies das, das bildet wirklcih... ;-))

http://www.monde-diplomatique.de/pm/2009/10/09.mondeText1.artikel,a0031.idx,7

Lob der Steuer
Wie unser Abgabensystem privaten Reichtum fördert und das Gemeinwesen verarmen lässt
von Nicola Liebert

lg biolix

  19-10-2009 20:28  Moarpeda
Ausländerintegration
@biolix

untenstehendes, was dir icebreaker geschrieben hat wirst du hoffentlich in die nachzubringenden zahlen einfließen lassen, oder ??


"Aber das wirklich zentrale Problem ist, dass die meisten als Ausländer Empfundenen in Wirklichkeit bereits österreichische Staatsbürger sind und in der Statistik gar nicht mehr aufscheinen.

Nicht einmal Sie können glauben, dass ein Heer von integrationsunwilligen Türken mit einer Erwerbsquote die deutlich unter allen Anderen liegt, die deutlich mehr Kinder (=Sozialleistungen) haben, die aber in Zukunft primär das Arbeitslosenheer vergrößeren werden und die, wenn sie schon arbeiten, hauptsächlich in schlecht bezahlten Jobs auftauchen, Sozialleistungs-Nettozahler sind.
Ein ganzes Heer solcher "Österreicher" wird nie meine Pension sichern können".

biolix, wenn firmen mit analogkäse etikettenschwindel betreiben bist du sicherlich dagegen.
warum willst du uns sachen auf´s auge drücken die nicht zutreffen ??

andererseits fällst du selber auch noch auf die grünen herein, weil ja nicht sein kann was nicht sein darf.
schön wär´s wenn sie grüne wären, aber spielen tun sie es nicht.

die richtigen grünen wurden, wie du ich sicher erinnern kannst vor jahrzehnten bei der spaltung ausgetrickst und übriggeblieben sind diese sch...................
(ich schreib´s eh nicht aus doc ;-))) links linken verlogenen rattenfänger und landesverräter.


  19-10-2009 20:41  biolix
Ausländerintegration
du sagst es , alels tolle ÖsterreicherInnen diese Staatsbürger... ;-))))

Fußballer, Handballerinnen, Schwimmerinnen, Ärzte, Popsänger udn viele vieel andere...
was soll ich einfließen lassen ? hab die 20 Gesetze nicht durch gesehen..

lg biolix

p.s. ach so das Arbeitslosenheer vergrößern sie, aber die Pensionskasseneinzahlung nicht, was aber eher bereits stimmt... bei einem Geburtenschnitt von 1,4 pro 2 Österreicherinnen,wer rechnet mit bitte aus in wie vielen Genreationen "DER ÖSTERREICHER" ausgestorben ist... apropos wer von euch ist seit z.b 3 generationen Österreicher ? ich sags gleich ich nicht.... oje komm ich dann gleich in ein Arbeitslager.. ;-(((

  19-10-2009 20:51  biolix
Ausländerintegration
apropos iceee, der letzte satz, geh was redst denn so org.... das wird alles aufgebauscht, wennman heute für die Rechte von Ausländern und Asylanten eintritt, heissts gleich sie wollen alle reinlassen, aber das stimmt so nicht, andererseits wie schon geschrieben, erklär mir warums eine volle Reisefreiheit für Finanzen und Waren gibt, aber nicht für (Mit)-Menschen ?

lauft da was falsch ?

lg biolix

  19-10-2009 20:52  Icebreaker
Ausländerintegration
Biowein nix gut für Biolix.
Reden wirr, i vastehen nix
Oft nur reta aussa von seine Sachen,
SO man kann nix gscjaite Diskursa machen.

;-)



  19-10-2009 20:56  biolix
Ausländerintegration
da glaub ich eher du trinkst...hoffentlich einen Biowein ...;-))

Argumentationsnotstand oder was... nur eine Antwort von dir reicht , danke.. ;-))

  19-10-2009 21:12  Icebreaker
Ausländerintegration
Lieber biolix, bitte ein wenig Geduld. Ich wohne nicht in diesem Forum ;-)

"das wird alles aufgebauscht"
***) Was das?

