Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?

Antworten: 38
  29-12-2020 19:42  Dieuetmondroit
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Ich habe eine ernst gemeinte Frage, will also hier nicht polemisieren oder eine Markendiskussion lostreten:

Warum werden ca. 20 Jahre alte Steyr 975 mit dem Alter entsprechenden Betriebsstunden (5000 bis 8000) fast gleich teuer angeboten wie neue Case Farmall 75 A,, z. bei www.binder001.com.

Sicher, die Ausstattung kann man nicht direkt vergleichen und mögliche Rabatte kann man aus den Angeboten nicht herauslesen, aber die Preise liegen bei ca. 32.000 (Steyr) bzw. 36.000 (Case, vor Abzug von Rabatten).

Danke im Voraus für eure Antworten!

  29-12-2020 20:25  johann.w(akv81)
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
hallo!
Es heißt, der Markt hat immer recht. Weil einfach ein alter Steyr für viele Berufskolegen die bessere Investition ist. Ich selber neige auch zu Traktoren, wo nicht alles piept und blinkt, sondern solide Technik, dabei wenig Gewicht und größe (kann man ja ballastieren, umgekehrt funktionierts ja nicht, schwere Traktoren leicht machen). Weiters haben die strengen Abgasnormen auch zur Wertsteigerung der Alten beigetragen. Denn die neuen mit Abgasrückfuhrung ,Ad blue usw haben viel weniger Kraft bei gleichzeitig höherem Verbrauch, weshalb viele Kunden die Neumaschinen gleich einmal einer ESP einstellung unterziehen. Ich fasse zusammen weshalb die alten Steyr beliebt sind: sparsamer, einfacher, leichter,
selber zu reparieren ohne Laptop, gegebenenfalls kriegt man auch gebraucte Teile, wenn z.B. der Getriebebloch auseinanderbricht, so holt man halt vom Ausschlachter ersatzgetriebe um wenig Geld und fährt weiter.usw.

  29-12-2020 20:42  rbcecker
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Das um wenig Geld reparieren wenn man Glück hat :D
Wenn ich da an die Odysee mit drei alten Bosch Steuergeräten denke wos bei jedem wo anders rausgepisst hat das kannst vergessen. Aber is so eh Super die hälfte vom Lindner kannst damit schon finanzieren!


  29-12-2020 20:54  Obersteyrer
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
@Dieuetmondroit Hallo Weil die alten halt noch Qualität gehabt haben, die neuen sind nicht einmal das Geld wert ,das sie jetzt kosten! Kurzes Beispiel Lagerbock Vorderachse Büchse Herzbolzen früher Messing heute Kupfer!!! Natürlich dreimal so schnell ausgeschlagen !! Hatte gerade das Vergnügen , bein 3500 Stunden ,früher war das bei 7-8000 Stunden dazu noch die alten Stunden , nicht die heutigen Schnellzähler !! Gruss Obersteirer


  29-12-2020 22:07  Heimdall
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Einem Bekannten ist die Kupplungsglocke bei seinem 975 gerissen/gebrochen, 12000 euro ist jetzt aber nicht soo billig.
Bin auch nicht so für alles elektronisch - das geht eben oft kaputt, aber für einen fertigen Traktor viel Geld ausgeben... Dann lieber was neues.

Heimdall

  29-12-2020 22:27  Ferdi 197
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Mußt dir mal die OECD Prüfergebnisse von beiden ansehen.
Da fehlt es beim Farmall massiv an Drehmoment usw.

Früher wurde die Motorleistung im Vollbetrieb mit allen Aggregaten an der Schwungscheibe gemessen. Ich vermute das waren eben die DIN - kW, jetzt sind die ohne Aggregate einfach irgendwie berechnet und haben keine DIN Leistungsangabe mehr.

Vergleichen kann man die Prüfberichte nur mehr mit den Nm an der Zapfwelle und beim Zugtest, nur ließt diese verpflichtenden OECD Prüfberichte niemand mehr, vor einem Kauf.
Bzw. auch alle Hersteller, stellen diese nicht mehr in die Verkaufsbrochüre oder zum Downloaden bereit.

Dazu sollten alle Hersteller / Vertriebsorganisatoren aber verpflichtet werden, dass von jedem Traktor, der eine Zulassung besitzt, auch der komplett OECD Prüfbericht kostenlos veröffentlich werden muss.

