Photovoltaik Anlagen 2020

Antworten: 48
manfred.f(8bk19) 10-02-2020 20:20 - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Da ich mein Dach erneuere ziehe ich in Betracht eine Photovoltaik Anlage. Jahresstrom verbrauch hab ich ca. 18000kwh. Stromspitzen hab ich meist in der Früh und Abends. 350 m2 südliche Dachfläche ca. 40° 200m2. Hab ich noch die auch interessant ist. Ost West Ausrichtung.
In Kopf hätte ich 20 KW Anlage.

Würde auch Dachfläche Vermieten hat jemand Erfahrung damit?



Joe_Kovac antwortet um 10-02-2020 22:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Die Anlage ist für Deinen Gebrauch viel zu groß. Mit einer 20 kwp Anlage machst bei uns im Burgenland 20-23 Mw Strom im Jahr. Deine Spitzen sind in der Ftüh und abend, da arbeitet die Anlage nicht mehr effizient. Schätze Du wirst nicht mehr als 7000 kw direkt verbrauchen können. Den Rest schenkst dem Netzbetreiber. Lass mal ein Lastprofil erstellen, dann kannst zu rechnen beginnen..


Vollmilch antwortet um 10-02-2020 22:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Wäre es mein Dach, würde ich soviel draufmachen, wie der Netzbetreiber zulässt.
Bei Netzzusage von 30 kVA würde ich aufs Süddach mind. 36 kWp Module legen.
Wenn du die Anlage der Landwirtschaft untergeordnet betreiben willst, solltest du aber unter dem 1,5fachen des Verbrauchs bleiben. (wenn ich mich recht erinnere)

Vermieten geht auch (Fa. Helios aus Freistadt mietet Dächer).

LG Vollmilch



manfred.f(8bk19) antwortet um 11-02-2020 07:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Ja jetzt schreib ich mal mit damit ich den Verbrauchspitzen am tag so besser weiß und besser beurteilen kann. Wo ich wieviel verbrauche.

Beim Vermieten wäre bei einer Gösserer Anlage eine Option oder eventuell Kombi. Aufjedenfall will ich nicht billigstrom Produzieren.



Vollmilch antwortet um 11-02-2020 07:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Okay, dann vergiss meinen Ansatz (der ist drauf ausgelegt, möglichst billig Strom zu produzieren).

Speicher solltest du mitüberlegen.

LG Vollmilch


Richard0808 antwortet um 11-02-2020 08:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Wieso kann man eigentlich nicht Elektroautos gleichzeitig als Stromspeicher verwenden. Oder geht das schon?
Dürfte ja technisch kein Problem sein.

Angenommen ich brauche in der Früh mehr Strom wird dieser vom Auto bezogen und Vormittags wo weniger Strom gebraucht wird läd die PV Anlage wieder das Auto.


kraftwerk81 antwortet um 11-02-2020 08:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
naja, wennst das Auto zum Rumstehen hast ist das natürlich eine Option


Aequitas antwortet um 11-02-2020 08:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Ich würde mal schauen was die Regierung mit Grünbeteiligung für Förderungen rausbringt.

Für Eigenverbrauch ist eine Ost Westlöstung sicher einer reinen Südvariante vorzuziehen.
Mit Smartfox und E Heizpatrone wenn im Puffer Hygeneschichtspeicher Platz ist kann man auch etwas Energie selber verbraten bevor man es ins Netz verschenkt. Zählerkastenumbau, Smartfox, E Heizstarb kostet aber auch etwas und wenn man mit billigen Hackschnitzeln heizt rechnet es sich lange nicht, aber dafür wird im Sommer der Ofen geschont da er fast nicht heizen muss und wenn im Winter mal die Heizung ausfällt (Schneckenbruch,....) kann man die Zeit gut überbrücken bis wieder alles läuft.

Wie sieht es mit den ganzen Batterielösungen mit Blindstrom aus, manche Betriebe berichten das wenn sie fast keinen Strom von dem Energieanbieter beziehen für den Blindstrom zur Kasse gebeten werden.

