Antworten: 7
User Bild
fabio.s(32k3) 23-11-2020 21:00 - E-Mail an User
Boden legen
Hallo liebes Forum!
Wie lange muss man den Estrich austrocknen lassen um den Boden dann zu legen.
1 Monat ist der Estrich im Haus und seit 1 Woche ist die Heizung in Betrieb, kann man den Boden schon legen oder sollte man noch etwas warten.
Ist ein Haus in Holzriegelbau.

User Bild
hm1965 antwortet um 23-11-2020 21:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Boden legen
na dann frag doch mal deinen estrichlieferanten! normalerweise heizt man einen esteich minimum 3 wochen aus!
wenn du jetzt boden legst kannst in 2 wochen schwammerl ernten geh

User Bild
BreiHu antwortet um 23-11-2020 21:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Boden legen
Hallo. Beim Estrich ist es wichtig das er sich nach dem aufschüsseln wieder legt. Bzw kommts natürlich drauf an was drauf kommt. Beim Holzriegelbau würd ich auf Nummer sicher gehn und daher gut austrocknen lassen. Um auf der sicheren Seite zu sein die Feuchtigkeit des Bodens messen (lassen).
Wenn du zbsp Parkett auf zu feuchten Boden legst kann es sein das es dir die Dielen aufzieht bzw wirft.
MfG

User Bild
schellniesel antwortet um 23-11-2020 21:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Boden legen
Du kannst die Feuchtigkeit auch messen lassen. 8wochen war die pauschalaussage

Mfg


User Bild
farmer80 antwortet um 23-11-2020 21:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Boden legen
Hallo.
Wir heizten unseren Estrich mit dem Ausheizprogramm der Fußbodenheiizung aus. Ich machte es 2mal da noch Zeit bis zum Bodenlegen war. Vorm Bodenlegen die Feuchtigkeit nochmal nachmessen. Dann sollte es passen.

Lg farmer80

User Bild
KaGs antwortet um 23-11-2020 21:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Boden legen
Wennst den Boden selber legst, bist halt selber verantwortlich wenn der Boden dann hin ist! Ein Bodenleger wird dir keinen Boden reinlegen, ohne die Feuchte vorher zu messen. Eines kann man gleich vorweg sagen, die Ausheizzeit von einer Woche ist zu kurz! Ob es ein Holzbau oder Ziegelbau ist, ist egal. Du kannst aber selber auch probieren wie es ungefähr aussieht mit der Feuchte. Eine Plastikfolie, ca. ein halber m² groß auf den Boden legen, und nächsten Tag kontrollieren, ob unter der Folie ein feuchter Fleck ist, bzw. ob die Folie nass ist.
Sollten Fliesen gelegt werden, ist die Restfeuchte nicht so tragisch. Es sollte aber noch mit dem verfugen zugewartet werden. Aber bei Parkett, Vynil, oder Holzböden ist die Feuchte ein Nogo. Die Dampfsperrfolie kann aber noch einzelne nicht ganz trockene Stellen "sperren". Sollte verklebt werden, kommt natürlich keine Folie drunter.
Soweit ich mich jetzt erinnere, Fließestrich war ohne ausheizen gut 4 Wochen, dann 4 Wochen (glaube ich) ausheizen. Ausheizprogramm über Vaillant Wärmepumpe. Estrich war da nicht trocken, sondern "staubtrocken"! 14 Tage sind dann noch vergangen, bis der Bodenleger kam.

User Bild
richard.k(p6614) antwortet um 23-11-2020 23:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Boden legen
6 bis 8 Wochen ist auch mit Ausheizen das Minimum. Ohne Messen ists trotzdem ein Glücksspiel.

User Bild
zog88 antwortet um 26-11-2020 12:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Boden legen
Das ist natürlich immer eine Frage der Zeit.
Hab auch ein Holzriegelhaus, hab den Innenausbau komplett selber gemacht (ok, Wasser hab ich machen lassen), konnte aber glücklicherweise in der Zeit quasi Mietfrei bzw. mit Umkostenbeitrag im Haus der Großeltern wohnen und hatte daher keinen Zeitdruck.
Baubeginn Oktober 2013, Einzug März 2015.
Estrich hat von August 2014 bis Dezember 2014 getrocknet bevor das erste Parkettbrettl oder Fliese darauf gekommen ist.
In der Zeit war genug anderes zu tun, zB. die Elektroinstallation machen, ausmalen, wo ging schon Schalter & Steckdosen montieren, usw.
Der Estrich hat 1 Monat natürlich getrocknet, dann 3 Wochen ausgeheizt (Wärmepumpe) und dann noch ~6 Wochen natürlich getrocknet. Würds wieder so machen, hab einige Sachen gesehen bei anderen Leuten die haben bauen lassen wo gar nicht glauben willst wie da oft gepuscht und dann mit fürstlicher Rechnung vergoldet wird. Da geht dir das Geimpfte auf...

Diese Diskussion wurde von der Redaktion beendet!