wer das Mikrobiom im Boden...

Antworten: 10
User Bild
Joe_D 30-11-2020 08:36 - E-Mail an User
wer das Mikrobiom im Boden...
verändert, darf sich nicht wunden, dass sich auch jenes verändert, die welches mit sich herumtragen.

Buchempfehlung für das Christkind:

"Das leise Sterben"
von Martin Grassberger
Wissenschaftsbuch des Jahres in der Kategorie Naturwissenschaften/Technik

User Bild
richard.k(p6614) antwortet um 30-11-2020 19:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
wer das Mikrobiom im Boden...
Hab ich auch schon gelesen, kann die Empfehlung nur weitergeben.

User Bild
Joe_D antwortet um 02-12-2020 14:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
wer das Mikrobiom im Boden...
hat wohl sonst noch keiner gelesen.....

User Bild
179781 antwortet um 02-12-2020 20:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
wer das Mikrobiom im Boden...
Das Problem ist wohl schon der Titel: Leise interessiert kaum wen, vom sterben will auch niemand etwas wissen. Und und von den fachlich gut ausgebildeten Landwirten interessiert sich auch nur ein Teil für die Biologie im Boden.

Gottfried


User Bild
steffen.h(f5b12) antwortet um 03-12-2020 08:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
wer das Mikrobiom im Boden...
Ich hab es nicht gelesen und werde es auch nicht.
Ich will dem Mann allerdings keines Wegs seine Qualität absprechen.

Bloß hab ich die Erfahrung gemacht, dass das Thema Bodenleben in D so rar bearbeitet wird, dass ich mich lieber gleich auf die Englische Literatur stütze.
Und so hab ich zb. Montgomery, David C. Johnson oder Ingham gelesen und mir Vorträge der üblichen Verdächtigen im Bereich Regenerativ Ag angesehen.

Außerdem hab ich mir das Buch "Permaculture" von Perkins als Ebook gekauft, genauso diverse Bücher von Salatin.

Tipp (deutschsprachig): https://soilevolution.com/

User Bild
mittermuehl antwortet um 03-12-2020 13:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
wer das Mikrobiom im Boden...
Ich hab das Buch mal bestellt.. Dann hab ich dann schon 2... ;)


User Bild
reinhold.g(hbn7) antwortet um 03-12-2020 16:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
wer das Mikrobiom im Boden...
Ich hab das Buch gelesen, eigentlich nichts grundlegend neues gefunden, nur Dinge, die MSN dem Gefühl nach macht, wissentschaftlich untermauert, bestätigt bekommen. Schlußendlich beschäftige ich mich schon 32 Jahre mit dem Biolandbau und hab da in diversen Kursen viel wissenswertes vermittelt bekommen.

User Bild
mittermuehl antwortet um 03-12-2020 17:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
wer das Mikrobiom im Boden...
Es steht nix neues drinnen für jemanden der sich seit 32 Jahren damit beschäftigt.

Vielleicht solltest du sagen: "Ich beschäftige mich seit 32 Jahren mit der Materie. Meiner Meinung nach beschreibt das Buch alles sehr genau und untermauert es wissenschaftlich."

Sonst klingt es vielleicht etwas Abfällig...

User Bild
reinhold.g(hbn7) antwortet um 03-12-2020 20:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
wer das Mikrobiom im Boden...
@mittermühl
sollst wieder einmal recht haben, ich find das Buch jedenfalls großartig. Es wird uns so detailliert vor Augen geführt, wo der Schuh wirklich drückt, --Bei uns selber-- Wir sind eben nur ein kleiner Teil vom " Großen Ganzen"

User Bild
Joe_D antwortet um 04-12-2020 13:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
wer das Mikrobiom im Boden...
tja, wir stehen am Ende der Nahrungskette und verändern von jenen die vor uns sind, die Gene in der Kette, selbst auch nur dadurch, dass sich Kleinstlebewesen an diverse Pflanzenschutzmittel anpassen .....

der Mann ist kein LW sondern Dr. der Medizin bzw Pathologe.

Am Ende geht`s meist leise zu .. daher wohl der Titel

User Bild
FeSt antwortet um 04-12-2020 14:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
wer das Mikrobiom im Boden...
"Leider" wie auch GsD. , ist es überwiegend keine Veränderung/(durch)Mutation der Gene,
sondern "banale" Epigenetik.

Zitat:
"Im strengen wissenschaftlichen Sinn ernähren wir uns alle vom Tod - auch Vegetarier."

Diese Diskussion wurde von der Redaktion beendet!