Antworten: 5
User Bild
silvia.l(abq9) 20-07-2020 18:05 - E-Mail an User
Tipps Stallumbau
Hallo,
es ist zwar der 1000ste Beitrag in der Art, aber ich wurde im Forum einfach nicht so recht fündig zu meinem Thema.
Wir sind ein Mini-Betrieb abseits in den Südtiroler Bergen, haben 8 Kühe (Fleckvieh), Jungvieh und allerhand Kleinvieh und dazu Urlaub auf dem Bauernhof.
Da wir so steile Felder haben, dass wir den Kühen keinen Freigang geben können, werden wir uns wohl eine Laufstalllösung überlegen müssen.
Momentan haben wir einen Anbindestall und überlegen ihn umzubauen und etwas auszubauen.
Gerne würden wir auch Biolandbauern werden (wenn wir einen Abnehmer finden, der auch mit Silage die Milch nimmt) aber wir müssen Silage machen (extreme Schattenhanglage).
Wichtig ist uns im allgemeinen, dass sich Kuh und Bauer wohl fühlen, aber auch, dass es so praktisch und effizient wie möglich ist. Da wir bald nur noch zu zweit mit kleinen Kindern und Gästen usw sein werden, aber trotzdem allem halbwegs gerecht werden möchten und es zumindest momentan noch unmöglich ist, eine Hilfskraft zu finden.
Was sind eure Tipps, was gefällt euch so richtig an eurem Stall, was würdet ihr anders machen? ZB. muss die Bürste elektrisch sein oder würde eine andere auch angenommen werden? Usw usf... Wir wären froh, wenn ihr uns an eurer langjährigen Erfahrung teilhaben lassen würdet, dann werden wir schon etwas hinkriegen.
Wir möchten gern bei der Rinderhaltung bleiben, da wir Kühe lieben^^ und Mutterkuhhaltung ist momentan einfach noch nicht so unser Ding.

Danke im Voraus!

User Bild
mittermuehl antwortet um 20-07-2020 18:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tipps Stallumbau
War gerade in Tirol (Ötztal). Die bauen in so einem Fall den Stall in einer passenden Lage weg von Hof.... Kann mir auch nicht vorstellen das reine Laufstallhaltung in Bio noch lange möglich ist. Nicht mal in Italien... Vielleicht doch umstellen auf Ziegen.

Sonst wünsche ich noch viel Erfolg.


Und zum Übersetzen an die Mitleser.... In Tirol sind "Felder" etwas anderes als in Ostösterreich...

User Bild
richard.w(7n417) antwortet um 20-07-2020 19:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tipps Stallumbau
Geht was im vorhandenen Stall? Ist ein minimaler Platz draußen im Hof vorhanden oder eine Schupfen zum umfunktionieren vorhanden? Ein Bereich mit minimal 3 m² pro Großvieheinheit ergibt einen ausreichende Liegefläche, wenn diese Fläche vom Futterbereich getrennt ist.

Das Entmisten muss mindestens maschinell (Traktor, Motormäher mit Schild etc) noch besser mit einem Schieber oder Schubstang gehen.

Heu/Silo und Stroh über Abwurf möglich, oder können Siloballen direkt auf den Futtertisch gestellt werden? Nichts planen wo man Futter oder Stroh herum tragen muss.

Wenn in der Fruchtfolge eine Skipiste oder Baugründe verkaufen enthalten ist, kann man einen Aussiedlerhof bauen, sonst ist das eher die Ausnahme. Wenn Strom und Wasser nicht schon direkt am Wunschstandort vorhanden sind, kostet die Zuleitung schnell soviel wie der ganze Stall, speziell in Hanglagen.



User Bild
richard.w(7n417) antwortet um 20-07-2020 19:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tipps Stallumbau
Ich finde der Bauer hat aus einer nicht geschenkten Lage viel gemacht:

https://www.youtube.com/watch?v=HfVB8nkuEoA




User Bild
179781 antwortet um 20-07-2020 22:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tipps Stallumbau
Nichts genaues kann man ja als Ferndiagnose nicht vorschlagen. Aber einen Hinweis solltet ihr mit beachten. Es muss nicht ein einziges rechtteckiges Gebäude werden. Kühe haben vier Füsse mit denen sie recht geschickt umgehen können. (Bergbauern müssten das von der Almwirtschaft her noch kennen). Deshalb können sie zwischen den Bereichen Fressen, Liegen, Melken selber hin und her gehen und das auch über Höhenunterschiede. Das heißt ihr könnt bei komplizierten Geländeverhältnissen einzelne Gebäudeteile versetzt zueinander anordnen und damit bei den Kosten sparen.
Viel Erfolg bei eurem Vorhaben und meine Bewunderung für euren Ehrgeiz und Einsatz habt ihr.

Gottfried

User Bild
Aequitas antwortet um 21-07-2020 07:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tipps Stallumbau
Eine mechanische Bürste tut auch ihren Dienst, jedoch ist eine Elektrische schon deutlich besser.
Um kosten zu sparen kannst du ja den Platz vorsehen, am besten eine betonierte Wand wo du schon eine Stromleitung + eventuell Erdung beim Stallbau hinlegst.
Du kannst aber dann einfach eine mechanische hinschrauben und später wenn das Börsel es hergibt eine Elektrische kaufen, bei den vielen Betriebsauflösungen vielleicht sogar findest du eine günstige gebrauchte mit der Zeit.

Am besten einfach viele Ställe anschauen in deiner Gegend.

Bewerten Sie jetzt: Tipps Stallumbau
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;629199





Landwirt.com Händler Landwirt.com User