Sowohl die "Bauernvertretung" und auch alle Hersteller werden sich dazu massiv erfolgreich wehren, leider.

Jetzt weißt warum die das selbe Geld kosten, Vergleich evtl. den alten 8090A SKII mit einem heutigen New Holland, Steyr, Case, John Deer, MF, usw. mit den OECD Prüfberichten.
Da ist es noch viel Ärger bei den Drehmoment Angaben.
PS / kW Angaben kannst vergessen, da ist es nicht mehr die selbe NORM für die Motorprüfung.

  30-12-2020 00:54  Harpo
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Eure Argumente stimmen schon zum Teil nur die Gebrauchttraktoren sind viel zu teuer . Es gibt einige Neutraktore die Preislich wie beschrieben nur unwesentlich teuerer sind und die haben meistens keinen digitalen. Schnik Schnak meist alles mechanisch und oft nicht letzte Abgasstufe wegen Übergangsfristen.
Mann muss nur suchen und genau schauen

  30-12-2020 06:39  FeSt
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Bei der Tatsache darf man sich beim Leadership bedanken.

  30-12-2020 07:04  Richard0808
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Bei den "guten alten Traktoren" haben die 8000 von Steyr sicher einen festen Platz, aber die 900 Serie würde ich da nicht mehr dazu zählen.

Wenn ich meine Reparaturkosten des 975 und seines Vorgängers(war ein 968) aufrechne bin ich bei gut 3€/Betriebsstunde nur für die vielen rep.
Und das ist einfach Zuviel.


  30-12-2020 07:20  Suedsteierer
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Wie schon gesagt: Der Markt hat immer recht! Wenn die verlangten Preise auch tatsächlich bezahlt werden (das ist nicht immer so und der wahre Verkaufspreis lässt sich oft nicht feststellen), dann hält sich eben ein hohes und teilweise unrealistisches Preisniveau.
Das Argument mit der Reparaturfreundlichkeit zählt aber auch nur dann, wenn man die Arbeiten selbst machen oder "schwarz" von einem guten Lama Mechaniker machen lassen kann. Denn bereits der Austausch mancher Verschleißteile, die eben nach ein paar tausend Stunden fällig werden, wie z.B. Kupplung, Achsschenkel beim Allrad mit regulären Werkstattstunden kann den günstigen Kauf stark relativieren. Hier liegt ein guter Kauf und ein Griff in die Sch..... nur knapp nebeneinander.

  30-12-2020 09:39  FraFra
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
die angegebenen preise sind wunschvorstellungen was bezahlt wird steht auf einem anderen blatt

wer will schon einen vario mit 8000 stunden ohne frischen triebsatz zu horrenden preisen ?


ein roter 975er aus D ist in den kleinanzeigen drinnen gewesen heute früh zum guten preis
da war wohl ein fliker händler schnell,der taucht dann in AT um das 2fache vom einkaufspreis auf,wenn er nicht unverschämt ist..

  30-12-2020 10:42  wickinger83
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Wie man sich das hin und her rechnet ist immer interessant. Wenn ich bei einem meiner 300er Fendt fast schon eine Generalsanierung um 15k bekomme und dann schau dass zb beim neuen cvt oder john deere nur der Turbo mit allem schnick schnack schon bei 5500 euro liegt ist schon ein Hammer.

Ja 15000 in einen alten Krempel reinrennen da stellts jetzt vielen die Haare zu Berge. Aber realistisch gesehen was kann ein neuer im gleichen Leistungs und Einsatzsegment denn mehr? Und dafür ist man dann schnell 50000 und mehr los.
Für mich trotzdem als Vielfahrer noch immer ein preis leistungs besseres geschäft als zu tauschen.
Werde oft belächelt so quasi du mit deinen alten Karren im Lohneinsatz. Aber bei denen weiss ich was ich hab.

Mir fällt halt oft auf dass die neueren in der umgebung nicht weniger sorgen haben als wir mit unseren alten.
Das letzte erwachen beim grössten Steyr Händler in Österreich als mein 130er cvx von 25 Traktoren in der Werkstatt der älteste karren war an dem geschraubt wurde.
Gibt doch irgendwie schon zu denken.

