Grünland für Heuernte vorbereiten

Antworten: 13
lukas.k(3nq16) 17-01-2018 21:12 - E-Mail an User
Grünland für Heuernte vorbereiten
Hallo, ich bin neu hier und hier ist meine erste Frage: Habe etwas Kleinvieh und seit Kurzem ein paar Schafe. Ab diesem Sommer möchte ich Heu selbst machen, die Wiesen dafür habe ich mir schon gesichert, allerdings wurden diese die letzten Jahre nicht bewirtschaftet. So weit ich schon weiß wäre es ideal gewesen wenn diese im Herbst gemulcht worden wären (bitte berichtigt mich falls dies nicht stimmt), das war aber nicht der Fall, nun möchte ich wissen ob es Sinn macht diese Wiesen noch zu mähen, da ich keinen Mulcher besitze, oder ob es egal ist und ich trotzdem im Sommer Heu machen kann.
Danke im Voraus.
Lg

Mogwai antwortet um 17-01-2018 23:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland für Heuernte vorbereiten
Ich mulche nicht im Herbst und ich mache auch keinen 2ten Schnitt (Grumet) und habe noch nix negatives feststellen können, verkaufe auch an Pferdehalter.

Mfg

Peter06 antwortet um 18-01-2018 08:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland für Heuernte vorbereiten
Wenn wirklich einige Jahre nicht gemäht wurde, dann hast Du ja einiges an Vorarbeiten zu leisten, um wieder zu einer einigermassen tauglichen Wiese zu kommen.
Bei nicht bewirtschafteten Wiesen nehmen meist horstbildende, minderwertige Gräserarten die Überhand, dazu kommen Ameisenhügel, Dornen, Gehölz, Brennnessel, also alles, was man in einer Wiese nicht braucht.
Also Schlägelhäckslereinsatz, wenn das nicht mehr geht, Forstmulcher, Abtransport des abgestorbenen Materials, Eineben, eventuell Nachsaat.
Dann Düngen und intensiv Nutzen, somit werden unerwünschte Pflanzen auch wieder (über einen längeren Zeitraum) verdrängt.


Riiitsch antwortet um 18-01-2018 09:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland für Heuernte vorbereiten
Sowie Peter schreibt gehört das ordentlich gemacht. Aber nun mal langsam, wie wild schauts den wirklich aus? Solltest du keinen hoch gezüchteten Kälber die dir über den Bauchnabel reichen als Schafe haben, gehts vielleicht auch anders.

Ein paar Leute sollen mal evtl Äste und grobes Zeug zusammentragen. Dann mit normalen Handrechen die Wiese abrechnen, das muss nicht genau sein, aber Reißig soll weg. Das Material kannst abtransportieren oder auf ein paar Haufen schmeißen - fault - Dünger.

Schafe sind mal schon super, weil die alles raus beißen. Diese können heuer so früh wie möglich schon mal anfangen die Wiese zu bearbeiten, dh beim ersten Ergrünen (Vorsicht im Herbst, lass die Schafe nicht zu lange dort, mehr Schaden als Nutzen!).

Dann gehören die Schafe weg (Alm), damit ein erster Aufwuchs aufkommen kann, der früh (vor der Blüte) geschnitten wird und abtransportiert. Das kannst vielleicht füttern, sonst häckseln und als Einstreu verwenden. Außer die ganze Fläche ist zu mit Ampfer oder ähnlichen Unkraut, dann musst schauen dass das los wirst.

Jetzt kannst beurteilen obs Lücken gibt, wo eine Nachsaat Sinn macht. Sollten grobe Büschel aka Horstgräser die Mehrheit bilden, wird ein Mulchen nötig. Ansonsten noch 2-3 Schröpfschnitte und nachsähen dazwischen. Den letzten Schnitt dürfen im Herbst die Schafe machen, schau aber dass neue Gräser mit MINIMUM 8 cm überwintern.

jakob.r1 antwortet um 18-01-2018 09:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland für Heuernte vorbereiten
Grüß Dich Lukas, zur Abrundung noch der Hinweis das Du beim Überschreiten einer gewissen Mindestflächenausstattung Anspruch auf Staatsknete hast. Wenn Deine Flächen naturschutzfachlich interessant sind dann kannst auf rd. 1000 Euro/Hektar kommen in Verbindung mit Bio -- und hast bei Deiner angedachten Bewirtschaftungsweise keine nennenswerten Einschränkungen.
Beste Grüße
Jakob

kraftwerk81 antwortet um 18-01-2018 11:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland für Heuernte vorbereiten
...........Schafe sind mal schon super, weil die alles raus beißen......

a so ein Topfen! Schafi san so ziemlich de hoakligsten Viecha des gibt.. de Luada verhungern liaba ois dass wos minderwertigs fressen..

