Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler

Antworten: 75
browser 14-07-2019 19:15 - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Posaidon

Hofer der nächste Kanzler
mich würde es wirklich wundern wenn der Kurz nochmals auf platz eins kommen würde, der hats einfach selbst vermasselt

mittermuehl

Hofer der nächste Kanzler
"Nur ein Trottel wählt jezt FPÖ".

reinhard.s(fpc28)

Hofer der nächste Kanzler
Also wenn der Hofer, nachdem die Granden der Fpö ihr wahres Gesicht gezeigt haben, Kanzler wird, dann fresse ich einen Besen.

xaver75

Hofer der nächste Kanzler
Eine typische "Browser-Frage".
Kann eigentlich nur irgendeine eine Frau werden.


melchiorr

Hofer der nächste Kanzler
Wer sich einen Hofer als Kanzler wünscht und bis jetzt noch nicht begriffen hat das die Blau-Braunen nicht regierungsfähig sind, dem fehlen ein paar Rädchen in der Zentrale!!


eklips

Hofer der nächste Kanzler
Man sieht an der Threaderöffnung, wie extrem die Hitzeschäden durch den Klimawandel schon sind. Aber mit dem Hofer würde es den Klimawandel ja nicht geben, wir würden ihm mit 140 entkommen.


Harpo

Hofer der nächste Kanzler
Es gibt leider immer noch gehirnbefreite Fanatiker die andere für Ihr eigenes Fehlverhalten verantwortlich machen wollen. Ich hoffe diese Wählerschaft hält sich in Grenzen.
Ich gebe Mittermuehl 100% Recht aber leider stirbt diese Spezies nicht aus wie man sieht.


Muskateller

Hofer der nächste Kanzler
@mittermühl: nur ein Trottel wählt jetzt FPÖ.
Muss nicht immer ein Bier sein, auch ein Achtel oder zwei im Weingarten in NÖ ist nicht zu verachten!


Rinderbaron

Hofer der nächste Kanzler
Das menschliche Gehirn ist beeindruckend. Es arbeitet 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr.
Von der Geburt an, bis zu dem Tag, an dem man die FPÖ wählt!






pluto. antwortet um 14-07-2019 19:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
"... dann fresse ich einen Besen."

Und ich fresse auch einen Besen, sogar einen Stallbesen samt Stall.


ijl antwortet um 14-07-2019 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Der beste Beitrag ist vom Rinderbaron!





179781 antwortet um 14-07-2019 20:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Trotz allem was da bis jetzt ans Licht gekommen ist, wird diese Partei bei den nächsten Wahl so viele Stimmen bekommen, dass sie die Regierungsbildung wesentlich beeinflussen kann. Die Parteiführung ist zwar nach dem sie die Regierung zerbröselt hat, ohne ihre Klientel zu befragen sofort radikal nach rechts abgebogen. Da kommt sie bei ihrem eigentlichen Grundstock gut an, aber die richtig radikalen Rechten werden wohl nicht viel mehr als 5 % der Wähler ausmachen. Dazu kommen dann noch wahrscheinlich mehr als 10 % solche, wie in den Beiträgen erwähnt, die nicht denken können oder wollen und sie trotzdem wählen. Da geht es schon Richtung 20 %.
Dann kommt aber das eigentliche Übel: Viele Wähler tun sich mit den anderen Gruppierungen insgesamt schwer. Die schwarz türkisen sind zu einer wirtschaftsliberalen Partei geworden, die viele ihrer früheren Grundwerte einfach weggelegt hat. Die SPÖ - ja, wofür steht die eigentlich noch? Die Grünen haben sich in den Jahren vor der letzten Wahl auch von ihren Grundwerten losgelöst und sich auf Bobothemen konzentriert, weshalb sie sehr viele Wähler von der Realo-Seite vergrämt haben. Die Neos fallen eigentlich auch nur mit starkem Liberalismus auf, aber die sind wenigstens so ehrlich das nicht zu verschleiern.
Also ist zu erwarten, dass auch von denen, die mit den anderen etablierten Parteien nichts anfangen können ein Teil die F-Partei wählt, weil sie darin das kleinere Übel sehen. Und schon sind die wieder bei 25 % oder mehr, und können mitreden, obwohl sie eine große Mehrheit der Österreicher nicht mag.

Gottfried


Hofknecht antwortet um 14-07-2019 21:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Was ist denn alles so großartig ans Licht gekommen? Das Strache und Gudenus vor versteckter Kamera im Jahre 2017, im Urlaub, aus dem Nähkästchen geplaudert haben? :)
Denn wie man sieht, umgesetzt hat diese Aussagen großteils der Kurz mit seiner ÖVP, zumindest was die Kronen Zeitung angeht. Von den Großspendern mal ganz abgesehen...
Kurz und einige seiner Parteifreunde haben mächtig Dreck am Stecken, und mit der SPÖ muss man sich auch selbst überwinden dass man die wählt.
Es ist also nicht so abwegig Blau zu wählen wie man sieht.


FeSt antwortet um 14-07-2019 22:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Hört sich an, als ob unter dem Angebot nix stimmbar ist und die Realisten diesmal, im Gegensatz zur letzten NRW, wieder zulegen


mittermuehl antwortet um 15-07-2019 11:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
@Hofknecht "Was ist denn alles so großartig ans Licht gekommen?"

Die Lister der "FP-Einzelfälle mit Unschuldsvermutung" der letzen 1 1/2 Jahre ist so lange das man da schon ein sehr schlechtes Gedäschtnis haben muß um das zu verdrängen. Ibiza war eines. Die 10 000€ Wahlkapfspende einer Schönehitkinlik wurde doch mit eine Millionenförderung bedankt. Das Chaos das der Herr Klick bei den Geheimdiensten angerichtet hat, hat uns in der Welt lächerlich gemacht. Von irgendwelchen 30 Minuten Sicherheits-shows ander Grenze (500 000€) usw. reden wir mal nicht.

Der Sager einen Innenminsiters: "Das Recht muß der Politik folgen und nicht dem Politik dem Recht", hat auch gezeigt das Herr Kickl (wegen mangelnder Ausbildung und schlechter Beratung) für so ein Amt ungeeignet ist.

Nur eine echter FP-Fan kann das alles so schnell verdrängen. Aber 15-20% halte ich bei der Wahl realistisch für die FP. Neos und Grüne so 12% ... .SP 25% ... VP 30 + %...

