Fischler und Pater Willi Steigbügelhalter für die Gentechnik

Antworten: 15
User Bild
LKR Peter Schmiedlechner 22-09-2008 13:27 - E-Mail an User
Fischler und Pater Willi Steigbügelhalter für die Gentechnik
Interessen unserer Heimat und intakte Umwelt sind diesen Herrschaften völlig gleichgültig

Entsetzt zeigt sich FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache über die Forderung des ehemaligen EU-Agrarkommissars Fischler, verstärkt auf die Gentechnik zu setzen, wie die "Kronenzeitung" heute enthüllte. Fischler spricht davon, dass die Konsumenten von den "Vorteilen der Gentechnik" überzeugt werden müssten, will einen verstärkten Anbau manipulierter Pflanzen und bedauert, dass gentechnikfreie Lebensmittel im Supermarkt gleich viel kosten wie ein Gen-Produkt, weil dann "die Gentechnik gar keine Chance hat zu siegen".
Fischler habe damit endgültig sein wahres EU-Lobbyisten-Gesicht enthüllt, so Strache. Besonders pikant sei es in diesem Zusammenhang, dass Fischler der Vorsitzende des Personenkomitees für ÖVP-Obmann Molterer sei. Hier schließe sich der Kreis. Die ÖVP sei damit endgültig als Lobbyisten-Partei entlarvt, die ausschließlich für die Interessen Brüssels agiere und den Profit der Lebensmittel-Großkonzerne im Auge habe. Daraus erkläre sich auch der fanatische Kampf Molterers und Fischlers gegen eine Volksabstimmung über das EU-Verfassungsdiktat, mit dem der Gentechnik Tür und Tor geöffnet werden solle.
Es sei beschämend, dass österreichische Politiker so agitieren würden, meinte Strache weiter. Die Interessen unserer Heimat seien Fischler, Molterer und Co. ebenso gleichgültig wie eine intakte Umwelt. Die FPÖ werde jedenfalls nicht aufhören, die Menschen aufzuklären und vor diesen Entwicklungen zu warnen.




User Bild
biolix antwortet um 22-09-2008 13:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fischler und Pater Willi Steigbügelhalter für die Gentechnik
Na ja klar, zum wohle der bauern und niedrigeren Preisen !

wer will da niedrige Preise, die SPÖ oder auch die ÖVP als billigen Industrierohstoff ?

Jetzt schreib ma wieder wies uns gfällt gegen die bösen REWES wies packeln mit der SPÖ, aber vor nciht gar zu langer zeit, war man froh wies packelt haben mit einem selbst.. ;-)

Auch der ORF ist wieder ein Rot Funk... wies die Frau na wie heisst sie noch war, inkl. Moltophon das wars kein Schwarzfunk inkl. nciht austrahlen wollen von "we feed the world"...

da gäbe es so viele Beispiele, das hin und her schieben von "Wahrheiten" , aebr das nciht zugeben was wirklich läuft...

lg biolix

User Bild
beni11 antwortet um 22-09-2008 13:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fischler und Pater Willi Steigbügelhalter für die Gentechnik

Entsetzt zeigen sich die österreichischen Bauern über das verhaltten der FPÖ im Wahlkampf. Will doch die FPÖ nachweislich mit einer Steuersenkung die internationalen Großkonzerne REWE, SPAR und ALDI-HOFER mit jährlich 1.000 Millionen Euro unterstützen.

Gemeinsam mit der SPÖ will Strache damit Österreich in neue Schulden treiben.

Zur Ablenkung schickt man aber einen naiven Peterle nach vorn. der soll schnell im Landwirt-Forum was über böse Gentechnik schreiben, dann fällt auch das mit den 1..000 Millionen Euro jährlich nicht mehr so auf. Faymann und Strache halten ja uns Bauern für blöd!


