So geht ein guter Traktor

Antworten: 45
179781 15-01-2020 09:52 - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
https://www.landwirt.com/gebrauchte,2305950,John-Deere-4955-20559-BStunden--Starre-VAchse--7-6-Liter.html

Habe ich gerade gesehen dieses Inserat. Der hat alles was man von einem guten Traktor erwartet. Genug Hubraum und Zylinder, ordentlich Leistung, dafür ausreichend Gänge, die bequem zu schalten sind. Ordentliche Kabine und hält fast ewig. Da kann man sogar über die Farbe hinwegsehen.

Gottfried


xaver75 antwortet um 15-01-2020 10:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
@Gottfried
Digitaler Std. Zähler, das sind max. 15000 "richtige" Stunden. ,-)

mfg


meki4 antwortet um 15-01-2020 10:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Findet man eigentlich von den italienischen Herstellern auch Exemplare mit so vielen Stunden drauf?

BG M.



179781 antwortet um 15-01-2020 10:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Natürlich. Die bauen ja auch gute Traktoren. Und die findet man auch wieder, wenn man sie in der Wiese stehen lässt, weil sie eine richtige Farbe haben.

Gottfried


Richard0808 antwortet um 15-01-2020 10:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
https://www.landwirt.com/gebrauchte,2281414,Valtra-6400.html


textad4091 antwortet um 15-01-2020 10:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
@ meki4: Ich denke, es gibt von jedem Hersteller Traktoren mit vielen draufgefahrenen Stunden ... nur halt nicht am Gebrauchtmaschinenmarkt ;-)



meki4 antwortet um 15-01-2020 11:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Ist eh so - wenn sie einem so viele Stunden treu gedient haben, dann will man sie nicht hergeben, und fährt weiter.


hubhel antwortet um 15-01-2020 12:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Am südamerikanischen Markt, laufen Traktoren im Schnitt 15 000 Std, , bei 30 000 Std wird er zur Seite gerollt, sozusagen, jetzt hat er genug getan
Dass ist dort normal und ohne Elektronikschnickschnack auf den Zuckerrohrfeldern

Vielleicht finde ich noch wo die Reportage


zog88 antwortet um 15-01-2020 13:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Auch bei uns gibt's ganz sicher Maschinen die 25.000BH und mehr gedient haben.
Die guten alten, low-tech, blutdruckservo, bleifußtempomat Traktoren der Plus Serie, MF 100'er Serie, Ford 1000'er Serie, Deutz 06'er Serie, IH 33'er und 44'er Serie, Fendt 100'er Serie sind da so Kandidaten.


textad4091 antwortet um 15-01-2020 13:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
"Zuverlässigkeit" wird aufgrund von mehr Komfort geopfert ... Wobei das auch relativ ist. Es gibt auch Traktoren mit viel "Elektronikschnickschnack", die Problemlos viele Stunden laufen. Spätestens dort trennt sich die Spreu vom Weizen, was eine ordentlich verarbeitete und durchgeplante Elektronik, ausmacht- Meine Meinung dazu.
Zitat von einem Landmaschinenhändler: Kunde will einen Valtra/Valmet, weil der hot koa Elektronik und is zuverlässig- Händler dazu "Der Valtra do hot ned weniger Elektronik drin wie der Fendt, der daneben steht ... " (Nicht drauf bezogen, dass Fendt viele Elektronikprobleme hat, sondern eher im Bezug auf den "Schnickschnack", den der Kunde ja nicht haben wollte, weil er achso viele Probleme verursacht)
Nur eines vieler Beispiele, die jeder so kennen mag ..


JD 6120 antwortet um 15-01-2020 14:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Was den komforanspruch beim Traktor betrifft so macht es halt doch einen großen unterschied ob ich als Bauer selbst am traktor sitze u dann am abend auch noch meine Kühe melken muß oder ob für einen Großgrundbesitzer in den USA oder Brasilien ein Arbeiter damit fährt. Wenn für mich ein Gastarbeiter aus dem Orient mit dem Traktor fährt dann brauch ich auch keine Klima oder sonstigen Luxus.
Inwieweit in diesen Ländern sicherheitstechnische Vorschriften bezüglich verkehrstauglichkeit einzuhalten sind entzieht sich meiner Kenntnis.



textad4091 antwortet um 15-01-2020 14:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
@ JD 6120: Stimmt vollkommen!

