So ändern sich die Zeiten

Antworten: 19
User Bild
falkandreas 10-04-2020 20:20 - E-Mail an User
So ändern sich die Zeiten
Jahrzehnte haben einige Leute geglaubt die Chemie verinichtet die Menschheit, ein neues Virus und die ganze Welt wartet auf die Rettung aus einen Chemielabor

User Bild
dietmar.s(2cz6) antwortet um 10-04-2020 20:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So ändern sich die Zeiten
also ich bräuchts ned. Wenn ich die Wahl hätte eine Welt mit covidgegenmittel oder ohne , würde ich für uns die Welt ohne wählen. lg

User Bild
179781 antwortet um 10-04-2020 20:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So ändern sich die Zeiten
Eigentlich wartet "die Welt" (wer ist das?) auf einen Impfstoff. Den müssen aber Biologen entwickeln und nicht Chemiker. Was du meinst, ist wahrscheinlich ein Medikament gegen den Virus. So was hat aber bis jetzt noch niemand erfunden. Mit Medikamenten kann man nur Folgeerscheinungen einer Viruserkrankung eindämmen, oder es zumindest versuchen.

Gottfried

User Bild
dietmar.s(2cz6) antwortet um 10-04-2020 20:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So ändern sich die Zeiten
ich will euch nicht enttäuschen, aber von mir aus brauchen wir keinen Impfstoff. Damit hab ich wahrscheinlich den Großteil der Welt hinter mir :-) lg


User Bild
falkandreas antwortet um 11-04-2020 06:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So ändern sich die Zeiten
Bei den meisten Impfstoffen handelt es sich um sogenannte Todimpfstoffe ,damit die auch wirklich Tod sind sind wieder die Chemiker gefragt

User Bild
zehentacker antwortet um 11-04-2020 06:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So ändern sich die Zeiten
Hallo dietmar! Willst Du nur gegen Corona keine Impfung, oder doch überhaupt keine Impfungen? Tetanus, Pocken, Kinderlähmung, Tollwut und ähnliche Krankheiten?

User Bild
eklips antwortet um 11-04-2020 06:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So ändern sich die Zeiten
Mir ists relativ wurscht, wie sich die Berufsgruppe der Impfstoffentwickler nennt. Es können meinetwegen auch Virologen, Pharmakologen, Mikrobiologen, Tierärzte und Biotechnologen zusammenarbeiten.

User Bild
richard.w(7n417) antwortet um 11-04-2020 07:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So ändern sich die Zeiten
Was ist den "die Chemie"? Ist das so ähnlich wie "die EU"?
Alles was man nicht versteht oder potentiell gefährlich einstuft, oder meistens das was einem einfach nicht in den Kragen passt, weil der Wind aus SSW weht, schiebt man auf "Die".
Sonst bin ich recht froh, dass es die Chemie gibt, sonst wäre so was wie Leben gleich wieder vorbei. Mittlerweile ist belegt wie enorm weit weg wir von einer Herdenimmunität sind, das ist mittlerweile ganz klar im Bereich Wunschdenken eingeordnet.

User Bild
eklips antwortet um 11-04-2020 07:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So ändern sich die Zeiten
Zu meiner Hauptschulzeit gab es eine 10-teilige Fernsehserie "Alles Leben ist Chemie".

User Bild
Juglans antwortet um 11-04-2020 13:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So ändern sich die Zeiten
Was notwendiger wäre als ein Mittel gegen Corona wäre ein wenig H2O. Könnten das nicht ein paar gscheite Chemiker schicken?
mfg

User Bild
179781 antwortet um 11-04-2020 17:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So ändern sich die Zeiten
Schon wieder so eine verdächtige Chemikalie. Und die willst du einfach so auf den Flächen verteilen?

Gottfried

User Bild
LW-Maise antwortet um 11-04-2020 18:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So ändern sich die Zeiten
Besser wäre für unsere Wiesen,Wald und Felder Oxygendihydrooxyd

User Bild
Vollmilch antwortet um 11-04-2020 19:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So ändern sich die Zeiten
@LW-Maise: was soll das sein?