User Bild
biolix antwortet um 22-09-2008 13:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fischler und Pater Willi Steigbügelhalter für die Gentechnik
beni du hast uns nicht beantwortet warum es überhaupt einen ermäßigten Steuersatz auf Lebensmittel gibt ? bei 20% würde der pauschalierte Landwirt doch um 8% mehr bekommen, die Bundesländer auch etc. etc. udn die Preise würden doch auch alle bei 1,99 Euro, oder 0,79 etc. bleiben... ;-))


User Bild
Tyrolens antwortet um 22-09-2008 15:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fischler und Pater Willi Steigbügelhalter für die Gentechnik
Und ich dachte, die SPÖ wird nie und nimmer mit der FPÖ koalieren.... Onkel Hans sieht das wohl anders.

User Bild
walterst antwortet um 22-09-2008 15:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fischler und Pater Willi Steigbügelhalter für die Gentechnik
Ich habe keine Ahnung, ob sich Fischler tatsächlich wie vorgeworfen für die Gentechnik in der LW geäußert hat. Jedenfalls wäre diese Einstellung gleichlautend mit zahlreichen BB-Aushängeschildern. Was Grillitsch zu dem Thema zu sagen hat, ist ja nicht unbedingt relevant. Da gilt wohl Andreas Kohls Kategorisierung mit 7. Z......von links....eh schon wissen...

Fischlers neues Label Gut So! würde nicht ganz zu dem Konzept dazupassen, weil vorgeblich gentechnikfrei.

Vorläufig halte ich mich an untenstehendes:

Walter

Offener Brief an Redaktion - Falschmeldung muss richtiggestellt werden
Gentechnik: VAÖ-Präsident weist "Krone"-Berichterstattung zurück

© OTS
22.09.2008 14:20:01 - Empört über die heutige Titelseite der "Kronen Zeitung" zeigt sich der Präsident des Verbandes der Agrarjournalisten und -publizisten in Österreich (VAÖ), Josef Siffert. Das Blatt hatte berichtet, der frühere EU-Agrarkommissar Franz Fischler habe bei einer Veranstaltung des VAÖ "freie Bahn für die Gentechnik" gefordert. Diese Darstellung wird von Siffert heftig dementiert. In einem Offenen Brief an die "Neue Kronen Zeitung" fordert er eine Richtigstellung. Im Folgenden wird der Wortlaut dieses Briefes wiedergegeben:

(live-PR.com) -
Sehr geehrte Redaktion!


Wenn sich eine Zeitung ohne Wenn und Aber in den Dienst einer politischen Partei stellt, so ist das ihre Sache und vielleicht noch die Sache ihrer Leser. Wenn jedoch zu diesem Zweck eine glatte Falschmeldung über eine Veranstaltung eines internationalen Verbandes (International Federation of Agricultural Journalists; IFAJ) herhalten muss, dann ist das nicht nur journalistisch absolut unredlich, dann grenzt das an Rufschädigung und ist auch in Wahlkampfzeiten zu verurteilen.


Der Verband der Agrarjournalisten und -publizisten in Österreich verwehrt sich gegen diese Art von "Berichterstattung" (heutige Ausgabe; Artikel: "Fischler will freie Bahn für die Gentechnik" u. a.), die mit der tatsächlichen Veranstaltung nichts, nicht einmal die exakte Bezeichnung der Veranstalter gemeinsam hat. Wir verbitten uns ausdrücklich, dass eine hochkarätige Diskussion über die Verantwortlichkeit der Journalisten parteipolitisch missbraucht wird.


Da weder der zeichnende noch der kommentierende Redakteur an dieser Veranstaltung vom 11.09. in Graz teilgenommen hat, stammen deren Informationen offenbar aus der bekanntlich verlässlichen Quelle des "Hörensagens". Der im Artikel zitierte Franz Fischler hat sich in keinem Teil der eineinhalbstündigen Debatte für den Einsatz der Gentechnik in der Landwirtschaft in Österreich beziehungsweise in der EU ausgesprochen. Er hat seine Haltung in der Diskussion auch deutlich unterstrichen.