Flüchtlingsprojekt, Caritas, Peregrina, Lefö, Kommission für Integratio s und Migrationsforschung des öaw, autonomes Integrationszentrum Linz, Institut für europäische Integrationsforschung, schwarze Frauen Community, Diakonie, Netzwerk Sprachenrechte, Initiative Minderheiten, Medienreferentin der islamischen Glaubensgemeinschaft, jede Menge Integrationsforscher, Zara, Institut für Kultur und Sozialanthropologie, dasI ntegrationshaus, Amnesty International, Ehe ohne Grenzen und die gute Ute dazu.
Ich denke auch, wir tun mehr als GENUG für unsere lieben Gäste.

So lange Asylwesen ein Bombengeschäft ist, werden wir uns den vorwurf der untätigkeit wohl immer gefallen lassen müssen, weil dadurch ja die 2743. ngo ihre daseinsberechtigung kriegt.


Asylwesen ist letztendlich ein gutes Geschäft, auch für all die unzähligen NGO's, was ja an der offen.bar auf der Hand liegt.


Muss raus, bis bald
mfg Ice

NS: Also wenn ich Wein trinke, dann ist mir wurscht ob bio oder nicht. Schmecken muss er mir ;-) Bei manch anderen Produkten ist mir das allerdings nicht soo wurscht ;-)



  19-10-2009 21:17  Moarpeda
Ausländerintegration
@biolix

werde dir nicht mehr antworten, weil ich annehme, dass du ohnehin nicht liest was ich dir zurückschreibe.
nur soviel, auch weil du die augen zu machst bleibt die welt trotzdem wie sie ist.

PS.: du kommst natürlich nicht in ein Arbeitslager sondern kannst wie gehabt in österreich in die höchsten posten in der politik aufsteigen.
allerdings wäre es schön, wenn du dich als österreicher outen würdest.

die grünen können scheinbar nach generationen ihren migrationshintergrund nicht verwinden und versuchen deshalb mehr ausländer hereinzubekommen um sich wohl zu fühlen ;-)))

ich würde sagen fälle für den psychiater > auf staatskosten, damit sie nicht noch mehr anrichten :-((.


  19-10-2009 21:22  biolix
Ausländerintegration
des hob ich aber nicht gefragt... und wennst glaubst das das ein geschäft ist, na ich weiß nicht, ich kenne von denen keine Schwerreichen leut....

was ist möchst ma keien Frage beantworten.? sonst möcht ich glauben mit dir kann man nciht diskutieren... ;-))

lg biolix

  20-10-2009 08:27  AnnaBolika
Ausländerintegration
@biolix

In den Jahren 2000 - 2008 wurden in Österreich rund 263.200 Migranten in Österreich eingebürgert. +/- ca. 10.000 Personen 2009.
Diese Personen lebten vorher schon einige Jahre in Österreich (korrigiere mich bitte wenn das nicht stimmt). Manche davon als Asylanten (monatliche Kosten für eine 4-köpfige Familie belaufen sich auf ca. 2500 EUR die von Österr. Steuerzahlern finanziert wurden).

Und dass es sich das ein oder andere Mal um eine Symbiose (Migrant/Botschaft/Organisationen) handelt ist oft bewiesen.

Lg Anna

  20-10-2009 09:12  Moarpeda
Ausländerintegration
@biolix

fühlst du dich für die milliarden armer oder unterdrückter leute zuständig ?

wenn man eine weltweite umfrage machen würde: "wer möchte nach österreich, wo es alles gratis gibt" würdest du schnell einmal milliarden menschen finden.

was bringt dieses hereinlassen von asylanten ausser, dass einige gutmenschen ihr schlechtes gewissen beruhigen?

es bringt im endeffekt die gleichen chaotischen zustände und sitten wie anderswo auf der welt, ist es das wonach du dich sehnst ??

"gute menschen tun gutes auf eigene kosten
Gutmenschen auf kosten anderer."

wieviele asylanten beherbergst du, natürlich solche die nicht am hof beschäftigt werden ?

ich für meinen teil trage ungefragt zu viel dazu bei, um dieses affentheater mitzufinanzieren.

genieße dein leben und hab kein schlechtes gewissen dabei, mach anderen kein schlechtes gewissen, hast halt ein gutes karma.


falls du auf irgendetwas eine antwort vermisst, bitte weiter oben nachsehen, soooo gerne wiederhole ich mich nicht, ausserden muss ich jetzt zäunen gehen.


