Frischholzernte derzeit einschränken

Antworten: 48
maxima 25-03-2020 21:10 - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
so lautet ein Artikel auf Landwirt-media.com
Sehr interessant. Die österr. Landwirte mögen die Schlägerung von Frischholz einstellen weil die Rundholzübernahme nicht mehr gesichert ist. Ausländisches Holz wird anscheinend übernommen. Es fahren täglich eine große Anzahl an LKWs mit Anhänger und auch Güterzüge von Tschechien nach Österreich - beladen mit Holz!!! Während in Österreich genug geschlägertes Holz auf Abfuhr wartet. Sollten wir nicht zuerst auf die Landwirte im eigenen Land schauen? Der Landwirt ums Eck produziert uns Grundnahrungsmittel auch in Krisenzeiten. Darum gebührt denen wohl der größte Dank.


meki4 antwortet um 25-03-2020 21:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Unsere ganzen Kammerräte sind sowieso von der Holzindustrie gekauft.
Vor Jahren haben sie den Saglern geholfen mit Gründung von WWG´s und "Holzmobilisierung aus dem Kleinwald".
Als die Sturmschäden und das Käferproblem begonnen haben, da setzt sich niemand für uns ein.
Auch die Rückewagen Vorführung am Grenzübergang hat uns auch keinen € mehr im Börsl gebracht.
Jetzt wärs an der Zeit, wenn nach der Wahl der Hr. Schm.... auch den Mund dazu öffnen würde. Aber bei seiner monatlichen Gage ist es ihm egal, ob unser Holz an der Forststraße vergammelt.
BG M.


nicotiana antwortet um 25-03-2020 21:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Auch aus Ungarn Blochholz, Faserholz, Brennholz. Vlt. momentan nicht.



Rebell2 antwortet um 25-03-2020 22:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Das stinkt für mich schon lange nach Korruption, der ganze Waldverband inkl. Kammer haben sich nie wirklich stark gemacht für ihre Mitglieder die sie eigentlich Vertreten sollten. Ich habe mit unserem WWG Obmann gesprochen, er sagte mir, da stimmt vieles nicht die verarschen uns nur und hat die Konsequenzen gezogen.
Jetzt in der Krise gibt es Milliarden koste es was es wolle, nur wenn denn Waldbauern das Holz legal gestohlen wird kümmert das keinen.
So schaut Landwirtschaftspolitik aus, da ist man froh darüber wenn den Waldbauern die Luft ausgeht, so kommen die Reichen zu Grund und Boden !


Ferdi 197 antwortet um 25-03-2020 22:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Die Banken, Industriellen, Wohlhabende wollen diesen Grund u. Boden, wenn geht dann gleich mit Eigenjagd.
Man bleibt dann als Bewirtschafter eh angestellter, aber so wollten es eben viele.
Bei jeder Versammlung hat die sehr große Mehrheit immer geklatscht!!!!!!!!

Ähnlich wie bei der Rohmilch.
Nur bei der Zuckerrübe ist es in Wirklichkeit anders gelaufen, die haben halt eine bessere Lobby, vielleicht auch wegen der vielen Großgrundbesitzer / Adeligen usw. die eben in den großen Ackerbaugebieten das sagen haben.


FloW4 antwortet um 25-03-2020 23:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Kann mir bitte wer erklären, was die WWG mit Holzimporte zu tun hat?
Ich persönlich bin mit unserer WWG sehr zufrieden, wunderwirken können die natürlich auch nicht.
Dass sich die Sägewerke ordentlich bedienen steht außer Frage.



MC122 antwortet um 26-03-2020 01:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Hallo,

wir sind auch sehr zufrieden mit unserer WWG, nur im Moment geht glaub ich nirgendwo was.


Arion820 antwortet um 26-03-2020 05:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Wo sind jetzt alle Waldverband- und Kammerverantwortlichen. Keiner schreit, jeder ist der Meinung das ist halt so. Bin gestern auf der A2 von Graz bis Oberwart gefahren, und da sind gezählte 16 Tschechische Sattel mit Faserholz entgegengekommen und uns Faser soll verrecken!!!! Sämtliche Forstunternehmer stehen, und hätten Zeit für Zeitaufwändige Erstdurchforstungen aber das Holz kommt ja vom Ausland, und bei uns geht alles den Bach runter!!


