Antworten: 23
User Bild
rbrb13 01-05-2020 21:42 - E-Mail an User
Frage zu Covid 19 .
Warum haben so viele Regierungen dieser Welt ,( China, USA, Deutschland ,Frankreich, England, Russland usw. usw. ) auf die, wie von immer mehr werdenden Kritikern eher harmlos eingeschätzen Pandemie, so trastisch reagiert ?
Was könnte dahinterstecken, das man wegen einer in den Augen von Dr.Wegscheider und Co., eher harmlosen Krankheit, die Weltwirtschaft so hinunterfährt ?

rbrb13

User Bild
dietmar.s(2cz6) antwortet um 01-05-2020 22:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Covid 19 .
angst

User Bild
norbert.s(suk5) antwortet um 01-05-2020 22:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Covid 19 .
Vergiss den NS Wegscheider, der hat an großen Klopfer!

User Bild
richard.w(7n417) antwortet um 02-05-2020 07:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Covid 19 .
Immerhin ist er Doktor


User Bild
Century antwortet um 02-05-2020 07:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Covid 19 .
@ richard:

Ein Doktortitel ist kein Beweis für Intelligenz^^

User Bild
richard.w(7n417) antwortet um 02-05-2020 08:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Covid 19 .
Hehe stimmt. Aber wenn jemand mit Bild und Ton im Internet und in einer TVthek ist, dann ist er sicher intelligent! Oder willst du sagen, das ist auch kein verlässlicher Beweis für die Wahrheit und nichts als die Wahrheit? ^^

User Bild
svoboda12 antwortet um 02-05-2020 08:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Covid 19 .
@rbrb- am besten wir schreiben weiter, wenn das ganze vorbei ist. und dann sehen wir mal ob es wirklich so "Harmlos" ist. Mir gefallen die ganzen Diskussionen, wer jetzt den besseren Weg geht (Schweden) oder wie gefährlich die Krankheit wirklich ist. Dass kann man erst beurteilen wenn alles vorbei ist. Ich sage vorerst nur, das man es mit einer Grippe nicht vergleichen kann.

User Bild
Hofknecht antwortet um 02-05-2020 16:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Covid 19 .
Ich bin ehrlichgesagt erstaunt wie schnell das ganze mit Covid 19 wieder vorbei ist! In meinem Bezirk in der Steiermark heute alles gerammelt voll, Friseure, Lebensmittel, Modegeschäfte usw. aber "0" Neuinfektionen laut Bezirkshauptmannschaft in den letzten 24 Stunden!?!?

User Bild
beglae antwortet um 02-05-2020 16:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Covid 19 .
China hat der Welt gezeigt, wer den größeren hat, in Zukunft heißt es "warm anziehen" für die westlichen " Demokratien ".

User Bild
Century antwortet um 02-05-2020 18:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Covid 19 .
@Hofknecht: Keine Ahnung warum das einige noch immer nicht ganz begriffen haben: Die Inkubationszeit beträgt 10 bis 18 Tage, das heißt, wenn der heutige Tag Folgen hat, sehen wirs erst zwischen dem 12. und 20. Mai^^

User Bild
Hofknecht antwortet um 14-05-2020 07:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Covid 19 .
Heute, 14 Mai, wiedermal "0" Neuinfektionen in der gesamten Steiermark. Also wiederum bin ich positiv überrascht wie leicht man das Virus vertreiben konnte. Und ich bin echt gespannt wie es dann im Herbst aussehen wird. War wirklich das Abstand halten der entscheidende Faktor, oder doch der Mund Nasen Schutz den alle tragen? Oder was anderes?
Es ist halt das Problem dass es überall verschiedene Inkubationszeiten Angaben gibt zu Covid 19, deshalb kann es auch nicht jeder begreifen wenn man überall was anderes hört. RKI zb. 1-14 Tage (5-6 im Mittel)

User Bild
Aequitas antwortet um 14-05-2020 07:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Covid 19 .
Es wird sich zeigen wie schnell sich der Virus wieder stärker vermehrt.
Man hätte vermutlich 1 Woche früher alles wieder aufspeeren können, aber im nachhinein ist man immer schlauer.

