Antworten: 18
User Bild
Steyrdiesel 15-07-2015 13:08 - E-Mail an User
Getreide Abnehmer
Hallo zusammen,

ich suche für nächstes Jahr einen Abnehmer für Dinkel und Mahl bzw. Qualitätsweizen im Raum Süd - West Steiermark.
Könnt Ihr mir Tipps geben wer sowas auch in kleineren Mengen aufkauft? (Mühle oder Händler)
Ich möchte ca. 3-4ha anbauen.

mfg

User Bild
brebio antwortet um 15-07-2015 16:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Abnehmer
Servus,
wenn es bio wäre, würde ich es abnehmen.
Gr.
Robert

User Bild
brebio antwortet um 15-07-2015 16:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Abnehmer
Servus,
wenn es bio wäre, würde ich es abnehmen.
Gr.
Robert

User Bild
brebio antwortet um 15-07-2015 16:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Abnehmer
Servus,
wenn es bio wäre, würde ich es abnehmen.
Gr.
Robert


User Bild
mario31 antwortet um 15-07-2015 17:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Abnehmer
und in Kärnten??

User Bild
rocky1000 antwortet um 15-07-2015 20:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Abnehmer
Hallo zusammen,
würde an eine Mühle od. Händler jährlich Zugweise ( ca. 25To.) H- Roggen verkaufen.
Wer kennt verlässliche Abnehmer? Danke.

User Bild
Steyrdiesel antwortet um 16-07-2015 07:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Abnehmer
Hallo,

nein ist konventionell. Abnehmer für Bio hätte ich selber schon einige gefunden.
Kärnten ist mir zu weit.

Das Lagerhaus nimmt nur Weizen, keinen Dinkel.

mfg

User Bild
schellniesel antwortet um 16-07-2015 09:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Abnehmer
Hallo!

Ist dir die farina Mühle in Raaba zu weit weg??

Die könntest kontaktieren!

Sind auch bei unseren Vulkanlandweizen Projekt auf der Suche nach Dinkel Bauern!

Willst jz jeweils 3-4ha je Kultur Anbauen oder die Fläche Teilen...

Ich würde mich auf die Getreideart fokussieren in der ich die besseren Konditionen erwarte...

Es sei den es geht um andere Gesichtspunkte wie in etwa Stroh Anfall usw??

Da es in der ff Wirkung der beiden Kulturen di gut wie keinen Unterschied gibt!!
Dinkel ist ja nicht so streng genommen auch nur eine weizensorte...

MfG Andreas

User Bild
Steyrdiesel antwortet um 16-07-2015 10:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Abnehmer
Hallo Andreas,

danke für den Tipp. Raaba wär von der Entfernung her super.
nehmen die den Dinkel auch im Spelz? Denn der nächste Entspelzer den ich kenne wär wieder 40km weg. (Wagendorf)

Ich möchte die 3-4 ha wahrscheinlich teilen, hauptsächlich um Erfahrungen zu sammeln welche ich beim Dinkel noch nicht habe.
Da die Kulturen ja ähnlich sind könnte man sie ja auch gleich behandeln, nur den Dinkel vl. nicht ganz so Intensiv wie den Weizen. Soweit meine Vorstellung.

mfg

User Bild
schellniesel antwortet um 16-07-2015 22:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Abnehmer
Ob die farina den Dinkel auch mit spelz nimmt kann ich dir nicht sagen...
Aber wennst dich erkundigst kann man das ja auch erfragen...

Aber ich gehe mal stark davon aus denn ich glaub nicht dass sie sonst neben Vulkanlandweizen auch den vulkanlanddinkel ins Leben rufen wollen...

Fragen kost bekanntlich ja nix...

Was bestandführung angeht...

Naja zwischen Qualitätsweizen und Dinkel liegen schon Welten...

Allerdings bist je nach Sorte(n) oft zur selben zeit in Bestand...

Wenn ich es mir so überschlage dann kannst die ersten zwei dünge gaben bestimmt zusammenlegen
Auch die dritte wär je nach Sorten möglich...

Psm Herbizid gehn die meisten auch bei beiden zur selben zeit...
Auch dass kürzen geht zur selben zeit allerdings gehen da die Zulassungen oft auseinander...
Fungizid braucht der Dinkel eigentlich keines!

Ährenbehandlung ebenfalls nicht notwendig...
Von daher find ich es gut dass man Erfahrungen auch selber sammeln möchte!

