Stepa Rückewagen B Serie

Antworten: 40
Gruul86 04-11-2019 13:30 - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Hallo,

ich möchte mir einen Rückewagen kaufen und bin nun auf den Stepa gestoßen!

Dazu hätte ich noch folgende Fragen:

B8 oder B9? Was ist der Unterschied?
Gibt es ihn mit Auflaufbremse?
4275 oder 5275 Kran?
Gibt es den Wagen nur mit Untenanhängung oder auch normal?
Hat jemand schon Erfahrung mit einem solchen Wagen?
Mit welchen Preis muss ich rechnen?

Ich habe 5 Hektar Wald selbst, werde aber auch für andere was fahren! Hauptsächlich Holz für Hackgut, manchmal auch Stammwäre! Gezogen wird er mit einem John Deere 5720 (80PS) ohne Druckluftbremse (Nachrüstung würde ca 2000€ kosten)

Mit freundlichen Grüßen
Pauli



Martin456 antwortet um 04-11-2019 18:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Würde eher C10 nehmen
Achse ist weiter hinten somit hast bei längeren Holz weniger Probleme mit geringer Deichsellast


Martin456 antwortet um 04-11-2019 18:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Unterschied zwischen B8 und B9 ist der ausziehbare Rahmen und 1T Nutzlast
Obenanhängung möglich
Wenn irgendwie möglich Druckluftbremse



179781 antwortet um 04-11-2019 18:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Eine Obenanhängung bei einem Rückewagen sollte man aus Sicherheitsgründen nicht verwenden. Bei Einsatz im Wald sind andere Kriterien gefragt als auf der Straße.

Gottfried


FeSt antwortet um 04-11-2019 19:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Ja für Deichselfederung/-tilt.

Erzähl mal?


Martin456 antwortet um 04-11-2019 19:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Mit einer ordentlichen Druckluftbremse wüsste ich nicht wo der Nachteil der Obenanhängung liegt
Außer das Zugfahrzeug ist vorne zu leicht


179781 antwortet um 04-11-2019 22:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Was hilft eine Druckluftbremse, wenn man ordentlich anziehen muss und dazu das Gelände richtig bucklig ist?


Gottfried


Gruul86 antwortet um 05-11-2019 07:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Hallo,
bei der Untenanhängung müsste ich das Zugmaul ganz nach unten verschieben und umdrehen, weil ich sonst nicht mehr an die Zapfwelle komme! Ich glaube nicht das das fürs Zugmaul gut wäre auf Dauer!

Die C-Klasse is vermutlich deutlich teuerer!? Der wagen wird sich nicht besonders rentieren und ich möchte daher nicht noch mehr Geld ausgeben!

Eine Druckluftbremse wäre schon besser weil wenn es bergauf geht, geht es auch wieder bergab ???? aber das ist halt auch nur eine Preisfrage!


Gruul86 antwortet um 05-11-2019 07:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie



MartinMT antwortet um 05-11-2019 13:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Hallo!

Druckluftbremse sollte ab einer gewissen Größe schon drauf sein. Untenanhängung ist glaub ich Standard, zumindest bei unserem stepa so.

Zugmaul umdrehen würde ich dringend abraten, kann passieren dass du den wagen mal verlierst.

Ich hab mir eine einfache Anhänger kupplung von scharmüller gekauft mit speziellem nagel!

Lg


Steira antwortet um 05-11-2019 18:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Hallo,
Beim Zugmaul würd ich auch keine Kompromisse eingehen, einfach ein normales Zugmaul das mechanisch zu veriegeln ist nachrüsten!
Die Automatische AHK umdrehen würd ich nicht, dass könnte tötlich enden, wenn ein Ast z.B dir die Kupplung aufdrückt.....

MFG A STEIRA


schellniesel antwortet um 05-11-2019 19:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Bei der Gelegenheit würde ich eventuell gleich auf eine K80 im anhängeschlitten umrüsten.

Oft geht damit auch offiziell mehr stützlast als mit dem anhängemaul.

Mfg


Gruul86 antwortet um 05-11-2019 20:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Kann mann so einen Rückewagen kaufen oder würde mir wer davon abraten? Wenn ja warum?


Ferdi 197 antwortet um 05-11-2019 21:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Die Stepa Kräne haben jetzt ja auch die Viezylinder Schwenkwerke.
Warum sind die vom Drehkranz Schwenkwerk zum Zylinder Schwenkwerk gewechselt?

