Freilandgänse-Schmäh, wer kaufts dann??

Antworten: 22
bergbauer310 08-12-2008 11:27 - E-Mail an User
Freilandgänse-Schmäh, wer kaufts dann??
Also folgendes:

überall werdn Freilandgänse propagiert. Ein Bekannter hat über 200 Gänse eingestellt, und siehe da- kein Bedarf, Wirte winken ab. und jetzt sitzt er auf über 120 Tieren noch rum.

Also alles nur ein Schmäh, wenn de Kammer und die Verbände die Freilandgänse propagiern, und dann keiner kauft.
Anmerkung: dieser Bauer verkauft auch am Wochenmarkt, also tut alles mögliche.

Und nun sitzt er da. Lösung von euch?


Bin froh nit in seiner Haut zu stecken.




Gourmet antwortet um 08-12-2008 11:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandgänse-Schmäh, wer kaufts dann??
Zwischen dem was Konsumenten bei Befragungen sagen und was sie dann wirklich kaufen, ist ein großer Unterschied. Als Produzent sollte man nicht auf Umfragen herein fallen. Die kann man sich nämlich sparen, die richtige Abstimmung findet an der Kasse in jeden Supermarkt und auch am Wochenmarkt statt.
Deshalb machen viele Hersteller auch keine Umfragen sondern stellen neue Produkte in die Regale und schauen dann, ob das Produkt gekauft und später wieder gekauft wird.


Christoph38 antwortet um 08-12-2008 11:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandgänse-Schmäh, wer kaufts dann??
Er glaubt wahrscheinlich, dass er für Qualität mehr verlangen kann ?



undi1 antwortet um 08-12-2008 11:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandgänse-Schmäh, wer kaufts dann??
naja irgendwie verständlich! aber durchschnittlich 10 euro für das kilo "knochen" viel fleisch is ja net dran an so einem tier ist einfach zu teuer!


Kathi antwortet um 08-12-2008 11:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandgänse-Schmäh, wer kaufts dann??
Hallo

also mein Ganslbauer hat wiedermal viel zu wenig Tiere - obwohl er schon um einiges mehr aufgezogen hat als letztes Jahr - einen Namen machen, braucht halt auch seine Zeit.

Ich freu mich schon aufs Weihnachtsgansl ...

lg

Kathi


Kathi antwortet um 08-12-2008 11:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandgänse-Schmäh, wer kaufts dann??
.
.. ach ja und die Haupt-Gansl-Zeit ist schon vorbei !!! Kein Wirt hat mehr nach Martini Gansl auf der Speisekarte.

lg

Kathi


helmar antwortet um 08-12-2008 12:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandgänse-Schmäh, wer kaufts dann??
Also, i mag die Viecher net......ein Bekannter, Wirt in einem wirklich hervorragenden Gasthaus, hat auch biologische Freilandgänse auf der Speisekarte, und einige male die Beschwerde, dass das Gansl zwar sehr gut geschmeckt hat, aber zäh gewesen sei.......Antwort: des san die Muskeln vom Laufen...
Mfg, helmar


Kathi antwortet um 08-12-2008 12:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandgänse-Schmäh, wer kaufts dann??
... dann kann der gute Herr Wirt nicht kochen ...
Sorry für das harte Wort - aber es gibt nichts leckeres als ein Freilandgansl - aber es braucht auch seine Zeit im Rohr ...

Hatte früher immer eine gekaufte ungarische Fettgans (mangels Alternativen) - kein Vergleich !!

lg

Kathi


helmar antwortet um 08-12-2008 12:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandgänse-Schmäh, wer kaufts dann??
Übers Gansl kann ich da kein Urteil abgeben, aber sonst..........seeehr gut.
Mfg, helmar


frischauf antwortet um 08-12-2008 12:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandgänse-Schmäh, wer kaufts dann??
Ich habe heuer 110 Gänse um 8,5 + MWST verkauft ohne Probleme. Hätte die doppelte Menge locker verkaufen können. Mein Bruder hat 350 Stk ohne Probleme verkauft. Man muß eben auch mit Erzeugerorganisationen in Kontakt treten. Im Fall deines Freundes passt entweder die Qualität nicht oder das Verkaufsgeschick. Aber dazu gibt es ja Organisationen wie die Weidegans, Bio - Austria, ....