Wenngleich meiner Meinung nach zwischenzeitlich in Europa kaum "gscheidte" Traktoren mit "normaler Technik" in der 70 bis 100 PS-Klasse auf dem Markt waren gschweige denn ein Herstelle Interesse an deren Produktion hatte. Nachgefragt werden diese vor allem in der Klasse nähmlich immer- v.a. bei gewissen Betriebsstrukturen und der Übermechanisierung, die wir so haben ...

Da war es zwischenzeitlich fast unmöglich, einen gängigen 80PS Traktor mit 4-Zylindermotor zu finden, dessen Hersteller bzw. dessen Modellreihe auch als zuverlässig galt ... Ob nun als eigenen "Futtermischwagentraktor", der ja auch seine Stunden zusammenbringt UND jeden Tag zuverlässig laufen muss, oder als Standart-Hofschlepper ...




Richard0808 antwortet um 15-01-2020 15:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Hat von euch schon jemand davon gehört das MR Stundensätze für den Fahrer bei Schalter höher sind als bei Stufenlosen?
Bin da nicht ganz auf dem laufenden.



xaver75 antwortet um 15-01-2020 16:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Hab auch noch nichts davon gehört, das da Unterschiede sein sollen.
Lediglich Erschwerniszulage ohne gefederte Vorderachse +0,5 Euro/Std. und fehlende Klima 1.4. bis 30.9. + 0,5 Euro.
Auch findet man für einen Fendt leichter einen Fahrer unter 10 Euro, als für einen anderen Hersteller, da ist dann ab 12 Euro aufwärts zu kalkulieren.

mfg


monsato antwortet um 15-01-2020 16:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
in den großbetrieben ist der fahrer eine nummer wenn er krank wird kommt der nächste wenn er glück hat ohne fußtritt inns kreuz .

als betriebsführer eines bauernhofes will ich das recht haben auch noch mit 60 aufrecht gehen zu können- zu dürfen.

auslutschen kann mann vieles auch einen körper. die erben freuen sich . die befölkerung auch denn sie darf billig fressen und wird so ruhig gestellt das es keine ranglereien--kriege --gibt es muß auch noch geld für urlaub bleiben . einfach ruhigstellen das fußvolk.

zb. fußballstadion hier sieht mann auch den klassenunterschied:

1.die lautesten .dümmsten auf einer seite hier wird mit mind. 3-6 lautsprechern die parolen vor geschrieen der dumme schreit nach.
2. die nächsten dürfen schreien was sie wollen eigene meinung haben.
3. der gegner sitz hinter der absperrung wie ein stück vieh damit er nicht randalieren kann.
4. weiter oben gibts dann die logen für die besseren
5. noch weiter oben das geht ja 4 stöcke hoch die firmenlogen wo gäste bewirtet werden bis lange nach dem spiel bis alle dummen wieder zu hause sind damit die von der loge nicht mit denen zusammen kommen wegen raufereien.
ist provokannt geschrieben ist aber absicht . soll ja muntermachen.



johann.w(akv81) antwortet um 15-01-2020 19:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Hallo!
Ein einfacher zuverlässiger Traktor, wo es nicht dauernd blinkt und piepst und div. Filme am Monitor laufen, schließt einen gewissen Komfort ja nicht aus. Eine Klimaanlage funktioniert ohne Elektronik, ebenso ein Luftsitz und eine leise Kabine, eine Druckluftbremse usw. Uns wurde viel unnötiges elektonikzeugs untergejubelt, um mehr Geld des Kunden abzugreifen. Denn sie verkürzt die Lebensdauer der Geräte und ist für manchen Werkstattbesuch verantwortlich.


Richard0808 antwortet um 15-01-2020 19:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Hat jetzt nicht viel mit Traktoren zu tun aber...
Die Maschine auf der ich arbeite kommt heuer auf 160.000 Betriebsstunden.
Ist ein Bohr- und Fräszentrum BJ 1986, 25 Jahre 3 Schicht im Einsatz, der Rest 2 Schicht.
Hauptmotor mit 85kw und 4 gang Getriebe ist noch Originalverschraubt.
Die restlichen 4 Motoren sammt Getriebe sind auch noch Original.
Die Maschine ist Marke Skoda und damals noch in der Tschechoslowakei gebaut.