Hat da wer eine INFO darüber?



179781 antwortet um 06-11-2019 08:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Weicht zwar von Thema ab, aber weil es erwähnt wurde: Was passiert bei der Kugelkopfkupplung, wenn man den Anhänger einmal umschmeißt, was bei Rückewagen schnell einmal vorkommt?

Gottfried




FeSt antwortet um 06-11-2019 09:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
K80 wär schon interessant, wer auf Untenanhängung setzen will, für allem bei untergewichtigem Zugfahrzeug auf das Gespann, doch neben Kosten,
1.Verschleiß (Wartung!) , durch
2.Negative Stützlasten!!

Darum wenn K80, dann auch Druckluft!
Sonst im Gelände Betätigung über Steuergerät.


Martin456 antwortet um 06-11-2019 10:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
B9 kostet Liste 3000€ weniger als C10
Jedoch hat dieser weniger Ausstattung:
Vierkant Rungen anstelle Runde Rungen (Runde Rungen gegen Aufpreis)
1 Rungenpaar weniger
Druckluftbremse kostet 400€ mehr als bei C10
Aufpreis Kurbelstützfuß €150.- (Bei C10 Standard)
Dann ist der Unterschied nicht mehr so groß...

5275er Kran kostet genau 1000€ mehr als 4275er
Aufpreis 8,5m Kran nur 800€ mehr

Was mich bei der B Serie am meisten stören würde dass die Achse weiter vorne ist, sprich man hat weniger Gewicht am Traktor bei 5m Holzbloche
Wenn Du generell nicht so langes Holz hast kannst Dir natürlich was sparen.

Habe schon den 2. Stepa Wagen und bin voll zufrieden!
Drehkranz wäre bei mir nicht ins Haus gekommen da sehr wartungsintensiv und schlechtes Schwenkmoment.
Wenn die Schrauben nicht regelmäßig nachgezogen wurden sind schon einige Kräne samt Bediener vom Hänger gefallen.
Ich denke dass ist auch der Grund warum generell auf das Zahnstangenschwenkwerk umgestiegen wurde.





schellniesel antwortet um 06-11-2019 18:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
@fest und Gottfried

Hab sogar schon Hakenliftanhänger mit der K80 gesehen. Zwecks negativer stützlast.

Allerdings müsste man beim Hersteller erfragen wieviel negative stützlast sie Max erlauben.

Mfg



FeSt antwortet um 06-11-2019 19:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Ja Andreas hast recht:

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.pfanzelt-maschinenbau.de/uploads/tx_pressimages/101018_top-agrar_forstmagazin_2.pdf&ved=2ahUKEwjHho2Mo9blAhUwyKYKHQTzC0EQFjABegQIBhAJ&usg=AOvVaw2JUqpQ-0j_OhviK8nscwjV

Anscheinend können die auch negative Stützlast besser aufnehmen. Wäre dann auch komfortabler, weil es keine solchen indirekten Stöße mehr gibt.

Bei PM kann man das zumindest an der Deichsel bei den jetzigen auch nachträglich wechseln/nachrüsten.

Doch ohne verbauter Druckluft würde ich dem Ding aus jetziger Sicht nach vielleicht 10 Jahren bzw. 3tsd. h nicht mehr trauen, damit der Hänger wenigstens sofort steht.

Jetzt musst mich nur noch überzeugen, dass die Untenanhängung für mehr Standsicherheit des Hängers während des Kranbetriebs sorgt - denke, wenn Zugfahrzeug, Deichsel und Hänger eine absolute Linie ergeben, macht mehr Sinn.



golfrabbit antwortet um 06-11-2019 20:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
@Gottfried
Meinem Kollegen ist vorletztes Jahr mit voller Holzfuhre der Forstweg gebrochen, bei normalem Zugmaul hätte es auch den Traktor in die Klamm gerissen. Durch das Abscheren des Niederhalters an der K80 rissen nur noch die Luft- und Hydraulikschläuche und wenigstens Deutz und Bauer blieben heil - selten ein Nachteil, der sich nicht auch in einen Nutzen verwandeln kann.
Den Hänger und das Holz haben wir in 2 tägiger Arbeit mit 2 Winden aus fast 120 m geborgen - nicht schön.
Der Niederhalter wird die Kraft die rein nach oben wirkt sicher verkraften, durch das Verdrehen beim Umkippen ist er aber die "Sollbruchstelle", die Schlimmeres verhindert. Persönlich bevorzuge ich Tiefanhängung bei allen Arten von Hängern, mit der festverschraubten K80 Konsole darf auch mehr Stützlast auf den Traktor übertragen werden und der Platz für Doppelgelenkwellen ist ausreichend.