  23-10-2009 10:59  Icebreaker
Ausländerintegration
Hallo AnnaBolika

Zu deinem Link: http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/art4,278542 -------> lies:


http://www.bundespolizei.gv.at/lpdreader/lpd_presse_standard.aspx?id=50324E5A356B6B4D75596F3D&template=2&inc=ooe



mfg Ice

  23-10-2009 13:17  Moarpeda
Ausländerintegration
@icebreaker

es ist ja nicht nur so, dass es in afghanistan keine ordnungsgemäße registrierung der geburten gibt.
im EU - land rumänien und bulgarien ist das teilweise auch der fall, aber wir haben sie ja gebraucht bevor sie beitrittsreif waren - die gier ist ein schwein.

wichtig ist, dass die österreicher zwecks besserem handling voll katalogisiert sind, sogar die schuhgröße der großmutter dürfte leicht festzustellen sein.

der besagte knilch wird noch einiges kosten, aber das zahlen ohnehin nicht wir sondern der staat ;-) :-((

  23-10-2009 13:42  Icebreaker
Ausländerintegration
Ja Moarpeda, ganz sicher kostet der noch dem Staat *g* eine Menge Geld. Aber sieh es auch positiv: Dadurch, dass er also doch 2 Jahre älter ist als angenommen erspart sich der Staat wenigstens 2 Jahre Kindergeld........ und lt. irgendwem in diesem Forum beläuft sich dies ja auf (lt.dessen Aussage) um 24.000 Euro/pro Jahr oder so ;-)))

mfg Ice

  26-10-2009 21:36  Moarpeda
Ausländerintegration
@biolix

"Österreichs finanzielle Kapazitäten werden durch Asylmissbrauch erheblich in Mitleidenschaft gezogen", sagt Innenminsterin Fekter.

beachtliche aussage für eine schwarze ministerin.

.....ob sie die kosten die drumherum entstehen auch bedenkt ??

.... und ob ausser zahnlosen gesetzen irgendetwas verändert wird ??

  27-10-2009 07:51  biolix
Ausländerintegration
das sie die FPÖ rechts überholen will wissen wir doch schon.. wo sind die Kosten von ihr ?

Zu oben ich fühl mich nicht für alle Menschen dieser WElt verantwortlich, nur ich habe dich schon mal gefragt, wenn du wo "anders" geboren wärst, was würdest du tun ?

lg biolix

  27-10-2009 08:42  Moarpeda
Ausländerintegration
@biolix

wenn die ÖVP die FPÖ rechts überholt wird sie für mich wieder wählbar.


ansonsten, was ich tun würde, wenn ich woanders geboren wäre?

möglicherweise würde ich glauben, dass ich auf grund meines wandels in einem früherem leben ein schlechtes karma habe ;-)

möglicherweise würde ich mit meinen charaktereigenschaften auch anderswo überleben.

sicherlich wäre ich mit meinen charaktereigenschaften nicht der mensch der in ein anderes land geht um die dort ansässigen auszurauben oder mit hungerstreik zu erpressen.

lieber biolix, realisiere, es gibt massenmenschenhaltung und über weite strecken ist die erde abgenagt.

"geh hin und verkauf alles was du hast und gib es den armen" sagt jesus.

ich muss ehrlich zugeben, dass ich dazu nicht fähig bin, wenn du es schaffst mach es und du wirst einen schatz im himmel haben.
wenn du es nicht schaffst hast du mein verständniss, aber verteil bitte nicht das geld anderer leute, das ist diebstahl.





  27-10-2009 09:41  AnnaBolika
Ausländerintegration

@ Icebreaker

24.000.- EUR für pro Jahr????? Hast du vielleicht den Link wo ich mein Ansuchen stellen kann?

Lt. meinem Wissen (der liebe Gott und ich wissen alles) wären das für diesen verhaltenskreativen Sprössling an die 2.000.- EUR.