Und noch was. Nach möglichkeit keine PV auf Stallungen und in Silonähe, der Dunst schränkt die Leistung schnell ein. Am besten eine Maschinenhalle die nicht zu hoch ist und man auch mal mit Hubgerüst sicher und schnell die Module reinigen kann. Und Beschattung durch Strommasten, Kamin, etc sollte auch nicht auftretten, am Tag mal beobachten ob sie mal Schattenbildung entwickelt.

lg



Aequitas antwortet um 11-02-2020 08:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
@Richard0808

Auto als Stromspeicher weiss ich noch nicht, du kannst aber mit Smartfox das Auto zumindest mit dem Überstrom laden.




Richard0808 antwortet um 11-02-2020 09:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
@Aequitas mit der Reinigung hast du recht, das sollte nicht unterschätzt werden.
Meine 15kwp Anlage ist seit 2014 im Betrieb und seit dem jedes Jahr gut 100kw weniger Leistung.
Soweit ich mich erinneren kann war die 15kwp Anlage die Grenze für meine Stromleitung, für mehr hätte ich zu Trafo graben müssen und das war Finanziell uninteressant.

Für mich würde ein E Auto sowieso nur als zweit Fahrzeug in Frage kommen für Kurzstrecken.
Und das müsste in der heutigen Zeit kein Problem mehr sein ein Elektro Auto das nicht im gebrauch ist als Speicher zu nutzen.
Und das der Überstrom der PV Anlage ins Auto fließen muss wär für mich sowieso Vorraussetzung.


Peter1545 antwortet um 11-02-2020 10:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Ich bin der Meinung desto mehr desto besser, da es billiger wird, ob es sich rechnet den Strom einzuspeisen musst du selber errechnen.
Vermieten würd ich sie nicht! Lieber selber das Geld verdienen.


Joe_Kovac antwortet um 11-02-2020 10:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Lassts euch doch net mit dem vermieten Schmäh erwischen. Vermieten is eh a falsches Wort. Die Angebote lauten, dass nach 12-14 Jahren die Anlage in dein Eigentum übergeht. Warum? Leistung lässt stark nach und auf den Entsorgungskosten bleibst dann auch sitzen. Also Bleistift gut ansetzen...


franz.m(ecw86) antwortet um 11-02-2020 10:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Ich plane seit rund 1 Jahr eine größere Photovoltaikanlage und kann aus dem eigentlich nur den Schluss ziehen, dass es uninteressant ist, wenn man den Strom nicht irgendwie in Kühlung oder in eine Anlage verbrauchen kann die ständig am Laufen ist. Hier ist eine 30kWp schon groß. Wenn man nur morgens und abends Strom in hohen Mengen benötigt, kann man schon mal über einen Akku nachdenken, aber dieser muss dann eben so groß sein das er morgens und abends Strom liefert.

Den Überstrom für Heizzwecke zu verwenden ist übrigens im Fördermodell nicht erlaubt. Kommt dir jemand drauf ist der Tarif weg.

Das Konträre an der ganzen Diskussion über Klimapolitik und sinkende landwirt Erträge ist eigentlich, dass Bauern sehr viel freie Dachflächen haben und billige große Stellflächen für Akku. Stellt jeder Landwirt Anlagen auf die maximal über seine Leitung gehen können inkl Akku, hätten wir ziemlich viel Sonnenstrom am Markt.

Seine Dachflächen zu vermieten, ist nur interessant wenn man kein Eigenkapital hat oder einen sehr günstigen Kredit bekommt. Das Risiko von verminderter Ertragsleistung dessen Ursprung zig Ursachen sein können, trägt in der Vemietung jemand anders und oft kann man die Anlage nach dem Förderende kostenlos übernehmen. Die Anlage wird ohne Probleme 25 Jahre laufen. Reine Kalkulation ob sich so etwas rechnet.


schellniesel antwortet um 11-02-2020 11:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
@richard 0808

Das was du da ansprichst wird in Deutschland schon etwas lauter diskutiert.

Hier gehts aber nicht um private Nutzung der Speicherkapazität sondern das die Netzbetreiber die „herumstehenden“ stromspeicher dazu nutzen um die Überproduktion von Ökostrom da einfließen zu lassen. Unkehrschluss sie wollen ihn natürlich auch wieder haben wenn z.b keine wenig Sonne scheint oder grad zu wenig Wind da ist.