Deshalb wird bewährte Technik für den einsatz wo sie passt immer mehr und lieber wieder gekauft als was neues.
Deshalb auch die Preisgestaltung von den gebrauchten die sich einen Namen erarbeitet haben.

jeder wie er will.

mfg wickinger

  30-12-2020 11:11  gbgb
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Hallo,

ich glaube, dass es auch auf das Können der Konstrukteure und anschließend dann auf die Qualität jedes einzelnen Bauteiles drauf ankommt.
Z. Bsp.:
- Kupplungsprobleme (975, Lindner, ein paar späte Fendt 300er mit Schaltgetriebe sollen anfällig gewesen sein)
- Synchronringe (975, Lindner)
Altere Baureihen vom gleichen Hersteller (760, 8080. LSA) haben aber diese Schwachstellen nicht.

Mit Computersimulationen wird vielleicht auch näher bis zur Bruchgrenze berechnet, dass also die Reserve geringer ist.
Und die diversen Zahnräder, Wellen, Kugellager ..
Da wird es viel drauf ankommen, wie das alles gefertigt wird.

Z. Bsp. die Plus-Serie aus der Türkei (wenn es sie noch gibt) kann gleich qualitativ sein wie die frühere aus Österreich.
Man kann aber auch nicht ausschließen, dass die Qualität der jeweiligen Teile eben nicht so gut ist.

Und ältere Modelle haben auch viel weniger elektronische Fehlerquellen. Keine Abstellmagneten, die kaputt werden. Weniger Bowdenzüge, die reißen können ...

Der eine Gebrauchte kann schon ähnlich viel wert sein wie der andere Neue.
Nur sind es halt verschiedene Traktoren.

Freundliche Grüße

  30-12-2020 11:13  rbcecker
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Du kannst die Farmall Grundkarosse auch um 60...70k haben je nachdem was genau drin steckt.

  30-12-2020 13:24  jakob.r1
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Grüße Euch, es gibt einige alte Traktorenfabrikate mit gewissen Typen die mittlerweile nicht mehr von Landwirten zum Arbeiten gekauft werden sondern von
Sammlern die eine Wertanlage suchen weil die gängigen Anlageformen wie Sparbuch usw. fast keine Rendite mehr bringen, bzw. sogar Negativzinsen anfallen.
Diese Sammler die vielleicht bei schönem Wetter auf Oldtimertreffen fahren sind reichhaltig mit Kapital ausgestattet und bei diesen Summen werden manche Stücke
schon zu schade um damit zu arbeiten.... Das Flagschiff meiner bevorzugten Traktormarke hat neu so um 200Tausend Mark gekostet und wird heute für 200Tausend Euro
gehandelt wenn dann mal einer den Besitzer wechselt.
Beste Grüße
Jakob

  30-12-2020 13:47  falkandreas
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Ja Jakob manche müssen die Produktion einstellen damit die Traktoren etwas Wert werden , bei besagten 975 handelt es sich aber bei Gott um kein Sammlerobjekt sondern um ein Alltagstaugliches Österreichisches Qualitätsprodukt. :)
Das man die neuen nicht mehr mit den Alten vergleichen kann wird schon ein halbes Jahrhundert erzählt

  30-12-2020 17:53  Juglans
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
@falki: Bis ca. 2010 wurde die Technik eigentlich immer besser. Seitdem wird zuviel Schrott verbaut, zu billig gefertigt zu kompliziert zu umweltfreundlich, zuviel Abgasschmafu zu spritfressend und noch nicht im Digitalen Zeitalter angekommen.
Beispiel: Wenn du dir heute einen neuen Steyr kaufst hast du in der A- Säule eine Bedieneinheit, ebenso am Monitor an der Armlehne und zusätzlich kannst du viele Funktionen noch in der Armlehne bedienen. Zeitgemäß wäre ein einfacher übersichtlicher Touchscreen. 3 Bedienmöglichkeiten heißt auch 3 Fehlerquellen.
mfg
p.s.: das gilt übrigens für alle Fabrikate.