Ich kann mir aber nicht vorstellen wie irgend eine Partei nach der nächsten NR-Wahl mit der FP eine Koaltition schaffen soll. Eine Stimme für die FP ist somit ein Stimme für eine Opostionspartei (was ja auch nicht schlecht ist).




xaver75 antwortet um 15-07-2019 12:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Ein Hauptthema könnte auch wieder die zivile Seenotrettung an Europas Grenzen (seit wann sind die in Nordafrika?) werden.

mfg


ewald.w(88y8) antwortet um 15-07-2019 13:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
also wenn die KURZ VP eine empirisch abgesicherte Methode gefunden hat, wie man Durchschummler von tatsächlich beeinträchtigten Menschen unterscheiden kann, wähle ich klar die ÖVP.

anderenfalls hab ich als Christ schon schwerste Bedenken.


Hofknecht antwortet um 15-07-2019 13:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Für solche Sager ist die FPÖ halt gewählt worden, obs past oder nicht! Nicht jeder möchte ungeschränkt Afrikaner auf die EU verteilen. Dass der Kickl da vielen Leuten ein Dorn im Auge ist, voll verständlich. :)


179781 antwortet um 15-07-2019 13:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Da wirst du wohl recht haben Xaver. Ein Paradebeispiel dafür liefert ja derzeit die italienische Regierung ab. Dort haben sich rechte Ideologen mit einer Spaßvogelpartei verbündet und "regieren" das Land noch tiefer in den Graben als es schon war. Es kracht gewaltig im wirtschaftlichen Gebälk, aber das einzige, was diese Chaoten machen sind ein paar populistische Massnahmen, die normalerweise nur von "linkslinken" angestrebt werden.
Aber um die Leute von den wirklichen Problemen abzulenken schießt der Herr Salvini im Dauerfeuer wegen der Flüchtlinge. Und hat damit Erfolg. Seine Beliebtheit ist noch im steigen.
Tatsache ist aber, dass in allen europäischen Ländern die Probleme mit den Flüchtlingen vielleicht 20 % oder etwas mehr von allen Problemen ausmachen, die zur Lösung anstehen. Weil man dafür aber kein Konzept hat, streut man den Leuten Sand in die Augen in dem man ihnen vormacht, die Flüchtlingsproblematik sei die einzige Schwierigkeit mit der wir konfrontiert sind.

Gottfried


mittermuehl antwortet um 15-07-2019 13:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Gottfried

Ich denke das Flüchtlingsproblematik mit 20% sehr hoch gegriffen ist. Auffällig ist auch das es oft am Land ein Thema ist .. und da sind kaum Flüchtlinge. Ich sehe kaum ein Flüchtlingsproblem. Ich sehe ein Problem in den langsamen Asybewertungen und handhabung von Abschiebungen usw. Das ist aber unsere Verwaltung. Ob ein paar 1000 Leute mehr aus dem Mittelmer gefischt werden, wird kein Europäer merken.

Dafür wären gerade Bauern am Land vom Klimawandel betroffen. Wir merken Starkregen, Dürre, +2C usw. sehr schmerzhaft. Aber Ökologie, Naturschutz ist komischer weise mehr ein Thema für Menschen in der Stadt (dich auch meist mit Ausländern mehr Kontakt haben)

Das der Klimawandel auch noch Flüchtlinge macht, ist auch kein Thema.

Aber für die FP reicht das Theam "Ausländer"... weil wir ja sonst keine Probleme haben... ;)

Ich weiß noch wie ein alter EX-Bauernbundvertrete beim Erntedank mit Tränen in den Augen und zitternder Stimme sprach: "Wir werden überrollt von den Ausländern. Undglaubliche Problem kommen aus uns zu. Die Jugen will auch nicht mehr arbeiten. Ihr müßt alle das Richtige Wählen". Für den war der Klimawandel keine Problem der Landwirtschaft. Für den waren die Ausländer ein Problem. Persönlich gekannt hat er keinen (hab ihn gefragt) .. "Aber die san jo überall"...


atro antwortet um 15-07-2019 16:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
mittermuehl !! Da gebe ich dir nicht recht !! Asylanten gibt es zu viele !! Die brauchen mir nicht !! Vergewaltigungen , Messerstechereien usw. Wir Bauern sind der Allgemeinheit wurscht !! Asylanten kosten den Staat viel Geld und sonst bringen sie nichts !! LG


Vollmilch antwortet um 15-07-2019 18:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Hallo!

OT:
In welcher Sprache verwendet man eigentlich zwei Rufzeichen hintereinander?

LG Vollmilch


mittermuehl antwortet um 15-07-2019 18:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
@Atro Wieviel persönlichen Kontakt hattes du zu Asylwerbern? Wieviel davon haben dich geschädigt?

Dann überlege dir wie das Bild der Bauern als Umweltvergifter und Tierquäler in den Medien so rüber kommt. Beides sind populistische Vereinfachungen die die Gesellschaft einfach spalten. Rein von den Zahlen (Kriminalität oder kosten) haben wir keine Asywerberproblem mehr. Da ist alles im Griff. Wir haben sehr wohl ein Problem mit dem Klimawandel. Aber weil dieses für ALLE Gesellschaftsichten unbequeme Lösungen verlangen würde, ist es leichter auf Asylwerber oder konventionelle Bauern los zu gehen. Deshalb sind für die Landmenschen, die kaum Asylwerber kennen, diese das Problem. Und für Stadtmenschen, die meist ein paar Menschen mit Migrationshintergund kennen, sind die Bauern das Problem weil sie "mit Förderungen die Umwelt vernichten". Populismus sucht sich einfach eine Minderheit und gibt ihr die Schuld für alles.....




Meine persönliche Erfahrung. Bei mir am Hof wurde zweimal eingebrochen. Einmal war es ein nicht zuordenbarer Landstteicher und vielleicht Ausländer (vielleicht auch nicht). Einmal war es der Sohn einer einheimischen 3% Minderheit - eine Bauernsohn aus der direkten Nachbarschaft. Der wollte sein Taschengeld aufbessern... Mein Bruder würde von ein paar serbischen Jugenlichen verprügelt. Arschlöcher gibt es überall. Ich würde das nicht am Aufenthaltstitel fest machen, oder am Beruf, oder der Religion, oder dem Geschlecht, oder der Bildung,oder dem Geburtsjahr, oder dem Bundesland .. . Das sind halt meine persönliche Erfahrungen. --- Wie sind deine?


frank100 antwortet um 15-07-2019 19:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
@mittermuehl
Wieviel persönlichen Kontakt hattes du zu Asylwerbern? Wieviel davon haben dich geschädigt?