Ab in etwa 20% e Mobilität könntest Realität werden.

Mfg


heilei antwortet um 11-02-2020 11:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Hallo,
auch noch zu bedenken:
Du musst auf einen grünen "teuren" Stromtarif wechseln für die Förderung.
Grüße


Peter1545 antwortet um 11-02-2020 11:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
@ Joe Kovac: Ich habe eine Anlage welche heuer 18 Jahre alt wird, bis jetzt wurden nur die Wechselrichter getauscht und sie bringt noch immer mind 75% der Leistung!


Richard0808 antwortet um 11-02-2020 12:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
@peter1545 hast sie schon mal gereinigt, oder reinigen lassen?


Interessierter antwortet um 11-02-2020 12:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Wie oft müssen Wechselrichter getauscht werden, das hat doch auch viel Einfluss auf die Rendite ?


werner.f(67k13) antwortet um 11-02-2020 12:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
hallo:habe eine 28kw auf schweinestall
ist arg verschmutzt mit moos und einige flechten sich am underen Rahmen bilden
selbst kannich sie nicht reinigung da man entmaliesirtes wasser bracht und die bürsten dazu und auch zu steil ist
was würden die 28kw kosten


mostkeks antwortet um 11-02-2020 12:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
@ Richard, Auto als Stromspeicher ist technisch möglich und ausgereift in AT - aber nicht erlaubt!
Du hast ja mit einer App Verbindung zu deinem Auto, da wird einfach eingestellt wie weit die Batterie entladen werden darf. Wenn du im Vorhinein weißt dass du eine weitere Fahrt hast stellst du das einfach um.
Was ich auch ganz interessant finde ist die Nachnutzung von Batterien die zu wenig Kapazität für einen vernünftigen Fahrbetrieb haben.

Weiters finde ich die Elektrolytspeicher interessant aber da tut sich anscheinen recht wenig. Die Elektrolyte wären Ökologisch und Rohstofftechnisch besser vertretbar. Wenn die Speicher 2x5000l haben wär das eigentlich egal. Auch die Verluste beim Ein - und Auslagern spielen keine Rolle. Zu Mittag ist der überschüssige Sonnenstrom ohnehin nichts wert, am Abend bzw. in der Früh aber sehr wohl.
Finde es auch nicht besonders interessant dass der Strom Wochenlang gespeichert wird. 48 Stunden würde reichen.

Habe selber eine 50kWp (jetzt aber als Contracting) am Dach. Weitere 50kWp hätten Platz. Verbrauch ca. 25.000kWh / Jahr.
Aktuelle Erträge ca. 1,3kWh/kWp Ausrichtung Süd (-15°) 22° Dachneigung


Peter1545 antwortet um 11-02-2020 13:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
@Richard: wurde lange nicht gereinigt, dann 1/Jahr reinigen lassen, jetzt leihe ich mir das Putzzeug und machs selber
@Interessierter: Getauscht wird wenn sie nicht mehr einwandfrei laufen, nur wegen der höheren Effizienz rechnet es sich nicht.
@Werner: wo liegt das Problem? Man muss nur auf dem First stehen können. kleinen Hochdruckreiniger hast du viell. Bürste und Entmineralisierungsflasche leihen oder kaufen, rechnet sich über die Jahre allemal!
Gegen Flechten weis ich auch noch kein Mittel, außer oft reinigen.


werner.f(67k13) antwortet um 11-02-2020 14:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
hallo:peter1545
ich bin doch nicht lebensmüde bei bei fast 45 grad dachneigung und
PvPatten bis auf Fürsthöhe verbaut
machen einen Termin aus
kommst bei mir vorbei und reinigst meine Anlage
mit dein ausgeliehen putzzeug
dann kannst mal schruben bis das Zeug hält um sie sauber zu bringen
wen was passiert zahl die Berufsgenossenschaft bei dir!!!!!!
die ca.200qm können doch nicht so teuer sein