Lg
Anna

  27-10-2009 09:42  AnnaBolika
Ausländerintegration
@ Icebreaker

>>>http://www.bundespolizei.gv.at/lpdreader/lpd_presse_standard.aspx?id=50324E5A356B6B4D75596F3D&template=2&inc=ooe


  27-10-2009 09:52  Icebreaker
Ausländerintegration
Hallo Anna,

Keinen Link, sondern hier im Forum hat kürzler jemand geschrieben. Ich weiß leider nicht mehr wo, sonst wüsste ich ja wer ;-)

"für diesen verhaltenskreativen Sprössling"
Also Anna, bitte. Das heisst: verhaltenskreativ ... ;-)


mfg Ice

  27-10-2009 09:55  Icebreaker
Ausländerintegration
Usp, sorry Anna. Hasts eh richtig geschrieben. Hab mich verlesen ;-)))

  27-10-2009 10:11  AnnaBolika
Ausländerintegration



Hallo Icebrecher, macht doch nichts. Fehler passieren eben...so auch hier: *Hallo Anna, "K"einen Link, sondern hier im Forum hat "kürzler" jemand geschrieben...* ;-))

gglg Anna





  27-10-2009 10:21  Icebreaker
Ausländerintegration
... kürzler ist kein Fehler. Zeit ist Geld, somit komprimiere ich manche Worte. Natuerlich so, dass man sie dennoch richtig versteht ;-))

Und sag jetzt nicht, das ist eine schlechte Ausrede von mir! *gg*

  27-10-2009 10:25  AnnaBolika
Ausländerintegration

@ Ice

Nein, schlecht war die Ausrede nicht gg.

Aber zumindest schreibt man "keinen" nach einem Beistrich klein.
Jetzt aber ....

  27-10-2009 19:21  Icebreaker
Ausländerintegration
@Anna
1) Ich schon.
2) Ätsch! Mein "usp" anstatt ups vor dem "sorry Anna" hast du übersehen ;-)

Wie ich erst kürzl erfahren habe, ist primär die Groß- und Kleinschreibung wichtig. Demnach die Interpunktion sekundär. (*ein abgeschautes Exempel dazu im Anschluß)
Eine Frage noch, eh eine leichte: Bist du überall so pizzelig? Bzw. wobei sonst noch? ;-)))

mfg Ice


*)Die Spinnen Die spinnen Warum sind füllige Frauen gut zu Vögeln Warum sind füllige Frauen gut zu vögeln Er hat liebe Genossen Er hat Liebe genossen Wäre er doch nur Dichter Wäre er doch nur dichter Die nackte Sucht zu quälen Die Nackte sucht zu quälen Sie konnte geschickt Blasen und Glieder behandeln Sie konnte geschickt blasen und Glieder behandeln Der gefangene Floh. Der Gefangene floh.




  27-10-2009 19:49  Moarpeda
Ausländerintegration
@ice

ich hau mich ab über deine groß/kleinschreibung ;-O

...aber was mich gleich wieder ernstlich in´s sinnieren bringt, also du und die anna...

...wie auch immer, wenn´s einmal einen trauzeugen oder taufpaten braucht´s.... ;-))



  27-10-2009 19:55  helmar
Ausländerintegration
Diese vermaledeite Gross-Kleinschreibung......
Mfg, helmar

  28-10-2009 07:56  AnnaBolika
Ausländerintegration

@ Ice
1) Stört mich auch nur sekundär ;-)
2)DAS ärgert mich jetzt so richtig!
3)Ich bin durchaus in der Lage auch geringfügig schwierigere Fragen zu beantworten gell...
Antwort: Nein, bin ich nicht. Ich habe nur auf dich reagiert ;-)
Zu deinem Exempel: Versteh ich nicht alles. Ich denke da besteht Aufklärungsbedarf *fg*

@Moarpeda

Du bist aufs allerherzlichste eingeladen. Nur ob du noch sooo alt werden kannst? ;-)

Anna


  28-10-2009 08:28  Moarpeda
Ausländerintegration
@anna

ich habe bereits hinlänglich bewiesen, dass ich alt werden kann, ich bin´s schon.

ausserdem ist der ice belesen ;-)) das kann also sehr schnell gehen, (wie ich mittlerweile auch schon weiß).