FraFra antwortet um 26-03-2020 06:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
ich behaupte das ist holz das vertraglich mit schlussbrief verkauft wurde.

wir müssen auch sehen das der sommer frischrundholzverkauf fast ausschlieslich aus den nachbarländern erfolgt





powerjosl antwortet um 26-03-2020 06:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Bei den derzeitigen Frischholzpreisen ist es sowieso sinnlos zu ernten!
Bei der Preisgestaltung kann unsere politische Bauern Vertretung nichts machen.
Aber was sie machen könnten tun sie nicht.
Der Einheitswert für Waldflächen gehört sofort auf null gestellt.Wenn man kein Einkommen erzielt,sollen auch keine Steuern und Sozialabgaben zu entrichten sein.


fgh antwortet um 26-03-2020 08:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Einschränkung ist derzeit auch sinnvoll wegen der Unfallgefahr... Krankenhäuser sind dezent überlastet.
Faserholz im Inland wird nicht geholtl... erlebe ich auch gerade...
Bei uns ist ein relativ großes Sägewerk (Hasslacher) derzeit komplett gesperrt - bauen auf eine größere Säge um... SLO darf aber vereinzelt liefern...


heilei antwortet um 26-03-2020 08:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Hallo,
was bekommt ihr für Faserholz?
Habe 2 größere Bloch (ca. 45cm) mit Blaurand und einseitig astig, Sagler sagte ist nur mehr für Faserholz und zahlt dafür 10.- Euro!!!
Grüße
PS: Wieviel Hachgut bekommt man von einem Festmeter?


jakob.r1 antwortet um 26-03-2020 08:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Grüß Dich heilei, von einem Festmeter kannst mit 2,8 srm Hackschnitzel rechnen. Bei uns in Bayern gibt es ein Programm, nachdem man für Windwurffichte die man noch bis 1.Mai aus dem Wald entnimmt bis zu 30 Euro/fm. (Schutzwald) Das Holz kann gehäckselt werden oder als Bauholz ins Sägewerk gefahren, aber man muss es selbst verwerten.
Bleibt gesund
Jakob


LaLi antwortet um 26-03-2020 08:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
@heilei 1Fm sind ca. 2,8m³ Hackgut!
bei 10 Euronen kannst wirklich überlegen ob du es nicht in den Hacker steckst!

mfg
Thomas


Peter1545 antwortet um 26-03-2020 09:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Hat von den Hetzern hier auch jemand Hirn?
Das Holz das jetzt reinkommt wurde nicht gestern geschnitten! Da wurden vor Wochen Lieferverträge abgeschlossen, zu Zeiten an denen noch keiner an Corona dachte.
Ich finde die Warnung sehr gut, aber wer jetzt drauf kommt und meint jetzt wäre ein guter Zeitpunkt Rundholz zu liefern, wenn die meisten Sägewerke eingedeckt sind und/oder geschlossen, der soll es machen!


holodrio antwortet um 26-03-2020 10:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Italien stoppt Holztransporte und bringt Schnittholzlieferungen zum Erliegen
Forstwirte sollen außer Schadholzaufarbeitung keine weiteren Nutzungen tätigen

Wien, 24. März 2020 (aiz.info). - Vom 25. März bis 3. April 2020 ist in Italien laut einem Dekret des Ministerpräsidenten nur noch der Transport von Verpackungsholz und Holzpellets erlaubt. Damit kommt der überwiegende Schnittholzexport nach Italien zum Erliegen, auch Hackgut ist davon betroffen. Die österreichische Sägeindustrie muss damit die Produktion stark einschränken und teilweise auch gänzlich einstellen. Holzanlieferungen zu den Sägewerken werden damit kaum mehr möglich sein, berichten Marktexperten.
Für die Forstwirtschaft gilt daher umso mehr: Mit Ausnahme von dringend notwendigen Schadholzaufarbeitungen sollten keine weiteren Nutzungen getätigt werden. Es ist davon auszugehen, dass das Holz allenfalls auch für längere Zeit nicht mehr abgeführt werden kann. Bei anhaltender Dauer der Beschränkungen und mit den steigenden Temperaturen hätte dies Wertverluste und eine erhöhte Gefahr durch Borkenkäferbefall zur Folge, so die Forstexperten. (Schluss

meki, also wenn ich jetzt ein Kammerrat wäre, würde ich deine Behauptungen dass alle Kammerräte von der Holzindustrie gekauft seien, schon bei gerichtlicher Stelle hinterfragen lassen.
Oder glaubst du wirklich, dass du hier anonym alle Kammerräte für deppert verkaufen kannst ?
Unseren WWG vorzuwerfen, sie setzen sich bei Borkenkäfer- und Windwurfkatastrophen nicht für ihre Mitglieder ein, ist ein Gipfel der Frechheit und beleidigt alle ehrenamtlichen Waldbauern die sich bei den WWG engaieren.