Hannes


Gruul86 antwortet um 09-11-2019 07:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Mein Budget liegt bei 30000€!
Bekomme ich den Wagen um das Geld oder muss ich mehr ausgeben? Stepa wäre nämlich mein favorit!


Fendt312V antwortet um 09-11-2019 08:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Dass ein leerer Rückewagen mit Untenanhängung schneller umkippt ist aus der Physik ja klar gegeben. Je höher ich anhänge umso besser. Darum kommt mir keine in Frage. Wenn es wirklich mal gebraucht wird Frontlader mit Schaufel voll Kies wirkt Wunder. Dann gibt es noch den Bloch in der Zange über den Traktor. Man erlebt allerlei in drei Jahrzehnten.


Martin456 antwortet um 09-11-2019 19:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
31000-32000 kommst aus beim C10 je nach Ausstattung


Martin456 antwortet um 09-11-2019 19:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
C10 mit 6285er Kran
Hog32s Zange
Druckluft
500er Reifen
2 Kreis Stehpodest
Hydr stützfuß
Kranbeleuchtung
5 Rungenpaare
Und paar Kleinigkeiten
35000


Gruul86 antwortet um 10-11-2019 11:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Jeder tendiert hier zur C-Klasse :-)
Also B-Klasse nicht kaufen? Ich denke ich lasse mir mal von beiden ein Angebot machen ????
Martin der Kran ist aber kein Epsilon oder?


Martin456 antwortet um 10-11-2019 12:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Natürlich kein Epsilon
Sonst kämen noch 10000 dazu
Wenn ich den 5275er Kran genommen und 400er Reifen anstelle 500er ohne Motorsägenhalterung hydr Stützfuß und Kranlicht wäre ich bei 30500 gewesen



Fendt312V antwortet um 10-11-2019 14:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Sind das incl Preise?


Gruul86 antwortet um 10-11-2019 15:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Warum sind die Epsilon so teuer und was ist da genau der unterschied? Ist das dann ein anderer Hersteller?


FeSt antwortet um 10-11-2019 15:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Mit der Belastungsklasse des Krans trennt sich die Spreu vom Weizen, der geprüften Dauerbelastung für Forstkräne an Lastwechsel mit der maximalen Höchstlast:
B2 20.000 Lastwechsel
B3 60.000 Lastwechsel
B4 200.000 Lastwechsel

B4 , die höchste Klasse für Forstkräne, entspricht jedoch dynamisch gemessen, also mit einem Mittelwert gemessen, so wie es die meisten nur angeben, von 600.000 Hubleistungen,
was sich natürlich im Preis spiegelt.


Martin456 antwortet um 10-11-2019 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Inkl Preise


Gruul86 antwortet um 11-11-2019 06:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Okay ???? Welche Zange würdet ihr nehmen? Eine mit Finger oder eine normale? Und welche Öffnungsweite?