Alles Gute!
Vollmilch

User Bild
inim antwortet um 11-04-2020 20:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So ändern sich die Zeiten
Hallo! Oxygen ist reiner Sauerstoff, ein chemisches Element. Die weitere Buchstabenkombination???? Natronlauge??????

User Bild
Vollmilch antwortet um 11-04-2020 20:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So ändern sich die Zeiten
Wasserstoffperoxid könnte es mit etwas Phantasie sein - aber das kann der Wald sicher nicht brauchen! ;-)

Alles Gute!
Vollmilch

User Bild
eklips antwortet um 11-04-2020 20:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So ändern sich die Zeiten
LW-Maise wird das gefürchtete Dihydrogenmonoxid (DHMO) gemeint haben, was sogar die CIA für Folterzwecke einsetzt.

User Bild
Juglans antwortet um 11-04-2020 20:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So ändern sich die Zeiten
Ich hätte eigentlich nur um etwas Regen gebeten-:)
mfg

User Bild
gehi antwortet um 11-04-2020 21:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So ändern sich die Zeiten
@richard.w(7n417)
Soweit ich das verstanden habe wurden 1500 PCR Tests durchgeführt um die Dunkelziffer der Infizierten hochrechnen zu können.
Der PCR Test kann aber nur eine aktive Infektion nachweisen.
Um die Durchseuchung feststellen zu können, sind PCR UND! Antikörpertests notwendig.
Sind derzeit keine 1500 Antikörpertests verfügbar?
Ich hoffe mich mit meinem Misstrauen zu irren.

MfG

User Bild
eklips antwortet um 11-04-2020 22:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So ändern sich die Zeiten
Antikörpertests sind vermutlich erstens beschränkt verfügbar und vor allem sind die verfügbaren offenbar mit geringer Zuverlässigkeit. Genau diese Dinge - die Verfügbarkeit von neuem, zuverlässigen Testmaterial, Schutzmaterial, Medikamenten und Erfahrung im Umgang mit den Erkrankten zwingen uns dazu, auf Zeitgewinn zu setzen.

User Bild
richard.w(7n417) antwortet um 12-04-2020 11:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So ändern sich die Zeiten
@gehi: da hast du recht, jedoch ist das Wissen um die Dunkelziffer auch nicht wertlos. Es ist anzunehmen dies war nicht die letzte ordentliche Stichprobe. Noch mehr dieser Tests können ein Bild liefern wie weit der Virus verbreitet ist, dafür brauch man keine Antikörper, man muss nur systematisch und laufen mit den einfacher verfügbaren Tests vorgehen. Und das Ergebnis ist ernüchternd. Während jeder zweite glaubt er hatte Corona schon, sind vermutlich viel weniger Menschen damit in Kontakt als die allgemeine Aufregung einen glauben macht (das heißt nicht die Maßnahmen wären falsch).
Antikörper Test wären bei der derzeit ermittelten geringen Verbreitung eine Verschwendung. Man würde drauf kommen, dass man mit aufwendigen Tests über ganz Österreich verteilt nicht viel findet. Wenn vom 1-6 April so wenige Menschen infiziert waren, dann wird das in den Wochen vorher und nachher nicht viel anders sein, zumal der Test nach allen anderen Zahlen zum bisherigen Höchststand der Epidemie in Ö gemacht wurde. Vor 1-2 Wochen wurden ein paar Hundert Antikörper Tests in Ischgl angekündigt (oder Sölden). Keine Ahnung wie das ausging, aber die mangelnde Zuverlässigkeit der Antikörpertests scheint nur durch dessen niedrige Verfügbarkeit übertroffen. Es bleibt also dabei: Ruhe bewahren, Mathematik incl Statistik werken lassen, testen mit Tests die man verfügbar hat, und a bisl brav sein.

Bewerten Sie jetzt: So ändern sich die Zeiten
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;619150





Landwirt.com Händler Landwirt.com User