Und das ist kein Witz 160tsd Bst. Bekommt die heuer auf den Buckl


geba antwortet um 15-01-2020 20:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor

Interessant mit solchen 160.000 Std.!

Wäre auch oft gut zu wissen, wie hoch oft die Betriebsstunden bei Baumaschinen, Fern-LKW, Bussen, etc. sind.

Dort wird sicher auch nicht so zimperlich mit den Fahrzeugen, bzw. Maschinen umgegangen.

Weitere Berichte bitte!


Richard0808 antwortet um 15-01-2020 20:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Ein Frächter hat mit mal gesagt... früher waren eine Mio. km mit LKW kein Problen, heutzutage sind 600.000km schon ein Problem.
Weiß nicht ob es stimmt....


lisand1 antwortet um 15-01-2020 21:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Guten Abend!

Ich bin gelernter Landmaschinentechniker, bin aber seit ein paar Jahren als Landwirt zu Hause tätig.
Unsere Traktoren sind zwischen 20 und 40 Jahre alt, aber ich finde nicht dass man großartig an Komfort verzichten muss.
Sie sind zum Teil mit 4-Fach Lastschaltung, Klimaanlage, Luftsitz, Druckluftbremse sowie EHR ausgestattet, wobei mir ehrlich gesagt die "ohne was" am liebsten sind. Da kann ich auch meinen Vater oder auch mal einen Aushilfsfahrer draufsetzen- manche sind sogar von der Selben Baureihe, daher auch die Bediengung gleich.
Man muss selber schrauben können und wollen, das ist klar, wobei es bei der neuen Technik schon anders aussieht selbst dabei großartig etwas anzugreifen bzw. werden viele Bauteile der Traktoren die in den letzten 5-10 Jahren entwickelt wurden keine 15000 Betriensstunden aushalten, viele Bauteile (Sensoren, Getriebe, etc.) sehr teuer sind und nur von der Fachwerkstätte getauscht werden können, etc.
Und meiner Meinung nach "können" Traktoren von heute viel zu viel.

Ich war vor ca. 12 Jahren auch auf Praktikum in Kanada, wo die nächste Fachwerkstätte je nach Marke zwischen 50 und 150km entfernt lag, da muss man selber ran können. Der Betrieb bewirtschaftet 800ha und arbeitet nur mit einfacher und bewährter Technik.

MfG


hubhel antwortet um 15-01-2020 21:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Richard
Du kannst einen Trekker nicht mit einer Fräse vergleichn
Dort sind 50 000 Std ja sprichwörtlich nix

Hab jetzt die 5.Fräsmaschine , MAHO mit Heidenhain Steuerung Bj aus den 90igern

Angefangen habe ich mit einer MWM Ost D Produktion die ca aus dem Jahr 1965 stammte, vor mittlerweile über 25 Jahren


Heimdall antwortet um 15-01-2020 21:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Irgendwann werden die jetzt 20-40 Jahre alten auch mal verbraucht sein. Was dann?
Baut kein Hersteller mehr "bewährte" Technik?

"Billighersteller" kann man ja zumindest noch ohne schnick schnack kaufen..

@ Richard
So eine Maschine ist aber auch dafür ausgelegt lange zu halten.
Bis auf das Maschinenbett ist alles austauschbar, und sogar relativ gut zugänglich.
Schmierung einfach und gut zu kontrollieren.
Wennst nicht öfter grob crasht hält die Maschine bis auf die Steuerung ewig.


hubhel antwortet um 15-01-2020 21:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
@Richard
Weisst du was heute eine FP3 Aktiv oder 4 AKTIV kostet, vielleicht wenn sie noch geometrisch überholt ist ?

Die Dinger sind aber auch fast 40 Jahre alt
Und vor allem sind sie gesucht, sehr sogar


Richard0808 antwortet um 16-01-2020 08:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Mir ist schon klar das eine Fräsmaschine nicht mit einem Traktor verglichen werden kann.
Wollte nur ein Beispiel bringen wie lange Technik halten kann wenn es gewollt ist.