  28-10-2009 08:41  AnnaBolika
Ausländerintegration

@Moarpeda

Belesen? Ich hab auch schon viel gelesen aber was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Anna

  28-10-2009 10:43  Icebreaker
Ausländerintegration
@Moarpeda
Ja, das würde mich jetzt auch interessieren, wie du das gemeint hast und Anna: Nach 2 und 3 macht man auch einen Abstand. So, wie du's bei 1) ja auch gemacht hast ;-)
Was heisst überigens, du hättest auf mich re-agiert? Bei der Rechtschreibung bin ich spätestens seit ich mich an PM gewöhnt habe, nicht mehr "pizzelig" - so ich das jemals war ;-)

mfg Ice

  28-10-2009 11:21  AnnaBolika
Ausländerintegration

@Ice

1) Das mit dem Abstand tut mir aufrichtig leid. Ich entschuldige mich hiermit mit Anstand.

2) Reagiert hab ich auf deine *Pizzeleien*. Denn DU hast mit der Korrektur meiner kaum merklichen Schreibfehler begonnen. (Zumindest bemerke ich die erst später) gg

  28-10-2009 11:28  Icebreaker
Ausländerintegration
@Anna
Zu 1) Nicht notwendig ;-)
Zu 2) Aha. Na gut, dann schlage ich vor, wir beiden unterlassen zukünftiglich diverse Pizzelei und korrigieren wenn, nur noch wirklich gravierendes. Wie zB. infizieren mit "s" zu schreiben ;-)

Muss gleich wieder raus, also Mahlzeit @all
bis bald wieder
lg Ice

  28-10-2009 12:50  AnnaBolika
Ausländerintegration

@ Ice

Alles klar *usp* gg

So long
Anna

  28-10-2009 19:36  Icebreaker
Ausländerintegration
@Moarpeda

"wenn´s einmal einen trauzeugen oder taufpaten braucht´s.... "
Ich hab mir heut gedacht, was wohl rauskäme zwischen einem Eisbären und so einem Schweinderl wie die Anna und ob du dann noch immer den Paten machen würdest?

Und wozu einen Trauzeugen. Traue keinem Zeugen, denn auch sie be-zeugen falsches, wenn die Kohle stimmt ;-)




  28-10-2009 20:54  Icebreaker
Ausländerintegration
Moarpeda, das war nicht negativ dir gegenüber gemeint - sondern: Falls es eine Frau schafft, mich umzupolen ... sprich vom Nord- auf den Südpol hinzukriegen, bist du herzlich gerne einegeladen.
Mit der Anna .... glaub ich, wird das nix. Ausser sie lässt sich umpolen ;-)

  29-10-2009 08:54  AnnaBolika
Ausländerintegration

@Icebreaker

*Ich hab mir heut gedacht, was wohl rauskäme zwischen einem Eisbären "und so einem Schweinderl wie die Anna" und ob du dann noch immer den Paten machen würdest?*

Also mir fehlen die Worte....möglicherweise langfristig.


@Moarpeda

Es scheint als käme die Scheidung schon vor der Hochzeit.
Sowas sagt man doch nicht oder???

  29-10-2009 14:36  org
Ausländerintegration
Hallo Schweinderl! (gemeint ist das liebe Logo von AnnaBolika!)
Wenn Du Dich wirklich mit dem Ice-Bären (Logo vom Icebreaker) einlassen willst, dann sei um Gottes Willen vorsichtig wenn der zu Dir sagt "Ich hab Dich zum Fressen gern!"


  29-10-2009 14:48  Icebreaker
Ausländerintegration
Danke org!
Genau so hatte ich es auch gemeint. (wegen dem Avatar - du sagst Logo ;-)

Am End passt zur Anna das Schweindel aber eh nicht so recht und ein Bilderl von einem Zicklein wäre .... besser?

