Österreich wird von Journalisten regiert..... wollen wir das??????

Antworten: 13
DA CHEF 12-12-2013 09:01 - E-Mail an User
Österreich wird von Journalisten regiert..... wollen wir das??????
Laut der Zeitung HEUTE fordert der ÖJC Österreichische Journalisten Club den Rücktritt von den Pädagogen aus den Stift Seitenstetten ......... da er gegen die Meinung der Presse war

Weiter soll auch der Gföhler Politiker sein Amt aufgeben ( da er unvorteilhafte Meinungen vertretten hat) und jetzt von der Presse so richtig in Sumpf gestoßen wird.......


Wollen wir echt von so Schmierfinken aus Zeitung, TV und Radio geführt werden? oder gibt es in Österreich noch eine freie Meinung Äußerung???


textad4091 antwortet um 12-12-2013 09:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Österreich wird von Journalisten regiert..... wollen wir das??????
Die freie Meinungsäußerung hort da auf, wo sie nicht mehr mit dem Beruf vereinbar ist bzw. bei einem dementeprechenden Beruf auf die breite Öffentlichkeit trifft- Was ein Politiker, Lehrer, oder was du Privat oder in mittleren Kreisen sagst interessiert keinen; Aber wenn ma als Lehrer scheinbar einen Leserbrief veröffentlicht, der auf die Kompetenz des Pädagogen zweifeln lässt, oder diverse Juden- und Ausländer- Sager von Gemeindebürgermeistern hört, is die Grenze definitiv erreicht- Schließlich werden diese Leute auch mit öffentlichen Geldern bezahlt, also a bissl a Vorbildwirkung sollten's dann schon haben- Und wenn schon kein Vorbild, dann bitte zumindest keinen Blödsinn machen ;)

Die Heute und Krone mögen vielleicht als "Schmiermedien" bezeichnet werden- Aber zweitere ist nunmal im Verhältnis eine der mächtigsten Boulevardzeitungen ....


Muskateller antwortet um 12-12-2013 09:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Österreich wird von Journalisten regiert..... wollen wir das??????
1. Sei froh, daß wir in Österreich noch die Pressefreiheit haben!
2. Vielleicht solltest du einmal eine Qualitätszeitung lesen. Möglicher Weise änderst du dann deine Meinung über Journalisten.
mfg



Christoph38 antwortet um 12-12-2013 09:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Österreich wird von Journalisten regiert..... wollen wir das??????
Die Journalisten sollen uns nicht regieren, sondern sorgfältig recherchieren und auf dieser Basis Berichte machen.

Was daran falsch sein soll, wenn die Presse über Entgleisungen von Beamten berichtet, ist mir nicht nachvollziehbar.
Gerade weil es das Recht auf freie Meinungsäusserung gibt, darf und wird darüber geschrieben.

Oder willst du, dass Politik und Lehrerschaft das Recht auf Zensur bekommen, bevor ein Abdruck in der Zeitung erfolgen darf ?


Restaurator antwortet um 12-12-2013 10:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Österreich wird von Journalisten regiert..... wollen wir das??????
die aufregung darüber, dass claus pandi die 117000 österreichischen lehrer im leitartikel der krone pauschal als "minderleister" bezeichnet, löst keine aufregung aus.
das finde ich - im vergleich zu dem überreagierenden pädagogen - seltsam.
man könnte ja auch hier fordern, dass er sofort als journalist abzusetzen sei, kommt das doch - zumindest in meinen augen - einer verhetzung zumindest sehr nahe.
aber wenn es eine der mächtigsten zeitungen ist, dann ist das natürlich in ordnung.
im übrigen hat berichterstattung nichts mit politik machen zu tun. und was wir in österreich notwendig hätten wäre eine trennung von journalismus und politik in der art wie kirche und staat auseinandergehalten werden sollten.


helmar antwortet um 12-12-2013 10:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Österreich wird von Journalisten regiert..... wollen wir das??????
Hallo Restaurator....."Trennung von Journalismus und Politik in der Art wie Kirche und Staat auseinandergehalten werden sollten"........jetzt hast für einen herzhaften Schmunzler meinerseits gesorgt.....;-). Bei manchen Dingen hält sich die RK, aber auch andere Religionsgemeinschaften überhaupt nicht zurück, und die Politik tut gar nichts dagegen. Wenn z.B. gefordert wird dass der "Staat" dieses oder jenes tun soll. Und man selber kein Beispiel gibt.
Was den Begriff "Minderleister" betrifft, so liegt Pandi bei vielen, aber leider nicht allen Lehrern, schwer daneben....denn gerade in den Pflichtschulen müssen diese oft jene Erziehungsarbeit leisten für welche die Eltern zuständig sind. Und dann gibt es auch ein paar Gegenstände welche halt, mit Verlaub eher dem oder der Lehrenden vor allem eines bieten, nämlich ein sicheres Ein- und Auskommen. Dazu zähle ich Religionslehrer, Zeichenlehrer u.a.
Wir brauchen die "Kasblattln" mehr denn je, denn nichts fürchtet der Politiker mehr als darin vorzukommen. Und wir Bürger haben auch ein Recht zu erfahren wenn ein Lehrer, Bürgermeister o.ä. sich einer solchen Wortwahl bedient. Interessant wäre es mal den Geschichtsunterricht des Herren so zu verfolgen, besonders was er über die letzten 100 jahre unseres Landes so lehrt.......;-).
Mfg, Helga


Peter1545 antwortet um 12-12-2013 10:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Österreich wird von Journalisten regiert..... wollen wir das??????
Ich bin voll und ganz auf der Seite der Presse! Was der Lehr von sich gegeben hat, da ist klar der muss gehen!