Solange sie dich nicht schädigen ist es ja dir scheinbar egal.


179781 antwortet um 15-07-2019 20:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Also ich habe/hatte relativ viel Kontakt zu Asylwerbern, die in unserer Gemeinde untergebracht waren/sind. Leute aus Syrien, dem Irak und Afganistan. Mit den meisten kann man sehr gut auskommen. Die haben ganz schnell die Sprache gelernt, eine Arbeit gesucht und auch gefunden. Und sie versuchen aktiv sich in die Gesellschaft zu integrieren. Auffallen tun halt die miesen Typen, die auch mit denen ins Land gekommen sind. Darum ist es auch verständlich, dass es Menschen gibt, die vor der Entwicklung Angst haben.
Wenn aber Politiker das groß aufbauschen, weil sie damit Wählerstimmen ergattern wollen, dann ist das eine ganz miese Masche. Problem die bestehen gehören angesprochen und nach einer Lösung gesucht. Aber nicht bestimmte Gruppen von Menschen andauern pauschal schlecht machen. Das löst die Probleme nicht, sondern schafft noch zusätzliche.

Gottfried


Fendt312V antwortet um 15-07-2019 20:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Atro und frank ich muss auch zu 100 % recht geben. Spezielle Hirne werden das nie verstehen.


mittermuehl antwortet um 16-07-2019 09:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
@frank100 Asylwerber + Gastarbeiter.. da werde ich in meinem Leben wohl 20 so gut gekannt haben das sie mich nach Hause zum Essen eingeladen haben. Von sehen und plaudern wohl ein paar 100.
Liegt daran das meine Mutter seint den 70 Jahren sich da bei der Pfarre eingebracht hat und ich wohl jeden ihre Schützlinge näher kennen lernen durfte. Eine Dame schickt seit 10 Jahren ein Geburtsstagegeschenk für meinen Vater als Dankeschön für die Starthilfe. Ich hatte auch schon den einen oder anderen mal am Hof angestellt (als sie ihre Arbeitserlaubnis hatten - das dauert immer ewig). Viele kulturelle Unterschiede was Ehre usw. betrifft. Manche sehr klug. Mache saublöd. Manchen wollten von meiner Frau keine Arbeitsaufträge annehemen (nicht von der Frau). Die sind dann halt raus geflogen. Einer hätte mal die Styroporreste von einem Umbau zusammen sammeln sollen und hat sie wohl meinen gleich mal angezündet. Die haben alle lange gebraucht bis sie hier ankamen. Aber keiner hat etwas am Hof gestohlen. Wir hatten im Dorf zwei Asylheime. Eines besteht seit 10 Jahren Problemlos. Eines mußte nach ein paar Monaten geschlossen werden weil die Jugenlichen saublöd aufgefallen sind. Lag an der unterschiedlichen Betreuung und Altersstruktur.

Aus der Sicht der Landwirtschaft. Was ist das größere Problem? Klimawandel oder Asylwerber?


schellniesel antwortet um 16-07-2019 11:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Kurz und prägnant:

Beide können neue Chancen bringen...

Wobei ich auf den Klimawandel eher setze...

Mfg


frank100 antwortet um 16-07-2019 11:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Was willst du gegen das Klima machen? Das ist ein natürlicher Zyklus und sonst nix. Es gibt ja ein paar größenwahnsinnige Politiker und Wissenschaftler die meine sie können das ändern.


rbrb13 antwortet um 16-07-2019 22:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Wenn Österreich morgen keinen einzigen dkg CO 2 ausstößt, hat das auf die globale Erwärmung einen Einfluß, wie wenn 10 Kühe keinen " Pfurz " mehr lassen.
Wenn dieses Thema nicht global behandelt wird und zwar radikal, hat es überhaupt keine Wirkung.
Dass es aber global behandelt wird, glaubt wohl nicht einmal der gößte Optimist.
Da lachen höchstens die Hühner.

Bei den Flüchtlingen machen mir nicht 500 000 Sorgen, sondern 500 000 000 die noch irgendwo auf dem Globus warten, um in unser Land ( Europa ) zu kommen.
Für viele von Denen , sind € 800.- ein Mehrjahreseinkommen.
Da darf es einfach nicht wundern, das die sozial schlechtergestellten Schichten ( und nicht nur die ) nach rechts abwandern.

Aus diesem Blickwinkel wird " Rechts " in ganz Europa noch mehr an Bedeutung gewinnen.


rbrb13


norbert.s(suk5) antwortet um 17-07-2019 00:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Sorry rbrb13 ganz klar im Hinterstüberl rennts es nicht mehr
500 000 000 also 500 Millionen kommen, ja klar, Haider und Strache hatten ja auch 500 Promille

Und was das Klima anlangt. Jetzt ist Nacht und es ist kalt warum kein Benzinfaßanzünden, is ja eh wurscht!


atro antwortet um 17-07-2019 07:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
rbrb 13!! Da hast Recht !! Solange Handelsabkommen beschlossen werden ist das Klima völlig egal !! Politiker ( Kasperl) werden es auch zu spüren !! Wirtschaft ist wichtiger als das Klima !! Traurig aber war !! 3 Piste usw. was soll man da zu noch sagen !! Sofortiges Umdenken sonst wird es noch eine Tragödie geben ! LG


Vollmilch antwortet um 17-07-2019 07:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Guten Morgen!

Dass es in einer Tragödie endet, ist gesetzt. Es ist nur mehr eine Frage der Größenordnung.

Wirksame Klimaschutzmaßnahmen sind unpopulär und deshalb nicht mehrheitsfähig. Von Seiten der (zwangsläufig populistischen) Politik darf man sich da nicht viel erwarten.

LG Vollmilch


patrick.m(g1h16) antwortet um 17-07-2019 08:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Was wären denn wirksame Klimaschutzmassnahmen abgesehen von Regenwaldblabla ?



schellniesel antwortet um 17-07-2019 09:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Weltweiter Humusaufbau über Liquid Carbon Pathway

Kohlenstofftransfer der Pflanze von der Luft in den Boden.

1% humusanreicherung auf allen Agrarflächen und wir hätten wieder eine CO2 Konzentration wie vor dem Erdöl Zeitalter.

