Antworten: 12
User Bild
mosts 13-12-2017 20:30 - E-Mail an User
wiesenegge
hallo. eine allgemeine frage an die grülandprofis-bin am rätseln welche wiesenegge ich mir zulegen sollte. Wölfeder oder die herkömliche?

was sagt ihr?

User Bild
Steira antwortet um 13-12-2017 21:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
wiesenegge
Hallo,
Hab ein ganz herrkömliche von SOMA, reicht völlig aus ....
Kommt aber auch auf die Fläche und Bewirtschaftung an, hast du viel Mist zum einarbeiten? oder nur Pflege? Weide oder nicht?
Ich hab Weide plus Mist, und zusätzlich ca.10 ha 2-4mähdige Wiesen zum pflegen.

MFG A STEIRA



 

User Bild
meki4 antwortet um 13-12-2017 21:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
wiesenegge
Ich finde die normale ausreichend (sind eh alle aus Polen, halt in verschiedenen Farben und Markenbezeichnungen). Ich mach 29 ha Wiesen, teilweise mit sehr viel Mist von der Herbstdüngung, muß teilweise zweimal fahren. Die Egge läuft effektiv 2 - 3 Tage im Jahr, dann steht sie wieder.
Die Wölfleder ist sicher qualitativ hochwertig, aber mir wäre der doppelte - dreifache Preis zuviel.
LG M.

User Bild
fgh antwortet um 13-12-2017 21:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
wiesenegge
Habe auch die normale und finde die ist voll ausreichend.


User Bild
jfs antwortet um 14-12-2017 00:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
wiesenegge
Wenn´s wirklich gut werden soll, dann Schweiger oder Wölfleder. Einzig der Preis ist ein Minus Kriterium. Alle anderen Geräte schmieren nur. Außer man wartet auf optimale Bedingungen am Feld/Acker.

User Bild
Kernarnold antwortet um 14-12-2017 08:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
wiesenegge
Wenn wir schon dabei sind: Zur Zeit haben wir eine Standartwiesenegge als Gemeinschaftsmaschine(120ha). Zerfällt aber zurzeit in ihre Bestandteile.
Ich bin am überlegen, ob nicht ein Wiesenstriegel(z.B. APV) die bessere Wahl wäre. Ich habe viel Gülle und wenig Mist und bin bei trockenen Verhältnissen, wie wir sie jetzt vielfach im Frühjahr haben, mit der Arbeit der herkömmlichen Wiesenegge nicht zufrieden. Es bleiben zuviele Gülleflecken am Boden zurück.
Das ganze als Gemeinschaftsmaschine, dann wäre auch der Preis erträglich.
Die Frage ist nur, wie der Striegel bei viel Gras- und Strohresten arbeitet? Ob er diese verteilt oder zusammenzieht?
MfG Arnold Kern


User Bild
meki4 antwortet um 14-12-2017 08:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
wiesenegge
Das ist logisch, das so eine polnische keine 120 ha aushält. Bei meinen 29 ha verschleissen die Ringe stark, mein Vater spielt sich dann alle paar Jahre und schweißt das eingewetzte aus.
Bei der Gemeinschafts Wölfleder im Dorf haben sie nach ca. 10 J. die Ketten und Schrauben tauschen müssen.
LG M.

User Bild
hjokl antwortet um 14-12-2017 08:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
wiesenegge
Hat jemand einen Zocon Grünlandstriegel im Einsatz?
Durch die Rahmenbauweise wesentlich günstiger wie ein normaler Striegel und es kann auch Rispe herausgerupft werden?
gruss jakob

http://www.mezger-landtechnik.de/portfolio-posts/zocon-greenkeeper-60-80-m/


User Bild
mittermuehl antwortet um 14-12-2017 08:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
wiesenegge
Wir haben eine SOMA wie @Steira die wegen der Arbeitsbreite und der Geschwindigkeit (große Weideflächen mit Mist und Maulwurfhügeln) sehr nett ist.

Und dann verwende ich noch eine geborgte Hatzenbichler "Vertikator" zum ausreissen und nachsähen.

Bei der ZOCON würde ich auf die Nachlaufwalzen nicht verzichten (bein Nachsähen) ...



User Bild
tjucker antwortet um 16-12-2017 08:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
wiesenegge
Haben seit 6 Jahren eine Wölfleder 6.2m in einer Gemeinschaft zuvor hatten wir auch eine normale Wiesenegge.
Wenn Du nur Maushaufen verteilen willst reicht eine billige soll sie jedoch den Zweck der Wiesenpflege erfüllen ist die Wölfleder eine TOP Wiesenegge.
Haben unsere gerade diese Woche eingetauscht gegen eine gleiche. Unsere Maschine hatte mehrere hundert Hektar gemacht. Einen Kettensatz mussten wir in dieser Zeit tauschen.
Die Maschine ist verzinkt und wirklich massiv gebaut.


Einzig der Lärmpegel im Betrieb ist sicher höher als bei einer normalen Wiesenegge



User Bild
Gesell antwortet um 26-12-2017 17:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
wiesenegge
Hallo,
Wieseneggen mit den Gusssternen verteilen den Mist gut, lüften den Boden gut, aber die Wölfleder verreiben den Mist meiner Meinung nach teilweise etwas feiner. Unter den Platten kann dieser nicht so ausweichen und wird etwas "zwangsverrieben".

Mfg
Gesell

User Bild
LW antwortet um 18-01-2018 15:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
wiesenegge
Servus!
Ein Grünlandstriegel ist bei der Bearbeitung und Pflege sicher besser wie eine Wiesenegge. Apv hat die größte Produktvielfalt derzeit am Markt! Von 2.5m bis 6m Arbeitsbreite mit oder ohne Walze 2 bis 4 Reihige Striegel alles dabei.
Ab Februar gibt es anscheinend eine Aktion.....
Beste Grüße

User Bild
xaver75 antwortet um 02-08-2018 10:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
wiesenegge



Bewerten Sie jetzt: wiesenegge
Bewertung:
3.67 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;549127





Landwirt.com Händler Landwirt.com User