Kann aber sein das in 4 Wochen wieder die Schulen geschlossen werden wenn es zu einer vermehrten Ansteckung kommt, schwer zu sagen.

Aber so wie jetzt gedonnert wird die Regierung hat die Wirtschaft zerstört finde ich nicht, wenn nichts gemacht worden wäre hätte es uns später voll erwischt und alles wäre vermutlich später zugedreht worden.

Auch über die Toten kann man streiten, für manche sind die alten gestorbenen Kollateralschäden wenn man niemanden kennt. Für andere gesunde Pensionisten mit 70-80 die vielleicht Astma hatten oder andere Kleinigkeiten oder ganz gesund waren und noch 10+ Jahre relativ gesunde Jahre vor sich hätten und ein Familienmitglied oder Verwandter/Freund der plötzlich nicht mehr da ist,...

User Bild
fgh antwortet um 14-05-2020 08:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Covid 19 .
So wenige Tote sind es weil die Massnahmen vorgebeugt haben.
Wie du sagst, hinterher ist man gescheiter und das vielleicht zu lansame wieder hoch fahren... es ist halt schwer da überall ein Regelwerk zu finden, wie das hoch fahren laufen soll, also dauert es halt.
Und ob Maßnahmen nicht notwenig gewesen wären... man weiß es nicht, auf jeden Fall haben wir möglichst viele Leute scheinbar sicher davor beschützt.
Schweden hat hingegen viele Tote und trotzdem einen der höchsten Wirtschaftseinbrüche....

User Bild
jakob.r1 antwortet um 14-05-2020 09:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Covid 19 .
Grüße Euch, ich habe ja schon in meinen ersten Beiträgen für eine schnelle Herdenimmunität plädiert weil es ein Unding ist, die Wirtschaft an die Wand zu fahren und die Scherben dann den nachfolgenden Generationen noch zum Abtragen zu überlassen. Gefährdete Menschen mit Vorerkrankungen hätten sich auch freiwillig mit Mundschutz und vorsichtigen Bewegungen in der Öffentlichkeit schützen können. Fragen wir mal die Verkäuferinnen usw die zum ganztägigen Tragen eines Mundschutzes gezwungen werden wie lustig so eine feuchte Virenschleuder nach einer Stunde ist wenn nichts zum Wechseln da ist. Man atmet viel schwerer und wird dadurch für Infektionen anfälliger wenn die Lunge immer im Vollgasmodus ist. Klar sind Szenen wie Bergamo schlimm, aber das war wegen der Unaufgeklärtheit bei dem besagten Fußballspiel geschuldet, als man sich noch lustig gegenseitig mit nasser Aussprache oder Husten und Nießen nicht in die Armbeuge unabsichtlich angesteckt hat.
Das Geschwafel mit "jedes Leben ist gleich viel wert" was als Begründung für das Abwürgen der Wirtschaft hergenommen wird, ist Schall und Rauch und dient den Politikern hauptsächlich dazu die Grundgesetze in den Ländern auszuhebeln um ohne große Widerstände eine Zeitlang durchregieren zu können. Deshalb wird dem System Orban der ja zu Hause die Justiz quasi entmündigt hat, schon Beifall geklatscht.
Wenn es von der Politik gewünscht wäre, möglichst jedes Leben zu retten, dann müssten die Abtreibungen sofort wieder verboten werden und alle geborenen Kinder in Afrika …… Weil dann aber die Erde schnell wegen Überbevölkerung vor die Hunde gegen würde, wird hier schon Triage betrieben, aber das interessiert keine Sau.
Klar, wenn dann Freunde oder Familienangehörige wegen Corona nicht mehr sind, dann ist das erstmal emotional erschreckend. Dazu gibt es ein Sprichwort welches hier gut passt: " Alle reden vom Paradies, aber keiner will hin"
Wenn jemand also zur Gruppe derer zählt, bei denen nach dem Tod nichts mehr folgt, dann ist ein Verstorbener die Katastrophe schlechthin, weil für den armen Teufel ist nun alles aus und ohne Corona hätte er ja noch einige Zeit weiterleben können weil es keine zweite Chance gibt in deren Augen.
Dann gibt es Abstufungen die man als Glaube bezeichnet bis hin zu der Gruppe die damit rechnet das es eine oder mehr Wiedergeburten im Kreislauf einer Seele gibt, bis diese keine Wiedergeburt mehr durchmachen muss, weil Sie das ewige Leben erreicht hat.
Je nach Abstufung wird hier das irdische Ableben eines Menschen für die eigene Psyche nicht so schlimm empfunden weil man diesen Menschen ja endlich im Ewigen Leben wähnt, bzw. in Vorbereitung für die nächste Wiedergeburt.
Es ist eigentlich egal was dann tatsächlich zutreffend ist, aber die letzt genannte Gruppe braucht kein Kriseninterventionsteam wenn z. B. bei einem Unfall ein nahestehender Mensch stirbt, während die erste Gruppe vielleicht sogar in psychiatrische Behandlung muss in einer solchen Situation.
Kommen wir aber wieder zurück auf die nun langsam beginnenden Lockerungen. Die wirtschaftlichen und psychischen Schäden durch die Ausgangssperren/Beschränkungen sind bereits immens und nun kann man darauf warten das die Lockerungen so weit ausgereizt werden, das eine zweite Welle entsteht und neue Beschränkungen nötig sind. Dann das gleiche Spiel von vorne. Nach einer Zeit wieder Lockerungen und es kommt zur dritten Welle usw. bis endlich
genügend Herdenimmunität gegeben ist. Allerdings sind die Lockerungen nicht mehr kontrollierbar, siehe die 3000 Menschen am Münchner Marienplatz letztes Wochenende bei angemeldeten 80 Personen --- und nun läuft eine Demoanfrage für 10Tausend Leute auf der Theresienwiese für kommendes Wochenende.
Alles was sich jetzt quälend lange mit Abwürgen der Wirtschaft hinzieht, hätte man auch ohne Schädigung der Wirtschaft in kurzer Zeit hinbekommen.
Bleibt gesund
Jakob

