Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?

Antworten: 85
User Bild
jakob.r1 13-09-2020 14:44 - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Grüße Euch, ich werde mir in nächster Zeit als Übergeber um faire Bedingungen für den Sohnemann mit Familie Gedanken machen. Gibt es eigentlich einen Leitfaden
welche monatliche Belastung für einen Betrieb das Ausgedinge haben soll, wie einen Prozentsatz vom Gewinn oder so?
Das dies von Betrieb zu Betrieb unterschiedlich ist, und man keine zwei Betriebe direkt vergleichen kann ist mir bewusst, --- aber die Höhe des Ausgedinges das wird ja nicht nach Gefühl vereinbart werden oder?
Schönen Sonntag noch,
Jakob


User Bild
FeSt antwortet um 13-09-2020 15:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Berechnungsgrundlage Ertragswert


User Bild
carver antwortet um 13-09-2020 15:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Doch!
Im Idealfall sollte es aber für beide Seiten passen!

lg carver



User Bild
michael.e(n6838) antwortet um 13-09-2020 15:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Hallo Jakob,
nachdem auf Deinem Betrieb Stundenlöhne von über 70 Euro erwirtschaftet werden, wird das Ausgedinge doch ein recht ordentlicher Betrag sein. Bei einer Annahme von 1700 Arbeitsstunden und 25 Prozent wären das fast 30000 Euro jährlich.
Ich finde es aber einen feinen Zug von Dir, dass in diesem Fall die Übergeber den Übernehmern das Ausgedinge zahlen.
LG Michael



User Bild
stefan.u(gbz5) antwortet um 13-09-2020 15:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Warum soll ich vom Sohn überhaupt was verlangen?

Wenn die Pension und das Ersparte ausreicht um den Lebensstandard zu erreichen den ich haben will, warum soll ich dann ein Ausgedinge verlangen? Mitnehmen in die Grube kann ich es eh nicht...

Reicht es nicht aus, dann die Differenz darauf. Nur wenn das der Fall ist, dann bringt die Landwirtschaft normalerweise eh nichts ausser Arbeit für wenig Lohn.

Warum das Kind damit belasten, macht es ihm nur schwerer.
Wichtig ist, dass die Wohnsituation geklärt ist. Am besten etwas von einander entfernt :-) , aber zumindest so dass sich jeder zurückziehen kann. Alles andere ist nur Geld...

Der ganze Ausgedinge Blödsinn ist einer der Hauptgründe für Streitereien.

In der Nähe hat ein Altbauer reingeschreiben, dass er die Maschinen weiter benutzen darf. Jetzt fährt er regelmäßig den Tank leer, stellt den Traktor ab, sagt keinem was und am nächten Tag schreit er den Jungen zusammen, weil der Tank leer ist und ihm das Gerät laut Vertrag zur Verfügung stehen muss.
Dass der Junge sagt, in so einem Fall tank und die Rechnung zahle ich, ignoriert er nicht mal, denn er hat ja das Recht.

Oder die ganzen Pflegeverpflichtungen... wie viele Familien die schon zerstört haben...

Ich bin kein Freund vom Ausgedinge, das ist imo ein Relikt aus Zeiten in denen es uns nicht so gut ging wie heute.
Eventuell dass der Junge etwas Brennholz stellen muss, wenn es einem wichtig ist, ein paar Produkte die am Hof hergestellt werden (Fleisch, Eier).
Aber wenn die Beziehung zum Jungen passt, dann ist das eh selbstverständlich, dass man das bekommt.
Und wenn nicht, dann würde ich das Zeug eh nichtmal geschenkt haben wollen.
Soviel Stolz habe ich, dass ich mir das wenn nötig auch kaufen kann.

Ausgedinge wird doch oft auch nur dazu verwendet doch noch ein Druckmittel zu haben, damit der Nachfolger so weitertun muss, wie man es sich vorstellt.




User Bild
Peter1545 antwortet um 13-09-2020 16:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
@Jakob: Was musstest du Ausgedinge an deine Eltern zahlen? das wäre, angepasst an heutige Zeiten, schon mal ein fairer Anhaltspunkt.
Grundsätzlich sehe ich es wie Stefan. Für die Pension gibts die staatliche Rente + was man auf die Seite gelegt hat. Wenn das zuwenig ist, wird verhandelt, was braucht man, was ist der Nachfolger bereit zu zahlen.


User Bild
Florian34 antwortet um 13-09-2020 17:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Hallo Jakob,
Dir ist hoffentlich bewusst das Ihr zwei - dein Sohn + Familie und Du + deine Frau die Besten seid. ???? Doch warum dann ein Außgedinge??

Du schreibst gute Beiträge MB Trac/ Extensive LW Flächennutzung? /Bayern - DE .

Möchtest du nicht vielleicht eine Einmalzahlung (10.000 €) -oder Tauschgeschenk ( MB Trak) Trak kommt später (80+) wieder zum Hof zurück für die Übergabe des gesamten Hofes??

Ich gehe immer davon aus - jeder hat bereits das was er braucht/will oder auch kann. Seid so gut und streitet nicht deswegen. Es ist nur Geld bzw. eine notwendige Angelegenheit.

Die nächsten MB Trak treffen warten schon 2021!! Vielleicht ein Wohnwagen/Zirkuswagen zum ziehen mit dem MB Trac. Eine kleine Weltreise ist auch möglich. Dein Sohn + Familie wird dir für eine reale Chance zum bewirtschaften Dankbar sein.

Lass dich nicht von einem Staubsturm (DE) erwischen, das wäre schade bei einem tollen MB Trac + Wohnwagen - Die Intensiven Betriebe verursachen solchen Blödsinn

Florian - es ist sicher


User Bild
monsato antwortet um 13-09-2020 17:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Hay Jakob ich kenn deinen Betrieb nicht.
Aber meine erfahrung ist das gerade kleine Betriebe sich anmaßen ein Ausgedinge zu kriegen was in keiner Relation steht was der Betrieb erwirtschaftet .
(Beistpiel : da will einer Übergeben und der Junge sagt ja aber die Schulden nehm ich nicht ! so jetzt wird Verkauft und siehe dar da bleibt nix vom Eigenbesitz also Übernahme Gescheitert Betrieb aufgelöst.)
Du brauchst nix du hast eine Pension und von der solltest du leben können.(es sei denn du hast optiert da ists scheiße).
Ich werd auch in ca. 2 jahren in Pension gehen :werde Schuldenfrei Übergeben denn ich habs auch so bekommen! und ich kann von der pension Leben .
Ausgedinge kommt aus einer Zeit wo die Altbauern noch keine oder nur wenig Pension bekamen vor ca. 30 -40 Jahren . Heute ist das fehl am Platz mann könnt sich nur absichern das der Sohn nicht gleich alles verkauft mit einem Grundbücherlichem Verkaufsverbot usw. wenn das Vertrauen Fehlt aber dann ists eh scheiße.



User Bild
jakob.r1 antwortet um 13-09-2020 17:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Grüße Euch, die letzten Beiträge zeigen mir, das die Situation in Österreich nicht mit Deutschland zu vergleichen ist. In Deutschland gibt es für die Landwirte nur eine Rente
die bewusst nur eine Zuzahlung zur normalen Austragszahlung durch den Übernehmer ist. Dafür zahle ich monatlich nur 261 Euro in die landwirtschaftliche Alterskasse ein.
Hoffentlich wird in Deutschland das Rentensystem bald renoviert so das auch Selbsständige, Beamte usw. einzahlen müssen wie es in Österreich eben üblich ist und Landwirte höhere Beiträge einzahlen müssen, so das die Rente als vollwertiges Einkommen für das Alter ausbezahlt wird und Austragsleistungen durch die Übernehmer tatsächlich der Vergangenheit angehören.
Gerne warte ich auf weitere Beiträge.
Beste Grüße
Jakob


User Bild
Florian34 antwortet um 13-09-2020 18:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
@ monsato

Ein Grundbuchliches Verkaufsverbot ist das dein Ernst?? Bei Sohn mit Frau und Kinder. Da muss sehr viel Passen - Wohneinheiten/ Wasserversorgung /Straße usw. !

