Zugkraftregelung beim grubbern

Antworten: 18
User Bild
Vollmilch 06-10-2019 19:04 - E-Mail an User
Zugkraftregelung beim grubbern
Hallo!

Verwendet jemand von euch die Zugkraftregelung (Mischregelung) beim grubbern?
Wir haben öfters wechselnde Bodenbedingungen und zum Gülle einarbeiten wäre eine angepasste Kraftübertragung auch nicht schlecht.

Natürlich ist eine gleichmäßige Bearbeitungstiefe auch schön, aber ist es bei wechselnden Bodenverhältnissen eigentlich sinnvoll immer gleich tief zu arbeiten?
Und so stark wirds / solls ja auch nicht regeln (tut es beim Pflügen ja auch nicht)!

Wie ist eure Meinung dazu?

LG Vollmilch

User Bild
Steira antwortet um 06-10-2019 19:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zugkraftregelung beim grubbern
Hallo,
Ich fahre mit Zugkraftregelung, aber auf letzter Stufe. Mir ist eine gleichmäßige Arbeitstiefe wichtig um Pflugsohlen aufzubrechen!

MFG A STEIRA

User Bild
Vollmilch antwortet um 06-10-2019 19:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zugkraftregelung beim grubbern
So tief kann und soll ich besser gar nicht rein...

LG Vollmilch

User Bild
dietmar.s(2cz6) antwortet um 06-10-2019 21:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zugkraftregelung beim grubbern
servus,
nur weil man mit Lageregelung fährt heißt das nicht, dass man die Bearbeitungstiefe konst. lassen muß übern ganzen Schlag. Zugkraftregelung find ich eher behindernd, und verwend ich nie.mfg


User Bild
schellniesel antwortet um 06-10-2019 21:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zugkraftregelung beim grubbern
Ich hab mir fürs flache arbeiten Tasträder gebaut weil die hydraulik die tiefenführung so nicht exakt genug schafft.

Beim tieferen Grubbern hab ich sie nicht in Verwendung.

Da mach ich auch nur eine leichte zugkraftregelung die Arbeitstiefe sollte schon halbwegs gleichmäßig sein.

Allerdings mit der normalen Bestückung nehm ich keine pflugsohlen in Angriff...

Allerdings hab ich dazu mir spezielle Zinken gebastelt. Allerdings anstelle von 9 Zinken auf 2m die mischen nur 2 auf 140cm die nur heben.

Müssen aber noch erprobt werden.


Mit freundlichen Grüßen
Andreas

User Bild
2587 antwortet um 06-10-2019 21:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zugkraftregelung beim grubbern
Bei Grubber bringt die Zugkraftregelung nicht viel da ja der Grubber die Tiefe hinten mit der Walze einstellst da wird sie auch nicht ansprechen da man da ja gar nicht so tief fährt!


User Bild
179781 antwortet um 06-10-2019 23:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zugkraftregelung beim grubbern
schellniesel hat den Kern der Sache schon angesprochen. Beim Grubbern geht es meistens nicht um Arbeits-TIEFE, sondern darum sehr seicht zu arbeiten. Und das schafft keine Regelhydraulik genau. Dazu braucht man eine passende Abstützung am Grubber. Einen Nachläufer hinten und Stützräder vorne, die ein zu tiefes Einsinken verhindern. Dann kann man problemlos mit der Regelhydraulik auf sehr wenig Arbeitstiefe fahren.
Wenn man mit dem Grubber so tief hineinwill, dass Pflugsohlen aufgebrochen werden, braucht man dafür passende sehr schmale Schare. Und auch wieder die erwähnte Tiefenbegrenzung. Weil sonst kommt es immer wieder vor, dass sich der Grubber in die Tiefe "verfrisst". Es sei denn man hängt einen so großen schweren Traktor davor, der das mit der Masse erledigt.

Gottfried

User Bild
Vollmilch antwortet um 07-10-2019 07:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zugkraftregelung beim grubbern
Die Pflugsohle heißt bei uns oft Fels, mit Vorname "Granit" oder "Gneis" oder "unverrückbarer". Die will ich mit dem Grubber wirklich nicht "brechen"!

Ich werde selbst ausprobieren, ob und wieviel Zugkraftregelung möglich ist. Bislang habe ich nur mit "Lage" gegrubbert und heute habe ich mir gedacht, dass "Zug" da eventuell Vorteile haben könnte - nicht auf die exakt gleichbleibende Tiefenführung, sondern eben auf die Zugkraft des Traktors!

LG Vollmilch

User Bild
179781 antwortet um 07-10-2019 08:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zugkraftregelung beim grubbern
Das bedeutet, dass man dir statt passender Zinken Dynamit vorschlagen muss, zwecks tieferer Bearbeitung.