  30-12-2020 18:24  falkandreas
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Erklär mal den Senior Chef mit 75 der Traktor wird jetzt mit Touchscreen bedient, der will ja auch noch fahren, hat ihn ja auch bezahlt :) Möchtst du einen Hydraulik ohne Aussenbedienung? Möchstest du Fahrtrichtungswechsel am Lenkrad oder am Joystick,oder und! Beim Steyr kannst ja den Bildschirm weglassen ,sparst du Geld! Fährst du ohne Klimaanlage um Spritzusparen Ad Blue ist schon Störungsanfällig da gibts Spezialisten die das Störungsunanfällig machen
Die Motoren werden Langlebieger habe ich das Gefühl ( Außer es ist ein Deutzmotor)
Gibt es Motorschäden findet man meist die Ursache am Leistungsprüfstand

  30-12-2020 19:31  matl905
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Was hat so ein 975 damals eigentlich neu gekostet?
Teils zahlen ja die händler echt gute preise wenn man einen alten zurück gibt nur um einen neuen zu verkaufen, dadurch steigen natürlich die gebrauchtmaschinen preise auch immer weiter an

  30-12-2020 22:05  eklips
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Wird bei Euro-Einführung bei etwa 35-40Tsd€ gelegen sein, Grundpreis.

  30-12-2020 23:25  Ferdi 197
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
968 / 975A mit Sisu Motor, 2 mech. Steuergeräte, Grünland - Breit - Bereifung ohne Frontpacket, ohne Klima, waren im Jahr 2001 29.000,- bei Barzahlung.

  30-12-2020 23:29  eklips
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Viele Käufer wird es nicht geben, die so ein Schnäppchen machen durften, oder irre ich mich?

  31-12-2020 06:48  Richard0808
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Wir haben unseren 975 im Jahr 2005 gekauft.
Da war er 1 Jahr alt und 350h auf der Uhr, mit Hauer Frontlader, Schaufel und Ballenzange wurden 32tsd€ bezahlt.(Privatkauf)

Jetzt hatte er wie gesagt schon viele Reparaturen, gut 15tsd€ und noch keine 6000h auf der Uhr. (In der Werkstatt wären es sicher über 20tsd gewesen)

Als ich den 975 im Sommer umtauschen wollte hätte der Fendt Händler 24tsd für den Steyr gezahlt(mit Frontlader)


Mein Vater hat damals den 8080SK1 neu gekauft, der für 6500h mit genau nur einer rep. da war die Servolenkung defekt.

Das war noch Qualität Made in Austria.

  31-12-2020 06:50  beglae
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Da Täuschen sich viele, ein neu überarbeiteter Triebsatz kostet ca. 7500 € + 2500 € Einbau und das nach 7000-10000 Stunden, wird bei uns in Nebenerwerbs werkstäten über Nacht repariert

Originaltext von FraFra:
die angegebenen preise sind wunschvorstellungen was bezahlt wird steht auf einem anderen blatt wer will schon einen vario mit 8000 stunden ohne frischen triebsatz zu horrenden preisen ? ein roter 975er aus D ist in den kleinanzeigen drinnen gewesen heute früh zum guten preis da war wohl ein fliker händler schnell,der taucht dann in AT um das 2fache vom einkaufspreis auf,wenn er nicht unverschämt ist..

  31-12-2020 10:30  FraFra
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
beagle versteh ich nicht ganz...soll das jetzt wenig sein oder viel ??

gehen wir mal von denn 10000eur auf 10000bst aus sind das 1 eur h die du nur! für das getriebe auf die seite tust ,oder eben mehr ..

eine nebenerwerbs WS ,sehr gute formulierung :-)


wie gut die fendt sind kann man in profi 10/2019 nachlesen ...

  31-12-2020 11:05  beglae
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
ich finde das in Ordnung .....


Originaltext von FraFra:
beagle versteh ich nicht ganz...soll das jetzt wenig sein oder viel ?? gehen wir mal von denn 10000eur auf 10000bst aus sind das 1 eur h die du nur! für das getriebe auf die seite tust ,oder eben mehr .. eine nebenerwerbs WS ,sehr gute formulierung :-) wie gut die fendt sind kann man in profi 10/2019 nachlesen ...

  31-12-2020 16:54  FloW4
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Unser 968 Sisu kostete 2002 32 000€. Hauer Pomc 70 wurde 2003 montiert.
Mitlerweile 7200h und Kupplung Nr 3, aber sonst noch keine Reparatur.
Fast reine FL Stunden.
Grundsätzlich zufrieden, aber die Kupplung ist halt eine große Schwachstelle.
1. bei 4300h
2. bei 6800h

  31-12-2020 17:55  Richard0808
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
@frafra finde ich auch in Ordnung, mein 975 kommt mir da um einiges teurer bei den Rep. kosten obwohl da ja sowenig Technik drin sein soll.
Das Getriebe richten vom 975 kommt teurer als ein tausch Triebsatz beim 3er Vario.