Sonst wird es schwierig ein eventuell Notwendiges Bauvorhaben ( Platz für Kinder nächste Generation) zu machen. Die Zinsen steigen ab ende 2022 wieder an.

Im Notfall zeitlich befristet (1 - 2 Jahre) fix - wir wissen ja nicht wie alt die Kinder sind. Geht uns auch nichts an.

Termine zur Hofübergabe gemeinsam antretten / Vorgespräche - Beratungen - Steuerberater (DE) - Bank - Landwirtschaftskammer.
Mfg Florian - es ist sicher


User Bild
Neudecker antwortet um 13-09-2020 18:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Hallo jakob.r1
Deine Frage ist: Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen? und nicht: Wie viel Ausgedinge müssen Übernehmer an die Übergeber monatlich zahlen?
Auf Österreich bezogen, würde ich sagen:- In beiden Fällen nichts-. Wer in der Zeit als der heutige Übergeber, Betriebsführer war, musste er sowieso in die Sozialversicherung der Bauern einzahlen. Deshalb ist heute die Rente das Ausgedinge.
Wer nicht mit allen Mittel versucht hat, die Einzahlungen herunter zu drücken wird heute eine Rente bekommen, von der er auch leben kann. Als Zweckmäßig und auch notwendig würde ich als Übergeber, die Einverleibung des Wohnrechtes, sowie die des Strom- und Wasserbedarfes betrachten. Die Frage der Maschinenbenutzung haben wir so geregelt, dass ich zwar das Recht habe den Traktor zu nutzen, aber die Betriebskosten nach Maschinenringtarifen erstatten muss.
Das Tragen der laufenden Kosten seitens der Übernehmer würde ich als völlig unzumutbar betrachten. Wenn ein gutes Einvernehmen besteht, dann tauchen gewisse Probleme sowieso nicht auf. Wenn dies nicht der Fall ist, dann müsste ich mich fragen ob ich zu dessen Bereinigung selber etwas beitragen könnte. Liebe Grüße vom Neudecker


User Bild
Florian34 antwortet um 13-09-2020 18:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
@ monsato

Ein Grundbuchliches Verkaufsverbot ist das dein Ernst?? Bei Sohn mit Frau und Kinder. Da muss sehr viel Passen - Wohneinheiten/ Wasserversorgung /Straße usw. !

Sonst wird es schwierig ein eventuell Notwendiges Bauvorhaben ( Platz für Kinder nächste Generation) zu machen. Die Zinsen steigen ab ende 2022 wieder an.

Im Notfall zeitlich befristet (1 - 2 Jahre) fix - wir wissen ja nicht wie alt die Kinder sind. Geht uns auch nichts an.

Termine zur Hofübergabe gemeinsam antretten / Vorgespräche - Beratungen - Steuerberater (DE) - Bank - Landwirtschaftskammer.
Mfg Florian - es ist sicher


User Bild
Peter1545 antwortet um 13-09-2020 18:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
@Jakob: Ich würde mir hier ein sollches Rentensystem wünschen! Ich lege dann selber jedes Monat etwas auf die Seite und bin mir sicher dass nach 40 Jahren mehr beisammen ist als ich mir von der Pensionsversicherung wünschen kann.
Von einem Unternehmer kann man das erwarten dass man das selbstständig schafft!


User Bild
janatürlich antwortet um 13-09-2020 18:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Ich würde sagen nimm dir deine MB traks,dein Sohn ist geholfen das er mit den"alten Klump"nicht mehr fahren muß und du hast noch deine Freude damit.Mit der Wertsteigerung was die habe wie du immer sagst eine gute Anlage wenn Not ist musst halt einen verkaufen.


User Bild
Florian34 antwortet um 13-09-2020 18:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
@ Neudecker

Stimme voll zu! Ein Top Beitrag und Herzlichen Glückwunsch zur guten Hofübergabe.????

Ab Ende 2021 ab auf ein Kreutzfahrtschiff und eine 6 Monatige Weltreise mit Vollpension am Schiff. ab ca. 14.000 € - war ein Tipp von meiner Tante

@ Jakob

Unternehmer Denken kann ich auch ganz Gut nur wird das nicht sehr geschätzt von Landwirten in DE u Ö 50:50!
Die Kreditzinsen werden wieder steigen das wird immer schwieriger mit großen Geldsummen übergeben. Ich hätte so gute Tipps für dich.
Mfg Florian - es ist sicher


User Bild
wickinger83 antwortet um 13-09-2020 18:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Meine Schwiegereltern haben sich nur das Wohngebrauchsrecht, Strom und Wasser ausgetragen.
Nichtmal das Brennholz.
Zitat vom Schwiegervater zum Notar: Wenns mi meng kriag is eh, wenn net bin i enter dafroan ois is eiklogt hob.

Bei meinen Eltern ist es Ähnlich wobei mit dem Alten nur zum Streiten ist.

mfg wickinger


User Bild
Florian34 antwortet um 13-09-2020 18:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
@ Neudecker

Stimme voll zu! Ein Top Beitrag und Herzlichen Glückwunsch zur guten Hofübergabe.????

Ab Ende 2021 ab auf ein Kreutzfahrtschiff und eine 6 Monatige Weltreise mit Vollpension am Schiff. ab ca. 14.000 € - war ein Tipp von meiner Tante

@ Jakob

Unternehmer Denken kann ich auch ganz Gut nur wird das nicht sehr geschätzt von Landwirten in DE u Ö 50:50!
Die Kreditzinsen werden wieder steigen das wird immer schwieriger mit großen Geldsummen übergeben. Ich hätte so gute Tipps für dich.
Mfg Florian - es ist sicher


User Bild
Vollmilch antwortet um 13-09-2020 19:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Bei uns sind Wohnrecht und freie Kost üblich. Die / der ÜbernehmerIn "kümmert" sich auch um die Übergeber.

Ob ein Belastungs- und / oder Veräußerungsverbot vereinbart wird hängt auch davon ab, wie das mit den Geschwistern geregelt wurde (weichende Erben).

Bei uns in der Gegend funktioniert das eigentlich recht gut. Und dort wo es Streit gibt, liegt es eher an den beteiligten Personen als am Übergabevertrag.

Alles Gute!
Vollmilch


User Bild
Florian34 antwortet um 13-09-2020 19:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
@ Jakob
Diese Ländertypischen (Geopolitischen) unterschiede sind auch nicht anders zu bewältigen in keinem Land der Welt.

Warum kannst du bei sowenig Rente überhaupt "Gut" leben.?! - Sicher nicht weil der Anteil am prozentuellem Gewinn so hoch ist.

Sonst bitte übergib den Hof / das Gestütt???! Mache geringfügige arbeitsdienste Zeitungen verteilen / Automaten befüllen -Dienst als Portier im Sicherheitsdienst. So ist es politisch gewollt in DE! Es wird dir an nichts fehlen wenn du eigene Entscheidungen triffst.
Das war/ist aber bei meinen Groß - Eltern auch nicht erwünscht! - Warum nur einfach (ich)wenns kompliziert (Eltern) auch irgendwie geht. :-))

Als Unternehmer solltest du wissen: "Ora er labora" - positiver Ausdruck !