jakob.r1 antwortet um 11-11-2019 08:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Grüß Dich Pauli, für Deinen Einsatzzweck willst Du Dir ein teures Hobby zulegen, was Dir auch wohl vergönnt ist. Denke aber dabei, das Du einen Rückewagen ohne Druckluftbremse später wirst teuer nachrüsten müssen wenn Du Deinen Traktor wechselst. Wenn Du nur auf Forststraßen bleibst dann ist ein Wagen ohne Antrieb in Ordnung, wenn Du aber in den Bestand fahren möchtest, dann kommt Dein kleiner Traktor schnell an seine Grenzen wenn die Karre voll ist, also abwägen ob Du nicht gleich den Traktor tauscht und vielleicht für den Anfang einen gebrauchten Rückewagen anschaffst. Dann kannst Du z.B. ein Jahr lang Erfahrung sammeln und Dir dann
anschließend einen neuen Rückewagen zusammenstellen aufgrund dieser Erfahrungen. Ich würde mich z. B. ewig ärgern wenn ich den Kran auf dem Rückewagen hätte und nicht am Traktor, weil so ein Kran das ganze Jahr eingesetzt werden kann, wozu man nicht extra den Rückewagen anhängen würde. Soll der Kran unbedingt am Rückewagen sein, dann die Steuerung unbedingt in die Kabine, weil Dein nächster Traktor wird einen Drehsitz haben. Es gibt nichts blöderes als bei jedem Wetter zu jedem Stamm aus der Kabine steigen zu müssen und vielleicht auf einen dämlichen Hochsitz auch noch raufzusteigen zu dürfen, -- da verlierst Du gleich die Lust am Rückewagen fahren. Falls Du in den Bestand fahren möchtest um z.B. hinter einem Harvester das Holz auszufahren ist eine Untenanhängung hinderlich weil bei kurzen Buckeln im Gelände oder hohen Stöcken die Karre aufsteht und ausserdem die Kippgefahr höher ist bei Untenanhängung wie ein Kollege schon ausgeführt hat.
Zur Zange würde ich eine Öffnungsweite von ca.1,7m nehmen mit normaler Ausführung weil Du ja Äste usw. auch fahren möchtest. Falls dann im Sommer Rundballentransport hinzukommen hast bei einer Fingerzange keine Möglichkeit einen Siloballen unbeschädigt zu nehmen.
Also meine Gedanken gehen an Einen der sich als Hobby einen Rückewagen zulegen möchte. Bei der Anschaffung eines Gemeinschaftswagens gelten andere Kriterien.
Beste Grüße
Jakob


xaver75 antwortet um 11-11-2019 09:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Zur Ausgangsfrage, bei 5ha wäre auch ein gut ausgestatteter Wagen von einem weniger namhaften Hersteller eine Alternative.

mfg


Martin456 antwortet um 11-11-2019 14:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Palms z.B. ist aber nicht wirklich günstiger
Habe ich auch durchgerechnet
Bei einem 4mt Kran reicht die HOG26 Zange 1,45m Öffnungsweite vollkommend aus
AB 5mt Kran wäre die HOG32 1,57m eine Überlegung Wert
Für Siloballen natürlich die größere, da brauchst aber sowieso den 5mt Kran


Gruul86 antwortet um 11-11-2019 17:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Also ich hab mir mittlerweile ein paar Angebote machen lassen und nach Preisen gefragt, ca 8-10t, ca 7m langen 4mt Kran:

Bft ca 22000, aber kein Händler in der Nähe
Stepa mit 5mt und 8,5m Kran kostet ca. 28500
Beha ca 30000
Krpan ca 32000
Perzl ca 27000
Pfanzelt ca 31000

Wenn ich den Wagen mit Druckluftbremse nehme kommen noch 2000€ für den Umbau dazu.

Der einzige der da viel billiger ist, wäre der bft! Hab ihn mir ihn Karpfham angeschaut und festgestellt, dass er viel „windiger“ gebaut ist als alle anderen.

Beim Rest ist der Stepa unter den billigsten und ich denke nicht der schlechteste!

Die Preise sind natürlich nur so unverbindlich angefragt und nicht runtergehandelt.


Gruul86 antwortet um 11-11-2019 17:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Binderberger hab ich noch keinen Preis, wird aber auch nicht billiger sein!


Martin456 antwortet um 11-11-2019 17:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Druckluft kostet 800 beim Stepa Listenpreis
Keine 2000
Außer Du benötigst DL und hydr kombiniert


Gruul86 antwortet um 11-11-2019 19:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Ich meine das es 2000€ kostet den Traktor nachzurüsten!


Martin456 antwortet um 11-11-2019 20:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Ah ok
In Sicherheit zu investieren kann kein Fehler sein


Ferdi 197 antwortet um 11-11-2019 20:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Palms Kesla könntest noch nachfragen sind sehr weit verbreitet u. in Finnland waren die Testsieger.

Bei er Fa. www.binder001.com sind Listenpreise in deren Homepage angeführt.


Gruul86 antwortet um 12-11-2019 06:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stepa Rückewagen B Serie
Ja ich denke auch Martin!
Ferdi für die beiden hab ich auch keinen Händler in der Nähe ???? da hab ich kein gutes Gefühl dabei!


Bewerten Sie jetzt: Stepa Rückewagen B Serie
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;601511




Landwirt.com Händler Landwirt.com User