  31-12-2020 18:15  wickinger83
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Richard

Ich hab keinen 975 aber ums haus herum sicher 20 innerhalb 10km. Da wurde bei jedem schon das Getriebe gemacht aber von überaus Teuer war bei keinem die Rede.

Wenn so eine Gurke dich ankotzt muss sie einfach weg. Punkt aus.
War bei meinem New Holland damals auch so und bin jeden Tag froh dass er nicht mehr da ist.
Bei dem wars aber nicht bei 5000std das Getriebe es ging schon am 3. Tag mit den Kabeln los und bei 4600 Std wo er getausch wurde war einfach zu sagen das einzige was nicht verreckt ist war der Motor.

Wenn ich bei einem alle 4000 std die Kupplung machen muss wie Flow4 schreibt und das bei fast ausnahmslos Frontladerstunden würd mir das am Arsch vorbeigehen.

Interessant ist wir haben in der Nähe einen 3er Vario. Der ist ganz der letzte Hof oben am Berg. Der ist aber garnicht mehr so begeistert von dem Traktor.

mfg wickinger

ps. guten rutsch, gesundheit und ein besseres jahr als das letze für alle

  31-12-2020 18:21  Roz98
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Gut Dinge die der neue hat der gebrauchte nicht
- gefederte Kabine
- hydraulik aussen bedient
- zapfwelle aussen bedient
- klimaanlage
- wasserfilter ( ja hat der biodiesel nötig gemacht ist bei mir aber viel wert)
- hauptschalter
- verstellbares Lenkrad ( höhe und Neigung)
- Luftsitz
- Druckluftbremse mit Abs fûrn Hänger
- Anzeige Zapfwellendrehzahl im Display
- Fronthydraulik plus Steuergeräte vorne auf einem Hebel
- Led Arbeitsbeleuchtung mit wirklich viel Licht
- Kontrollelektrik für Hängerelektrik


sind alles kleinigkeiten die man sich sicher auf jeden Gebrauchten basteln kann alllerings will ich keine 10 Realis verbauen und mich 10 jahre Später erinnen müssen wo welches sitzt und was es macht.
Ich will auch keine Löcher in Verkleidungen bohren um dann festzustellen das an einer Befestigungsnase ansteht ...usw



  31-12-2020 23:09  Richard0808
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Bei meinem 975 ist eine Schaltklaue gebrochen und ist zwischen 2 Zahnräder gekommen.
Materialkosten 7300€(mit tausch aller Synchronringe)
Keine Ahnung was bei so einem 0815 Getriebe soviel kostet aber naja....
Arbeit 40h.

Dazu kommt alle 2500h eine neue Kupplung,..... Starter, Lichtmaschine, Hydraulikpumpe.... alles schon erneuert.
Undicht ist er permanent irgendwo...
Km/h Anzeige sowie Motordrehzahl und Zapfwellen Drehzahl stimmen nicht mehr und diverse andere kleinigkeiten.

Mit der Tatsache das der Traktor einen richtig lausigen Einschlag hat und man nicht mal mit 1000kg im Heck sicher auf der Straße fahren kann(viel zu wenig Gewicht auf der Vorderachse)
Rechtfertig sich der billige Preis beim kauf recht schnell, weil auch was wenig Technik intus hat kann schlecht sein!!!

Der Vorgänger 968 war nicht viel besser und von meinem 9086 Steyr will ich erst garnicht anfangen zu reden, der war der größte Schrotthaufen überhaupt.
Nur soviel... mit 750h grober Kupplungsschaden der Frontzapfwelle, bei 1500h kapitaler Getriebeschaden, und endlose weitere rep....



Deswegen bin ich zu Fendt und Stufenlos, weil ich mit den Schaltgetrieben nur Probleme hatte und Steyr nur mehr Schrott ist(Die die ich halt hatte/habe...)

Aber egal, wünsche allen hier ein Gutes und vorallem Gesundes neues Jahr.

  01-01-2021 09:12  Geo42
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
4000 Stunden und Kupplung machen bei viel Fl- Arbeiten find ich in ordnung.