Bei jeder Form von Ausgedinge lege bitte Sparbücher für alle Kinder der Familie an. - Ohne großes Tam Tam

Mfg Florian- es ist sicher


User Bild
monsato antwortet um 13-09-2020 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
hay
Florian 34 woher weißt du das die Zinsen 2022 wieder steigen ?
Es gab Vorhersagen wo das schon 2020 passieren sollte gekommen ist nichts .
Würde das kommen bleibt kein Stein auf den anderen denn die Verschuldung ist gigantisch.


User Bild
Aequitas antwortet um 13-09-2020 20:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Also das der Übernehmer dem Rentner eine Extrazahlung macht im Monat ist eigentlich unüblich.
Es ist wohl sogar üblicher das Penionisten einen Teil ihrer Pension in den Betrieb des Kindes zuschießen.

Die 3 M eines guten Übergebers

Mitarbeiten
Mitzahlen
Mundhalten

Jakob, ich weiss ja nicht wieviel es Pension in Deutschland gibt, aber wenn du und deine Frau zusammen 1500€ im Monat bekommt wirds sich sicher davon leben lassen, ihr habt das Wohnrecht, braucht vermutlich keinen Strom oder sonstige (fix) Kosten zahlen.

Zudem wirst du sicher Rücklagen gebildet haben, wir haben ja die letzten Jahre immer wieder von deiner optimalen Betriebsführung gehört mit Stundenlöhnen von 70€. Zudem Urlaub am Bauernhof, sehr viel Wald, Förderoptimierung,...... da wird ja am Sparbuch auch ein Polster sein.




User Bild
Florian34 antwortet um 13-09-2020 20:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Ich habe mich lange mit der Errichtung und Planung unserer Landwirtschaftlichen Substanz beschäftigt. Es ist viel schief gegangen bei uns ( weil wir sind ja nur von uns selbst abhängig) Die Einflüsse von Außen sind nicht so stark/Viele:-)))

Das ist meine persönliche (büchergestütze) Finanzbildung/ LW Substanz Errichtung.
Macht aber auf Dauer den Kopf kaputt!

Wie war das nochmal gut Essen 3 × Tag und 1 × kann ich max. Gut ....???! Wie gesagt Kopf kaputt !!Ich Träumer!!!

Wie gesagt die nächste trifft mich als Betriebsführer darauf muss ich mich vorbereiten in 9 - 10 Jahen. Sprengt aber hier den Rahmen.

Ich bemühe mich viel LNF wertvolle Biodiversititätsflächen, Gewesser/Bäche - Ackerbrache und Bauernhöfe zu erhalten.

Mfg Florian- es ist sicher


User Bild
FeSt antwortet um 13-09-2020 20:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Bundesland mit Anerbengesetz oder Sondererbfolge?

Aktive oder passive Bewirtschaftung des neuen Eigentümers bzw. werden anschließend event. gar Veräußerungen angestrebt,
woraus unterschiedliche Ansätze entstehen.

Subjektiv wäre ja eine Wiederaufnahme der Bewirtschaftung, wenn richtig zu erinnern, der verpachteten 110ha LN zur FN löblich, aber durch den niedrigen Ertragswert und auch Zumutbarkeit an den Übernehmer für Dich kontraproduktiv.


User Bild
Florian34 antwortet um 13-09-2020 20:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Aber wieder zurück zum Thema!

Ausgedinge von Übergeber an Übernehmer.

Bitte gebt gute Tipps - so wie Peter1445 bzw. Janatürlich oder ob alles so üblich ist wie Vollmilch schreibt ???

Glaube aber persönlich (Österreicher) nicht das Jakob als Deutscher Unternehmer üblich bevorzugt.

Mfg Florian - es ist sicher


User Bild
sts antwortet um 13-09-2020 21:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Bei uns in Oberösterreich ist als Ausgedinge eine beheizte Wohnung üblich, getrennt von der Übernehmerwohnung. Wesentlich mehr normal nicht. In Bayern sind die Pensionen aber noch niedriger als bei uns und liegen für ein Ehepaar einiges unter 1000€. Bei den mir bekannten bayrischen Nachbarn ist aber trotzdem neben beheizter Wohnung keine finanzielle Leistung vereinbart.


User Bild
sts antwortet um 13-09-2020 21:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Bei uns in Oberösterreich ist als Ausgedinge eine beheizte Wohnung üblich, getrennt von der Übernehmerwohnung. Wesentlich mehr normal nicht. In Bayern sind die Pensionen aber noch niedriger als bei uns und liegen für ein Ehepaar einiges unter 1000€. Bei den mir bekannten bayrischen Nachbarn ist aber trotzdem neben beheizter Wohnung keine finanzielle Leistung vereinbart.


User Bild
Harpo antwortet um 13-09-2020 22:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Mit vollen Hosen ist leicht stinken? Ich habt alle die Situation von. Jacob1 nicht verstanden. Ihr geht von Oe Verhältnissen aus aber Jakob ist. In DE und dort herschen andere Verhältnisse .
Einfach zum Nachdenken


User Bild
Aequitas antwortet um 13-09-2020 22:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Wieviel Rente (Staatlich und Privatvorsorge) bekommt Jakob und seine Frau?


User Bild
Vollmilch antwortet um 13-09-2020 22:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
... die absolute Höhe ist doch nicht so wichtig. Hauptsache der Stundenlohn passt! ;-)

Alles Gute!
Vollmilch


User Bild
hjokl antwortet um 13-09-2020 22:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
In Amerika wäre es üblich bei Pensionsantritt alles verkaufen, alle Schulden bezahlen und je nachdem was sich ausgeht, es spielt sich ab zwischen einem Wohnwagen und einem Bungalow oberhalb vom Gardasee.
Bei uns kommen öfters Schweizer Bauern vorbei, die sagen dass der Sohn der die Landwirtschaft übernimmt diese vom Vater kauft.
Die weichenden Erben haben dabei gar nichts zu melden, diese bekommen ihren Anteil dann wenn der Vater gestorben ist und seine Nachlassenschaft aufgeteilt wird.
Da es oft der Fall ist dass der Junge nebenher arbeiten gegangen ist wird das manchmal so weitergeführt und der Senior erhält für seine Arbeit am Hof einen normalen Lohn.

Da gibt es also Beispiele von A bis Z.
Einen großen Unterschied macht es meiner Meinung nach ob ein Junger von Anfang am Hof gearbeitet hat, keine sonstige Ausbildung hat, Familie usw. oder ob die Jungen ausserlandwirtschaftliche Ausbildung haben, Jobs wo diese relativ gut verdienen, für die Arbeit die sie am Hof geleistet haben entlohnt wurden.

gruss jakob


User Bild
richard.w(7n417) antwortet um 14-09-2020 06:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Niemandem ist es verboten den Hof zu verkaufen, ob an den ältesten Sohn oder sonst jemanden. Das Höfegesetz ist ja nur als Schutz gedacht gewesen, wenn sich die Erben auf nichts einigen können, außer auf das zerschlagen und verkaufen.

Zum Ausgedinge muss ich sagen, so kann man schön lässig ab Start für den Übernehmer alles möglichst schlecht gestalten. Am besten schreibt man noch in den Übergabevertrag rein, der Übernehmer soll die Pflege organisieren. Für die ganz wilden am besten auch noch mit Zusatz "ohne zu Lasten Dritter". Sarkasmus aus. Diese seit einem halben Jahrhundert überholten Formulierungen kommen manchen Altbauern leider heute noch in den Sinn.