Das Problem bei meiner Maschine ist das die Ersatzteile für die Siemens Sinumerik 8 Steuerung nicht mehr Produziert werden.
Und das Modernisieren dieser Maschine, sammt neuer Steuerung kommt auf 800.000 bist 1 Mio €

Unsere Instandhaltung kauft sogar schon von ebay Bauteile der alten Steuerung zusammen und noch ein paar Ersatzteile zu bekommen.



hubhel antwortet um 16-01-2020 08:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Wenn die Retrofit für eine betriebliche Maschine sein soll, ist es nicht mehr wirtschaftlich..richtig
Die Sinumerik mit ihren Tasten für "Blinde" war ja nicht wirklich verbreitet, gegenüber der Grundig oder Heidenhain und teilweise Fanuc Steuerung

Ersatzteile für diese Schätzchen mit Heidenhain /Grundig gibt es teilweise noch, aber zu fürstlichen Preisen
Teilweise haben sich manche Betriebe darauf spezialisiert, wie Singer in Gebetsried ect
Gerade bei der Deckel, sind ja die Dialog 11, eventuell mit Grafikpaket, auch heute noch gesuchte und gut bezahlte Maschinchen

Aber im Prinzip ist heute alles alt, da jeder Hersteller heute sein eigene Steuerung produziert und für die gibt es in 10 Jahren gar nix mehr


Richard0808 antwortet um 16-01-2020 08:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Ja die Sinumerik 8 ist auch in unserer Firma ein Unikat :-)
Umgebaut soll sie auf 840D werden, hab aber keine Freude damit. Nicht jetzt wegen der Steuerung ansich sondern wegen der vielen Sicherheitsvorkehrungen die heutzutage zwar Standard sind einem aber nur am Arbeiten hindern.

Die größeren Maschinen meines Arbeitgebers laufen mit Sinumerik 840D, die kleineren meist Heidenhain


hubhel antwortet um 16-01-2020 09:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Wennst a bissal Zeit hast, was es so am Markt gibt, vor allem alte Steuerungen, sowie auch neues, ist das hier eine gute Adresse
https://de.industryarena.com/forum/

Vor allem , weil da auch Hersteller mit Tipps und Tricks vertreten sind
Hab mir daraus schon viel Wissen geholt

Bin fast wahnsinnig geworden, beim Kabel löten, damit ich meine Heidenhain an den Laptop bringe
Aber jetzt passt es, nur hab ich fast eine Woche verschi...
Im Endeffekt hat mich ein alter DMG Mitarbeiter auf die richtige Idee gebracht

Aber aufgeben, tut man einen Brief sag ich immer ;-)

Mein Frau sagt, wenn ich mich in sowas verbissen habe, "i kenn di gor nimma " aus Spaß ;-)

So, jetzt hör ma hier aber auf, sonst glaubt einer , wir fahren von zu Hause aus, vom Lappi, den Traktor am Acker hehe


Richard0808 antwortet um 16-01-2020 09:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Handelst du mit Fräsmaschinen oder hast selber eine Firma für Maschinenbau?


hubhel antwortet um 16-01-2020 09:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Warum ? frechgrins

Gell, da hubhel ist ein Buch mit sieben Siegel :-)

Mein Berufswunsch war Maschinenbau / Elektrotechnik
Das hab ich aber nicht lernen "dürfen" :-(


Richard0808 antwortet um 16-01-2020 09:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Weil du geschrieben hast das die 5. MAHO BJ90 bei dir steht.
Also würde ich vermuten du Handelst oder Arbeitest damit, nur zum Sammeln sind die doch etwas zu teuer:-)

Noch dazu bist viel im Internet, aus anderen Threads geht hervor das du viel mit Menschen Kontakt hast und oft Unterwegs bist.
Ich Tippe auf Handel:-)


hubhel antwortet um 16-01-2020 11:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Ich kaufe mir sowas, meist etwas defektes, hie und da sogar zum kilopreis, mach sie dann wieder fit, egal ob mechanisch, elektrotechnisch oder elektronisch.
Dann nutze sie eine zeitlang, dann will ich wieder was anderes, geb sie wieder ab, sozusagen eine neue Aufgabe "learning bei doing"
Hatte schon mehrer Fabrikate an Werkzeugmaschinen
Was ich sicher nicht mehr missen möchte, da ich es für meine Instandhaltung benötige / meinen Maschinen für den Betrieb , ist ein 4,5 to Bohrwerk / Radialbohrmaschine
Ne ältere WEBO
Klar, heute wird viele gelasert, aber was machst bei Bruch am Sonntag ?

