Kaufempfehlung Steyr 290 od. 540

Antworten: 9
  BergerMike
Kaufempfehlung Steyr 290 od. 540
Hallo,

Ich stehe vor der Entscheidung, mir einen Traktor anzuschaffen. Aktuell habe ich 2 Traktoren im engeren Focus, Steyr 540 und einen Steyr 290 (beide mit Kabinen).
Ich möchte neben der eigentlichen Nutzung - ich habe etwas Wald zu pflegen und im Jahr 2-3 Bäume zu fällen, Schneeräumen 100m Zufahrt und Zuhause immer wieder die Notwendigkeit eines Frontladers habe (Heben bis ca. 500kg), auch diesen als Hobby (Restaurierung bzw. Reparaturen selber durchzuführen) zu haben. Ich rechne mal mit einer jährlichen Nutzungsdauer von max. 50h.

Ich wollte euch mal fragen, welcher für diesen Zweck sinnvoller ist, bzw. welcher ist leichter zu warten/reparieren?
Wie ist die Verfügbarkeit bezüglich Ersatzteile/Reparaturanleitungen?

Danke für euren Input.

  jfs
Kaufempfehlung Steyr 290 od. 540
Wenn die Traktoren in recht passablem Zustand sind, kannst bei beiden nicht viel falsch machen. Der 290er ist älter, dafür aber günstiger als der 540er. Ersatzteile bekommst du für beide z.T. neu und auch gebraucht. Die Wartung ist bei beiden ziemlich gleich. Probleme wirst du beim Ersatz der Blechteile haben. Diese sind schon recht schwer aufzutreiben. Andere E Teile wie Starter, Lima, etc. gibt es neu. Und große Reparaturen werden eher kaum zu erwarten sein wenn die Traktoren in gutem Zustand sind.

  Suedsteierer
Kaufempfehlung Steyr 290 od. 540
Hallo, ich persönlich würde den Steyr 290 unter der Voraussetzung, dass er noch recht schön und original ist, vorziehen. Der 290 ist doch innerhalb der Jubiläumsserie ein relativ seltens Modell mit einem gewissen Liebhaberwert, hat aber schon den Großteil der Technik des Nachfolgemodells Plus 50 und ist für den beschriebenen Einsatzzweck allemal zu brauchen. Schließe mich jfs an, dass du bei beiden, soferne in gutem Zustand, nicht viel falsch machen kannnst.


  pepbog
Kaufempfehlung Steyr 290 od. 540
ich würde - zustand gleich - eher zum 290 er tendieren
ist doch ein 4 Zylinder


  walterst
Kaufempfehlung Steyr 290 od. 540
Was genau wären beim angegebenen Einsatzzweck die Vorteile von 4 Zylindern und Seltenheit des Modells?

  erich78
Kaufempfehlung Steyr 290 od. 540
Vor ca.15 Jahren hätte ein Bekannter für den orangen 45er Zylinderköpfe gesucht und keine aufgetrieben. Sollen eine Schwachstelle dieser Serie sein. Ob es jetzt welch gibt habe ich keine Ahnung,

  Suedsteierer
Kaufempfehlung Steyr 290 od. 540
@walterst: Für den beschriebenen Einsatzzweck hat die Seltenheit keinen Vorteil. Spätestens bei einem Verkauf werden aber die getätigten Investitionen, die unweigerlich anfallen, eher honoriert als bei einem alltäglichen Modell (und der Plus 40/540 steht wirklich an jedem Eck). Abgesehen davon habe ich in meinem Bekanntenkreis erlebt, dass auch bei gestandenen Traktorfahrern plötzlich der Wunsch aufkommt, an Traktortreffen/Ausfahrten teilzunehmen - und hier ist der 290 schon recht gerne gesehen.
Bei vergleichbarem Zustand also Zusatznutzen ohne Nachteil.
@erich78: Der 290 hat nicht den gleichen Motor WD406 sondern den auf 3017 ccm vergrößerten WD406a, der angeblich keine besonderen Schwachstellen mehr hat (fährt mein Nachbar seit Neuzustand, fast 10000 Stunden ohne wesentliche Reparatur).
Viele Güße aus der Südsteiermark

  BergerMike
Kaufempfehlung Steyr 290 od. 540
Hallo,

Vielen Dank für die Infos. Auch ich tendiere mehr zum 290, schon rein aus nastolgischen Gründen. Leider habe ich keinen Traktor-Spezialisten, welcher mir bei der Besichtigung beisteht, wobei ich mechanische Kentnisse habe. Ich habe gelesen, dass derMotor öfters "eingebüchst" werden muss, da diese durchrosten. Lt. Auskunft vom Verkäufer läuft der Motor ohne Probleme und mit voller Kraft.
In wie weit ist es möglich, den Motor bei einer Besichtigung auf solche Mängel zu überprüfen?
Bzw. auf welche Punkte ist noch zu achten (Ölflecken am Boden,...)?

Danke und schöne Grüße
Michael

Die Karosserie ist im einwandfreien Zustand, Motor ohne Frostschaden und der Frontlader ist original.

  Suedsteierer
Kaufempfehlung Steyr 290 od. 540
Hallo, die Antwort ist einfach: Fahren, fahren, fahren...............Im kalten Zustand starten und dann wirklich warmfahren. Alle Gänge durchprobieren und darauf achten, dass die Gänge bei Lastwechsel und im Schubbetrieb nicht herausspringen, Differentialsperre auf Schotter/Erde ausprobieren, während der Fahrt auf das Lenkungsspiel achten, Beleuchtung und Elektrik allgemein prüfen, nach dem Abstellen das Kühlwasser auf Ölspuren prüfen und schauen, ob die Technik einigermaßen öldicht ist.
Einbüchsen heißt, dass bei diesem Motor die Kolben in Büchsen laufen, die in den Motorblock eingepresst sind - ist bei Reparaturen nicht unbedingt ein Nachteil, da bei Motoren ohne Büchsen der Motorblock gebohrt werden muss. Die Teile sind nicht allzu teuer - der Reparatursatz für den 290 kostet bei Motoren Eichinger im südlichen NÖ ca. EUR 800.-, aber die Arbeit ist sicher der größere Aufwand. Wenn aber die Fahrt gut verläuft und der Traktor einen gepflegten Eindruck macht, hätte ich bei den wenigen Betriebsstunden, die du fahren möchtest, keine Bedenken.
Viele Grüße aus der Südsteiermark

  waldorf
Kaufempfehlung Steyr 290 od. 540
Wenn du Wert auf Frontladerarbeit legst, dann den 290. Der fix angebaute Frontlader war den späteren Abstellfrontladern wegen seiner tiefen Aufhängung überlegen - dafür kannst du ihn aber auch nicht abstellen. Für häufigere Frontladerarbeit wäre eine Servolenkung (oder viel Muskelschmalz) zu empfehlen.
Der 540 wäre halt das modernere Gerät, aber schwächer.