User Bild
ludwig02 antwortet um 14-05-2020 09:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Covid 19 .
@jakob.r1
Jetzt kriechen sie wieder hervor - die alles "Besserwisser" !

In Nachhinein kann man leicht obergescheit daherreden !

User Bild
Peter06 antwortet um 14-05-2020 09:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Covid 19 .
Nun, Jakob, wenn das so einfach ist mit der Herdenimmunität und Isolation von Riskogruppen, dann fangen wir gleich bei Dir an:
Risikoperson, weil über 60.
Ausgangssperre, keine Sozialkontakte, Wachpersonal vors Haus, bei Verstössen schwere Bestrafung!
In weiterer Folge Sammellager für alle Risikogruppen, weil Dauerüberwachung für das Wirtschaftswachstum auf die Dauer nicht zuträglich ist.

Das Spucken von grossen Tönen ist aus der gesicherten Position des Nichtbetroffenen natürlich höchst einfach!


User Bild
jakob.r1 antwortet um 14-05-2020 09:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Covid 19 .
Grüß Dich Ludwig, wie schon eingangs erwähnt, habe ich meine Vorstellungen hier im Forum schon in den ersten Corona Beiträgen genauso verfasst. Brauchst nur zu suchen, also nichts von wegen im Nachhinein.
Bleibt gesund,
Jakob

User Bild
jakob.r1 antwortet um 14-05-2020 10:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Covid 19 .
Grüß Dich Peter, warum ist das Lesen von Texten eigentlich so schwer? Ich habe geschrieben das Menschen mit Vorerkrankungen u.ä. sich selbst zu schützen wissen
mit Mundschutz und wenig Teilnahme am öffentlichen Leben. Also Eigenschutz auf freiwilliger Basis.
Wieso Du bei meinem Text auf Deine Gedanken kommst erahne ich nicht.
Bleibt gesund
Jakob

User Bild
2472660 antwortet um 14-05-2020 10:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Covid 19 .
alle schwenken jetzt auf den vielgescholtenen schwedischen weg um, weil er alternativlos ist! das virus ist auch jetzt nicht verschwunden und die impfung nicht in sicht.