ALADIN antwortet um 26-03-2020 10:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Das mit den 10€/fm für Faserholz gilt nur für Faserholz, das mit Blochholz mitgeliefert und dann aussortiert wurde. Der Sagler muss das Holz dann anderweitig verwerten und zahlt deshalb so wenig. Er hat es auch schon in der Hand und kann dadurch den Preis bestimmen. Bei Überangebot wird auch mehr aussortiert. Der Faserholzpreis geht normal nach atro Tonnen und liegt für Fichte o. Kiefer so bei 34e/fm umgerechnet.
Frage: Warum liefern wir Bauern unsere Produkte ab und warten darauf wieviel wir bekommen?


muk antwortet um 26-03-2020 11:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
man könnte es ja auch anders machen

ein werbeschild vor die hofeinfahrt : Faserholz a´ 50 euro per fm zu verkaufen - vielleicht kommt ein käufer


fgh antwortet um 26-03-2020 11:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Fichtefaserholz habe ich um 32 €/fm weg und Kiefer um 45€
Es ist wie Aladin schreibt - 10€ (teils sogar nur 1€) wenn Faserholz fälschlicher Weise auf der Säge ankommt, wobei derzeit in dieser Hinsicht sehr streng sortiert wird.
Ein Bloch das blau geworden ist, ansonsten aber ein ABC Bloch gewesen wäre, ist aber ein CX und kein Faserholz... zwar auch recht tief derzeit, aber nicht so tief.


farmerJT antwortet um 26-03-2020 12:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Aufgrund des Klopapiermangels müsst ja frisches Schleifholz rege Nachgefragt sein oder?


heilei antwortet um 26-03-2020 13:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Danke, werde es ohnehin wieder heimholen.
Nachbar hatte es mir mitgenommen, lasse mich aber mit 10.- nicht verar....
Grüße



fgh antwortet um 26-03-2020 15:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Klopapier gibt es schon wieder im Überschuss...



Arion820 antwortet um 26-03-2020 18:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Es liegt auch in Österreich jede Menge Holz für das es Lieferträge gibt, aber die Sägeindustrie gibt keine Zuführscheine her weil sie ja mit Holz vom Ausland versorgt werden.
Sägeholz zu produzieren ist jetzt sicher ein Schuss ins Knie, aber Faser bzw. Schleifholz wo keine großen Mengen herkommen könnte man machen wenn nicht soviel Industrieholz importiert würde. Unternehmer würden momentan sicher gute Preise machen. Eins ist auch klar, in der Erstdurchforstung ist nicht der Holzpreis das wichtigste, man muss schon den Folgenutzen bzw. den Folgeschaden, wenn nicht oder zu spät durchforstet wird, berücksichtigen.
Mfg Sepp


Ferdi 197 antwortet um 26-03-2020 21:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Auf alle Fälle fahren die LKW im Waldviertel u. Mühlviertel noch wie die Irren, mit Rundholz aus Tschechien nach Österreich zur Stora Enso bzw. Mosser usw....

Also, alles kein Thema das die Grenzen dicht wären.

Wir zahlen den Holzwerbebeitrag u. alle anderen bereichern sich dumm u. dähmlich.
Wie lange soll das noch gehen?


holodrio antwortet um 26-03-2020 21:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Na wo ist der meki jetzt - auf Tauchstation ?
Irgendwo im Waldviertel GD ganz oben nach seiner Beschreibung, ist sicher nicht schwer zu finden.
Er hat ja schon viele Betriebsdetails hier kommuniziert.
Allen Kammerräten zu unterstellen sie seien von der Holzindustrie gekauft, ist ja kein Lärcherlschaß !
Da glauben wirklich einige wenn sie unter einem Phantasienamen hier ihren primitiven Spinnereien kundtun, sie sind ein Geist unsichtbar und unauffindbar.


hubhel antwortet um 26-03-2020 21:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
@jako
Grüß dich
Du rechnest die 2,8 srm aber bei waldfrischem Hackgut, oder ?