Mfg


patrick.m(g1h16) antwortet um 17-07-2019 09:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Achja , weil der Mittermühl hier so auf die Fpö hinhauen darf , erzähl ich euch mal was ich von den Grünen halte . Die Partei die Grünen sind für mich nicht mehr als eine pädophile Lehrerpartei , welche alles Einheimische hasst .
Ps : Mittermühl , wenn deine Frau morgen ein schokobraunes Buzi gebärt , bist du höchstwarscheinlich an deiner eigenen Dummheit gescheitert


xaver75 antwortet um 17-07-2019 09:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Scheiß Ferien ….


Vollmilch antwortet um 17-07-2019 09:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Hallo schellniesel!

Hast du dazu eine Berechnung? - weil ich glaub, das reicht nicht, hab es aber selbst noch nicht nachgerechnet.

LG Vollmilch




schellniesel antwortet um 17-07-2019 09:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Ja das ist ein grober Richtwert...
ist ja auch relativ und kommt halt aufs ausgangsgestein auch drauf an.

Allerdings hat’s ja eine Österreichische Firma (und auch andere) geschafft damit co2 Zertifikate zu verkaufen. Und da fragt keiner ob es nur eine Kohlenstoff umlagerung war Bzw im Endeffekt vl sogar negativ bilanziert.

Es muss nur mehr corg im Boden gemessen werden.

Und das ist auch das größte Problem.

Jede Maßnahme ist nur so gut wie ihre Umsetzung.

Gilt auch fürs e Auto usw

Mfg


Peter06 antwortet um 17-07-2019 10:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Originaltext von patrick.m(g1h16):

..."bist du höchstwarscheinlich an deiner eigenen Dummheit aufgesessen"

Wie man an der von Dir verwendeten Orthographie und Semantik ablesen kann, dürfte bezüglich geistiger Grundausstattung auch einiges im Argen liegen....


mittermuehl antwortet um 17-07-2019 14:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
patrick.m(g1h16) .. Ehefrauen anpöbeln ist wohl das letze. Es zeigt aber sehr klar wie so deine persönlichen Lebensumstände und Ängste sind. Und es setzt den FP-Wähler in ein besonderes klares Licht. Oder ist Patrick ein weiterer "Einzelfall mit Unschuldsvermutung?" ...

Keiner will Flüchtlinge, Ich nicht. Mein Nachbar nicht. Der Herrgott nicht Nicht mal die Flüchtlinge wollen Flüchtlinge. Es gibt sie aber.

Ich bin mir aber sicher das die Klimaveränderung für Bauern im Moment eine drückenderes Thema ist als Flüchtlinge. Und so wenig wie Österreich alleine eine Flüchtlingslösung finden wird werden wir alleine eine Klimalösung finden. Ich würde es daher begrüßen wenn unser zukünftiger Kanzler Kurz sich auf seinen Reisen mehr bei der Klimapolitik einbringen wird. Das würde uns auch Klimaflüchtlinge ersparen.

Das Klima ändert sich. Die Mehrheit glaubt das der Mensch diesen natürlichen Wandel beschleunigt. Ich glaube das auch. Selbt wenn dem nicht so wäre, würden wir dringen eine Klimapolitik brauchen. Wir müssen uns ja auf starke Veränderungen einstellen. Und die werden für uns alle nicht sehr lustig. Für mich ist in diesem Zusammenhang die Alsylwerberproblematik nicht unwichtig aber nachrangig.


patrick.m(g1h16) antwortet um 17-07-2019 15:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Gegen Klimaflüchtlinge gibt es ein funktionierendes Konzept , und das nennt sich Festung Europa . Die Technik dazu ist auch tausendfach vorhanden .



xaver75 antwortet um 17-07-2019 15:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Die FPÖ muß man derzeit nicht besonders "verteidigen", das brauchen die gar nicht, solange die anderen dafür sorgen, das die wieder ihre 20% bekommen.
Wegen dem Video wird sicherlich auch noch etwas mehr Licht ins Dunkel kommen, und wenn es erst ein paar Tage vor der Wahl ist.
Die FPÖ ist als Oppositionspartei sicher geeigneter, als die SPÖ.
Nur in der Regierung ist die SPÖ auch unbrauchbar, also was machen wir mit denen.
Die Grünen werden den Schwung von der Europawahl nicht bis in den Herbst konservieren können, die können auch nur verlieren bis zur Wahl.

Wird spannend,was macht eigentlich die Elli momentan, die wäre eine Frau und hat noch nichts großartiges falsch (oder richtig) gemacht in ihrer Kariere?

























































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































mittermuehl antwortet um 17-07-2019 17:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Für alle die es nicht wissen sollten. "Festung Europa" ist ein Begriff von Joseph Goebbels aus dem 3. Reiche. Und das hat damals auch nicht funktioniert. Wobei Goebbels den Begriff später streichen hat lassen weil es zu sehr nach "Belagerung" und "Hilflosigkeit" klinge. Wobei Frau Innenministerin Johanna Mikl-Leitner den Begriff leider auch schon bemüht hat. Nur so als kurzer Ausflug in die Geschichte und Bedeutung von Wörtern,

Sonst bleibe ich bei der Meinung das ich als Landwirt mehr unter einem Klimaproblem als an einem Flüchtlingsproblem leider. Ich würde mir von den zur Wahl stehenden Parteien da doch ein paar Konzepte erwarten.


norbert.s(suk5) antwortet um 17-07-2019 23:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
ad patrick.m(g1h16)
was haben Grüne mit Pädophilen zu tun, es ist viel mehr die FPÖ
https://kurier.at/chronik/oberoesterreich/sexueller-missbrauch-ex-fpoe-gemeindepolitiker-verurteilt/132.994.437
Und dann noch weitere NS Strafttaten, da würde der Platz nicht reichen!


patrick.m(g1h16) antwortet um 18-07-2019 07:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
In deinem Link steht ja Ex-Fpögemeinderat , du brauchst ja wirklich jemanden der dich bei de Hand nimmt !
Was die Grünen mit Pädophilie zu tun haben :
https://www.focus.de/politik/deutschland/schreckliches-versagen-bis-zu-1000-opfer-die-gruenen-waten-reumuetig-durch-den-paedophilie-sumpf_id_4696028.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Pädophilie-Debatte_(Bündnis_90/Die_Grünen)
https://www.unzensuriert.at/.../0012872-Gr-ne-Partei-P-dophile-propagierten-jahrelan...
https://www.welt.de › Politik › Deutschland
23.07.2013 - Ein Mitbegründer der Grünen, Eckhard Stratmann-Mertens, gewährt bestürzende Einblicke in das Treiben pädophiler Kreise in den frühen ...