Riiitsch antwortet um 18-01-2018 12:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland für Heuernte vorbereiten
dann musst es erziehen ;)

lukas.k(3nq16) antwortet um 18-01-2018 12:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland für Heuernte vorbereiten
Danke schon mal für die Antworten, im Groben und Ganzen sehen die Wiesen nicht so schlimm aus, zumindest gibt es keine Sträucher oder ähnliches. Zum Düngen: Wann und mit was? Reicht Mist? Hätte Zugang zu Pferdemist, bzw reicht Mist oder würde ich noch etwas anderes benötigen?
Das mit den Förderungen habe ich schon erfahren, danke.
Lg

Mogwai antwortet um 18-01-2018 12:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland für Heuernte vorbereiten
So ein Aufwand für paar Schafe? Ich weiss ja nicht, wenn die Wiesen ja eh nicht mit Sträuchern etc verwuchert sind wo ist dann das Problem, im Frühjahr abschleppen wegen den Maulwurfshügel und dann Heu machen. Er will ja nicht in die intensive Schafhaltung einsteigen.

Riiitsch antwortet um 18-01-2018 13:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland für Heuernte vorbereiten
Pferdemist passt schon, ist eher nährstoffarm. Schafmist musst dann lagern können, ca 1 Jahr und gehört genau genommen 1mal umgelagert damit Luft dazu kommt und verrottet.

Mist düngen kann man im Frühjahr, besser vor dem Ergrünen, und fein gestreut sonst findest den Mist wieder im Heu. Deshalb ist bei Mist im Herbst düngen einfacher. Abschleppen ist wie Mogwai schreibt fast der wichtigste Arbeitsschritt.

"Etwas anderes" hängt vom Bedarf ab -> Bodenuntersuchung. Eine Jauche oder Gülle Gabe zwischen den Schnitten und wenns nicht gerade Badewetter hat schadet nicht.

Und wenn deine Schaf heikel sind, dann sinds ein Zuchtfehler und gehören behandelt - am Hals.

mittermuehl antwortet um 18-01-2018 13:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland für Heuernte vorbereiten
@lukas.k(3nq16) .... du bist aber nicht der Lukas der auch Bier ausfährt?

Wolfchen antwortet um 18-01-2018 15:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland für Heuernte vorbereiten
Ich würde die Fläche sobald es abgetrocknet hat mit einem Unkrautstriegel alles Abgestorbene auf einen Haufen ziehen. Dann beurteilen (lassen) ob Nachsaat notwendig ist.
Wenn es dann noch schlimm aussieht den ersten kurzen Aufwuchs entsorgen.


lukas.k(3nq16) antwortet um 18-01-2018 22:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland für Heuernte vorbereiten
Danke nochmal für die Antworten!
@mittermuehl: Nein ich fahre kein Bier aus :D

mittermuehl antwortet um 19-01-2018 06:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland für Heuernte vorbereiten
@Lukas ... Schade - weil dann wärest du um die Ecke gewesen und ich hätte dir helfen können ...

Bewerten Sie jetzt: Grünland für Heuernte vorbereiten
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;553250
Login
Forum SUCHE
Diskussionsforum
Kleinanzeigen
Gebrauchtmaschinen
New Holland E140CSR
101 PS / 74.29 kW   EUR 64000,--
Kia K2500
94 PS / 69.14 kW   Preis auf Anfrage
Kobelco SK135SRLC
85 PS / 62.52 kW   Preis auf Anfrage
CAT 308E
68 PS / 50.01 kW   EUR 43000,--
Steyr 18S26
262 PS / 192.7 kW   EUR 22000,--