User Bild
beglae antwortet um 14-09-2020 06:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Kommt darauf an, was da ist !! hat der Übergeber vorgesorgt ? Mietshaus, Aktien Depot ? dafür gibts keine vorschriften das wird persönlich vereinbart !
einen Prozentsatz vom Gewinn währe schlecht eine feste Monatliche Zahlung bis zum Lebensende dessen höhe hängt davon ab wie der Übergeber vorgesorgt hat !!
Man sollte 2000 € netto (Miet Freiheit ) im Monat zur Verfügung haben.


User Bild
Vollmilch antwortet um 14-09-2020 07:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Guten Morgen!

@richard.w: was spricht den gegen "die Pflege organisieren"? Wer soll das sonst tun? Wer kümmert sich um die Alten, wenn sie es selbst nicht mehr können?

Unabhängig vom Übergabevertrag sehe ich es schon auch als meine (menschliche) Pflicht meine Eltern soweit wie möglich zu unterstützen.

Alles Gute!
Vollmilch


User Bild
richard.w(7n417) antwortet um 14-09-2020 07:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
@Vollmilch: diese Formulierungen im Übergabevertrag sind überholt. In Tirol kämpften etliche Betriebe damit, trotz abgeschafften Familienregress und privater Pflegeversicherung doch die Pflege selbst zahlen zu müssen. Wie lange das gut geht darf jeder selbst ausrechnen. Sollte ein Heimplatz nötig werden, bleibt der Verkauf des Betriebes als einzige Option übrig, alles schon vorgekommen. Für Versicherer sind diese Formulierungen ein gefundenes Fressen. Natürlich darfst du deine Eltern unterstützen, man sollte aber von solchen juristischen Fallen Abstand nehmen, und aufpassen was man so in Übergabeverträge rein schreibt. Wer kümmert sich um die Alten wenn sie nicht das Glück haben auf einem mit reichlich Substanz ausgestatten Bauernhof zu leben? Diese Frage geht die ganze Gesellschaft an. Bevor ich besonders die Formulierung "Pflege ohne zu Lasten Dritter" akzeptiere, würde ich den Hof lieber kaufen oder gar nicht annehmen. Früher war das sinnvoll, weil die weichenden Erben so aus dem Schneider waren. Heute ist das überholt. Selbst die Formulierung die Pflege zu organisieren ist als kritisch anzusehen. Viel wichtiger wäre ein private Vorsorge zeitig zu beginnen, und diese nicht mit Übergabeverträgen zu torpedieren.


User Bild
paul.g(29811) antwortet um 14-09-2020 07:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Ich hätte hierzu mal eine Frage
Wie hoch ist in Östrreich die Landwirtschaftrente? Bei welchen Beitägen?
Ich habe in Deutschland von 1974 bis 2018 einbezahlt. zuletzt glaub ich ca. 245 € monatlich. Meine aktuelle Monatsrente 637,00 €. Nicht sehr viel.


User Bild
FeSt antwortet um 14-09-2020 07:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Genau, das ist der Unterschied, ob man die Pflege ohne für die Kosten aufzukommen zu organisieren hat, was eigentlich Standard ist, oder,
diese selber auszuführen hat und auch noch zu finanzieren, im Superlativ das Pflegeheim.

Auch eigentlich Standard ist ein eingetragenes Wohnrecht, wie auch ein miteinander abgestimmtes PARZIELLES Belastungs- und Veräußerungsverbot, als Schutz für die Liegenschaft, und trotzdem noch genug Entfaltungsmöglichkeiten zu garantieren, wofür im Gegenzug im Gegensatz zu früher KEIN großes Ausgedinge mit allem "Pipapo" mehr geschrieben wird,
da sowieso die (astronomischen) Forderungen pflichtteilsverzichender weiterer Erben vorrangig bedient zu sein haben.

Berechnet also Deutschland im Gegensatz zu Ö kein fiktives Ausgedinge, das jetzt wieder gesenkt wird von 13 auf 10%?


User Bild
Vollmilch antwortet um 14-09-2020 10:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
@richard.w: in NÖ ist das (meiner eigenen Erfahrung nach) kein Problem.

... sehe das wie FeSt.

Alles Gute!
Vollmilch


User Bild
richard.w(7n417) antwortet um 14-09-2020 10:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Hängt natürlich von den genauen Formulierungen ab. Wenn die Kosten ausgenommen sind, wirds kaum ein Problem geben. Fraglich ist für was man dann überhaupt das Organisieren der Pflege in einen Vertrag schreibt. Was soll den die Aufgabe des Organisieren der Pflege überhaupt sein? Gehört dazu, dass man die Rumänien vom Bahnhof abholt, oder geht das schon darüber hinaus? Mir ist es schleierhaft, warum man sich solche wagen Gschichten in einen Vertrag schreiben will, aber ja, wenn sich jemand besser fühlt dann solls so ein.


User Bild
Vollmilch antwortet um 14-09-2020 10:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Ist doch angenehm zu wissen, wer für was zuständig ist.

Alles Gute!
Vollmilch


User Bild
FeSt antwortet um 14-09-2020 10:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Um das Sorgerecht für die Kinder wird sich gerissen,
um eine zu übernehmende Sorgepflicht in allen Belangen für "die Alten" wollen nur wenige was wissen.


User Bild
Ziegenbua antwortet um 14-09-2020 10:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Und auf die Enkelkinder sollen die Alten natürlich auch so oft wie möglich schauen.


User Bild
Lucky antwortet um 14-09-2020 11:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
bei mir würde nur ein Wohnungsrecht und BK eingetragen. 1 Liter Milch und Begräbnis.
Tanken darf er auch bei mir(nicht eingetragen)
Warum soll ich eine Rente zahlen? Meine Eltern haben zusammen jetzt ca. 2000 Pension.
Das reicht würde ich sagen. Anders hätten sie es sich behalten können.
Mfg


User Bild
Florian34 antwortet um 14-09-2020 16:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
@ Jakob

Ihr werdet schon glücklich werden. Die LW hat der Familie früher schon geholfen besser über die Runden zu kommen und wird es auch bei der nächsten Generation schaffen!

Nach der Übergabe hast du Zeit für deine Hobbys.

Mfg Florian - es ist sicher


User Bild
fgh antwortet um 14-09-2020 17:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Eines verschweigt uns Jakob hier... in DE müssen Unternehmer und Landwirte nicht so viel einzahlen - heißt aber nicht, dass sie es nicht dürfen
Sprich Stundensätze von 70 € / Stunde und voll Staatsknette kassieren, aber zum anständig einzahlen war kein Geld da und jetzt sollens die jungen ausbaden...

Ist halt natürlich sehr verlockend wenig einzuzahlen, wenn man nicht muss... viele Unternehmer tricksen auch in AT ihre Gewinne so hin, dass sie nur möglichst wenig einazhlen, aber bei uns ist das gesetzliche Minimum nicht so tief.. bzw. freiwillig ist bei uns sowieso gar nichts...


User Bild
Florian34 antwortet um 14-09-2020 18:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
@ fgh
Ehrliche Worte! Ich denke auch so. Respekt!
Da gibts aber noch eine Hintertür (Wie bei uns auch). Ein Deutscher Kabarettist hat das so erklärt.
TIPP:
- ab ca 45 Jahren - ich zahle jetzt sehr viel ein bekanntgabe bei Kasse - ab ca. 55 ich habe mir überlegt ich arbeite weiter - ab ca. 65 - super Rente. Deutsches Staatliches System - / Sonst hat man einfach selbst einen Fehler gemacht.

Wir können beruhigt sein der Übernehmer mit Lebenserfahrung kennt seinen Übergeber.