atro antwortet um 18-07-2019 07:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
mittermuehl Klimawandel ist sicher für die Landwirtschaft ein großes Problem!! Wieso soll Europa die Flüchtlinge nehmen ? Anderen Glauben ,Kultur usw. ! Soll in die arabischen Länder gehen !! Sind zum Großteil keine intelligenten Menschen !! Nur weil du gute Erfahrungen mit denen gemacht hast soll das aber nicht heißen das sie gut sind !! Die Anschläge und Vergewaltigungen und Messer übergriffe schon vergessen !! Schönreden ist auch eine Alternative spricht aber nicht der Realität !!


mittermuehl antwortet um 18-07-2019 08:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
@atro Ich habe nicht gesagt das Europa alle Flüchtlinge nehmen soll. Ich habe gesagt das die Problematik, auf nackten Zahlen basierend, im Flüchtlingsbereich überschaubar ist. Wir haben das als Staat unter Kontrolle weil der Staat funktioniert. Das bedeutet nicht das es da keinen Handlungsbedarf gibt. Ein wirkliches Problem haben wir (besonders als Landwirte) aber mit dem Klimawandel. Ich rede auch nichts schön. Habe ja oben erklärt das meine Bruder von Serbischen Jugendlichen schon in den 90ern verprügelt wurde (keine Moselms). Auch das viele Asylwerber für mich etwas verstörende Ansichten über Ehre haben. (die haben aber auch ein paar Leute hier in diesem Forum). Fakt ist das gut 20-25% der Menschen in dem Land Migrationshintergrund haben. Statistisch sind sie so kriminell wie die Restbevölkerung. Und die Kriminalitätsstsatistik sinkt.



Der FP-Anhänger patrick.m(g1h16) erklärt die Problematik ja so, das Grünpolitiker (und deren Wähler?) Kinderschänder sind. Auch hat er die Vermutung das meine Frau dunkelhäutige Kinder gebähren wird, so die Zuwanderung nicht eingestellt wird. Das zeigt doch sehr klar mit welchen Ängsten sich die FP so befaßt .

Aber das wir, als Bauern, womöglich alles wirtschaftliche den Bach runter gehen weil sowohl die Wirtschaftpolitk als auch die Klimapolitik (die es nicht gibt) nicht an die Landwirtschaft denkt, ist noch allen egal. Es gibt Konzepte wie man Wien und andere Städte für die Zukunft fit machen wird. Als Konzept für die Landwirtschaft gibt es die "Hagelversicherung". Ich denke das es Zeit wird das wir uns mit dem Ausländerthema nicht mehr ablenken lassen dürfen. Wir müssen es ja nicht vergessen. Aber wir sollten klare hinterfragen welche Konzepte für den Klimawandel angedacht sind. Eine Partei die "nur" aus Ausländerproblematik zielt wird uns bei den waren Problemen der Zukunft nicht helfen. Zumal Klimawandel noch mehr Flüchtlinge machen wird.

Was würden Experten wohl zu Klimawandel und Landwirtschaft sagen? Im Moment haben wir ja eine Expertenregierung.


xaver75 antwortet um 18-07-2019 09:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
@Mittermühl
Im OÖN Artikel übers Heer steht, in den letzten 10 Jahren hat sich der Anteil der Geburten mit ausländischer STAATSBÜRGERSCHAFT (nix Hintergrund) fast verdoppelt und liegt mittlerweile bei 20% der Gesamtzahl der Geburten.
Die gründen in 20 Jahren wieder Familien ………,-).

mfg


Vollmilch antwortet um 18-07-2019 11:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
In 20 Jahren sind es eh Österreicher! ;-)

LG Vollmilch


mittermuehl antwortet um 18-07-2019 11:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
@xaver75 ... Glaube ich dir sofort. Gleichzeitig hat das Heer und der Zivildienst Probleme mit den geburtenschwachen Jahrgängen. Auch meine Schuld. Ich habe "nur" eine Tochter. Wäre aber eine Grund schnell mal ein paar junge Männer mit Staatsbürgerschaften auszustatten und einzuziehen. Sie sollen gleichmal einen Beitrag leisten wenn sie hier bleiben wollen. Wobei die größte Gruppe an Ausländern in Österreich die Deutschen sind. Und die wollen sich nicht bei uns einbürgern lassen..

Das mit der Familie alles 20 Jahre stimmt sicher auch fast. Ich würde auf 25 Jahre schätzen. Im nächsten Gymnasium sind sicher 25-30% Jugendliche mit Migrationshintergrund. Meist 2.-3. Generation von Zuwanderen. Ein einer sogar frisch angekommen und gleich in der Oberstufe aufgenommen worden.. . Und da wird der Großteil die Schule schaffen. In der Klasse meiner Tochter ist sie die einzige wo der Vater im Vollerwerb-Landwirtschaft ist. Ein weiteres Mädchen hat Eltern die noch etwas Wald bewirtschaften und sonst alles verpachtet haben. Die echte Minderheit sind die Bauern. Und die Bauern sterben aus, nicht weil wir Ausländer haben, die womöglich unsere Frauen schwängern (sie bleiben meist unter sich) sondern, weil der Beruf des Bauern einfach austirbt. Und da ist der Klimawandel und die liberale Handelspolitik der treibende Faktor. Deshalb liegt meine politische Neugier mehr an diesen Entscheidungen als an ein paar Meter Grenzzaun...





Ziegenbua antwortet um 18-07-2019 12:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
@Mittermühl:
"Wobei die größte Gruppe an Ausländern in Österreich die Deutschen sind."