Ich komme bei der Trockenware ( 16- 20 % Feuchte ) nur auf 2,2 srm max
Liegt bei mir 1 Jahr in Sonne und Wind, großteils aufgespalten


meki4 antwortet um 26-03-2020 21:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
holodrio - ich hab nicht die WWG´s kritisiert, sondern die Kammer, die sich bei der Gründung der WWG´s wichtig gemacht hat, damit die Holzindustrie genug Holz bekommt. Jetzt könnte sich auch die Kammer einsetzen, das sie mehr Holz vom Inland nehmen. Bei uns rollen noch immer die LKW´s aus Tschechien vorbei - im Dorf hat der Harvester die Baustelle nach einigen Stunden wieder verlassen, weil das Holz nicht abgeholt werden wird.
Hör mir auf mit den Kammerräten - bei uns sind bei der Wahl pro Wahlkommissionsmitglied 4 Wähler gekommen (Wahlbeteiligung knapp 30%) - warum, weil die Kammerräte zu komod sind, um selber wahlwerben zu gehen, so wie es früher üblich war.
BG M.


gbgb antwortet um 26-03-2020 21:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Guten Abend!

Wütend dürfen Käfergeplagte Waldviertler Waldbauern aber auch einmal werden.
Umso mehr, wenn ständig, wie man liest, tschechische Holz-LKW an ihnen vorbeifahren.
Ist leicht absehbar, dass so etwas Unruhe stiftet.

Ich würde da nicht jedes Wort gleich auf die Waagschale legen.

Freundliche Grüße



Rebell2 antwortet um 26-03-2020 21:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Ihr dürft euch nicht wundern, wenn die betroffenen einmal das schreiben was sie denken. Diese Sauerei gehört einmal aufgedeckt und nicht die Leute die sich wehren, an den Pranger stellen und Einschüchtern. Die WWG machen sicher nicht den Preis. Aber die Spielregeln macht die Politik und lässt zu wie tausende Waldbesitzer in den ruin getrieben werden. Stichwort EINHEITSWERTERHÖHUNG ! und das obwohl schon Jahre keine Einkommen mehr möglich sind.
In Rumänien werden ganze Urwälder geplündert und überschwemmen damit die Holzmärkte. Da ist genau so Kurruption im Spiel !
Du bist halt so ein holodri wie sie die Politik sucht sonst hält das keiner aus !



meki4 antwortet um 26-03-2020 21:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Da holodio wird halt nicht wissen, wie das ist, wennst für die gleiche Arbeitsleistung statt € 100,- für schöne Fichte nur € 33,- für Käferfichte bekommst.
Wenns den Arbeitern den Lohn um 60% kürzen würden, da ginge die Arbeiterkammer auf die Barrikaden. Bei uns heißts höchstens, hätte ja noch schlimmer kommen können.
Fährst nach Corona Freigabe mal durchs Waldviertel - dann siehst die Ausmaße, was schon an Waldfläche fehlt. Wir weden bald um Namensänderung für unser schönes Viertel bei der Johanna ansuchen müssen.
BG M.


holodrio antwortet um 26-03-2020 22:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Mich trifft die ganze Misere mit dem Käferholz genauso wie die meisten Waldbesitzer.
Nur bin ich der Meinung, das die LWK und die WWG mit Nachdruck versuchen die Bauern zu informieren und unterstützen, man braucht ja nur die vielen Veranstaltungen zu verfolgen auch die Aufforstungen werden gefördert. Leider gibt es genug Grundeigentümer denen der Wald wurscht ist und der Käfer monatelang freies Spiel hat, man braucht ja nur mit offenen Augen durch die Wälder fahren.
Mit dem Holzimport aus Tschechien und anderen Ländern habe ich auch keine Freude, aber wir haben offene Grenzen. Mir hat ein Holzeinkäufer gesagt, die offenen Grenzen sind keine Einbahn, auch die Landwirte kaufen genug Betriebsmittel und Maschinen die auch in Österreich erzeugt werden aus dem Ausland.
Wenn Bauern ihre gewählten Vertreter für diese Katastrophe kritisieren, aus Frust und Verzweiflung, habe ich Verständnis dafür, aber bitte so, wie es unter zivilisierten Leuten üblich ist und so das man dem anderen auch in die Augen schauen kann.
Anonym die Sau raus zu lassen ist ein Zeichen von Feigheit.