Gottfried

User Bild
Vollmilch antwortet um 07-10-2019 08:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zugkraftregelung beim grubbern
Mit Dynamit wird aber auch die Erde nicht mehr! Manchmal muss man sich mit dem zufrieden geben, was man hat!

LG Vollmilch

User Bild
schellniesel antwortet um 07-10-2019 08:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zugkraftregelung beim grubbern
Dafür musst du dir im Staunässe nicht die größten Sorgen machen ;-)

Das tiefe bearbeiten ist eh in 90% der Fälle kontraproduktiv weil wenn nicht auch zusätzlich stabilisiert wird ist es beim nächsten größeren Niederschlag schlechter als vorher...

Mfg

User Bild
Vollmilch antwortet um 07-10-2019 09:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zugkraftregelung beim grubbern
"größeren Niederschlag" - du strapazierst mein Langzeitgedächtnis! ;-)

LG Vollmilch

User Bild
Pferdebetrieb antwortet um 07-10-2019 09:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zugkraftregelung beim grubbern
Uns wurde Mal bei einer Feldvorführung gesagt, dass der Grubber in Schwimmabteilung gefahren wird, die Tiefenführung erfolgt eh über die Nachlaufwalze. Ich mache dass auch so. Beim 2 balkigen Flügelschargrubber passt das recht gut.

User Bild
Mogwai antwortet um 07-10-2019 10:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zugkraftregelung beim grubbern
Da hat wohl jeder seine eigene Philisophie. Ich fahre meist auch ohne, weil ich eh übermotorisiert bin. Aber von der Logik her macht es schon Sinn, die angehängten Grubber haben das ja auch und es funktioniert.

Mmn macht soviel Regelhydraulik Sinn soweit der Reifen einfedert bis der Grubber in die Höhe kommt. Also wenn ich 1000kg brauche um den Grubber zu heben dann kann ich ja ruhig 900kg auf die Hinterräder verlagern ohne irgendwelche negativen Einflüsse befürchten zu müssen, da ist Feinjustierung gefragt. Oder hab ich nen Denkfehler?

User Bild
ALADIN antwortet um 07-10-2019 16:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zugkraftregelung beim grubbern
Ich fahre fast immer mit Zugkraftregelung. Wenn ein paar Kilo mehr auf die Hinterachse kommen, kann man zumindest Sprit sparen, auch bei Übermotorisierung.

User Bild
sts antwortet um 07-10-2019 18:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zugkraftregelung beim grubbern
Aber selbstverständlich kann man Grubber mit Zugkraftregelung fahren. Die Walze hinten trägt dann nicht mehr das ganze Gewicht, sondern funktioniert nur als tastrad und man hat eine genaue Tiefenführung trotz Zugkraftregelung

User Bild
Vollmilch antwortet um 07-10-2019 19:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zugkraftregelung beim grubbern
Hallo!

Vielen Dank für die vielen Meinungen. Es ermutigt mich die Sache auszuprobieren, kann ja praktisch nichts schiefgehen.

Und wenns funktioniert, hab ich wieder ein paar Stunden / l Diesel / € eingespart!

LG Vollmilch

User Bild
Vollmilch antwortet um 12-10-2019 07:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zugkraftregelung beim grubbern
Hallo!

Also ich habe die Sache jetzt ausprobiert:

Dort wo das grubbern leicht geht, das Maisstroh trocken(er) ist, braucht man keine Zugkraftregelung, bzw. greift sie nicht ins Geschehen ein. (Stellung 8 von 10 (Lageregelung))

Bei wechselnden Verhältnissen bringt es aber klare Vorteile - weniger Schlupf und händische Lageregelung kann entfallen.

Bei unserem "schwersten" Boden (50 m weiter) bin ich mit Stellung 6 gefahren (und 1-2 Gänge langsamer). Auf 8 wäre ich regelmäßig zum Stillstand gekommen.

Fazit: Bei uns ist es sinnvoll und ratsam, die Zugkraftregelung "mit Bedacht" auch beim Grubbern einzusetzen.

LG Vollmilch

User Bild
schellniesel antwortet um 12-10-2019 15:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zugkraftregelung beim grubbern
Ja so ähnlich hab ich das auch erwartet.

Ich fahre auf fremden Flächen (gepflügten) auch eher mit mehr Zugkraftregelung

Grund ist meist das virgewende da sich da der Grubber durch pfulgfurchen und Mulden zu sehr vergräbt.

Da ist es hilfreich. Allerdings gefällt es mir bei vielen Feldern nicht weil er teilweise dann so sehr ausgehoben wird das die Arbeit nimmer passt.

Deshalb fahre ich einen mix. Stellung 7/8 von 12 wobei 12 die lagerrgelung ist.

Mfg

Bewerten Sie jetzt: Zugkraftregelung beim grubbern
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;599723






Landwirt.com Händler Landwirt.com User