*michschnellduckundsogleichverzieh*
Ice

  29-10-2009 15:20  AnnaBolika
Ausländerintegration

@org

Danke für deine aufmunternden Worte und die Warnung.
Mir scheint auch , dass der Ice viel mehr Bär als Brecher ist. Und das schlimme daran ist, dass Eisbären nicht mal Winterschlaf halten.

lg
vonderindieWinterdepressionfallende Anna

  29-10-2009 15:47  Icebreaker
Ausländerintegration
Richtig Anna, keinen Winterschlaf, sondern WinterRUHE ;-)

Guckst du: http://de.wikipedia.org/wiki/Eisb%C3%A4r
und achte besonders auf: Geruchssinn, das Sozialverhalten und: die Paarungszeiten ...

So long, bis März wieder Anna ;-)

  29-10-2009 15:55  AnnaBolika
Ausländerintegration
Lieber, nun ruhender Eisbär...

dein Geruchsinn möge ja überdurchschnittlich gut sein. Kann dieser aber von deinem ebenso *bärigen* Geruch ablenken???
Weiters zeigst du ein ausgeprägtes Territorialverhalten und willst ein ganze Woche lang .......Das klingt ja wie Weihnachten. Aber auch das ist nur einmal im Jahr. *gg*
Da wär ich schon lieber Löwe...oder so.

bäriges Ruhen wünscht dir Anna

  29-10-2009 15:59  Icebreaker
Ausländerintegration
... dann sollte sich deine Winterdepri in eine Frühlingsdepri gewandelt haben ;-)

  29-10-2009 16:00  AnnaBolika
Ausländerintegration

die hatte ich doch nur wegen dir

  29-10-2009 16:06  Icebreaker
Ausländerintegration
Ja sicher Anna. g*
Hab ich dir jemals angeschafft/befohlen oder dich sonst wie gezwungen/genötigt, dich auf mich einzulassen?

Und was das Territorialverhalten betrifft:
Das Jagdrevier eines Eisbären erstreckt sich zwar über einen Radius von rund 150 Kilometern, doch zeigen die Tiere kein ausgeprägtes Territorialverhalten und die Reviere überlappen sich weitgehend.


;-)
Ice

  29-10-2009 16:47  org
Ausländerintegration
Hallo Anna! wegen Deines Eintrages von weiter oben:
ICH BIN LÖWE!!!! (zumindest vom Sternzeichen)
Und wenn Dein Lächseln nur halb so lieb ist wie das Deines Avatars (??!!) dann bin ich bestimmt ein lieber, wilder Löwe!

Stopp! retour! Halt! Es ist 16:45 und ich bin vom Büroschlaf erwacht. Muss feststellen, dass ich in Wirklichkeit bereits ein alter und fauler Löwe bin, der froh ist abends die Couch zu errechen. Keine Spur mehr von auf die Jagd gehen und so! Nur mehr träumen!

  30-10-2009 07:44  AnnaBolika
Ausländerintegration

@Icebreaker & org

Guten Morgen ihr Raubtiere. Ich denke es ist besser ich schliesse hier unsere Diskussion der "Ausländerintegration" gg.

Schönen Tag wünscht euch
Anna

  30-10-2009 09:41  Moarpeda
Ausländerintegration
@anna

die kreuzung zwischen eisbär und schweinderl wäre diiiiie marktnische, besser als das biokräuterschwein.

.....ob scheidung oder hochzeit ist egal, hauptsache es gibt einen grund zu feiern.

  30-10-2009 11:45  AnnaBolika
Ausländerintegration

Da käm dann entweder ein Eisschwein oder ein rosaroter nackiger Bär raus.

@ Ice Sollte man sowas probieren? *gg*

lg
Anna

  30-10-2009 11:59  Icebreaker
Ausländerintegration
... ich dachte, du schließt die Diskussion?

Typisch (...) *g*


  31-10-2009 13:57  Icebreaker
Ausländerintegration
Zum Thema:
*) Türken fällt die Integration schwerer Zum Hauptartikel
Eine Studie zeigt, dass sich Migranten in Österreich meist gut integrieren. Ausnahme sind die Türken. ---> http://kurier.at/nachrichten/1949324.php

Wollen wir das auch?
http://www.youtube.com/watch?v=KQxJwOf3q90&NR=1