User Bild
Peter06 antwortet um 14-05-2020 10:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Covid 19 .
Im Lesen von Texten habe ich normalerweise keine allzugrossen Probleme.

Nur mit Ignoranz, was Fakten im Bezug auf Ansteckungsmöglichkeiten und den Umgang mit gefährdeten Personen betrifft.

Wenn man also Deine Theorien logisch zu Ende denkt (Vorrang für die Wirtschaft, Isolation von gefährdeten Gruppen), dann entsteht oben beschriebenes Szenario.

Wer A sagt muss auch B akzeptieren!

Noch was.
Das ist keine Erkrankung, die nur für die schon so oft beschriebenen Risikogruppen gefährlich ist.
Die Auswirkungen und der Verlauf sind mit einer herkömmlichen Influenza nicht vergleichbar und bis heute nicht vollständig erforscht und bekannt.

Immer wieder treten auch bei geheilten Patienten, die vorher vollkommen gesund waren und nicht zu einer Risikogruppe zählten, massive, dauerhaft anhaltende Lungenschäden auf.



User Bild
fgh antwortet um 14-05-2020 10:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Covid 19 .
Naja... man kann das mit der Selbstverantwortung schon so lassen wie es jakob sagt - dann passiert genau das was Schweden hat: Viele Tote und trotzdem einen weit größeren Einbruch der Wirtschaft.
Fällt jetzt aber auch unter hinterher ist man gescheiter - dass das mit Eigenverantwortung nicht so wirklich funktioiert war aber irgendwie klar...

Und zur Risikogruppe - Noch keiner kann zu 100% sagen, wer jetzt genau zur Risikogruppe gehört, weil es laufend immer wieder neue Erkenntnisse dazu gibt - so wie es bei den Sympthomen immer wieder neue Erkenntnisse gibt und eben auch bei Spätfolgen.



User Bild
ewald.w(88y8) antwortet um 14-05-2020 10:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Covid 19 .
jakob,

von einer herdeninnmunität, dh quasi nichts zu machen und die menschen zu durchseuchen, davon hat man weltweit abstand genommen.

zu gross wäre die zahl der toten, zu sehr die krankenhäuser überfüllt, es wäre ein desaster.

man geht den weg, auch weltweit, das virus bis zu einer impfung und-oder auch wirksamer medikamente in schach zu halten,

auch wäre immunität keine garantie für längere zeit, da sich viren verändern und antikörper abgebaut werden.

österreich hat es etwa so gemacht wie unsere umliegenden länder und das doch mit hoher gesellschaftlicher akzeptanz .

ich persönlich hätte beim einschränken der wirtschaft mehr auf alter der personen und regionaler infektionszahlen rücksicht genommen.

die auswirkungen für die volkswirtschaft wird verheerend sein, das ist bestimmt auch den politikern bewusst.

es wird viele betriebe in den nächsten jahren rauskicken, es wird aber weiter gehn so wie das ganze land aus ganz anderen trümmern immer wieder auferstanden ist.





User Bild
jakob.r1 antwortet um 14-05-2020 10:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Covid 19 .
Grüß Dich Ewald, das mit weltweit Abstand von der Herdenimmunität kann ich nicht ganz bestätigen. So hat z.B. Belarus (Weißrussland) zum Jahrestag des Sieges über Hitlerdeutschland ganz normal seine Militärparade abgehalten, obwohl selbst Putin darauf verzichtet hat.
Bleibt gesund,
Jakob

User Bild
pluto. antwortet um 14-05-2020 10:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Covid 19 .
O Herr lass Hirn regnen.
Da behauptet doch glatt so ein "geistreiches Genie", dass der schwedische Weg alternativlos sei.
So ein Quatsch!

https://www.quarks.de/gesundheit/medizin/wie-sinnvoll-ist-der-schwedische-corona-sonderweg/

Bewerten Sie jetzt: Frage zu Covid 19 .
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;621946





Landwirt.com Händler Landwirt.com User