Erste Herausforderungen eines Stallbauprojekts

Antworten: 15
stallplaner.1(dya1) 23-08-2019 11:35 - E-Mail an User
Erste Herausforderungen eines Stallbauprojekts
Hallo Landwirt Community,

ich hätte eine kurze Frage an euch. Ihr plant am Betrieb in einen neuen Stall zu investieren und habt dafür bereits bestimmte Vorstellungen im Kopf.

Was sind für euch die nächsten logischen Schritte und Herausforderungen auf dem Weg zu einen fertigen Stallkonzept?

Ich würde mich über eure interessanten Antworten freuen!

Lg Stallplaner


peter.z(cgu8) antwortet um 23-08-2019 12:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erste Herausforderungen eines Stallbauprojekts
Zu erst mal Schauen ob das Geld reicht, alles andere ist Rausgeworfenes Geld.


Hofknecht antwortet um 23-08-2019 17:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erste Herausforderungen eines Stallbauprojekts
Hallo,
Da gibts viele Schritte, je nachdem ob man seinen Betrieb in einem Bereich erweitert wo man sich schon auskennt, oder etwas völlig Neues plant.
-Vermarktungsmöglichkeiten. Gibt es überhaupt jemanden der meine Erzeugnisse dann an meinem Standort abkauft?
-mithilfe von LK Beratern ausrechnen was der neue Stall an Geld abwirft.( Investitionssumme, Förderhöhe, Deckungsbeitrag, SVB Erhöhung, benötigte Fläche usw.)
-Bauplatz begutachten lassen ob dort ein Stallbau überhaupt möglich ist (Geruchsbelästigung Nachbarn, Flächenwidmung, Erschließung von Wasser/Strom/Zufahrt)
-entscheiden welche Art von Stall man konkret bauen möchte.
-Betriebskonzept von der LK erstellen lassen.
-einen Planer beauftragen für eine Entwurfszeichnung in Abstimmung mit einem Stalleinrichter, wegen Maße der Aufstallung usw.
-mit fertiger Entwurfsplanung können schon Angebote für Aushub, Unterbau, Hallenbau, Aufstallung, Installationen eingeholt werden.
-Finanzierung mit der Bank absprechen.
-nächster Schritt Einreichplanung mit Baubeschreibung. Warten bis zur Bauverhandlung und evtl. Einholung weiterer Gutachten durch den Bürgermeister.
-Investitionsförderungsantrag bei der LK beantragen



geba antwortet um 23-08-2019 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erste Herausforderungen eines Stallbauprojekts
Hallo Stallplaner!

Generell, bedenke die Märkte, egal welche (Milch, Fleisch, Eier,..) sind voll!

Also drehe jeden € zweimal, dreimal um!

LG: geba


Vollmilch antwortet um 23-08-2019 20:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erste Herausforderungen eines Stallbauprojekts
Plan zeichnen - Kosten schätzen - Wirtschaftlichkeit berechnen - Angebote einholen - verwerfen oder realisieren.

LG Vollmilch


ijl antwortet um 23-08-2019 20:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erste Herausforderungen eines Stallbauprojekts
Und so lange wie möglich dichthalten was den Neubau betrifft, damit sich nicht gleich die ganze Umgebung aufregt!
Evtl. könnte man auch gleich eine eigene Parzelle rausmessen lassen wo der neue Stall später stehen soll um sich dann selbst abzuschirmen bei den Unterschriften für die Bauverhandlung
(50m Grenze Parzelle zu Nachbar-is in Oö so)


2587 antwortet um 25-08-2019 21:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erste Herausforderungen eines Stallbauprojekts
Am besten einen Lotto sechser machen dann Stall bauen und dann weiter Lotto spielen und gewinnen das man sich das Hobby leisten kann!


meki4 antwortet um 25-08-2019 21:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erste Herausforderungen eines Stallbauprojekts
Ein sehr treffende Antwort - aber diese Wahrheit will halt kein Stallbauer hören.


stallplaner.1(dya1) antwortet um 26-08-2019 08:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erste Herausforderungen eines Stallbauprojekts
Danke für eure interessanten Antworten!

Wir Planer streben natürlich den größtmöglichen Nutzen für unsere Kunden an und daher ist es nötig über ihre Bedürfnisse im Bereich der Stallplanung Bescheid zu wissen.