Kathi antwortet um 08-12-2008 12:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandgänse-Schmäh, wer kaufts dann??
Hallo Helmar

es ist ja nicht nur, dass das Gansl zach war - das Argument stimmt sowas von gar nicht !! Weideochsen sind dann von Haus aus zach - oder wie??

lg

Kathi


bergbauer310 antwortet um 08-12-2008 12:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandgänse-Schmäh, wer kaufts dann??
Also der von dem ich red ist aus dem Zentralraum OÖ und ist bei der Mühlviertler Weidegans dabei.

Also weiss i a nit was da wohl schiefglaufen ist.


Kathi antwortet um 08-12-2008 13:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandgänse-Schmäh, wer kaufts dann??
Hallo Farmboy

bin auch im Zentralraum OÖ daheim - "mein" Ganslbauer ums Eck hat keinerlei Absatzschwierigkeiten !

lg

Kathi


helmar antwortet um 08-12-2008 15:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandgänse-Schmäh, wer kaufts dann??
Also sollte dann auch das Weidegansl abhängen?
Staunt helmar


Fadinger antwortet um 08-12-2008 15:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandgänse-Schmäh, wer kaufts dann??
Hallo!

@helmar,
wieso abhängen, ein Gansl wird "gepoltert". In der gehobenen Gastronomie gibt es dazu sogar eigene Maschinen. Aber das hat sich lt. Deiner Schilderung noch nicht bis in jedes Dorfgasthaus durchgesprochen .... ;-)

Gruß F


traktorensteff antwortet um 08-12-2008 16:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandgänse-Schmäh, wer kaufts dann??
Der Ganslbauer vom Bauernmarkt, bei dem wir die Gansln bekommen, hat auch keine Absatzprobleme und ist ebenfalls aus dem Zentralraum OÖ. Was das zähe Fleisch beim Wirt angeht: Gansln brauchen generell mehr Zeit im Rohr und die Zeit nehmen sich die Wirte oft nicht.


Kathi antwortet um 08-12-2008 16:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandgänse-Schmäh, wer kaufts dann??
Hallo Helmar

Gans muss nicht abhängen (wobei 1-2 Tage Kühlraum auch nicht schaden) aber braucht nun mal lang im Rohr, damit´s schön lecker wird (so wie eben ein Rindfleisch einfach lange vor sich hin simmern muss).

Das ist das Einzige, das mich am Weihnachtsgansl stört - um 7 Uhr Küchenbeginn: das Tier füllen (alles schon vorbereitet) und rein ins Rohr, damit mittags ein super Gansl am Tisch steht. Bei NT-Methode bleibt die Gans gleich für 12 Stunden im Rohr !

lg
Kathi

den Vergleich mit dem Weideochsen hab ich deswegen gezogen, der dürfte dann auch nie ein weiches Fleisch haben, der läuft gleich doppelt so lang auf der Weide herum ...


179781 antwortet um 08-12-2008 17:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandgänse-Schmäh, wer kaufts dann??
Mein Nachbar hat auch 200 Gänse und 150 Enten auf der Weide gehabt. Zum Schluß sogar auch noch auf meiner Fläche, weil sie seine komplett leergefressen haben.
Die machen das schon längere Zeit und haben kein Problem mit dem Verkaufen.
Wenn da aber einer kommt und meint er müsste nur drauf los produzieren und sich um den Verkauf nicht kümmern, dann wird da nichts draus. Solche Nischenmärkte funktionieren nur bei entsprechendem Verkaufstalent.

Gottfried


helmar antwortet um 08-12-2008 18:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandgänse-Schmäh, wer kaufts dann??
Servus Kathi.....so a Rindssuppn, wo wie du geschrieben hast, das Suppenfleisch vor sich hin simmert, ist was erfreuliches. Meine lass ich aus stundenlang werden. Das Fleisch dann in die Nudelsuppe geschnitten, da brauch i sonst gar nix mehr......abgesehen von einigen Tellern davon. Aber Winterzeit ist auch Suppenzeit.....
Mfg, helmar


Kathi antwortet um 08-12-2008 18:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandgänse-Schmäh, wer kaufts dann??
Hallo Helmar

mmmhhh - hab heute von meinem Rindfleischbauern Nachschub geholt ***ggg*** diese Woche gibts dann wieder ein gutes Supperl

lg
Kathi


helmar antwortet um 08-12-2008 18:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandgänse-Schmäh, wer kaufts dann??
Mahlzeit.....aber nicht nur bei dir....
Liebe Grüsse, helmar


nick427 antwortet um 30-09-2013 21:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandgänse-Schmäh, wer kaufts dann??
Hast du heuer auch Gänse? Grüße Martin



Bewerten Sie jetzt: Freilandgänse-Schmäh, wer kaufts dann??
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;152964




Landwirt.com Händler Landwirt.com User