meki4 antwortet um 26-03-2020 22:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Was nützt das informieren - davon können wir auch keinen positiven Betriebserfolg erzielen.
Wenn die Kammer das Finanzamt mit Nachdruck "informieren " würde, sie sollen die Einheitswerte an die praktischen Gegebenheiten anpassen, wäre uns mehr geholfen.
Mich ärgert halt, das sich die Kammer mit "Holzmobilisierung aus dem Kleinwald" ausnutzen hat lassen, und jetzt aber kein Zeichen für einen reellen Holzpreis setzt.
Oder glaubst Du, das bei einem Käferbloch 50% Abfall sind?
BG M.


holodrio antwortet um 26-03-2020 22:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
meki im Gegensatz zu dir halte ich die Waldwirtschaftsgemeinschaften für eine gute Sache. Was ist daran schlecht, das die Waldbesitzer ihren Wald besser bewirtschaften und nicht nur Leichenbestattung, wie oft üblich durchführen. Selbst alte Bauern sehen öfters ein, das wenn ein Wald ordentlich bewirtschaftet wird mehr Zuwachs hat.
Jetzt fehlt nur, das du den WWG die Schuld am Käferproblem gibst, dann wärst aber schon reif für die Insel.
Wie soll die LWK den Holzpreis festsetzen, bitte um realistische Vorschläge, ob sich die Forstwirte auch dann daran halten ?



Bloch1 antwortet um 26-03-2020 22:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Die WWGs sind nur mehr Händler da sie zu einer Gmbh zusammengeführt sind. Sie bekommen von der Holzindustrie 1,5-2,5 Euro pro Festmeter für den Einkauf. Die WWG Frachtet zwar ab wird aber auf Lager in den offen Sägewerken gelagert und keiner weiss wann es Gemessen wird und wie der Preis ist, musst dafür Unterschreiben das du mit den Bestimmungen Einverstanden bist. Hauptsache sie Verdienen. Die Holzindustrie will nur Verdienen denen ist egal wo das Holz herkommt billig muss es sein. Die Fracht vom Ausland ist auch zu billig. PEFC Zertifizierung ist scheinbar egal.


meki4 antwortet um 26-03-2020 23:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Die LWK kann keine Preise machen - sie könnte sich einsetzen für einen fairen Preisabschlag für Käferholz gegenüber gesundem Holz. Die Arbeiterkammer setzt sich ja auch ein, wenn ihre Mitglieder unfair behandelt werden.
Die WWG´s hab ich nicht kritisiert - bin selber bei einer dabei. und läuft ganz gut.


xaver75 antwortet um 27-03-2020 00:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Wenn der Käferholzpreis höher wäre, müsste der Frischholzpreis sinken, das hätte zur Folge, das weniger Frischholz eingeschlagen wird.
Das wird nicht das Ziel der Sägeindustrie sein.

mfg


mountainbiker antwortet um 27-03-2020 08:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Ich bin auch nicht glücklich darüber dass soviel Holz Importiert wird, habe meine 2 Züge gerade noch weg bekommen Abrechnung ist auch schon da, aber das ist der freie Markt und mal ganz Ehrlich, wenn ihr ein Sägewerk hättet, und würdet so billig zum Rohstoff kommen wie würdet ihr Handeln?
Die größten Heimischen Sägewerke, MM u. Stora Enso sind Aktiengesellschaften und und was wollen Aktionäre am Ende des Jahres sehen? Richtig Geld und das soviel als möglich.



fgh antwortet um 27-03-2020 09:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Früher mal wäre man mit schädlingsbefallenem Holz nicht über die Grenze gekommen - zu viel Angst hatte man davor den Schädling einzuschleppen, weshalb das Holz an der Grenze geprüft wurde.
Das ist heute alles egal... wäre aber beim Borkenkäfer ein kleiner Teil der Lösung und bei vielen anderen Bereichen. Die japanische Kirschessigfliege ist ja auch nicht auf direktem Flugweg hergekommen und so vieles andere auch im Obst-/Gemüse-/Wein-/Ackerbau....
Eigentlich war es nur ne Frage der Zeit, bis mal nicht nur Probleme für die Landwirtschaft sondern auch für die Menschheit über die Grenze kommen...