Irgendwannmal, weil ich "angestanden" bin , war ein alter Mori Techniker bei mir
Der fiel aus allen Wolken als er alles sah, fragte nur, was macht ein Winzer / Forst , also sprich Bauer, mit so einem solchen schönen Maschinenpark

Hobby einfach, jetzt ist etwas Zeit im Winter für solche Spielchen
Hab ja nicht nur 1 Hobby ;-)
Reisen ohne wirkliches Ziel, dann sieht man die Welt ganz anders
Motorsport aktiv
usw usw


Richard0808 antwortet um 16-01-2020 18:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Tolles Hobby, muss man schon sagen.

Wieviel würdest du für eine Viking 3ma Bj85 mit Winkelkopf (Steilkegel Aufnahme) zahlen?
Könnte so eine erwerben von einer ÖBB Lehrwerkstatt...
Hab keine Ahnung was sowas wert ist....


hubhel antwortet um 16-01-2020 19:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Weiss was, wenn du willst, schreiben wir per Mail, ist gscheiter, passt hier ja nicht rein, ok ?

Grundsätzlich zur Mondiale
Sind mir schon des öfteren untergkommen, schauen aber für mich aus, wie wenn sie aus chinesischer Produktion kommen, irgendwie plump, für das was sie können

Oder du willst sie als Briefbeschwerer, dass ist was anderes :-)

Nachdem du ja im Werkzeugbau arbeitest, wird es für dich ein leichtes sein, so eine gebrauchte vorort geometrisch zu vermessen, oder ?

Müsst ihr ja von Zeit zu Zeit bei euren Maschinen auch


Richard0808 antwortet um 16-01-2020 20:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Sonst schreibt e keiner mehr also egal ob das hier ins Forum passt...:-)

Was meinst du mit Geometrisch vermessen?
Einfach Achsen mit der Messuhr im Winkel abfahren oder wie?

Nein das gibt es auf meiner Maschine nicht.

Die ist etwas zu groß für solche Sachen, da wird nichts abgenommen, wenn wir also die Maschinenbediener sagen es passt was nicht wird Kontrolliert sonst nicht.


hubhel antwortet um 16-01-2020 21:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Kommt darauf an, für wen du Teile an deiner Maschine im Betrieb produzierst
Für 0815 Anwendungen reicht bald 1/100, aber für Feinmechanik gelten andere Normen, da gehts um 5/100 - 1/1000 bzw auch H7 Passungen fertigen

Jep, alle Verfahrwege mit der Messuhr abfahren, KEINE DIGITALE, sondern eine gute mit Zeiger Mytutoyo oder so
Wenn die halbwegs ruhig anzeigt und nicht gleich einen Purzelbaum macht, ist das gröbste erledigt
Getriebe alle komplett durchschalten, ob alle Drehzaheln ruhig laufen, ebenso die Vorschübe

Und die Mondiale ist eine China Maschine, die zwar schon lange über einen Belgier vertrieben wird, aber sonst gar nix
Ein Nachbau einer Ost Produktion, die es vor vielen Jahren / Jahrzehnten gab, allerdings von der Bedienung modifiziert..schaut plump aus

Grundprinzip ist, wofür willst du sie verwenden ?
Welche Verfahrwege benötigst du ?
Welche Drehzahlen willst du fahren ?
Schlichten oder nur schruppen ?
Digitalanzeige ja oder nein ?
Eilgänge ja / nein
Zustell- und Wiederholgenauigkeit