Übrigens sind bereits weitere super Beiträge gekommen - DANKE

mfg Florian - es ist sicher


User Bild
jakob.r1 antwortet um 14-09-2020 19:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Grüß Dich fgh, es kommen manchmal die tollsten Ergebnisse raus, wenn man vorschnell urteilt über andere. Ich kann mich nicht erinnern das ich jemals geschrieben habe, das ich am Hungertuch nage. Meine Frau und ich werden, sobald die Baugenehmigung da ist aus unseren Rücklagen das alte Austragshaus von 1946 abreissen und ein neues Haus an schönerer Stelle hinbauen. Ins Erdgeschoss ziehen wir selbst ein nach der Übergabe und die Erträge der darüberliegenden 2 Ferienwohnungen
dienen zur Rentenaufbesserung die ja in Deutschland wie von Kollegen schon beschrieben extrem niedrig ist. Dazu noch ein paar Lebensversicherungen und das Altwerden kann funzen. Ich habe ja den Beitrag hauptsächlich eröffnet, weil es mich interessiert wie die Übergabe bei Kollegen in Deutschland und Österreich so
geregelt wird.
Beste Grüße
Jakob


User Bild
Aequitas antwortet um 14-09-2020 20:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Die Durchschnittspenison pro Person in Österreich bei LW sind irgendwas mit 800€
Es gibt zwar eine Ausgleichszulage die man aber nur bekommt wenn man als Ehepaar zusammen weniger als 1500€ bekommt.

Jakob, bei dir schauts ja eh nicht schlecht aus wie du schreibst.
Ich würde in deiner Stelle auf eine monatliche Zahlung vom Übernehmer verzichten, du hast Vorgesorgt, Pension gibts auch, Ferienwohnungen fürs Körberlgeld, jetzt fehlt nur noch Gesundheit bis ins hohe Alter,...

lg




User Bild
Vollmilch antwortet um 14-09-2020 20:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Sind die 800€ eigentlich die durchschnittliche Auszahlung der SVS(Bauern), oder das was der durchschnittliche Bauer in Summe an Rente erhält (inkl. andere Sozialversicherungsträger)?

Alles Gute!
Vollmilch


User Bild
Aequitas antwortet um 14-09-2020 20:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Zitat aus 2016: https://www.tt.com/artikel/11054034/pension-bauern-und-unternehmer-mit-hoechstem-bundeszuschuss

Pension: Bauern und Unternehmer mit höchstem Bundeszuschuss
Die Pensionshöhe ist bei den Bauern mit durchschnittlich 758 Euro monatlich deutlich geringer als bei Arbeitern (846), Angestellten (1.392) und Gewerbetreibenden (1.246 Euro). ... Euro aus, bei den Bauern 1,8 und bei den Gewerbetreibenden 1,7 Mrd. Euro.29.01.2016


User Bild
Century antwortet um 14-09-2020 20:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Schlimm ists schon, dass Angestellte eine 67% höhere Pensi bekommen als Arbeiter, obwohl sie meist wenig arbeiten, und massig Privilegien haben ;)


User Bild
fgh antwortet um 15-09-2020 07:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Hm Jakob... habe ich wo geschrieben, dass du am Hungertuch nagst?
Du hast nur scheinbar nisreichend einbezahlt, so wie es viele tun... Jakob... wenn du eh so toll versorgt bist und zwei Ferienwohnungen zurückbehältst - warum sollten deine Übernehmer auch noch zahlen? Mach deinen Übernehmern nicht unnötig das Leben schwer...


User Bild
hjokl antwortet um 15-09-2020 07:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Und natürlich nicht zweifeln, die Rente ist für die nächsten 50 Jahre garantiert sicher, das kam im Radio.
Egal ob es irgendwelche Verwerfungen an den Aktienmärkten oder Rentenfonds gibt, oder ob der Wirtschaftsmotor stottert und deshalb sogar jene welche gerne mehr einzahlen würden fast nichts mehr einzahlen können.


User Bild
Florian34 antwortet um 15-09-2020 12:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
@ hojokl
Des versteh i jez ned??!
Sarkasmus - Komm auch gerade aus der Nachtschicht.
Bitte erklär es nochmal - Nicht vergessen die Rente ist ssssseeehhhhrrrrrrr sicher.

@ Jakob

Na dann is jo eh ois kloa!!!
Deinem Übernehmer + Familie - Alles Gute
Mfg Florian - es ist sicher


User Bild
427ci antwortet um 15-09-2020 20:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Jeder normale Mensch weiß dass man von der staatlichen Rente nicht sehr gut leben kann, falls man denn überhaupt noch eine bekommt. Der Herr Übergeber hat jetzt geschätzt 30 Jahr Zeit gehabt, sich selber in eine private Rentenversicherung oder dergleichen zu verichern, damit er im Alter gut leben kann. So wie es jeder normale Mensch macht.
Wenn der Übergeber das verabsäumt hat und das Geld für die private Rentenvorsorge einfach gesagt auf den Kopf gehauen hat, dann finde ich das eine ziemliche Frechheit, von seinen Kindern ein Ausgedinge zu verlangen. Noch dazu in der Landwirtschaft, wo der Gewinn eh kaum zum Leben reicht und dann noch die Alten mitfinanzieren zu müssen, mir fehlen die Worte....

Wohnrecht OK, aber alles darüber ist zum Schämen. Ich würde mich in Gund und Boden schämen wenn mir mein Sohn eine "Pension" zahlen müsste nur weil ich selber nicht fähig war, in den letzten 30 Jahren meine Schäfchen ins trockene zu bringen.

Gruß, Günther


User Bild
FraFra antwortet um 15-09-2020 20:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
jakob , was bezahlt man in DE für 110 ha land und forstwirtschaftliche fläche ein unfall kranken und pensionsversicherung??


ich zahl aktuell für meine 18 ! ha etwas über 10000 p.a.





User Bild
Harpo antwortet um 15-09-2020 22:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
@427ci
Noch dazu in der Landwirtschaft, wo der Gewinn eh kaum zum Leben reicht und dann noch die Alten mitfinanzieren zu müssen, mir fehlen die Worte....

Ich bin überzeugt daß das Problem ganz woanders liegt,aber nicht beim UEBERGEBER.

Vielleicht sollten alle Groessenwahnsinnigen den Gedanken von Jakob aufgreifen und weniger erzeugen (aber die GIER ist ein Hund)
Denk Mal darüber nach??
Schönen Abend und



User Bild
thomas.t3 antwortet um 15-09-2020 23:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Hallo Jakob,

Was war oder ist dein Ausgedinge an deine Eltern?
Lg


User Bild
beglae antwortet um 16-09-2020 06:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
harpo ; du solltes dich mal um eine anständige Arbeit bemühen,, mir fehlen die Worte wie du mit den " alten " umgehst .