Rebell2 antwortet um 27-03-2020 21:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Wenn ich dem holodri sein geschreibsl lese kommt mir das speibn, so nach dem Motto man kann den Bauern alles nehmen, nur die Arbeit musst du im lassen ! Die richtigen müssen das machen. Es gibt halt so Parteisoldaten, die machen alles für Partei od. Bauernbund, sie wählen so lange bis es keine Bauern mehr gibt, immer das selbe. So etwas würde es in anderen Berufen nie geben, sind halt Intelligenter als die meisten Bauern. Nur leiden müssen es alle, gegen die Dummheit ist halt kein Kraut gewachsen.
LG


meki4 antwortet um 27-03-2020 22:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
schön geschrieben.


jakob.r1 antwortet um 27-03-2020 23:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Grüß Dich hubhel, -- ja, die 2,8 srm rechne ich mit waldfrischem Hackgut. Den Borkenkäferbekämpfungszuschuss von 30 Euro/fm im Schutzwald kann man sich wahlweise auch mit dem gemessenen Hackschnitzelhaufen auszahlen lassen. Die Umrechnung des Staates ist allerdings über 3 srm/ fm frische Fichte, deshalb messe ich jeden
Stamm.
Bleibt gesund,
Jakob


holodrio antwortet um 28-03-2020 10:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Rebell, meki - ihr 2 tut's mir echt leid, mit eurem ewigen gejammere.
Gott sei dank, sind die meisten Bauern, die 2 gesunde Hände und ein nicht geschädigtes Hirn haben nicht so eingestellt.


richard.k(p6614) antwortet um 28-03-2020 13:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
holodrio,

nachdem du allen anonymen Forumsteilnehmern Feigheit unterstellst, zeig uns doch mal, wie mutig du bist und sag uns, wer du bist.

Ich bin der Richard Köckeis, jederzeit zu finden in 3441 Judenau, Florianipark 4-5. Weitere Kontaktdaten unter: www.koeckeis.at




ek antwortet um 28-03-2020 14:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Wo wirft halodri allen anonymen Forumsteilnehmern Feigheit vor?

Mfg
Ernst Krampert


Fendt312V antwortet um 28-03-2020 15:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Möchte holodrio auch unterstützen, es ist nämlich genau so wie er schreibt. Auch ek hat es richtig geschrieben.


xaver75 antwortet um 28-03-2020 16:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Anonym die Sau raus zu lassen ist ein Zeichen von Feigheit.
26.03.2020 22:16

mfg


holodrio antwortet um 28-03-2020 17:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Wir brauchen hier im Landwirtforum nicht Rosenkranz beten, sich an die verlautbarten Forumsregeln zu halten, wär halt nicht schlecht.
Es wird dadurch der Holz Preis nicht besser, aber auch nicht schlechter.


ek antwortet um 28-03-2020 18:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Es sind wenige die anonym die Sau rauslassen.
Der Vorwurf geht ins Leere

mfg
Ernst Krampert


Gottfried R.6779 antwortet um 28-03-2020 20:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frischholzernte derzeit einschränken
Hallo zusammen
Wir sind heute mit dem aufarbeiten vom Windwurf fertig geworden. Über 100 fm blochholz liegen zu Hause am Haufen. Schauen wir mal wann es abgeholt wird. 150 rm hackschnitzel haben wir am Dienstag erzeugt weil laut Aussage meines Händlers die großen Heizwerke momentan hamsterkäufe tätigen und e r mit dem liefern nicht nachkommt. Einen Teil des Erlöses muß in eine neue Ms investiert werden da ich meine Starkholzsäge geschrottet habe sonst ist Gott sei Dank nicht's passiert. Ein neukauf ist erst nach der Coronakrise (falls wir sie überleben) geplant. Eine schöne und gesunde Sommerzeit euch allen.


Bewerten Sie jetzt: Frischholzernte derzeit einschränken
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;617041




Landwirt.com Händler Landwirt.com User