Wie steht ihr der Automatisierung in der Viehhaltung ( z.B Melkroboter, automatische Fütterung etc.) gegenüber? Welche Aspekte sprechen aus eurer Sicht dafür und welche dagegen?

Danke euch schon im Voraus

LG Stallplaner




Vollmilch antwortet um 26-08-2019 08:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erste Herausforderungen eines Stallbauprojekts
Guten Morgen!

Melkroboter ist ja eh Stand der Technik, in manche Betriebe passt er, in andere passt er weniger.
Automatische Fütterung "verlangt" noch größere Herden, stärkere Auslagerung von Arbeitszeit und Geld bei geringer Arbeitszeitersparnis.
... Da seh ich nicht soviel Potential.

LG Vollmilch


stallplaner.1(dya1) antwortet um 26-08-2019 11:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erste Herausforderungen eines Stallbauprojekts
Ok alles klar!

Wie sieht es mit der Einstellung zur Fremdfinanzierung des Stalls aus?

Lg Stallplaner


Ziegenbua antwortet um 26-08-2019 11:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erste Herausforderungen eines Stallbauprojekts
Vermutlich die wenigsten werden einen Neubau mit Eigenmitteln finanzieren. Die anderen wussten bisher was zu tun war und werden das wohl auch weiterhin so machen - eher ohne Stallplaner.


stallplaner.1(dya1) antwortet um 26-08-2019 12:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erste Herausforderungen eines Stallbauprojekts
Danke, für mich eine interessante Sichtweise!

Ich bin wie ihr bereits gemerkt habt auf der Suche nach Hilfestellungen die Landwirten bei ihren Stallbauprojekten besonders wichtig sind. Wir arbeiten mit den Familien an den Betriebskonzepten, der Kostenabschätzung und Finanzierung sowie allen landwirtschaftlichen Details im selben Ausmaß wie an der baulichen Umsetzung.

Um unsere Dienstleistungen zu verbessern möchten wir noch genauer herausfinden wo der Schuh in der Projektplanung drückt. Um kurz meine Intentionen zu erklären. ;)






Vollmilch antwortet um 26-08-2019 12:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erste Herausforderungen eines Stallbauprojekts
Ich habe meinen Stall nur mit Fremdkapital gebaut (damals war ich noch jung und "verantwortungslos"!). Für mich spricht (bei gegebener Wirtschaftlichkeit nichts gegen Fremdkapital, ist meist recht günstig zu haben.

Größere (und komplexe) Projekte würde ich heute auch mit einem Stallplaner abwickeln.

LG Vollmilch


mittermuehl antwortet um 26-08-2019 13:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erste Herausforderungen eines Stallbauprojekts
Zinsen sind so tief wie noch nie und werden noch eine Zeit lang tief bleiben. So man eine Idee und eine Konzept hat - warum es nicht jetzt umsetzen?

Sollte in dem Konzept aber ein wirtschaftlicher Pfeiler aus der staatlichen Agragförderung bestehen so würde ich noch das nächste Öpul mit den neuen Spielregeln abwarten. Ist mein persönlicher Standpunkt.

Bei mir müssen (auch weil ich alt werde) Kredite in 5 Jahren abbezahlt sein. Man soll keine Schulden vererben. Eigentlich müssen Investitionen in 5 Jahren herinnen sein. Aber da sind 10 Jahre (und länger) auch noch ein akzeptabler Zeitraum so man in Grund, Boden und Immobilien investiert. Bei einem Stall würde ich aber auf einen kürzeren Zeitraum setzen.

Wäre ich nicht selber Bau. Ing. würde ich nur mit Planer arbeiten. Zumindest mal zuhören was er so sagt. Baumeister braucht man ja so oder so auch noch...


beglae antwortet um 28-08-2019 06:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erste Herausforderungen eines Stallbauprojekts
als erstes die familiären Fähigkeiten prüfen ( sind genug Leute am Hof die da mit machen, fähig sind so ein unternehmen zu leiten auch, physisch ? stehen genug Ha Verfügung ? wenn das alles zu 110 % mit ja beantwortet kann dann los, bei 90 % finger weg.


Bewerten Sie jetzt: Erste Herausforderungen eines Stallbauprojekts
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;596834




Landwirt.com Händler Landwirt.com User