Das sind nur ein paar wenige Fragen, was du willst

Zur Maschine Mondiale

Mit max 1250 U/min, kannst maximal Schruppen, nix mit Schlichten, dass geht ab 2000 U/min los oder du hast große Spezialfräser, die kosten aber reichlich Asche !
SK40 hat sie, wenigstens etwas
1,5 kw Antriebsleistung sind mau, sehr mau, puuh, ein 15er Steyr hat mehr Kraft
In dieser Verfahrwegklasse hat man normal 4 kw aufwärts
Führungen, wenn ich den halbglanz an manchen Führungen sehe, stellen sich mir die Nackenhaare auf, weder gehärtet, noch eingeschabt bzw oder nichts mehr vorhanden
Gute Präzisionsmaschinen die lange halten sollen, werden eingeschabt, erkennbar am Schuppenmuster an den Führungen
Das hat auch einen Grund. "Normale " Führungen, die glatt sind, schaben den Ölfilm ab und dadurch verreiben sie
Durch die Einschabung, kann man den Ölfilm nicht abschaben, also läuft die Führung immer gut geschmiert, es gibt nicht wirklich verreiben, ausser die Schmierung ist defekt ( Zentralschmierung ) oder der Bediener ist ein fauler Hund mit der Ölkanne
Man muss auch bedenken, keine Maschine läuft zu 100 % auf dem kompletten Verfahrweg. Also hat man auf gewissen Stellen Verschleiss

Woher stammt die Maschine....
Oftmals wird geschrieben, Lehrwerkstatt, warum ?
Weil viele glauben, dass damit wenig gearbeitet wurde und immer Service gemacht wurden
Es kann auch mal eine gute MAschine dabei sein, aber eher selten
Nun stell aber einmal einen 15 / 17 jährigen dran, der noch nie so eine Maschine bedient hat
Was kommt raus...Crashkurs, sonst meist nix..voll in die Anschläge rein / Werkzeugbruch, der auf die Spindellager geht, weil zu viel Vorschub und so Sachen
Wenn die Spindellager das zeitliche gesegnet haben,kannst du feste in die Tasche greifen, 500 € aufwärts ein Lager , da Präzisionslager mit geringsten Toleranzen.

Der Begriff "aus Lehrwerkstatt" treibt mir max ein schmunzeln ins Gesicht, wird gerne missbraucht, in Anzeigen
Man sollte sich alle Bedienelemente ansehen
Wenn die Bedientafel schon bis aufs Blech abgegriffen ist, an den Reglern, ist die Gurke im 3 Schichtbetrieb gelaufen...nix nur selten
Dito bei der Spänewanne, wenn die Farbe nur mehr zum erahnen ist

Und Maschinen, die aus Schlossereien oder ähnlich kommen, FINGER WEG, die sind tod


Du musst auch rechnen Werkzeug kostet Geld, reichlich, wenn du es einzeln kaufst

Ich würde sie nicht kaufen, daher wäre es mir egal, ob sie 500 € oder 5000 € kostet

Kauf dir einen Deckel Maho Hermle Klopp Kunzmann Macmon, oder wennst Geld hast, eine Mikron
Da kannst nix falsch machen und wenn du sie nimmer willst, für die gibt es immer gutes Geld



Richard0808 antwortet um 17-01-2020 05:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Da kennt sich einer Gut aus :-)

Brauchen würd ich die Maschine nur zum "Pfuschn" für kleinigkeiten aber H7 Passungen sollten schon möglich sein. Digitale Anzeigen brauch ich nicht.
3- Achsen und mit viel Verfahrweg in der Y- Achse damit ich sie auch als Ersatz für eine Ständerbohrmaschine gebrauchen kann.

Das größere Problem ist eigentlich die Zeit, hätte gerne so eine Maschine nur fehlt mir die Freizeit damit zu Arbeiten :-(

Was sagst du zu Drehmaschinen billig Importen aus China?
Eine Voest DA250 im guten Zustand zu erwischen ist ja fast so schwierig wie im Lotto gewinnen, und die sind 30Jahre alt noch teurer als neue aus China?


hubhel antwortet um 17-01-2020 06:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Gumo
Fällt bei euch nichts ab, im handlichen Bereich, wär doch einfacher, da du die Maschine kennst ?

Soll es die Größe sein ? ;-)
https://www.youtube.com/watch?v=CymC_h_qD7g

Hab ich den Achsstummel abgedreht, für den 8080er , weil Steyr die Verschleissbuchse verkehrt eingebaut hat :-(
Ist nicht meine, hab aber Zugang ;-)


Richard0808 antwortet um 17-01-2020 09:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Nummer kleiner wie am Video würd auch passen:-)

Nein bei uns is da nicht viel los, 2 DA250 und eine Hermle Fräse das ist schon alles im Handlichen bereich und die werden nicht verkauft, sind zur Lehrlingsausbildung.