Aequitas antwortet um 11-02-2020 15:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Der MR organisiert in Österreich PV Reinigung.
Vermutlich in Deutschland auch.

ca 15€ inklusiv Mwst pro kWp
28x15=420€ mal als Richtwert, gibt sicher noch günstigere oder auch teurere Firmen


Vollmilch antwortet um 11-02-2020 15:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Bidirectionales Laden gibt es meines Wissens nach noch bei keinem Serien - E-Auto. Akkus für Autos sind auch nicht auf soviele Zyklen wie jene im Haus ausgelegt - und ob man den Autoakku dadurch schneller altern lassen will?
Laden mit Überschussstrom ist aber schon halbwegs gut steuerbar. Wenn man sich eine Batterie leistet, wird man eh auch ein Strommanagementsystem dazunehmen.

Auf Ställen oder neben Kaminen wird eine Reinigung notwendig werden.

Die Modulhersteller garantieren mindestens 80% der Leistung in der Regel für 25 Jahre.
Bei meiner 10 Jahre alten Anlage ist noch kein Leistungsverlust erkennbar, 2019 war bislang das ertragreichste Jahr (natürlich auch mit messbar mehr Sonnenstunden).

Wechselrichterausfälle folgen der "Badewannenkurve" - entweder im ersten Jahr oder am Ende der Lebenszeit der elektronischen Bauteile. Im Durchschnitt kalkuliert man alle 10 Jahre einen Wechselrichtertausch.

LG Vollmilch


Peter1545 antwortet um 11-02-2020 17:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
@Werner: Am First bzw. auf der anderen Seite der PV muss man stehen können, wenns zu steil ist eine Schneefangschiene montieren, dann geht es immer oder meinst du dass die Reinigungsfirmen das mit dem Hubschrauber machen?
28kw kosten 300 Euro aufwärts, selber machst du es um die Hälfte in ca. 2h also leicht verdientes Geld

@Aequitas: MR vermittelt nur, besser gleich direkt anfordern.


werner.f(67k13) antwortet um 11-02-2020 17:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
peter1545
oh du schmarre mit hubschrauber!!!!!!!
hast schon mal was von einer hebebühne gehört
wohnst woll auf einer alm


Peter1545 antwortet um 11-02-2020 17:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Red nicht von der Alm, du hast hier keine Ahnung von der Reinigung!
Wenn du das alles von einer Hebebühne aus machen willst bin ich gespannt wer es überhaupt macht und was die verlangen!


mittermuehl antwortet um 11-02-2020 18:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Einige E-Autos der neuesten Generation sollten sich auch als Pufferspeicher einbinden lassen.

Entmineralisiertes Wasser ist doch die die billige Varinate von destiliertem Wasser. Kann man zum reinigen nicht auch das Kondensat der ganzen Wärmepumpen und Enfeutungsanlagen nehmen


werner.f(67k13) antwortet um 11-02-2020 18:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
peter1545
geht doch schaust mal unter www.sunny-clean.com
wie gereinigt wird doch mit Hebebühne
Reinigungspreis mit Hebebühne ist lieber als selbst reinigen
oder runterfallen und im Rollstuhl!!!
und der vorschlag mit Schneefang ist nicht schlecht aber
mußt mal erst raufkommen um dich festzuhalten und zu montieren( kosten) !


Peter1545 antwortet um 11-02-2020 18:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Ich weis nicht welche Eindeckung du hast, aber Notfalls wie die Dachdecker mit liegender Leiter machen.

@Mittermühl: rein theoretisch müsste auch gefiltertes Regenwasser funktionieren? Ob der Aufwand dafür steht weis ich nicht. Das Entmineralisierungs Harz kostet auch nicht die Welt.


heilei antwortet um 11-02-2020 19:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Hallo,
Putzmänner seid ihr wohl alle nicht.
Wie wäre es mit etwas Essig im Putzwasser!
Fragt mal eure Frauen.
Grüße
PS: Im Sommer sollte es auch gelegentlich warmen Regen geben.


mittermuehl antwortet um 11-02-2020 19:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
@Peter1545... War nur eine Idee. Ich habe nur beobachtet wieviel Kondenswasser bei den ganzen Wärmepumpen und Baustellenentfeuchtungen anfällt. Ich habe das mal auf einer Baustelle in Kanistern aufgefangen und Jahrelang zu Hause eingesetzt...