Und die größte Gruppe an Touristen kommt aus Österreich, dem deutschsprachigen Raum, den Nachbarländern, der EU, dem Kontinent Europa.
Wenn man jedoch in die Klassenzimmern blickt wird man kaum Kinder mit bayrischen oder norddeutschen Dialekt finden, dafür steigt im gleichen Umfang wie die österreichischen regionalen Dialekte an Bedeutung verlieren die Vielfalt an osteuropäischen Akzenten und die Anzahl an Kindern welche in ihrer Freizeit (und je nach Standort auch in der Schule) mittels Fremdsprache kommunizieren.
Ob sich dies in den nächsten Jahr(zehnt)en ändert bleibt abzuwarten. Dass die Quote der untauglichen potentiellen Wehrdiener bei Kindern von Migranten höher ist als bei jenen österreichischer Staatsbürger ist übrigens Tatsache - dass diese rein von den körperlichen Voraussetzungen in diversen Sportarten durch ihre schnellere Entwicklung (frühreife) den österreichischen gleichaltrigen meist überlegen sind stimmt damit aber nicht ein.
Ob man daraus den Willen sich aktiv am Wachstum der österreichische Wirtschaft zu beteiligen erahnen kann darf sich jeder selbst beantworten.


mittermuehl antwortet um 18-07-2019 13:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
@Ziegenbua Die größte Gruppe der in Österreich gemeldeten Ausländer (nicht Touristen) sind Deutsche. Die meisten Touristen sicher auch Deutsche.

Da mit dem österreichischen Dialekt gebe ich dir absolut recht. Er stirbt aus. Leider. Ich sehe den Hauptgrund aber in der Sprache die die Kinder im TV sehen. Und der Großteil der TV-Sender sind deutsche Sender. Meine Neffen und Nichtten in Wien (Mutter aus der Steiermarkt - Vater aus Nö - beide seit 1800 nachweißlich Indigen ) reden wie in einem deutschen Kinderfilm. Zur kulturellen Überfremdung. Schau die an wie die Bauern auf ihre Traktoren aufsteilen. Das schaut in den USA genaus so aus. Wer trägt noch einen anständigen Hut oder gar Lederhose oder Lodenjanker. ;)

Fakt ist das schon jetzt 20% der Österreicher 1-2 Generationen zurück von Einwanderen abstammen. (ich glaub sogar der HC Strache). Und ja - ich würde die Leute einbürgern und schnellst möglich zum Zivieldienst oder Heer einziehen. Vielleicht sollte man ihnen erst danach die Staatsbürgerschaft anbieten. Die USA machen das so. Warum nicht? Und zur "tauglichkeit" Die sollte (und wird) überdacht. Es müssen ja nicht alle zum Jagdkomando. Nur weil jemand etwas schlecht hört, muß er ja nicht untauglich sein. Und vielleicht sollte man auch die Damen einziehen. Das "Kinderkriegen" ist ja keine Grund mehr vom Dienst befreit zu sein.

Nur ist für mich als Bauer ist nach wie vor der Klimawandel ein größeres Problem. Aber anscheinend ist es bei euch anders. Das akzeptiere ich. Ich sehe meine Zukunft und die meines Kindes durch Klimawandel und Unwetter gefährdet. Und die Mehrheit hier fühlt sich durch Flüchtlinge und Zuwandere bedroht. So hat jeder seine Sorgen. Belassen wir es dabei.


xaver75 antwortet um 18-07-2019 16:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
@Mittermühl
Den Klimawandel können wir nicht verhindern, höchstens ein wenig bremsen.

Ich such für mich schon die Chancen, die was er für uns Bauern bringt. Ob das jetzt andere Anbaufrüchte sind oder gestiegene Preise durch sinken der Erträge, in Mitteleuropa werden wir noch nicht so schnell Zustände wie in der Wüste haben, wo nichts mehr wächst.
Also sollten wir achten, das wir nicht ein Problem von Überbevölkerung, wie es sie in den Herkunftsländern unserer Zuwanderer gibt, bekommen. Das können wir zwar auch nicht verhindern, so wie den Klimawandel, aber das einbremsen der Zuwanderung ist einfacher, als das wirksame einbremsen des Klimawandels.,-)

mfg


mittermuehl antwortet um 18-07-2019 17:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
@xaver75 Da will ich dir gar nicht wiedersprechen. Ich sehe Klimawandel und Flüchtlinge als Problem das Österreich alleine nicht lösen wird. Mir ist das eine Partei die nur Angst vor dem Ausländerproblem schürt, das Umweltproblem aber negiert (140 km/h) einfach zu wenig. Und die Vorbereitung auf den Klimawandel wäre für mich die wichtiger Aufgabe die die Regierung längstens im Programm haben sollte. Und das die Zuwanderungspolitk bei uns sehr schlecht ist, wirs du ja bestätigen. Die klügsten Köpfe ziehen weiter weil ihnen alles zu lange dauert. Und die Hilflosen bleiben oft bei uns kleben. Und selbst wenn sie Arbeit hätten bewommen sie keine Erlaubnis. Das da Sozialhilfempfänger "gezüchtet" werden ist leider richtig.

Ich vermisse einfach eine politsche Linie die sich mit dem Klimawandel beschäftig. Den Klimawandel gibt es für die FP nicht. Herr Kurz war heute in Puchberg bei den Bienenschützer (Bauern). Mikl-Leiter hat sich vor ein E-Auto gestellt. Mir ist das noch etwas zu wenig. Die Ideen der Grünen sind mir doch etwas fremd, aber sie sinde die Partei die seit 20 Jahren den Klimawandel wie eine Mantra vor sich hertragen... und sie hatten im Rückblick seit 20 Jahren recht. Und die SPÖ ist im Moment gegen oder für alles ... wie gerade der Wind steht...

So nebenbei ... die 20 % Ausländer sind alle Lebensmittelkonsumenten... aber sicher im Billigsegment.


patrick.m(g1h16) antwortet um 18-07-2019 17:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Willst du ernsthaft muslimische Jugendliche in Österreich mit vollautomatischen Waffen rumlaufen lassen ? Meiner Meinung nach sollte diese Bevölkerungsgruppe nur zu minderen Hilfsdiensten eingezogen werden , und dann nur unter Aufsicht , damit es zu keinen Massenverwaltigungen kommt .



ek antwortet um 18-07-2019 17:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
patrick.m(g1h16):
Der Zeitpunkt wo man Dein loses Maul stoppen muss ist gekommen!
Hoffe das es der Admin schafft Dich zu sperren

mfg
Ernst Krampert


Century antwortet um 18-07-2019 18:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Ich dreh für euch den Spieß mal um:

Das Heer ist in Österreich eine gigantische Gelvernichtungsmaschine, deren praktischer Nutzen nichtmal ansatzweise an die Kosten rankommt.