Doch offenbar hat der Informant Ihres Blattes ernste Probleme mit der englischen Sprache (die gesamte Diskussion fand in englischer Sprache statt und wurde nicht übersetzt) und hat Franz Fischer (unbewusst oder bewusst) fehl-, miss- oder gar nicht verstanden.


Es wäre ein Gebot der journalistischen Fairness, diese Fehlmeldung richtigzustellen, da weder Franz Fischler noch die IFAJ es verdient haben, mit Falschmeldungen und erfundenen Aussagen in eine derartige Wahlkampfauseinandersetzung hineingezogen zu werden.


Hochachtungsvoll


Dr. Josef Siffert VAÖ-Präsident


Kurt Ceipek VAÖ-Schriftführer


Rückfragehinweis:
Verband der Agrarjournalisten und -publizisten in Österreich (VAÖ)
Tel. 01/53 441-8521
E-Mail: j.siffert@lk-oe.at

User Bild
walterst antwortet um 22-09-2008 15:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fischler und Pater Willi Steigbügelhalter für die Gentechnik
1. Selbstverständlich
2. Jetz tu nicht so.....

Walter

User Bild
beni11 antwortet um 22-09-2008 15:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fischler und Pater Willi Steigbügelhalter für die Gentechnik

Man sieht wieder mal:

Der Kronen Zeitung und dem peterle ist nichts zu blöd wenn es darum geht einen roten Gusenbauer-Nachfolger zu installieren.

Kommt ja immer gut wenn auf der Titelseite was mit Gentechnuk steht, das hilft den Bauern ungemein...


User Bild
walterst antwortet um 22-09-2008 21:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fischler und Pater Willi Steigbügelhalter für die Gentechnik
meine 1. Antwort an kuhmechaniker oben bezog sich auf seinen ursprünglichen Eintrag, der während meiner Antwort verändert wurde.
Er fragte, ob ich jemanden aus dem BB nennen könnte, der sich für die Gentechnik ausspricht. Selbstverständlich.

Und das mit Grillitsch und 7. Z....von links war nicht böse gemeint. Es ist nun mal Faktum, dass ein BB-Präsident in Ö sehr stark von ein paar wenigen Landesorganisationen abhängig ist. Diese bestimmen, ob sie der Bundesorganisation Geld und damit Spielraum zukommen lassen u.v.a.m.
Sachentscheidungen, und seien sie noch so nebensächlich, kann er sowieso nicht alleine treffen, das hat er uns im konkreten Fall vor 2 Jahren ja selber gesagt.
Da geht es dem BB-Präsi nicht anders wie dem Gusi. Hohes Amt und trotzdem nicht all zu viel zu reden.

Walter

User Bild
LKR Peter Schmiedlechner antwortet um 23-09-2008 23:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fischler und Pater Willi Steigbügelhalter für die Gentechnik
Naja sicher 21 Jahre ÖvP Regierung aber alles is in Ordnung!!!!
Super Benni wir wissen ja eh alle.

User Bild
beni11 antwortet um 23-09-2008 23:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fischler und Pater Willi Steigbügelhalter für die Gentechnik
@ Rotpetale.

Dein Glück ist daß niemand weiß was alles NICHT in Ordnung wäre wenn die ÖVP Nnicht in der Regierung wäre!

In der EU-Diskussion sind sich ja auch alle Fachleute einig; es wäre verherend für unsere Arbeitsplätze dort auszutreten.

Die Gegner sagen dann entweder: "ist mir wurscht" oder "stimmt nicht." Das kann jeder einfach behaupten und so machst du es eben auch. Alles Gute!


User Bild
LKR Peter Schmiedlechner antwortet um 24-09-2008 00:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fischler und Pater Willi Steigbügelhalter für die Gentechnik
Was is benni keine bessere Antwort auf Lager????


Bewerten Sie jetzt: Fischler und Pater Willi Steigbügelhalter für die Gentechnik
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;140233





Landwirt.com Händler Landwirt.com User