Wer wenn nicht die Journalisten üben so oft Druck aus auf die Regierung, worum auch immer es geht. Ich finde die Zeitungen vertreten uns noch immer am Besten, viell nicht die Boulevard Blätter, aber auch die gehören dazu!


Restaurator antwortet um 12-12-2013 11:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Österreich wird von Journalisten regiert..... wollen wir das??????
@peter1545:
druck ausüben und eine kontrollfunktion einnehmen ist eine sache. eine sehr gute.
politiker unter druck zu setzen um die - oft vom volk gar nicht gewollte richtung einzuschlagen - ist eine andere.
aber um dieses thema zu verstehen kann man sich mit der rolle der medien am weg zum und im 3. reich beschäftigen.
und: wie ich geschrieben habe: der lehrer gibt einen aufreger, die globale beschimpfung einer ganzen berufsgruppe nicht. seltsames verständnis von richtig und falsch. dass die aktion des lehrers nicht in ordnung war braucht ja - hoffe ich - gar nicht erst diskutiert zu werden. obwohl: mit etwas empathie kann man zumindest erahnen was dazu geführt hat. auf jeden fall wird er von eltern und schülern - so wird berichtet - als entgegenkommender mensch beschrieben.
die hintergründe die zu einer "strafminderung" führen interessieren halt nur bei vergewaltigern, mördern und ähnlich lustigen mitbürgern. tickt ein normalo rein verbal aus, dann gehört er in grund und boden gestampft.
eigentlich ist das zum fürchten.


walterst antwortet um 12-12-2013 11:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Österreich wird von Journalisten regiert..... wollen wir das??????
Journalisten können einen Großteil der Kontrolle in der Politik und Gesellschaft leisten.
Wie überall sonst entsprechen die Journalisten und Medien nicht immer zu 100% dem Idealbild.
Es gibt Aufdecker genauso wie Zudecker, Aufklärer und Verklärer, Mitschwimmer und Dagegenschwimmer, Kontrollore und Kontrollverhinderer, Beobachter und Spanner, Packler und Auspacker....


soamist2 antwortet um 12-12-2013 11:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Österreich wird von Journalisten regiert..... wollen wir das??????
eine einzige anneliese rohrer in einem großen ressort würde den wert der gesamten regierung gleich einmal verdoppeln

ein pandi würde degegen ganz gut zu der versagertruppe passen


heilei antwortet um 12-12-2013 12:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Österreich wird von Journalisten regiert..... wollen wir das??????
" auf jeden fall wird er von eltern und schülern - so wird berichtet - als entgegenkommender mensch beschrieben"
Hallo Restaurator,
das kann ich persönlich bestätigen, mein Kind ging dort zur Schule!
Warum er sich in der Wortwahl so vergriffen hat, liegt möglicherweise daran, dass er einer ist, der unzählige Stunden ehrenhalber arbeitet und garantiert keine Abgeltung bekommt.
Oder sitzt z.B. am Sonntagvormittag lieber jemand in der Leihbücherei anstelle beim Frühschoppen?
Gruß,
heilei


DA CHEF antwortet um 12-12-2013 12:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Österreich wird von Journalisten regiert..... wollen wir das??????
Leute werdet wach da sagt einer was " Falsches" wird er gleich von den Medien an den Pranger gestellt....
Wie oft habt ihr selbst schon etwas falsches gesagt? Aber wenn dieverse Medien nichts besseres zu berichten haben wird halt einer geopfert über den man so richtig herzieht......
Mir tut der Gföhler Politiker echt leid.... Der wird von den Schmierblättern richtig bloß gestellt und persönlich zerrissen wegen einer falschen aussage am falschen Ort der arme .



Peter1545 antwortet um 12-12-2013 14:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Österreich wird von Journalisten regiert..... wollen wir das??????
@Mo90: Ah geh kum hea auf.
Der besagt Lehrer sagt ja nicht nur dass der Journalist a Trottl is, sondern scho so entgleist, dass ma Scheisse schreit!
Er hätte sich auch auf hohem Niveau so auslassen können, aber nicht auf die primitivste Art!!


textad4091 antwortet um 12-12-2013 19:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Österreich wird von Journalisten regiert..... wollen wir das??????
@ MO90: Ja es macht auch einen Unterschied ob wenn du am Sonntag ins Wirtshaus gehst und sich dir Wirt dann wieder ewige Leier der Stammtischparolen anhören muss, oder du in der Öffentlichkeit stehst, gezwungenermaßen natürlich mit einer gewissen Vorbildwirkung, und dann sowas von sich gibt^^
Ich bin ehrlich gesagt froh dass wir derartige Medien und auch Freiheiten haben- Denn nebenbei wären dann etliche Skandale nicht aufgekommen ... Die Aufdecker werden hier halt gern als "linke Zecken" bezeichnet, aber ohne die geht's halt auch nicht ;)


Bewerten Sie jetzt: Österreich wird von Journalisten regiert..... wollen wir das??????
Bewertung:
5 Punkte von 4 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;424133




Landwirt.com Händler Landwirt.com User