Vielmehr sollte man das Militär reformieren, und maximal auf ein Berufsheer umstellen. Statt der Wehrpflicht könnte man einfach einen verpflichtenden Zivildienst einführen. Wenn jemand keinen Zivi machen will, kann er/sie sich fürs Heer bewerben, wie gehabt mit Stellung und allem drum und dran.




patrick.m(g1h16) antwortet um 18-07-2019 18:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Warum sollte ich meine Meinung hier nicht kundtun dürfen ?


Vollmilch antwortet um 18-07-2019 18:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
@xaver75: verstehe ich das richtig? Du willst möglichst hohe "Mauern" um Europa um die Zuwanderung zu stoppen und gleichzeitig wenig/keine Einschränkungen im westlichen Lebensstil, weil gegen den beschleunigten Klimawandel können wir eh nicht viel machen.
Die Klimagase schaffen es ja eh über jede Mauer hinweg.

Geniale Idee! Wir exportieren einfach (weiterhin) unsere Probleme, sollen die "anderen" doch daran ersaufen oder vertrocknen, bei uns ist eh noch alles in Ordnung!

LG Vollmilch


mittermuehl antwortet um 18-07-2019 18:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
@Century Auch die Richtung des Spießes wäre gut. Warum junge Menschen nicht zur unterstützung der Einbürgerung mal zum Zivildienst bitten. Das mit dem Berufsheer ist ja nach einer Volksabstimmung für die nächste Zeit vom Tisch.

Ich denke das der @patrick.m(g1h16) eine Fake ist. So wirre Gedanken gibt es nicht mal bei der FP. Der will die Partei nur im www als vermeindlicher Unterstützer schädigen. Ich mag die FP zwar nicht. Aber so muß man sie auch nicht lächerlich machen.


xaver75 antwortet um 18-07-2019 19:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
@Vollmilch
Den natürlichen Klimawandel was es schon immer gab, werden wir nicht verhindern können.
Den durch die Menschheit verursachten können wir beeinflussen.

Bei der Völkerwanderung wäre das meiner Meinung nach leichter (für uns Mitteleuropäer) zu lösen, so nach Vorbild USA zB.

mfg


Vollmilch antwortet um 18-07-2019 19:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Natürlich wäre es leichter für uns!

Ich halte den leichteren Weg aber in diesem Fall nicht für den besseren!

LG Vollmilch


mittermuehl antwortet um 18-07-2019 21:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
@xaver75 Du weißt aber schon wie es im Vorbild USA wirklich ausschaut? Wenn du das willst - haleluja ..... da brauchen wir noch viele Zuwanderer, da könnten wir für die nächsten paar Jahre alle aus dem Mittelmeer holen ... und die USA schieben jetzt erstmalig geplante 2000 Leute ab (werden es nicht)....


xaver75 antwortet um 18-07-2019 22:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Ich meinte schon eher die Grenze zu Mexiko, da gibt es keine Sammeltransporte.

Asyl auf Zeit,
Asylanträge in Nordafrika stellen und dort auf den Ausgang des Verfahrens warten,
aus dem Meer gerettete im Sinne des Klimas auf kürzestem Weg an Land bringen,...

es gäbe viele Möglichkeiten

mfg


mittermuehl antwortet um 18-07-2019 22:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
@xaver75 Die gehen über die Grenzen (die wird ja nie dicht sein) .. arbeiten dann ohne Steuern zu zahlen... meist als Dienstboten oder in der Landwirtschaft.... Sozialdumping pur ... die in den USA geborenen Kinder haben US-Staatsbürgerschaft .... Und die USA sind wirklich ein Einwanderungsland. Wo kommt Frau Trump her? Oder die Mutter von Herrn Trump? ..... Und ich weiß wie schnell ich eine US-Arbeitserlaubnis hatte . Keine 4 Wochen ab Antrag.... so schnelle Administration wäre in Österreich undenkbar..


xaver75 antwortet um 18-07-2019 22:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Da Trump hat bayrische Vorfahren, seine Frau ist Slowenin, sind alle nicht illegal eingereist.


mittermuehl antwortet um 18-07-2019 22:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Seine Mutter war ein Wirtschaftsflüchtling aus England (war eine großes Thema im Wahlkampf weil er genau auf diese Mirgranten geschimpft hatte).... und in den USA bekommt man, so man nicht aus Mexiko kommt, recht leicht eine Arbeitserlaubnis. Hatte ich schon 2-3 mal... Wäre bei uns undenkbar. Leider...

Die USA bauen seit 200 Jahren auf Zuwanderung. Grad mal ein Präsident macht da im Moment etwas auf Gegenwind und will sage und schreibe 2000 Leute abschieben.


atro antwortet um 19-07-2019 14:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
mittermuehl !! Wer ist ausgewandert sicher nicht nur die guten !! Nach Amerika haben in den 200 Jahren viel Gesindel in das Land eingewandert !! Ich habe halt eine andere Meinung zu den Migranten das musst halt auch respektieren !


mittermuehl antwortet um 19-07-2019 14:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Ich akzeptier und respektiere eh fast alles.

Ich hätte an deiner Stelle nur mehr Sorgen wegen dem Klimawandel als wegen ein Ausländern und Flüchtlingen (die ja nicht zwingend das selbe sind),. Ich finde die Gewichtung der Problematik Unsinnig. Die Asylwerber werden meine Wirtschaft nicht gefährden. Der Klimawandel sehr wohl. Aber jeder hat seine persönliche Angst.

Und das auch viel Gesindel dazu kommt unterschreib ich natürlich auch. Deshalb würde ich bei der NR-Wahl aber nicht auch noch Gesindel wählen. Und das die Zuwanderungspolitk in Österreich ein Mist ist, kann ich aus unterschreiben. Es wird Fachleuten zu schwer gemacht sich hier etwas aufzubauen. Deshalb ziehen die schneller weiter. Oft bleiben die Kraftlosen für die ein Leben mit Sozialhilfe auch postiv ist.