Originaltext von Harpo:
@427ci Noch dazu in der Landwirtschaft, wo der Gewinn eh kaum zum Leben reicht und dann noch die Alten mitfinanzieren zu müssen, mir fehlen die Worte.... Ich bin überzeugt daß das Problem ganz woanders liegt,aber nicht beim UEBERGEBER. Vielleicht sollten alle Groessenwahnsinnigen den Gedanken von Jakob aufgreifen und weniger erzeugen (aber die GIER ist ein Hund) Denk Mal darüber nach?? Schönen Abend und


User Bild
jakob.r1 antwortet um 16-09-2020 08:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Grüße Euch, den Beiträgen nach ist noch nicht bei jedem angekommen, das bei uns in Deutschland die landwirtschaftliche Alterskasse bewusst als Ergänzung zu den Leistungen die die Übernehmer den Übergebern schulden gedacht, -- also keine Altersvollversorgung wie in Österreich. Dann gibt es sicher Betriebsleiter welche zusätzlich
private Vermögensvorsorge mit Geld aus dem Betrieb betrieben haben und die Anderen die dieses Geld immer in die Modernisierung des Betriebes gesteckt haben.
Da sind dann Beurteilungen aus der Ferne oft nicht zutreffend oder?
@frafra, ich zahle jährlich an Berufsgenossenschaft, Krankenkasse und landwirtschaftliche Alterskasse für meine Frau und mich ca. 14Tausend Euro.
@thomas, die Summe von damals hat keine Aussagekraft weil die vorige Generation nach dem Krieg einfach so in den Tag hineingelebt hat und nie daran dachte das Einkommen aus Land- und Forstwirtschaft mal keine automatischen Selbstläufer mehr sein könnten. Mit 400fm Holz hat man ein ganzes Haus gebaut damals, ---aber man hatte das ja nicht nötig bei 500fm jährlichem Zuwachs und Milchpreisen die höher waren als heute bei geringsten Auflagen. Im Hof war ein Bad und zwei Heizkörper und Strom nur in wenigen Räumen. Wenn ich als Jungspund damals angeregt habe, doch auch wie andere Bauern etwas Richtung Tourismus zu machen, kam wieder die Antwort, -- das wäre nur mit zusätzlicher Arbeit verbunden und das haben wir nicht nötig, obwohl mit mir 5 Arbeitskräfte am Hof waren. Erst meine Frau und ich haben
dann nach der Übergabe 1988 die Ferienwohnungen eingebaut, die heute die größte Einkommensquelle darstellen. Wie schon im früheren Beitrag festgestellt, bauen meine Frau und ich aus den Rücklagen ein neues Austragshaus, das Geld stammt teilweise noch aus der Zeit als ich als selbstständiger Holzakkordant unterwegs war
und man mit der Motorsäge noch ordentlich verdienen konnte (bevor die Harvester kamen).
Klar brauche ich von meinem Sohn mal kein Geld verlangen zur Übergabe aber ich wollte halt wissen, wie dies bei meinen Berufskollegen so gehandhabt wird. Das die Altersversorgung für Landwirte in Österreich anders geregelt ist wie in Deutschland, war mir z.B. nicht bekannt.
Ein Fehler ist mir unterlaufen mit dem Vertauschen von Übergeber und Übernehmer in der Überschriftszeile, das haben aber alle schon bemerkt.
Beste Grüße
Jakob


User Bild
Florian34 antwortet um 16-09-2020 10:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
@ Jakob
Man kann so schön aus deinem Eintrag lesen wie du gerne übergeben würdest. Wie gesagt ich kann auch als Unternehmer denken! Möchte aber Landwirt sein/bleiben. Wenn du einen Nachfolger hast. Perfekt

Der Zustand früher ist schon gut beschrieben- Pass nur gut auf das du nicht ein bisschen selbst dafür Verantwortung trägst ( bei der Übergabe/in der Zukunft) wenn es wieder so kommen sollte.

Ein Ausgedinge ist bei guter betrieblicher Ausstattung / Zustand nicht nötig - so die Übergeber in der Nähe bleiben/wollen (in deinem notfall KÖNNEN - so wie in meinem Fall) Punkt !!!

Jede Übergabe hat andere Kleinigkeiten. Doch wichtige Eckpunkte - Du kannst/bist/ bleibst Unternehmer. Bitte erzähle mir also nicht man kann deine ÜBERGEBER nicht mit dir als jetziger ÜBERGEBER vergleichen.

Es stimmt einfach nicht. Vor der Übergabe besucht man Vorträge - Kurse / erzählt man der anderen Partei - wie es früher üblich war.
Darum macht man heute gewisse Sachen anders.

Bei der Übergabe ist einfach dann das geschaffte in jüngeren Händen. 14.000€ bei 2 Personen ist hart an der Gränze zum Ausschlag schpührn

Es gibt keine Großen Unterschiede in Ö vs. DE,! Als Unternehmer müsste man das wissen.

Mfg yflorian






User Bild
Florian34 antwortet um 16-09-2020 10:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Das musste einfach sein - bei keiner Übergabe sollte man nur auf sein eigenes Auskommen schauen. Jeder von uns kann noch produktiv sein es muss einem nur was einfallen. Mfg Florian




User Bild
Vollmilch antwortet um 16-09-2020 13:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
@jakob: ja die Übergabe wird in vielen Ländern vollkommen unterschiedlich gehandhabt. Das wird oft vergessen, wenn man die Landwirtschaft in Österreich mit Deutschland oder gar Holland,... vergleicht.

Alles Gute!
Vollmilch


User Bild
textad4091 antwortet um 16-09-2020 13:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
"Dann gibt es sicher Betriebsleiter welche zusätzlich private Vermögensvorsorge mit Geld aus dem Betrieb betrieben haben und die Anderen die dieses Geld immer in die Modernisierung des Betriebes gesteckt haben."

Genau daran habe ich auch gedacht, als angeprangert wurde, man könne sich ja genug Vorsorge in der Zeit als Betriebsleiter schaffen: Da hat man unter Umständen die Wahl, den Betrieb während der Bewirtschaftungszeit so zu gestalten, dass er ohne allzu hohen Anfangsinvestitionen weitergeführt werden kann (Sollte klarerweise gemeinsam mit dem Nachfolger laufen)- Oder aber man häuft sich eine Altersvorsorge an, um den Nachfolger nicht zusätzlich zu belasten, und dieser steht dann zu Beginn gleich einmal da und muss gleich mal die Summe x investieren, um eine halbwegse Weiterführung des Betriebs zu ermöglichen.

Wir in AUT sind halt privilegiert von der bäuerlichen Familienstruktur- Wo familiäre Hofnachfolger den Betrieb der Eltern nicht kaufen müssen, UND diese dann auch noch am Betrieb verweilen und als günstige Arbeitskräfte eingesetzt werden KÖNNEN ...

Aber grundsätzlich finde ich es ganz interessant, von diesen unterschiedlichen Modellen zu hören. Insgesamt finde ich das System in AUT trotzdem noch am wenigsten "benachteiligt" ... wsl. ob der Erfahrung damit. Und jene, die über hohe SVB-Beiträge jammern, können immer noch optieren und das damit ersparte investieren, und dann in der Pension vom Staat auf Mindestpensionshöhe ergänzt werden^^


User Bild
427ci antwortet um 16-09-2020 18:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Nur weil du in eine private Alterpension einzahlst kannst du den Betrieb nicht modernisieren? Wird ja immer lächerlicher.
Du schreibst ja selber, dass du als Holzakordant ziemlich fett Kohle abgeschoben hast. Hätte man ja auch was sparen können. Jeder (Unternehmer) mit Hirn sorgt für seine Pension vor. Nochdazu wenn ich eh schon weiß, dass ich von der Altenkasse nicht leben kann.
Dein Sohn wird ja warscheinlich auch umbauen müssen oder dergleichen, oder vielleicht wieder modernisieren.

Du als Betriebsleiter musst ja wissen, was im Jahr bei deiner Landwirtschaft so übrig bleibt. Ist es ein Mega-Gewinn, dann kann dein Sohn ruhig was abdrücken für dich, kein Thema.
Wenn es aber so ist, dass nur sehr wenig bleibt, so wenig dass du nicht einmal eine private Pensionsvorsoge einzahlen konntest, na dann wäre es doch Wahnsinn dann noch von deinem Sohn Geld zu verlangen.
Meine Meinung.