MfG Andreas



User Bild
farmer87 antwortet um 17-07-2015 06:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Abnehmer
@schelniesel

Das Dinkel kein Fungizid braucht ist nicht korrekt!
Habe heuer beim Dinkel 2xFungizid gespritzt und bin froh darüber. Die anderen, unbehandelten Bestände waren sehr stark vom Rost betroffen! Werde auf jeden Fall wieder Fungizid im Dinkel einsetzen!

MFG

User Bild
Steyrdiesel antwortet um 17-07-2015 08:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Abnehmer
Hallo,

ok, dann werd ich mich demnächst schlau machen was die Farina so anbietet.

man muss halt dann schauen wie sich die Bestände entwickeln. Einiges kann man sicher zusammen machen wie du schon geschrieben hast. Kürzen würde ich den Dinkel gefühlsmäßig eher stärker als den Weizen, da ich beim Weizen schon bei der Sortenwahl auf eine standfeste Sorte zurückgreifen werde und der Dinkel aber von Natur aus sehr hoch wird.

Wenn man einen anderen Wachstumsregeler braucht sehe ich das nicht so als Poblem, denn die Spritze muss ich sowieso zweimal füllen bei der Fläche.
Fungizid hätte ich schon eingeplant, mWn ist der Dinkel doch sehr Gelbrost anfällig und gilt bei uns da fast als "Anzeigerpflanze".

Ährenbehandlung hätte ich nicht vor, das Korn ist ja durch den Spelz gechützt. Außerdem bezweifle ich das mein Traktor genug Bodenfreiheit hat um so spät noch durch den Bestand zu fahren. :)

Komme ich beim Dinkel auch mit zwei Düngegaben aus? Da brauch ich für 7to Ertrag inkl. Spelzen ca. 150kg N, was doch einiges weniger ist als beim Weizen.

mfg

User Bild
Steira antwortet um 17-07-2015 12:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Abnehmer
Hallo,
@farmer87
ich darf dich aufmerksam machen das im Dinkel kein Funghi ZUGELASSEN ist.........

MFG A STEIRA

User Bild
Steira antwortet um 17-07-2015 12:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Abnehmer
Hallo,
@farmer87
Welche Sorte hast du heuer gebaut? Wie schaut dein Bestand aus?? Meinen hat es stellenweise niedergelegt.....hab heuer leider die "Falsche" Sorte von der Mühle bekommen, dass wird aber nicht mehr passieren...

MFG A STEIRA

User Bild
farmer87 antwortet um 17-07-2015 14:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Abnehmer
Hallo Steira
Bestand schaut super aus, hab aber auch viel investiert!
Fungizid ist im Weizen regestriert und Dinkel=Weizen

MFG

User Bild
Steira antwortet um 17-07-2015 20:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Abnehmer
Hallo,
@farmer
Wie gibst du den Bestand beim MFA an?? Wenn du Winterdinkel angibst darfst du kein Weizenfunghi spritzen, ich weiß schon was du meinst aber bei einer Kontrolle hast du ein Problem wenn du es im PSM-Vermerk einschreibst.....
Welche Sorte hast du heuer angebaut??

MFG A STEIRA

User Bild
schellniesel antwortet um 19-07-2015 13:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Abnehmer
Hallo nochmal!

Angenommen ihr bekommt um die 250€/t entpelzt für konvi Dinkel...

Das sind bei 3-4t ertrag je ha u ca 100€ fungi einsatz um die 0,5t mehr Ertrag den der Fungizid Einsatz bringen müsste um sich zu rechnen....

Das Dinkel nicht befallen wird von Schadpilzen hab ich ja nicht gesagt allerdings muss man sich den Einsatz aus kosten u ertragsgründen in der Kultur gut überlegen!!

Ich hab nur Erfahrung mit der Sorte ostro u da hätte ich nicht gewusst wann ein fungiziteinsatz den notwendig gewesen wäre??

Und bei uns ist Pilz Gefährdung aufgrund der klimatischen Verhältnisse immer da!!!

MfG Andreas

User Bild
farmer87 antwortet um 11-08-2015 18:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Abnehmer
@steira
Etwas spät aber doch meine Antwort ;-)
Habe heuer zum ersten Mal Dinkel angebaut! Hatte die Sorte Frankenkorn und war sehr zufrieden mit dem Ertrag! Meiner Meinung nach hat sich der Einsatz und die intensive Behandlung ausgezahlt und schlägt sich auch positiv beim DB nieder!

MFG Farmer

User Bild
schellniesel antwortet um 11-08-2015 23:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Abnehmer
@farmer

Was heißt sehr zufrieden mit dem Ertrag in absoluten zahlen???

MfG Andreas

Bewerten Sie jetzt: Getreide Abnehmer
Bewertung:
2.33 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;483766





Landwirt.com Händler Landwirt.com User