Und was spricht mit gegen etwas Säure (Essig) im Wasser um einen PH-Wert von 5 zu ereichen.....

ABER

Macht es Sinn die Panele auf zwei verschieden Dachflächen- mit Unterschiedlicher Ausrichtung zu bauen.... Die eine mehr nach Süd-Ost .... und die andere mehr nach Westen.... die Mittagsspitze verliere ich dann ...aber am Morgen und Abend sollte es dann passen..


Vollmilch antwortet um 11-02-2020 19:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Von Kärcher gibt es ein zugelassenes Mittel (RM99), damit kann man auch "normales" Wasser verwenden.

Unterschiedliche Ausrichtung können sinnvoll sein, zum einen höherer Eigenverbrauch möglich, kleinerer Wechselrichter und/oder weniger Netzbelastung.

Teilverschattungen spielen bei aktuellen Wechselrichtern auch keine große Rolle mehr.

LG Vollmilch


manfred.f(8bk19) antwortet um 11-02-2020 19:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Die Variante mit dem Miten will jetzt keine Namen nennen. Hört sich für mich nicht mehr so interessant an. Angenommen 30 kwp 13 jahre nicht vermieten sondern nur zu verfügung stellen. ? EVN kommt noch ich vermute mal 30 kw oder Trafo sind aber 300m.


KaGs antwortet um 11-02-2020 21:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
@Mittermühl
Ost- Westanlage macht bei uns im Gebirge wenig Sinn. Im Gebirge kommt ja die Sonne spät hervor, und verschwindet am frühen Nachmittag wieder. Da ist man froh, wenn man eine Südanlage hat
Das Putzen der Paneele macht bei uns der Schnee und Regen.
Wegen der Wärmepumpen. Wo soll da Kondenswasser sein? Meinst wohl Luftwärmepumpen?


zehentacker antwortet um 11-02-2020 21:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Bei Photovoltaik ja oder nein sollten die Sonnenstunden des Standortes in die Kalkulation einfließen. Entlang der Donau in Nö gibt es zum Beispiel sehr viel Nebel in der kalten Jahreszeit, daher ist die Leistung um 20% geringer, im Lunggau angeblich um 50% höher als im Österreich Schnitt.


mittermuehl antwortet um 11-02-2020 23:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
@KaGs Ich hab zwar das "Gebirge" vor der Nase aber der Hof liegt so das ich sowohl von Süden als auch von Westen viel Sonne bekomme. Und die Dächer nach Westen sind recht steil.

Ich werde das wohl mit einem Fachmann besprechen und durchrechnen lassen. Ich will ja von meiner Ausbeute möglichst viel selber verbrauchen können...


KaGs antwortet um 12-02-2020 08:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Bist da gut dran! Für die Wintermonate kanns nur einen Vorteil haben, ein Steildach zu haben. Alleine schon wegen Schnee abrutschen.


Peter1545 antwortet um 12-02-2020 08:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
@heilei: Ich bin mir nicht sicher ob der Essig nicht den Rahmen, Kabel, Dach, Dachrinne korrodieren lassen? Es werden dann größere Mengen gebraucht, was auch wieder kostet.
Früher habe ich tatsächlich öfter bei Regen geputzt, empfehle ich aber niemanden, wegen der erhöhten Rutschgefahr.
@KaGs: Regen putzt sogut wie gar nichts, Schnee hilft, aber macht auch nicht ganz sauber - kontrolliers mit einem nassen weißen Tuch.


Vollmilch antwortet um 12-02-2020 08:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Guten Morgen!

Prognosen für den jeweiligen Standort, Ausrichtung und Dachneigung erhält man mit PVGIS. Wenn man die Verluste auf 10% stellt, bekommt man eine sehr konservative Prognose der Erträge.