Lg Günther


User Bild
susi036 antwortet um 18-09-2020 06:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Habe da jetzt einige Zeit mitgelesen und kann nur den Kopf schütteln. Wir haben auch vor 30 Jahren so einen aberwitzigen Übergabevertrag unterschrieben. Vom halben Schwein, Mehl, Zucker, 10 kg Bauchfleisch, 1000 Schilling im Monat, 10 m Brennholz geschnitten und vieles mehr. Ergebnis des ganzen ist das sie das alles gar nicht essen können und somit ja sogar verkauften, bei 40 Grad Ausentemperatur geheizt wird ( muss ja das Lager leer werden) und sie alleine im Austraghaus hocken und auf das Ende ihrer Tage warten. Ausgedinge wird von der Pension abgezogen. Unserem Sohn und seiner Frau so was vorlegen brauch ich erst gar nicht versuchen, die wären schneller weg als wir einen Kugelschreiber fänden. Bitte , heute hat jeder eine Pension ! Ca. 40 Jahre hat jeder Zeit sich auf das Alter vorzubereiten,mir ist doch der Familienfrieden lieber und dann werd ich auch zu essen haben ..


User Bild
franz.m(ecw86) antwortet um 18-09-2020 10:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Gewisse Rahmenbedingungen sollten schon abgesteckt werden. Ich habe kein Problem mit Wohnrecht oder das die Müllgebühren, Strom, Wasser usw von den Übergebern getragen werden. Man muss auch immer bedenken das man selber einmal in diese Situation kommt und sich nicht um gewisse Sachen kümmern muss, was zu den Grundbedürfnissen zählen. Auch wird ein gewisser Familienfrieden gewart und mir wäre es ja schon zu dumm den Übergebern die Gebühren auszurechnen.

Ich im Gegenteil habe aber einen Vertrag unterschrieben wo noch ein gewisses Handgeld mit Wertsteigerung, tägliches Achterl Wein, 1 Laib Brot in der Woche, freie Station usw aufgelistet wurde. Es wurde niemals darüber gesprochen oder doch gefordert nur würde es wenn es hart auf hart kommt einen ordentlichen Betrag ausmachen. Allein die Wertsteigerung ist heute was wert.

Ich stehe derzeit auch bei der Übergabe und werde es meinen Töchtern nicht all zu schwer machen. Geld ist zum überleben genug vorhanden, Pension ist auch nicht schlecht und mitnehmen kann man ja auch ncihts. Eine gewisse Absicherung hinsichtlich Wohnrecht und Gesundheit wollen wir schon haben, aber es sollte keine Belastung werden.

und nun zu @jakob

Schön wenn es euch gut geht und ihr einen Übernehmer gefunden habt.

Ich lese schon lange mit und deshalb solltest du froh sein einen Übernehmer zu haben, den du bist sicherlich keine einfache Person. Auch finde ich es eigenartig hier etwas zu erfragen, obwohl man es nicht vor hat. oder schon vor hat. das konnte ich nicht so genau erkennen. Wenn du weiterhin Ferienwohnungen betreibst dann wirst du ja auch weiterhin Steuerpflichtig sein. also was bringt es dir dann deine Übernehmer zu belasten, wenn du es im schlimmsten Fall von deiner Pension abgezogen bekommst oder gar dem Staat retour zahlst.
WEnn man über jahre hinweg immer recht protzig schreibt wieviel man verdient und wie dumm andere sind (Staatsknete, 70 Euro STundenlohn, 4 bis 6 euro je kg Milch, usw), dann verstehe ich auch nicht warum man dann in die Verträge Knebel reinschreibt.
Einzige würde ich das von dir neu errichtete haus erwähnen (denn das wirst du nicht mit in den Sarg nehmen können), damit dieses Haus in Stand gehalten wird, wenn ihr nicht mehr könnt. Ist dann aber auch die Frage wer dieses Haus einmal bekommen wird wenn es nicht in der Übergabe ist.

Ich wünsche allen gutes gelingen und seit froh Übernehmer zu haben und denkt was ihr einmal unterschrieben habt.


User Bild
jakob.r1 antwortet um 18-09-2020 14:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Grüß Dich Franz, ich habe weiter oben schon mal erwähnt, das es vielleicht nicht nur mich interessiert, wie die Übergabebedingungen bei den Berufskollegen so sind, damit ich für mich ein paar Anhaltspunkte habe. Keine Angst, das neue Austragshaus wird logischerweise mit übergeben und die steuerliche Gestaltung ist schon abgesprochen. Ich habe noch nie geschrieben, das ich die Anderen für Dumm halte, im Gegenteil bin ich froh das es keiner mir nachmacht weil sonst die Staatsknete gleich gekürzt würde wenn die Verteilung auf mehrere Schultern gemacht werden muss, und ausserdem würde ja dann plötzlich kein Überangebot an landwirtschaftlichen Produkten mehr da sein, --- die Erzeugerpreise würden für alle gewaltig steigen und die Bauern hätten plötzlich mehr Einkommen bei wesentlich weniger Arbeitsaufwand und weniger Betriebsausgaben. Dann würden mich plötzlich alle überholen beim Stundenlohn, --- aber das wird eher nicht so kommen. Das sehe ich nicht als Protzerei.
Das ich in meinen Übergabevertrag Knebel reinschreibe, -- keine Ahnung wie Du auf diese Meinung kommst. Ich werde auch künftig nicht so leben, als ob ich in den Sarg was mitnehmen könnte, obwohl ich in Glaubensfragen auch andere Vorstellungen habe als zwischendurch hier im Forum mehr oder weniger spärlich angeklungen sind.
Ich habe immer die Belange des Hofes über die eigenen Wünsche gestellt und das wird sich im Austrag nicht ändern.
Beste Grüße
Jakob


User Bild
Harpo antwortet um 18-09-2020 23:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
@ Jacob
Ich hoffe es denken viele so wie Du.
Den diversen Beiträgen wo alle alles geschenkt haben wollen und am liebsten die UEBERGEBER so schnell wie möglich am Friedhof sehen wollen kann ich nichts abgewinnen.
Denen wünsche ich nur ein Schicksal ihrer DENKUNGSWEISE.


User Bild
pek antwortet um 19-09-2020 08:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Hallo,

ich habe noch 20 Jahre Zeit aber ich habe vor meinem Übernehmer auch das das meiste zusätzliche Vermögen oder Geld mitzugeben. Den momentan kann ich mir nicht vorstellen das der Übernehmer einen fixen Geldbetrag wegzahlen muss bzw. kann. Es wird auch in Zukunft keinen Landwirten geben der von seinem Betrieb mit einer 40 Stunden Woche (wie die anderen Kinder) leben kann.


User Bild
Harpo antwortet um 19-09-2020 13:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
@pek
Das ist die traurige Wahrheit..!!!!
Dieser Zustand muss ein Ende finden sonst gibt es in Zukunft keine Bauern mehr???


User Bild
Richard0808 antwortet um 19-09-2020 22:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
@jakob.r1 wie hoch waren deine Beträge die du Jährlich an die Pensionskasse überwiesen hast?


User Bild
Florian34 antwortet um 20-09-2020 00:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
@ Harpo

Ein ÜBERGANG seiner(s) Arbeitsstätte / Arbeitsplatzes ist nicht leicht für alle Seiten.

Jeder sollte einfach glücklich sein etwas zu bekommen und andere glücklich etwas geben zu können. Ganz Toll für alle die nur so weiter machen wollen/lassen.
Ab jetzt wirds schwieriger für beide Parteien.

Beim Übergang kann man sich auch gleich mit der JETZT Situation beschäftigen - Hohe Arbetsbelastung, LW-Bauten und der Maschienenpark oder Produktions Umstellung, spätere Organisation von Pflegeleistung oder Lebensziel-/ wunsch endlich umsetzen. IHR findet sicher eine positive Lösung.