  01-01-2021 09:48  josef.d(fjm48)
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Ja manche sind hald noch nicht Verwöhnt :)

  01-01-2021 10:15  Obersteyrer
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
@Richard Hallo! Da hattest aber schon extrem viel Pech den so anfällig sind sie normalerweise auch wieder nicht,kenne schon viele dieser Serien die echt was leisten mußten ,und nicht so viele Reparaturen hatten ! Gibt ja auch genug Fendt die richtige Kraxn sind! Ausserdem müßtest schon ein bisserl die Ankaufspreise auch miteinbeziehen ,bei den grünen sind s ja durchwegs 20000 mehr bei gleichen Ps ! Aber grundsätzlich geb ich dir schon recht das allgemein die Qualität bei den Traktoren nachgelassen hat! Gruss Obersteirer

  01-01-2021 10:20  steyrm9000
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
@Richard0808: Nicht persönlich nehmen, aber in deinem Fall würde ich mir das mal ansehen was hinterm Lenkrad sitzt...ist wirklich nicht böse gemeint aber das ist schon sehr viel Pech oder wie man das auch immer nennen will.
Aber eins kann ich mir jetzt nicht zurückhalten: Steyr war und ist alles blöd und beim Fendt muss ich nicht mal mehr tanken weil der so super ist! Sorry aber so fängt das neuen Jahr schon gut an...

  01-01-2021 10:47  1956
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Da fällt mir die Antwort eines Transportunternehmers auf die Frage nach dem besten LKW ein
Er meinte der beste ist der den der Fahrer will.
Bekommt er einen anderen ist jede Kleinigkeit schon ein Malheur. Bei seinem kann die Kiste auseinander fliegen und ist noch immer der beste . Hab ich selbst bei unseren Futterzusteller gesehen
Bekam eine andere Marke und hat vom ersten Tag an nur geschimpft
Warum ihm sein Chef nicht wieder seine Marke gegeben hat verstehe ich bis heute nicht obwohl die Firma zwei Marken fährt.
Optimale Mitarbeitermotivierung

  01-01-2021 18:43  Richard0808
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Kann sein das ich zu blöd zum Schalten bin.... deswegen Fendt, ein Idiotensicherer Traktor :-)
Solange man nicht auf die Idee kommt mit dem Getriebe zu bremsen.

Will jetzt nicht sagen das alle Steyr schlecht sind, hatte aber mit meinen letzten 3 keine guten Erfahrungen gemacht, und dann kaufst so einen halt nicht mehr.

Aber so wie es jetzt beim 975 ist.. ich fahr viel am Hang da musst halt oft die Kupplung schleifen oder schnell Schalten was den Synchro Ringen halt nicht gefällt.

Viel schlimmer war noch der 9086 Steyr, und da war ich bei weitem nicht der Einzige der vor 3000h einen Getriebeschaden hatte.
War Bj2003 mit Sisu Motor.
Laut Mechaniker hatte der kein Druck geschmiertes Getriebe so wie z.b. John Deere, am Hang natürlich ganz schlecht.

Und ja, natürlich hat Fendt auch rep. und ist kein Wunderwuzi.
Aber das Stufenlos fahren am Hang ist einfach Klasse, und das ist mir den Mehrpreis einfach Wert.
Und wie ich mit dem Fendt Mechaniker geredet habe, der mir sagte das sie noch nie bei einem 2er Vario Motor oder Getriebe repariert haben und das nachdem der Traktor schon 9 Jahre am Markt ist/war sagt das schon was aus.
Im Gegensatz zu 5er und 7er Fendt bei denen es einige Schwachstellen gibt.

  01-01-2021 18:57  steyrm9000
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Hatte auch einen 9000er BJ.2003 habe diesen dann mit ca. 5000BSt. gegen einen Multi getauscht, ja es war dort und da eine Kleinigkeit aber eben nix gravierendes. Der M9000 hat auf jeden Fall ein Druckumlaufgeschmiertes Getriebe.
Das der Multi jetzt komfortabler zu fahren ist, ist auch klar-deswegen auch der Tausch.

Das ein Fendt Mechaniker soetwas behauptet ist auch klar...die werden nicht ihre eigenen Produkte schlecht reden!

  01-01-2021 19:59  Richard0808
Warum sind ein 20 Jahre alter Steyr 975 und ein nagelneuer Case Farmall 75 A fast gleich teuer?
Naja gerade mit den Machanikern rede ich gern die sagen noch eher die Wahrheit, mit einem Vertreter brauchst über die Anfälligkeit des Traktors nicht zu diskutieren, da ist immer alles super, e klar:)