Der Rest ist schon gesteuert oder zu groß, die meisten sind mit etwar 5t Drehtisch.
Meine geht bis 60t.


hubhel antwortet um 17-01-2020 09:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Na dann zieh ein paar Stecker ab, sag die ist defekt und die Reparatur lohnt sich nicht mehr ...grins

Möchte nicht wissen, wie viele gute Maschinen mit der Methode schon aus Betrieben rausgeschafft wurden

Ist aber auch nicht meins, so Aktionen

Als das Inventar der Korneuburger Werft versteigert wurde, waren "seltsamerweise" alle handlich brauchbaren Maschinen verschwunden
Und eine Drehbank, mit 8 / 12 Meter Drehlänge, braucht kein Schwein


JD 6120 antwortet um 17-01-2020 09:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Da stellt sich heraus dass einer der den hohen grad der Technisierung kritisiert ein Werkzeugfreak ist. Auch eine Möglichkeit sein Geld loszuwerden.


Peter06 antwortet um 17-01-2020 10:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Da hast Du etwas falsch verstanden.
Technik ist, wenn sie ausgereift ist, gut und wichtig. Und soll sich immer weiter entwickeln.
Aber:
Die Verkomplizierung des Einfachen, ohne eines ersichtlichen Mehrwertes, verbunden mit der Explosion der Reparaturkosten bei Defekten bis hin zum wirtschaftlichem Supergau, ist sehr wohl zu hinterfragen.


hubhel antwortet um 17-01-2020 10:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
@jd
Kennst du den Preis, den ich für meine Maschinen zahle ?

Mir hat meine aktuelle Maho 2200 € gekostet + Zeit

Noch Fragen ?

Aktueller Wert, etwa 10 - 12 000 €

Beim Bohrwerk war der Transport teurer , als die Maschine selbst, weil ein Tiefbettsattel notwendig war !!

Und genau, diese Technik, aus dieser Zeit ( 1945 - 1995 ) ist relativ simpel, wenn man davon Ahnung hat
Dass ist massiver Werkzeugbau, kein schnickschnack

Die paar Platinen, die darin enthalten sind, sind elektrotechnisch / elektronisch Stand 1980, jederzeit reparierbar

Heute wird sogeannte "vergängliche" Elektronik eingebaut
D.H auf deutsch, durch SMD Bestückung ist Reparatur unmöglich


Richard0808 antwortet um 17-01-2020 11:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
@hubhel hast du dir das Wissen über die Zerspanung und die Programmiersprache selbst beigebracht?


janatürlich antwortet um 17-01-2020 11:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
Arbeitete früher noch öfters mit einer Wanderer Rollmaschine das ist noch Elektronik pur.


hubhel antwortet um 17-01-2020 12:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
jep richard
Programmierung nutze ich weniger, da meine eine Pkt Streckensteuerung hat, keine Bahnsteuerung

Hab aber schon mit 9 / 10 Jahren, das erste moped vom Sperrmüll nach hause "zaht" und zerlegt , zusammenbau war dann nimmer so einfach, hat aber dann doch irgendwie geklappt und so bin ich auf den feldwegen umhergefahren;-)

Mein Vater hat sich nur gewundert, warum das "Fichtenmoped" auf einmal so viel säuft ;-)

Mit 12 / 13 hab ich zwei Fiat 600 geschenkt bekommen
1. Motor steckt
2. Fußbremse defekt, springt ned an

Aus 2 mach eins, natürlich die Bremse haben wir nicht repariert, war ja noch Handbremse da
Irgendwannmal ist ein Freund gefahren, wir zu 4. in dem Kübel.
Ich sag no, de Fuaßbrems geht ned, der sogt "hahaha"
Nächste Kurvn kommt am Feldweg und schwupps, samma auf Dachl in an seichten Graben glegn
Kan is wos passiert

Das waren noch Zeiten, möchte ich nicht missen


JD 6120 antwortet um 17-01-2020 12:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
So geht ein guter Traktor
@ hubhel
Na jetzt weiß ich endlich wer Superman wirklich ist.


Bewerten Sie jetzt: So geht ein guter Traktor
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;609169




Landwirt.com Händler Landwirt.com User