LG Vollmilch


Aequitas antwortet um 12-02-2020 08:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Aufbereitetes Wasser ist ja eher wer viel Kalk drinnen hat, damit der Kalk keine schlieren bei den Modulen macht. PH Wert Teststreifen sind ja günstig bei Amazon oder Apotheke erhältlich, wer neutrales Wasser oder eher saures hat kann mit dem Leitungswasser auch reinigen.

Ost West hat den Vorteil das du z.B. mit einen 10kWp Wechselrichter 15-16 kwp Module raufgeben kannst weil sich die Leistung etwas aufteilt. Förderungssatz richtet sich ja auch nach den Modulen, kommt etwas günstiger.


mittermuehl antwortet um 12-02-2020 10:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
@Peter1545 Der Essig müßte keine Problem sein wenn man den PH-Wert auf 5 setzt. Entmineralisiertes Wasser hat auch einen PH-Wert von 5. Regen, Bier und Kaffe sind auch bei 5 ..... Saurer Regen ist unter 5.

Und es gibt das Essiesenz aus dem Großhandel in Kanistern . Die kostet nicht die Welt.


Vollmilch antwortet um 12-02-2020 10:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020



abcd antwortet um 12-02-2020 11:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Ich habe eine 10KWp Anlage und reinige sie einmal im Jahr. Ich mache das immer im Frühjahr. Bei leichtem Regen steige ich auf einer Leiter bis zur Dachrinne und putze die Platten mit einer Teleskopstange auf der auf einer Seite ein Schwamm und auf der gegenüberliegenden Seite ein Gummischieber befestigt ist. Das ganze dauert mit einigen mal Leiter weiterrücken ca. eine halbe bis dreiviertel Stunde.


heilei antwortet um 12-02-2020 13:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Hallo Peter1545,
unser ganzes Haus wird mit Essig geputzt, außer die Marmorfliesen :-)
Solange Du nicht in purem Essig lange einweichst, passiert nichts an eloxiertem Alu, Silikon, Gummi usw.
Grüße
PS: Und kein billigeres Putz- bzw. Waschmittel gibt es auch nicht!



KaGs antwortet um 12-02-2020 13:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
@peter1545
Habs gerade probiert mit dem weißen feuchten Tuch. Das bleibt weiß, auch nach intensiven reiben! Schnee putzt sauber. (War auch gestern wieder der Fall) Habe nur vom Dachfenster aus probiert auf der oberen Seite. Wenn wo ein Dreck wäre, dann wäre er nur am oberen Teil, da wäre der Putzeffekt durch Schnee am Schlechtesten. Werde mal im Sommer die Lappenmethode probieren nach Regen. Sehe nur dort eine Notwendigkeit zum putzen, wenn die Paneele wo auf Heuhallen oder Stallgebäude montiert sind. Staub wirds zwar überall geben, aber nicht so festsitzend wie auf die genannten Gebäuden.


Peter1545 antwortet um 12-02-2020 14:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
@heilei: entmineralisiertes Wasser hinterlässt nach dem trocknen nichts. nach einer Essigreinigung bleiben vermutlich Schlieren?
@KaGs: Meiner Erfahrung nach ist der Blütenstaub das größte Problem.
Bei mir läuft auch hin und wieder der Schnee ab, es wird besser, aber wie du sagst auf der oberen Seite bleibts dreckig.


Martin G.362 antwortet um 12-02-2020 20:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
Bei 18.000 kWh Stromverbrauch ist eine 9kWp Anlage mehr als ausreichend, wenn sie wirtschaftlich betrieben werden soll.
Einen Speicher wirtschaftlich darzustellen ist schwer, nur möglich wenn man Spitzenleistung reduzieren kann, die man sonst zusätzlich zahlen muss.



KaGs antwortet um 12-02-2020 22:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik Anlagen 2020
@peter1545
Ja, der Blütenstaub, der ist überall! Merkt man gut auf den grünen Alublech der Fenster. Nachdem es ja im Sommer auch schon wenig regnet, dann muss man sich halt eine Schneekanone anschaffen, um die Paneele einzuschneien, damit Schnee abrutschen kann. gg


Bewerten Sie jetzt: Photovoltaik Anlagen 2020
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;612303




Landwirt.com Händler Landwirt.com User