Jakob macht auch in DE (politisch gewollt) "freiwillig" das selbe wie immer. - 2 Ferienwohnungen!! Dann möchte er noch möglichst (viele) gleiche Sonderleistungen wie Altbauern früher. :-))) Da kann die Arbeitsbelastung nur schnell zum Friedhof führen!!


Vielleicht Zeitungen verteilen - Snackautomaten befüllen - Packet Zustellung in deiner Region.
Viel Glück beim Übergang Harpo.

Mfg Florian - es ist sicher



User Bild
jakob.r1 antwortet um 20-09-2020 08:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Grüß Dich Richard, ich habe ja schon ausgeführt, das die Altersversorgung für Landwirte in Deutschland nur als Ergänzung zur Austragsleistung der Übernehmer an die Übergeber konzipiert ist. Deshalb bleibt ein Ehepaar mit landwirtschaftlicher Altersversorgung gut unter 1000 Euro monatlich. Aktuell zahle ich monatlich 261 Euro und das Gleiche für meine Frau.
Beste Grüße
Jakob


User Bild
Vollmilch antwortet um 20-09-2020 09:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Wenn man in Deutschland die ÜbernehmerIn nicht mit einer hohen "Austragsleistung" belasten will, kann man sich doch sicher (privat) höher versichern lassen.
Wir zahlen für unsere 40 ha (inkl. Pachtflächen) monatlich etwa 800€ in die Pensionsversicherung ein.

Alles Gute!
Vollmilch


User Bild
427ci antwortet um 20-09-2020 09:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Vollmilch hat´s verstanden.
Lg Günther


User Bild
Vollmilch antwortet um 20-09-2020 09:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
... tja, es geschehen noch Zeichen und Wunder!

Alles Gute!
Vollmilch


User Bild
browser antwortet um 20-09-2020 10:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Vollmilch das ist aber nicht reine Pensionversicherung mit 800€ im Monat
Da ist Unfall und alles dabei !
Und natürlich auch die Abfertigung !!

Wir zahlen für unsere 40 ha (inkl. Pachtflächen) monatlich etwa 800€ in die Pensionsversicherung ein.


User Bild
Vollmilch antwortet um 20-09-2020 11:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
So, nochmal nachgeschaut:
Die Pensionsversicherung beträgt 1149,12 €/Quartal und Person. Also für uns beide 766,08 €/Monat.
Unfall und Krankenversicherung kommen noch dazu.
Abfertigung gibt es keine bei uns.

Alles Gute!
Vollmilch


User Bild
Richard0808 antwortet um 20-09-2020 19:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Ich zahle Quatalsmäßig 1500€ (Pension Unfall Krankenversicherung) für 30ha Forst und ca. 30ha LW Nutzfläche.
Aber im Nebenerwerb, normal wäre es mehr aber ich stehe auf der Höchstbemessung an.

Trotzdem Zahle ich schon etwar 15 Jahre eine Privatpension ein und eine (Er)Lebensversicherung.

Mir würde es nie in den Sinn kommen von den Hofübernehmern Geld zu verlangen, aber anscheinend ist Deutschland da etwas anders.

Wenn dein Sohn den gleichen Stundenlohn hat wie du kannst aber ruhig eine stolze Summe aushandeln, sonst weiß er e nicht wohin mit der vielen Staatsknete.....




User Bild
naturbauer antwortet um 21-09-2020 09:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Richard0808, ja Deutschland ist anders. Hier wird alleine schon vom Notar festgelegt wieviel der Hofübernehmer zu leisten hat. Dem wird einfach Geld abverlangt. Das steht dann drinnen.
ABER: Man muss es sich nicht ausbezahlen lassen. Bei mir hat mein Übegeber NIE das Geld verlangt welches der Notar von sich aus reingeschrieben hat. (Bin seit 44 Jahren Bauer) Auch WIR (Frau und Ich) verlangen diesbezüglich einmal nix. (Übergabe muss nur noch aufm Papier erfolgen, sonst erwische ich nicht die volle Alterskasse hier in DE, die Private ist bald fällig nach 30 Jahren einzahlen)) Im Gegenteil: Wir geben Geld was nicht für uns selber gebraucht wird.
Für mich gibts es nichts schöneres, als zusehen zu können wenn wieder junge Familien nachkommen. Uns "Alten" reicht das Nötigste. Ich verschmeisse kein Geld für Urlaub, Kurzreisen, jede Woche zum Tanzen fahren ...

Den Reichtum der Natur kennen kaum noch die Bauern selber, traurig aber wahr. Luxus? Nein Danke, macht nur unzufrieden und krank.




User Bild
franz.m(ecw86) antwortet um 21-09-2020 09:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
@naturbauer

schöne Worte. Luxus ist glücklich, gesund und zufrieden zu sein.


User Bild
Richard0808 antwortet um 21-09-2020 20:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
@naturbauer gut geschrieben, stimmt auch was du schreibst.
Ich habe meine erste Maschine für die LW gekauft da war ich noch nicht mal Hofübernehmer, war ein Wender Kuhn GF 7902.
Bin heute noch froh über den kauf.

Seit meiner Lehrzeit habe ich sicher 95% von meinen Urlaubstagen in die LW gesteckt, seit 2014 bin ich Übernehmer, aber ganz ehrlich.... für den gewaltigen Aufwand den ich und meine Lebensgefährtin haben bleibt mir zuwenig über ....
In den 6 Jahren habe ich mir gerade mal 120.000€ Angespart, ist jetzt nicht die Welt sag ich mal.....
Natürlich hab ich jedes Jahr investiert wie etwar Güllefass, Doppelschwader, Heubelüftung, Maschinenhalle usw.

Aber für den Aufwand müsste schon mehr heraus schaun, denk ich mir halt so...

Deswegen kann ich noch nicht sagen ob ich bei der nächsten Förderperiode auch noch Kühe melke, wird sich zeigen.
Das wichtigste ist aber, ich kann noch Kühe melken muß es aber Finanziell nicht machen obwohl der Stall dafür noch keine 10Jahre alt ist.

Das dümmste was man heutzutage machen kann ist sich Finanziell zu binden (also auf Kredit) und einen Milchviehstall zu bauen.
Niiiiiie im Leben!!!!!!


User Bild
dietmar.s(2cz6) antwortet um 21-09-2020 21:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
@Richard0808
was machst du eigentlich beruflich? Vollerwerb, oder Nebenerwerb? lg


User Bild
Harpo antwortet um 21-09-2020 23:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
@ Richard0808
Du fährst zweispurig Vollgas kann ich verstehen habe ich auch lange Zeit gemacht.
Einspurig in der LDw Vollgas fahren ist aber noch viel schwieriger weil mit der LDw nichts mehr zu verdienen ist würde in den letzen Jahren immer schlechter nur noch an der LDw
das ist leider die traurige Wahrheit.
Du bist trotzdem in einer glücklichen Lage wenn Du jederzeit aussteigen kannst.
Die im Hamsterrad können das nicht und müssen alles schön REDEN lesen wir ja täglich.
Wünsche Dir alles gute für Deinen Idealismus.



User Bild
macgy antwortet um 22-09-2020 00:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Wenn man das Geld vom Hauptberuf in die LW steckt wie Richard, leistet man sich halt ein teures Hobby ;-)

Leute mit Köpfchen arbeiten um zu leben, viele sind noch immer der Überzeugung das man lebt um zu arbeiten, gerade die LW Nebenerwerbler ;-)


Bewerten Sie jetzt: Wie viel Ausgedinge müssen Übergeber an Übernehmer monatlich zahlen?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;632583




Landwirt.com Händler Landwirt.com User