Ich war gerade beim Friseur. Ein Türke. Die einheimischen Damen waren mit meinem Bart meist überfordert. Der Stil wie der Türke arbeitet ist etwas gewohnungsbedürftig aber der Bart schaut gut aus. Die Werkstätte die meine Auto wartet wurde von einem Rumänen übernommen. Da kann ich auch nicht klagen. Der bleibt auch mal am Freitag bis 22h im Laden um mir weiter zu helfen. Davon kann man im Lagerhaus nur träumen (und über die kann ich mich auch nicht beschweren). Meine letzte Hausärztin (leider in Pension gegangen) war aus dem Iran. Einer der Fachärzte die meine Bandscheiben behandlt haben war Agypter (Kopte). Bestohlen wurde ich am Hof von einem Bauernsohn der eine Drogenproblem hatte. Vielleicht bauen sich Vorurteile über persönliche Kontakte ab.


schellniesel antwortet um 19-07-2019 15:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
@mittermühl

Oder Vorurteile bestätigen sich ;-)

Mfg


atro antwortet um 19-07-2019 16:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
mittermuehl !! Klimawandel ist ein großes Problem aber mit dem kommen die Migranten !! Politiker (Kasperl) ist das egal, sind nur Hampelmänner in dem System ! Leider regiert der Kapitalismus und der regiert die Welt !! Aber die werden es auch voll spüren !! Wir brauchen eine Ökosoziale Markwirtschaft Weltweit sonst sehe ich schwarz für die nächsten Generationen ! Optimismus ist Mangel an Informationen ! Fliegen billiger als Bahnfahren bei Kurzen strecken das darf es nicht geben usw. Trauig es ist Großteil egal einen jeden !! Just for Fun Gesellschaft nicht voll zu !! Leider …………...


mittermuehl antwortet um 19-07-2019 16:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Na da kann ich meinen Vorschreibern recht geben.

"Oder Vorurteile bestätigen sich"... so ist es oft... ;)

Wobei fliegen auf kurze Strecken eh Blödsinn ist weil man da meist gleich lange graucht (von Tür zu Tür) aber ein Zug viel bequemer ist. Will man sich demütigen lasse so fliegt man. ;)

Aber ab 500 km (und einer schlechten Bahnverbindung) ist fliegen wieder kürzer. Und die 5-6 Liter Verbrauch pro km/Person in so einer fliegenden Sardienenbüchse sind dann wieder nicht so schlecht. Ist aber ein anderes Thema.

Es geht ja um den Herrn Hofer und seine Partei bei der nächsten NR-Wahl...


florian.m(w9437) antwortet um 19-07-2019 19:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
„So nebenbei ... die 20 % Ausländer sind alle Lebensmittelkonsumenten... aber sicher im Billigsegment.“
Angebot und Nachfrage. Die wollen das billige Zeugs. Der LEH steht drauf, an den Billigprodukten mit Inhaltsstoffen aus irgendwelchen Ländern verdient er mehr.
Somit schädigt diese Käufergruppierung sehr wohl die heimische Landwirtschaft, denn in Relation wird dadurch sehr wohl mehr Ramsch gelistet!


Mopi antwortet um 19-07-2019 20:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Kaufst du beim Discounter deine Lebensmittel ?
Kaufst du deine Möbel beim Discounter und fährst den Möbelbausatz selbst mit dem Discounter - Lieferwagen nach Hause ?
Kaufst du deine Maschinen für deinen Hof ausschließlich aus heimischer Produktion ?
......


florian.m(w9437) antwortet um 19-07-2019 20:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Nein
Nein
Und Nein, aber bei Punkt 3 versuche ich es auf österreichische und deutsche produkte zu beschränken


Mopi antwortet um 19-07-2019 20:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Also trifft man dich bei Kollegen die Ab Hofverkauf betreiben, und du weißt nicht wie ein Lebensmitteldiscounter von Innen aussieht ?
Deine Möbel lässt du beim Ortsansässigen Tischler anfertigen und du vergewisserst dich vorher, ob das Holz aus der näheren Umgebung stammt und nur von Inländern geerntet wurde ?


florian.m(w9437) antwortet um 19-07-2019 21:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Willst auch nich nach meiner schuhgröße und blutgruppe fragen?
Ich hab nur auf eine aussage vom mühli geantwortet.
Und auf deine fragen. Anscheinend nicht zu deiner Zufriedenheit


Mopi antwortet um 19-07-2019 21:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Lässt du deine Schuhe für dich anfertigen, oder wählst du eher ein Paar aus dem Billig - Segment ?




mittermuehl antwortet um 20-07-2019 08:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
@ florian.m(w9437) Du wirst schon recht haben das ärmer Menschen billiger Lebensmittel kaufen. Und das ausgerechnet Migranten den Weg zu den fremdenfreundlichen Bauern zum "Ab-Hof-Verkauf" finden ist auch selten. Ich kenne aber ein paar Berufskollegen die schon mal an einem Tag 10 Rinder schlachten und an unsere türkischstämmigen Mitbürger verkaufen (am selben Tag). Von den ganzen Schafbauern die davon leben, rede ich mal nicht.

Und zu der Schuhfrage. Meine Schuhe macht ein Schuhwerkstätte in der Gegend. Arbeitsschuhe sind Meinl... nur so am Rande. Aber ein Blick in den eingen Kühlschrank schadet nie.... ;)


Vollmilch antwortet um 20-07-2019 08:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
... Also bei uns kaufen relativ viele Leute mit Migrationshintergrund (traditionelle Frischkäse- und Joghurtherstellung), liegt sicher aber auch am günstigsten Preis.

LG Vollmilch


mittermuehl antwortet um 20-07-2019 09:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
@Vollmilch... Vielleicht liegt das an dem Preis und deinen persönlichen Umgangsformen mit den Zuwanderern. ;)


xaver75 antwortet um 20-07-2019 11:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
@Mittermühl
Ich kenn einige, die was den "Hinterhofschlachtern" keine Schafe mehr verkaufen, ist ungefähr so, wie mit dem Zuchtviehexport.

Geld hat kein Mascherl

mfg


mittermuehl antwortet um 20-07-2019 11:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
@xaver75 So ist es.

Der von mir angesprochenen Betrieb macht aber behördlich überwachte Ab-Hof -Schlachtungen und vermarktet so 15 Rinder an einem Tag direkt an Endkunden. Da sind einiger Fleischhauer und Zusatzpersonal mitbeschäftig. Da kaufen ganze Familien ein halbes oder ganzen Rind. Die bringen irgend einen Geislichen mit der irgendwelche Segensprüche beim schlachten spricht und so das Fleisch für "rein" erklärt. Aber geschlachtet selber wird so wie bei uns üblich und ohne Transport und Zwichenhandel.

Die Hinterhofschlachtungen von irgendwelchen ungeübten Großvätern sind zu unterbinden und gehören verboten.




Bewerten Sie jetzt: Zusammenfassung Hofer als nächster Kanzler
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;594819





Landwirt.com Händler Landwirt.com User